Thread Like Summary
Alfonso, Benedikt1, Ozymandias
Total Likes: 5
Original Post (Thread Starter)
Der Neue mit dem alten Neuwagen #685260 07/07/2020 8:05 PM
von Vanuel
Vanuel
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich hier schon ein paar Tage versteckt unterwegs war und euer ganzes Wissen aufgesogen habe, wollte ich mich jetzt mal vorstellen wink
Ich heiße Manuel, bin 33 Jahre alt und seit kurzem Eigentümer eines 91er Bremachs.
[Linked Image]

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Mercedes 310d 4x4, VW LT 4x4 oder Iveco Daily 4x4.
Als ich den Bremach gesehen habe, dachte ich, er hätte über 3,5t (habe nur Auto-Führerschein und will nicht extra einen LKW-Schein). Falsch gedacht und zugeschlagen laugh Ich konnte irgendwie nicht anders und musste ihn trotz Ersatzteilknappheit kaufen. Der Zustand ist extrem gut. Er wurde sehr gut gepflegt und hat nur 11.000km.

Nun stehe ich vor der Vollabnahme, da italienisches Feuerwehrauto. Dazu hätte ich noch ein paar Fragen:

Die Reifen sind Michelin XZL 255/100R16 DOT 2008 ist das ein Problem? Ich dachte immer bei 10 Jahren ist Schluss beim TÜV, jetzt hab ich aber den Thread mit 11 Jahre alten Reifen gesehen, wo die Meinung war, das wäre ok!?

Ein weiterer Punkt: Ich habe gelesen, bei der Zulassung von italienischen Fahrzeugen muss das Baujahr durch den Hersteller oder Generalimporteur bestätigt werden... Wie siehts mit Bremachs aus, die gibts ja nicht mehr?

Und zu guter Letzt: Abgasnorm. Auch hier habe ich irgendwo mal was gelesen, dass es Probleme geben könnte, alte Autos zuzulassen wegen der Nichterfüllung einer Abgasnorm. So wie ich das verstanden habe war das aber darauf bezogen, dass es zum Zeitpunkt der Erstzulassung / Baujahr!? die zu dieser Zeit aktuelle deutsche Abgasnorm erfüllen musste. 1991 gab es das soweit ich weiß aber noch nicht, bin ich also auf der sicheren Seite?

Besten Dank schon mal in die Runde smile
Liked Replies
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen #685274 Jul 8th a 08:32 AM
von PeterM
PeterM
1. im konkreten
Ich kann Dich beruhigen (oder beunruhigen): Den Zwischenhändler gibts nicht mehr, und die Firma habe ich schlicht nie ausrecherchiert

2. ganz allgemein
Bei allem Verständnis für die Rechcherche hier, einzelne "politischen Phantasiepreise" zu umgehen: Grundsätzlich hat der Fachhandel/Fachbetrieb Kogistikkosten, Personalkosten usw. Und die hier manchmal ausgelebte "Geiz ist Geil"-Mentalität wird die BEratung entweder umbringen oder kostenpflichtig machen.

Grüsse
Peter
2 members like this
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen #685265 Jul 7th a 09:40 PM
von Alfonso
Alfonso
Wow, Glückwunsch und Willkommen.

Original geschrieben von PeterM
Was an alten Autos durchaus auftritt: Standschäden. Wenn die Wellendichtringe leicht abgerostet waren, wird das Ding niemals mehr so dicht wie neu.. es gibt irgendeinen frz. Hersteller, der Standard-Wedis baut, wo die Dichtkante deshalb bewusst etwas versetzt läuft.. viel Spaß beim Suchen

Peter hat Recht. Nur was ich nicht verstehe, warum wird bzgl. solch hilfreicher Bezugsquellen Geheimnisskrämerei betrieben?
1 member likes this
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen #685276 Jul 8th a 09:41 AM
von Benedikt1
Benedikt1
Original geschrieben von PeterM
Bei allem Verständnis für die Rechcherche hier, einzelne "politischen Phantasiepreise" zu umgehen: Grundsätzlich hat der Fachhandel/Fachbetrieb Kogistikkosten, Personalkosten usw. Und die hier manchmal ausgelebte "Geiz ist Geil"-Mentalität wird die BEratung entweder umbringen oder kostenpflichtig machen.

... bei aller Liebe zur Gewinnmaximierung finde ich die üblichen Preisaufschläge der Automobilindustrie mittelalterlich und ähnlich gelagert wie Wegelagerei, Großgrundbesitzerallüren und Beutelschneiderei.
Auf deren EK wird der Verkaufspreis mit FAKTOREN zwischen 17 und 31 veranschlagt.

Schraube M6x35 EK 3ct VK= 93ct
E-Steuergerät inkl. BMS für den aktuellen E-Golf EK 270,-€ VK 4.590,-€
Frontscheinwerfereinheit (Stand-, Nebel-, Fern-, Abblendlicht) EK 17,-€ VK 320,-€

Gruß
Benedikt
1 member likes this
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen #685312 Jul 9th a 10:00 PM
von Alfonso
Alfonso
Original geschrieben von Vanuel
[quote=Alfonso]
Darf ich fragen, warum du keine Schweisspunkte/Spachtelmasse wolltest?

Gerne. Einfach um Dauerbaustellen zu vermeiden. Viele Spachtelmassen ziehen Wasser und dann rostet es im Verborgenen, so ähnlich wie bei konventionellen Bitumen- (or whatever) "Unterbodenschutz". Zudem werden sie schnell spröde und rissig.

Im Gelände erscheint mir eine Klebdichtmasse mit bis zu 400% Dehn- und bis zu 2,5T Klebkraft auf 10x10cm geeigneter. Im Flug- und Fahrzeugbau wird nach meinen Informationen fast ausschliesslich nur noch geklebt.
1 member likes this
Forum Search
Member Spotlight
Jens109
Jens109
Hamburch
Posts: 2,011
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,865,112 Hertha`s Pinte
7,270,277 Pier 18
3,436,996 Auf`m Keller
3,221,795 Musik-Empfehlungen
2,410,424 Neue Kfz-Steuer
2,200,268 Alte Möhren ...
Wer ist online
4 members (Sonderzeichen, AndreasHannover, berlinator, Hartwig), 111 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
W&E 6
DaPo 5
jenzz 2
Troll 2
Heutige Geburtstage
Utz
Neueste Mitglieder
gunika, VMcamper, BedaB, Wolf'sGanG, aeroplankton
9598 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,747
Yankee 16,484
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,867
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,072
Posts656,089
Mitglieder9,598
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.15 Page Time: 4.890s Queries: 8 (4.886s) Memory: 2.6224 MB (Peak: 2.7507 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-02-25 14:09:20 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS