Thread Like Summary
FrankausFFM, Wölflein
Total Likes: 7
Original Post (Thread Starter)
G350TD - was zuerst machen #687770 11/15/2020 8:01 PM
von FrankausFFM
FrankausFFM
Ein Hallo in die Runde! Habe mir einen G350TD zugelegt. Bj93 mit erst 118tkm.

Fahrzeug hatte noch keine ZKD Reparatur und scheint auch noch OK zu sein.

Ich habe mich mit den Wärmeproblemen bei diesem Fahrzeug bereits kundig gemacht, aber ich weiss jetzt nicht genau, was empfehlenswert ist, um dem Motor eine hohe Laufleistung zu gewähren.

Ich fahre hauptsächlch Kurzstrecke und sehr selten auch mal mit einem Ahänger in den Wald zum Holz machen - Autobahm dürfte Ausnahme bleiben und schneller wie 120 werde ich die alte Lady bestimmt nicht prügeln.

Nun was macht Sinn?

Motor erst mal so lassen ?
nur WaPu und Thermostat tauschen ? (Mercedes könnte mir hier die richtigen Teile besorgen?)
Neuen Zylinderkopf und Dichtung? (Kopf nur bei Mercedes? Oder hat den auch diese koreanische Firma nachgebaut, welche OM60X Lizenzfertigungen macht?)
Bei so nem Schweden hatte ich gesehen, der hatte ne zusätzliche Waserleitung von WaPu an das Entwässerngsloch des Kopfes gebastelt - hat hier wer dies gemacht und gibt es Erfahrungen

Ladeluftkühler kommt für mich nicht in Frage - will alles möglichst Original lassen...

Achso: Öl - altes Öl lassen 10W30 oder auf VollSynth und niedrigere Viskosität gehen?

Fragen über Fragen
Ich werde mit Bestimmheit hier nun desöfteren mit nicht nur Fragen untwerwegs sein.

Eine habe ich noch - meine Frau hört nie auf mich... - schluchz - :-) was passiert, wenn sie einer der Sperren-Schalter während der Fahrt drückt, weil sie diese mit Knopf für Innenraumbeleuchtung verwechselt? Muss ich die drei Schalter besser ausbauen? Oder ne Sperre für die Sperre?

Grüße,

Frank
Liked Replies
Re: G350TD - was zuerst machen #687820 Nov 17th a 09:29 AM
von DaPo
DaPo
Hallo,

Original geschrieben von fishermans-end
Zu den Sperren:
Ggf. Noch einen Zusatzschalter einbauen um die Sperren freizugeben. Wenn die auf befestigtem Untergrund einrücken, dann ist das Gift für den Antriebsstrang. Es gab immer wieder zerstörte Differentiale durch Fehlbedienung oder durch Fehlfunktion der Elektrik.
die Sperren kannst du auch auf der Autobahn bei 150 aktivieren. Solange die vier Räder gleich schnell drehen, passiert da nichts. Wie auch?

In Kurven sieht es anders aus, aber da wüßte ich wiederum nicht, warum Franks Frau genau da an den Schaltern rum fummeln sollte anstatt zu lenken (wobei mir die Gedankengänge der Frauen schon immer rätselhaft erschienen)..
2 members like this
Re: G350TD - was zuerst machen #687839 Nov 17th a 03:10 PM
von Benny
Benny
Original geschrieben von FrankausFFM
Größere WaPu - woran erkenne ich, ob es die kleine oder die große ist, welche ich verbaut habe?
kleinere Riemenscheibe - was hat die kleine für nen Durchmesser und die große

Die Wapu erkennst du an der Teilenummer. Die ist in Fahrtrichtung rechts an der WaPu recht versteckt, aber mit spiegel oder Handyfoto erkennbar. Die größere fängt mit 605 an.
Die kleine WaPu Riemenscheibe hat 133mm durchmesser.

Gruß

Benjamin
1 member likes this
Re: G350TD - was zuerst machen #687858 Nov 17th a 07:41 PM
von Oelmotor
Oelmotor
Hallo Frank,

die Sachnummern und Abmessungen der Riemenscheiben findest Du auch in meiner Diplomarbeit.

Der Kurzschlußbogen ist beim 350 GD Turbo Serie in Form der Nachlaufkühlung.

Gruß
Thomas
1 member likes this
Re: G350TD - was zuerst machen #688763 Dec 20th a 08:23 PM
von Stone
Stone
Hallo Frank !

Herzlichen Glückwunsch, Du hast den richtigen Wagen :-). Das wichtigste bei diesem Motor ist.....entspannt bleiben. Die ganzen Bedenken sind nicht erforderlich. Wenn der Wagen nicht auffällig warm wird ist alles in Butter. Der ist so ziemlich ohne Elektronik (hängt vom verbauten Radio ab....das ist die Elektronik). Der Rest ist sehr robust. Das einzige was ich dringend empfehle ist das T30 Kühlmittel von DB. Das ist auch für den 350er vorgeschrieben. Der reagiert nämlich mit Überhitzung, sollte sich der Kühler in der Mitte wegen ungeeignetem Kühlmittel zusetzen. Wasserpumpe sollte man erst tauschen, wenn es überhaupt ein Temperaturproblem gibt. Vorher ist es die Lösung für ein Problem das noch oder einfach nicht besteht. Öl: Ich kippe da alles an mineralischem Öl rein, was mir in die Finger kommt. Ist dem Wagen völlig wurscht. Hauptsache die Normen sind erfüllt. Der Rest ist Vodoo. Das Schöne ist auch, daß er alles verbrennt, was unter Druck endzündet werden kann. Und dabei hört er sich auch noch gut an. Ladedruck ist im Standard lächerlich niedrig. Wenn das Wastegate tatsächlich nicht gehen sollte, wird er via Druckschalter ab ca. 1,3 Bar die Einspritzmenge so reduzieren, daß Du das deutlich merkst. Solange er im normalen Temperaturbereich ist, gibt es auch da kein Problem. Da kann bergauf im Sommer auch mal der Lüfter anspringen. Bevor man da die Panik bekommt, ist ein Blick in den Rückspiegel hilfreich. Wenn ein 3,5 t Hänger hinten dran hängt, weißt Du warum er arbeiten muß. Da muß man halt mal die Klima abschalten. Wichtiger ist, daß die Temperatur schnell wieder fällt wenn die Belastung weg ist. Eine wichtige Sache, einige Forumsmitglieder haben das auch schon geschrieben: Wenn bei Fahrtende die Temperatur nicht knapp über 80 steht, lasse ihn mit erhöhter Drehzahl so lange laufen, bis sie es ist. Das war früher bei Turbomotoren Standard und ist hier sehr wichtig. Genau da ist der Motor empfindlich. Das gibt Temperaturspitzen die zu einer punktuellen Überhitzung führen können. Deshalb auch die Nachlaufkühlung (Ausführung ist der letzte Sch...aber das ist ein anderes Thema).

Die gleichen Gedanken wie Du habe ich mir auch gemacht.....vor 23 Jahren :-). Und die Teile für den Wapu Umbau liegen hier schon 6 Jahre rum. Das mache ich erst, wenn es erforderlich ist. Alles in Allem ist der 350 ein wirklich genialer Motor mit hoher Zuverlässigkeit und sehr gutem Drehmoment. Ach so...und der Klang ist einmalig.

Viele Grüße aus dem Odenwald.
1 member likes this
Re: G350TD - was zuerst machen #688767 Dec 21st a 12:50 AM
von Benny
Benny
Original geschrieben von Stone
Wenn das Wastegate tatsächlich nicht gehen sollte, wird er via Druckschalter ab ca. 1,3 Bar die Einspritzmenge so reduzieren, daß Du das deutlich merkst. Solange er im normalen Temperaturbereich ist, gibt es auch da kein Problem.

Das Stimmt leider nur bis zu einem gewissen Baujahr. Der Overboost schutz ist irgendwann entfallen. Erkennt man daran, ob an der Ansaugbrücke ein Druckschalter ist. Wenn ja, dann geht von diesem ein Kabel zu einem E-Ventil, über welches auch die Druckleitung von der Ansaugbrücke zur ESP führt. Dort wird dann der Druck bei Overboost der Druck "abgelassen" und die ESP denkt, es hätte gar keinen Ladedruck.

Bei späteren Baujahren ab irgendwann 1994 glaube ich, ist dieser Schutz wie gesagt entfallen. Da führt dann nur noch ein Druckschlauch von der Ansaugbrücke zur ESP und fertig. So auch bei mir (mein Motor ist aus 2001, damals neuer Motor von MB). Deshalb habe ich mir die Ladedruckanzeige nachgerüstet.

Und Allgemein, das ist aber nur meine Meinung:
Ich glaube nicht, dass man unbedingt "sicher" ist, wenn die im KI angezeigte Temperatur in Ordnung ist. Nach meiner ganzen Recherche ist das Problem der Motoren auch eine ungleiche Temperaturverteilung. Also nicht genug Kühlwasserumsatz am hintersten Zylinder. Das Erklärt auch, warum die 5-Zylinder weniger zu Hitzeschäden neigen, auch bei den Saugern. Daher macht die WaPu/Riemenscheibe m.E. Sinn, um den Durchsatz insgesamt zu erhöhen. Und deshalb ist es auch wichtig, dass die Nachlaufkühlung arbeitet, denn die pumpt das Heiße Wasser hinten aus dem Motor. Das ist auch der Grund weshalb ich den Temperaturschalter für diese gegen einen mit 100/95 Grad getauscht habe.

Letztlich ist es aber alles graue Theorie, Raten und Mutmaßungen.

Was definitiv Stimmt: Der Motor passt von der Charakteristik sehr gut in den G, wenn man keine Rennen fahren will, und ist längst nicht so Problematisch wie sein Ruf. Die Motoren mit massiven Problemen, sind wohl mittlerweile alle entweder komplett beim Schrott oder haben irgendwann den neuen Zylinderkopf bekommen.

Viel Spaß damit!

Benjamin
1 member likes this
Re: G350TD - was zuerst machen #688769 Dec 21st a 08:37 AM
von Oelmotor
Oelmotor
Hallo,

von der Verwendung von T30 kann ich nur abraten.
Denn zum einen muss das Kühlsystem vorher peinlichst von den Überresten anderer Kühlmittel befreit werden, wenn nicht ist das Risiko von Ausflockungen sehr groß.
Zweitens, wenn ich Nachfüllen muss, dann muss ich mit T30 nachfüllen, wenn nicht, flockt es aus.

Zur Kühlmitteltemperatur, wenn das Einspritzsystem und die Kühlung in Ordnung sind, dann ist es egal wie viel hinten am Haken hängt, mehr als 100°C werden es mit der großen Kühlmittelpumpe und einem frei durchgängigen Kühler nicht.

Wichtig ist, dass nicht nur die Pumpe der Nachlaufkühlung arbeitet, sondern auch der Rest, denn sonst öffnet sich nicht der zusätzliche Kühlmittelkreislauf parallel zum Heizungswärmetauscher während des Motorbetriebs.


Gruß
Thomas
1 member likes this
Forum Search
Member Spotlight
Pauly
Pauly
Dresden
Posts: 21
Joined: September 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,976,716 Hertha`s Pinte
7,295,139 Pier 18
3,449,327 Auf`m Keller
3,240,059 Musik-Empfehlungen
2,427,428 Neue Kfz-Steuer
2,220,081 Alte Möhren ...
Wer ist online
2 members (Matti, 1 unsichtbar), 129 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 4
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
Holger K., Splaetz, hidde1975, dakarbikerider650, Christoph mit dem 40
9660 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,866
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,141
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,437
Posts660,992
Mitglieder9,660
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 8.568s Queries: 8 (8.564s) Memory: 2.6234 MB (Peak: 2.7506 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-12-03 16:14:36 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS