Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: ranx ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 05:35
moin,

was kostet denn sowas?
Wenn ich morgen ein Problem habe, reicht es dann auch morgen Mitglied zu werden?
Funktionier das auch im Grenznahem Ausland? Schweiz?

Gibt es "bessere" Clubs als der ADAC?

Vielen Dank, uwe
Geschrieben von: K260 Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 05:52
Der ADAC ist der zumindest umfangreichste und drfte der, logistisch gesehen, ausgebauteste und leistungsfähigste sein.

Im Ärgernisfall reicht der Eintritt vor Ort, allerdings an und um Grenzen herum insbesondere auch schon im Ausland wrde ich das nicht riskieren wollen.
Genaueres klärt ein Anruf beim ADAC ;o)

Wir sind da seit Jahren Mitglied, ich persnlich hatte zwar erst einmal, vor 20 Jahren und noch mit Fremdfahrzeug, ein ADAC Erlebnis aber aus meiner Familie dann doch schon mehr und durchweg positive.
ber die 98EUR Plusmitgliedschaft pro Jahr braucht man eigentlich nicht reden ;o)

ADAC
Geschrieben von: Yankee Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 06:05
Selbst ich bin im ADAC und habe die Beiträge der letzten 15 Jahre vor 5 Jahren wieder raus geholt wink
Geschrieben von: Wildwux Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 06:35
Und wenn ich knnte wrd ich da auch mittgliedern...

Die Leistungen die ihr erhalten knnt gibts hier bei keinem Automobilclub.
Geschrieben von: eumel90 Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 06:51
Moin,

kann sich lohnen schon vorher in den ADAC einzutreten. Bei einer "normalen" Panne, bei der Du einen gelben Engel rufst (jaaa, die machen auch Roller) kannst Du vor Ort Mitglied werden. Solltest Du aber abgeschleppt werden mssen, ist das nicht mglich, da wird dann der volle Preis fällig.
Der ADAC hat selber keine Abschleppfahrzeuge (von den lustigen Campos mit der Brille mal abgesehen), das wird alles ber Strassendienstpartner gemacht.

Gru,

Ch.
Geschrieben von: Till Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 06:58
Fährt sich definitiv entspannter mit Mitgliedschaft - und wie Yankee schreibt: Einmal Abschleppdienst und die Mitgliedsgebhren von fnf Jahren sind wieder drin.
Geschrieben von: l_andy Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 07:54
Moinsen,

Bergekosten Landrover vor 10 Jahren in Bordeaux ca 3500 DM,
Incl Abschleppwagen selber heim fahren, wieder zurck und Heimflug
von BDX nach FRA.

Abschleppkosten Range vor 2 Jahren, ca 500 incl Taxiweiterfahrt
zum Airport und Mietwagen fr 6 Tage.

Hat bei mir die Versicherung bernommen...
Kosten ca. 7 Eu etwas pro Jahr bei HUK mit Haftpflicht-Plus (Schutzbrief).

Geschrieben von: FAT AL ERROR Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 08:21
Du bentigst ja fr dein Fahrzeug eine Versicherung. Frag diese mal nach den zusätzlichen Kosten und Leistungsumfang ihrer Travel Assistance. Da hast du die gleichen bis sogar bessere Leistungen als beim ADAC-Plus und im Schadenfall kannst du dir den Helfer aussuchen, ADAC,AVD,AAD,SPD,QVC Friesentee und wie sie alle heissen....Im Rahmen des sogen. Freundschaftsabkommen haben sich alle verpflichtet, den Versicherten zu helfen, deine Versicherung rechnet dann mit dem Engel direkt ab.
Geschrieben von: Anonym Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 08:26
Geh zum ACE!

Bietet das gleiche, behandelt alles immer unkompliziert und kostet die Hälfte. Gewinnt jeden Vergleichstest bei Stiftung Warentest.

Nebenbei: Der ACE war frher ein reiner Automobilclub fr Gewerkschaftsmitglieder. Irgendwie merkt man das heute noch. Die sind einfach kollegial. "Gelbe Engel" brauchen die nicht und haben die auch nicht, denn es gibt jede Menge Partnerfirmen, die einfach vom ACE den Auftrag kriegen ein Pannenfahrzeug zu bergen oder zu reparieren. Fertig.

Beim ACE wars brigens schon immer so, dass Fahrzeug UND Fahrzeughalter versichert sind. D.h wenn einer mit Deiner Kiste unterwegs ist, hilft der ACE genauso, wie wenn Du mit einer fremden Kiste unterwegs bist.

http://www.ace-online.de/

Sigi



Geschrieben von: buckdanny99 Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 09:30
Hallo

wenn ADAC dann gleich die Plus Mitgliedschaft.

und ansonsten wrde es mich wundern wenn deine Autoversicherung nicht einen Schutzbrief, Leistungen vergleichbar mit ADAC Plus Mitgleidschaft, mit dabei hat!
Geschrieben von: Hansi Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 16:55
Meine Versicherung hat definitiv keinen Schutzbrief dabei.

Bin seit x Jahren bei ACDC Mitglied und hab nur gute Erfahrungen mit denen und meiner Plus-Mitgliedschaft gemacht. Die mit mir wohl eher weniger. Strt da aber anscheinend keinen. Und den Hunni im Jahr hab ich dieses Jahr sachon fr die nächsten fnfzehn Jahre wieder raus.

Das einzige, wo die sich so gar nicht mit auskennen, sind Motorräder. Aber ich schätze, da nehmen sich alle nix. Auer man trifft durch Zufall auf einen Straenwachtfahrer, der Ahnung hat.

Gru
Jrg
Geschrieben von: Bandido Re: ADAC oder was anderes? - 06/09/2010 17:36
Original geschrieben von Hansi
Das einzige, wo die sich so gar nicht mit auskennen, sind Motorräder.


mit Autos auch nicht, die schleppen doch nur noch ab oder geben Starthilfe
Geschrieben von: W114W115 Re: ADAC oder was anderes? - 07/09/2010 06:56
jeder vernnftige KFZ-Versicherer bietet fr unter 10,- im Jahr einen Schutzbrief an.
Und die haben mir auch schon des fteren geholfen. Vllig unproblematisch.


Was soll ich da im ADAC ?
Geschrieben von: Hansi Re: ADAC oder was anderes? - 10/09/2010 07:55
Original geschrieben von Bandido
mit Autos auch nicht, die schleppen doch nur noch ab oder geben Starthilfe

Kann ich nix zu sagen. Wenn wir sie gebraucht haben, dann ging eh nur noch abschleppen. Ne kaputte WaPu kriegen die auf der AB auch nicht wieder dicht. Und das Ersatzteil lag zu Hause.
Geschrieben von: rovervirus Re: ADAC oder was anderes? - 10/09/2010 08:30
meine erfahrungen sind auch einseitig,

wurde schon mehrfach vom adac heim geschleppt.
die rufe ich auch wirklich nur an, wenn die karre
total steht. also bei motorschaden u.ä.

ein wenig nervig ist die debatte, ob sich heimschleppen noch lohnt,
da muss man recht hartnäckig bleiben und ggf. einen kompromiss
aushandeln. speziell im ausland und bei weiten strecken und mit so
alten runkelrben, wie serie oder rrc.
wenn da die versicherer besser sind, wärs eine berlegung wert.

was bisweilen sehr schwierig ist, wenn flugambulanz bentigt wird.
da der adac selber fliegt, winden die sich schon sehr, um einen
patienten heim zu fliegen. ist derjenige bei einer anderen versicherung
versichert, kanns gar nicht schnell genug gehen.

ich bin jedenfalls sehr zufrieden und kann bis an mein lebensende
in dem laden mitglied sein, das hat sich schon gerechnet.
ich sehe die verbleibenden jahresbeiträge als meinen solidarbeitrag
fr die bereits erhaltenen leistungen.
Geschrieben von: Grischa Re: ADAC oder was anderes? - 08/06/2022 08:16
Hallo,

ich krame mal diesen alten Fader hervor.

Hab mich die letzten Tage durch die Infos der diversen Automobilclubs gelesen.
Da gibt es mit AvD ACE und Mobil in Deutschland ja echt gute alternativen zum ADAC.
Zumindest auf dem Papier.
Und genau da stellt sich für mich die Frage.
Wie sieht es dann im Ernstfall aus? Erreichbarkeit, Wartezeit, Abwicklung, Kulanz...usw.

Kann jemand aus eigenen Erfahrungen berichten?
Oder sind hier dann doch alle beim ADAC?
Mobil in Deutchland hat z.b. für 78€/Jahr weltweiten Schutz für Familie und Kinder!
Da bräuchte man dann ja schon ADAC Premium für 190€/Jahr (allerdings mit Auslandskrankenschutz).
Geschrieben von: Dbrick Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 15:26
Für mich käme der Automobil - Lobbyverein ADAC sowieso nie in Frage. Unabhängig davon ist er wohl auch teuer.

Es geht ja auch um die Frage was man braucht --> eigentlich einen Schutzbrief fürs Fahrzeug zum Abschleppen.
Meine Erfahrung vor 3 Wochen: der ADAC zahlt da für ein Fahrzeug über 3,5t bis 130€. kann man also gleich vergessen.
Nach einem alten Vergleichstest waren die Schutzbriefe von KFZ- Versicherungen günstiger als ADAC bei gleicher Leistung.
Am billigsten ist meist den Schutzbrief beim KFZ- versicherer dazuzubuchen, kostete bei mir immer 50€. (PKW, ist schon ein paar Jahre her).
Die Versicherer erbringen die Schutzbriefleistungen nicht selber, sondern betreiben oder bezahlen gemeinsam eine Agentur zur Abwicklung.
Das hat bei mir immer gut funktioniert.

Gruß
Erich
Geschrieben von: BedaB Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 15:31
Hi,
ich bin seit über 30 Jahren mit dem ARCD extrem zufrieden.
Geschrieben von: Hasi Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 19:45
Sehr zufrieden mit dem ADAC, kulant, kompetent und noch nie ein Problem. Ich kann nicht mehr solange leben das der Verein mit mir noch ein geschäft macht.
Geschrieben von: MacBundy Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 20:14
….und bei Shell und Sprint gibt’s pro Liter 1ct. Nachlass beim tanken, mit der ADAC Karte…..
Geschrieben von: Ozymandias Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 22:56
Originally Posted by Hasi
Sehr zufrieden mit dem ADAC, kulant, kompetent und noch nie ein Problem. Ich kann nicht mehr solange leben das der Verein mit mir noch ein geschäft macht.

Immer diese Landrover Fahrer. LOL

Die Amis sagen "if it is out of warranty - sell it ASAP", dabei sind sie noch nicht einmal in den Genuss der Dieselversionen gekommen.
Nichts desto trotz ist die Fangemeinde beträchtlich und die Ersatzteilversorgung erstaunlich gut auch für alte Modelle.
Nette Community.

Gruss Ozy
Geschrieben von: Ozymandias Re: ADAC oder was anderes? - 15/06/2022 22:58
Originally Posted by MacBundy
….und bei Shell und Sprint gibt’s pro Liter 1ct. Nachlass beim tanken, mit der ADAC Karte…..

grin das reisst es raus bei 2,50 pro Liter.
Wir sind bei 5$ pro Gallone, saumässig Teuer...
Geschrieben von: DaPo Re: ADAC oder was anderes? - 16/06/2022 12:02
Was nützt es mir, einen Cent pro Liter zu sparen, wenn die anderen Tankstellen rundherum bis zu 18 Cent günstiger sind?
Geschrieben von: GW350 Re: ADAC oder was anderes? - 17/06/2022 18:11
Hallo,

habe inklusive gewonnenem Rechtsstreit wegen Beschädigungen beim Rücktransport durchwachsene Erfahrungen gemacht und dann gekündigt. Wie DaPo nutze ich wenn dann den Schutzbrief meiner Versicherung. Durch Flottentarif liegt der bei uns meines Wissens sogar unter 50€. Leistet das Gleiche - inkl. Anhänger (was der ADAC zumindest im Ausland kategorisch ablehnt). Wenn man unbedingt einen Club will würde ich aus politischer Motivation heraus Mobil in Deutschland nehmen.

Habe mir aufgrund der Komplexität der Defekte oder der jeweiligen Örtlichkeit der Panne am Ende doch besser selber geholfen als mich auf Amateurschrauber in gelb und deren Urteil zu verlassen. Meistens kommen die gleich mit dem Boosterpack angerannt, für viel mehr reicht es nicht.
Geschrieben von: Ozymandias Re: ADAC oder was anderes? - 18/06/2022 04:16
Originally Posted by GW350
Hallo,

habe inklusive gewonnenem Rechtsstreit wegen Beschädigungen beim Rücktransport durchwachsene Erfahrungen gemacht und dann gekündigt. Wie DaPo nutze ich wenn dann den Schutzbrief meiner Versicherung. Durch Flottentarif liegt der bei uns meines Wissens sogar unter 50€. Leistet das Gleiche - inkl. Anhänger (was der ADAC zumindest im Ausland kategorisch ablehnt). Wenn man unbedingt einen Club will würde ich aus politischer Motivation heraus Mobil in Deutschland nehmen.

Habe mir aufgrund der Komplexität der Defekte oder der jeweiligen Örtlichkeit der Panne am Ende doch besser selber geholfen als mich auf Amateurschrauber in gelb und deren Urteil zu verlassen. Meistens kommen die gleich mit dem Boosterpack angerannt, für viel mehr reicht es nicht.

Um ehrlich zu sein, was soll denn so ein Hansel auf der Autobahn auch machen als zu schauen ob Sprit drin ist oder ein Reifen platt - was anderes kannst bei den Raumfahrzeugen doch eh nicht mehr machen. Die Zeiten von VW Käfer und Opel Kadett sind definitiv vorbei die man "Reparieren" kann auf dem Seitenstreifen der Autobahn.

LG Ozy
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 01/07/2022 19:40
Hat jemand eigentlich schonmal ein großes Fahrzeug aus dem Ausland nach Hause schleppen lassen von denen?
Geschrieben von: BedaB Re: ADAC oder was anderes? - 02/07/2022 07:54
Guten Morgen,
von denen? Nein.
Aber vom ARCD:
https://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtopic.php?f=27&t=6524&p=73767&hilit=arcd+marokko#p73767
In über 30 Jahren keine Enttäuschungen.
1x Rücktransport aus Marokko + Flieger
1x Rücktransport aus Südfrankreich + TGV
mehrfach Rücktransporte innerhalb D-land.
Mit ca. 5 verschiedenen Fahrzeugen. Nie ein böses Wort.
Kommentar des Sammeltransportfahrers: Hier war ich doch schon mal?
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 08/07/2022 19:41
welches Fz? Maße? Gewicht?
Geschrieben von: BedaB Re: ADAC oder was anderes? - 09/07/2022 11:29
Hallo Hartwig,
berechtigte Frage.
Bisher war alles unter 2,8to.
Auf Rückfrage zu unserem B mit 4,2to, kam die Auskunft, daß wir das im Pannenfall gleich mitteilen sollen wegen der Gesamthöhe von Abschlepper + B sonst nichts.
Als Auto- und Reise-Club Deutschland fühlen die sich vermutlich für jedes Womo verantwortlich.
Aber frag selbst! Einfach anrufen!
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 10/07/2022 17:42
aha, das glaube ich. Fliegengewichte sind nirgends ein Problem.

Nach meinen Recherchen ist der ADAC der einzigste Laden der mir mein Wohnmobil zurück nach Hause schleppt aus dem Ausland (6.5T; 7,35m Länge; 2,45m Breite; 3,19m Höhe).
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 10/07/2022 17:59
ich habe mal ein alte Mail herausgekramt von 2016:

"
Sehr geehrter Herr Heil,


vielen Dank für Ihre Nachricht.


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu hypothetischen Schadensfällen keine konkreten Leistungszusagen geben können. Bei jedem eingetretenen Schaden wird speziell auf die notwendigen Hilfsmaßnahmen eingegangen und im Rahmen der Bedingungen Leistung und Hilfe erbracht.


Das geschützte Fahrzeug wird gemäß § 20 der Bedingungen für die ADAC Plus Mitgliedschaft durch einen ADAC Vertragspartner zum Wohnsitz des Mitglieds zurück transportiert, wenn es aufgrund einer Panne oder eines Unfalles nicht mehr technisch fahrbereit ist, und


a. der Schaden wurde durch eine Werkstätte festgestellt;
b. es liegt kein Totalschaden nach § 1 Nr. 2 vor;
c. bei einem Schaden in Deutschland kann das geschützte Fahrzeug auch am Tag nach dem Schaden nicht wieder technisch fahrbereit gemacht werden;
d. bei einem Schaden im Ausland wurde das geschützte Fahrzeug so schwer beschädigt, dass eine Instandsetzung im Umkreis von 50 km vom Schadensort innerhalb von 3 Werktagen - auch mit Ersatzteilversand nach § 22 - nicht durchführbar.


Wir transportieren das Fahrzeug mit Gepäck und Ladung durch einen ADAC Vertragspartner zu einer Reparaturwerkstatt an Ihrem Wohnsitz. Kann das Fahrzeug auch am Zielort repariert werden, wird es dorthin transportiert, wenn dadurch keine höheren Kosten entstehen.


Können Gepäck und Ladung nicht zusammen mit dem Fahrzeug transportiert werden, veranlassen wir einen getrennten Transport zu Ihrem Wohnsitz oder zum Zielort und übernehmen diese Kosten bis zum Wert der Bahnfracht.


Wir übernehmen die Kosten des Transportes vom Schadensort zum Einstellort, notwendige Sicherungsgebühren und durch unsere Leistungsorganisation entstehende Einstellgebühren.


In Deutschland schleppen wir als Serviceleistung das Fahrzeug soweit erforderlich vom Schadensort zum Einstellort, von dem aus der Fahrzeugtransport erfolgt.
Im Ausland vermitteln wir ein Abschleppunternehmen, welches das Fahrzeug - soweit erforderlich vom Schadensort zum Einstellort abschleppt und erstatten die Abschleppkosten in voller Höhe.


Notwendige Sicherungskosten und durch unsere Leistungsorganisation entstehende
Einstellungskosten werden von uns übernommen.


Die Leistung wird auch erbracht, wenn das geschützte Fahrzeug nach einer Entwendung wiederaufgefunden wurde, noch nicht in fremdes Eigentum übergegangen ist und kein Totalschaden vorliegt.


Ist der Schaden außerhalb des Geltungsbereiches Europa eingetreten, wird die Leistung ab der Grenze des Geltungsbereiches Europa erbracht.


Gemäß § 1 Nr. 7 liegt ein Totalschaden vor, wenn die Kosten einer Reparatur den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges in Deutschland am Tage des Schadens übersteigen.


Der Wiederbeschaffungswert ist der Kaufpreis, der im Inland aufgewendet werden muss, um ein gleichwertiges Fahrzeug zu erwerben. Der Wiederbeschaffungswert wird anhand der Schwackeliste oder eines vergleichbaren Beurteilungssystems (z. B. DAT-Bewertungsliste) ermittelt. Sonderausstattungen werden berücksichtigt. Im Zweifelsfall müssten Sie uns die Sonderausstattungen mit einem entsprechenden Nachweis belegen.


Wir hoffen, dass unsere Zeilen zur Klärung beitragen konnten.


Mit freundlichen Grüßen


Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e. V. (ADAC e. V.)
Mitgliederservice
Mitgliedschaft+Versicherungen
Tel.: 0 89 76 76 66 32
Fax: 0 89 76 76 63 46
http://www.adac.de/impressum
"

Ich habe nochmals eine Anfrage gestellt, ob sich daran mittlerweile was geändert hat.
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 14/07/2022 15:10
Ich hatte vor 4Tagen nochmals per Kontaktformular angefragt ob die Leistungen wie damals angegeben, noch aktuell sind. Leider bisher keine Antwort.

Ich sende denen gleich nochmals eine Mail.
Geschrieben von: BedaB Re: ADAC oder was anderes? - 14/07/2022 15:32
Original geschrieben von Hartwig
aha, das glaube ich. Fliegengewichte sind nirgends ein Problem.

Nach meinen Recherchen ist der ADAC der einzigste Laden der mir mein Wohnmobil zurück nach Hause schleppt aus dem Ausland (6.5T; 7,35m Länge; 2,45m Breite; 3,19m Höhe).
Hallo Hartwig,
ein Zitat:
Zitat
.2 Versicherte Fahrzeuge
Versichert sind Fahrzeuge,
• die auf Sie zugelassen sind und im privaten Gebrauch
stehen,
• die Sie zum privaten Gebrauch angemietet, oder im
Rahmen von Car-Sharing* genutzt haben, wenn kein
Leistungsanspruch gegen Dritte (z.B.Car-Sharing- Betreiber) vorliegt,
• die Sie als berechtigter Fahrer* nutzen.
Die versicherten Fahrzeuge dürfen nach ihrer Bauart und Ausstattung nur zur Beförderung von maximal neun Personen
bestimmt sein und zum Zeitpunkt des Schadeneintritts nicht
gewerblich genutzt werden.
Versichert sind folgende Fahrzeuge:
1. Pkw, die als Personenkraftwagen zugelassen sind, mit Ausnahme von Mietwagen,Taxen und Pkw zur gewerblichen Personen- oder Güterbeförderung, auch mit alternativenAntrieben
bzw. Elektroantrieb.
2. Wohnmobile bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse (Wohnmobile sind Campingfahrzeuge, die als sonstige Kraftfahrzeuge zugelassen sind mit einer Höhe von maximal 3,2 m
sowie einer Länge von max. 8 m und einer Breite von max.
2,55 m.Alle Maße verstehen sich einschließlich Ladung).

3. Krafträder und Roller, die ein amtliches Kennzeichen führen
müssen.
4. Mopeds sowie Roller mit einem Hubraum von mehr als
50 ccm und nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung
von nicht mehr als 11 kW und einer Höchstgeschwindigkeit
von nicht mehr als 80 km/h.
5. Mitgeführte Wohnwagen, Gepäck- und Bootsanhänger mit[color:#FF0000][/color]
höchstens einer Achse (Achsen mit weniger als 100 cm Abstand gelten als eine Achse.).
Ausgeschlossen von der Versicherung sind:
• Fahrzeuge, die nicht unter Nrn. 1 bis 5 fallen,
• Schrottfahrzeuge, polizeilich beschlagnahmte oder
sichergestellte Fahrzeuge oder deren Ladung,
• Fahrzeuge zur gewerbsm ...
https://www.arcd.de/schutzbrief/leistungsuebersicht/
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 14/07/2022 19:39
Hallo,
diese Daten habe ich auch, danke, aber: ich möchte es schwarz auf weiß haben, dass sie im Schadensfall mein Womo und uns wieder nach Hause bringen.
Hierüber habe ich keine sicheren Infos gefunden. Klar, aus Kostengründen versuchen die das zu verhindern. Mein Womo kann nur auf der Brille nach Hause transportiert werden oder auf einem großen Tieflader.

Die 3,19m Höhe sind kein Zufall wink

Sonst wäre da schon eine Höherlegung drin. smile


[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: BedaB Re: ADAC oder was anderes? - 15/07/2022 06:34
Morgen Hartwig,
ich hatte 36 Jahre eine AUTOWERKSTATT und bin über 30 Jahre ARCD-Mitglied.
Tricksereien mit den eigenen Regeln habe ich nur beim ADAC mitbekommen.
Beim ARCD nie.
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 18/07/2022 13:26
Antwort kam unmittelbar vom ARCD nach meiner Anfrage:


Sehr geehrter Herr Heil,

vielen Dank für Ihre Mail vom 17.07.2022.

Über den ARCD-Schutzbrief ist das Abschleppen grundsätzlich immer in die nächste Fach Werkstatt versichert oder zu einem gewünschten Ort in gleicher Entfernung.

Wohnmobile sind bis 7,5 t zulässige Gesamtmasse unter Einschluss mitgeführter Wohnwagen-, Gepäck- oder Bootsanhänger versichert. (Wohnmobile sind Campingfahrzeuge, die als sonstige Kraftfahrzeuge zugelassen sind mit einer Höhe von maximal 3,2 m sowie einer Länge von max. 8 m und einer Breite von max. 2,55 m. Alle Maße verstehen sich einschließlich Ladung). Ein Wohnmobil das über die versicherten Maße hinausgeht können wir nicht versichern.

Grundlage für den Leistungsumfang Ihres ARCD-Schutzbriefes sind die Allgemeinen Bedingungen für die Schutzbrief-Versicherung, welche Sie unter anderem auf unserer Internetpräsenz www.arcd.de einsehen können.

Die Schutzbriefbedingungen erhalten Sie im Anhang – Ihre Fragen betreffen die Punkte 1.2 Versicherte Fahrzeuge – 2.1.2 Abschleppen des Fahrzeugs - 2.2.7 Fahrzeugtransport-Service und Pick-Up-Service.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Linda Bär

Auto & Reise GmbH
Im Verbund des
ARCD
Postfach 440
91427 Bad Windsheim

Tel.: 00 49 (0) 98 41 / 4 09 271
Fax: 00 49 (0) 98 41 / 4 09 264
E-Mail: schadenabteilung@arcd.de
Web: www.arcd.de
E-Postbrief: postfach@arcd.epost.de


[Linked Image von thumbs.picr.de]
Geschrieben von: Hartwig Re: ADAC oder was anderes? - 18/07/2022 13:28
Beim ADAC hat es mehrere Anläufe gebraucht bis ich eine Antwort bekam:

Sehr geehrter Herr Heil,

laut unseren Bedingungen ist Ihr Wohnmobil mit den angegeben Maßen versichert (9. Seite im PDF-Dokument).
Sollte Ihr Fahrzeug nicht mehr fahrbereit sein, versucht der ADAC das Fahrzeug vor Ort zu reparieren.
Wenn das nicht klappt, werden Sie zur nächstgeeigneten Werkstatt gebracht. Hat keine geeignete Werkstatt geöffnet oder steht das Fahrzeug länger als 3 Tage in der Werkstatt, wird das Fahrzeug zu Ihrem Wohnsitz abgeschleppt.
Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Belgin Günel
Mitgliederservice
Geschäftsstelle & Reisebüro

ADAC Nordbaden e.V., Am Alten Güterbahnhof 9, 76646 Bruchsal
T +49 7251 618 99 99 27
F +49 7251 618 99 98 71
gs.bruchsal@nba.adac.de
www.adac.de/nordbaden
www.adacreisen.de/bruchsal

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 9.00 - 18.00 Uhr
Sa.: 10.00 - 14.00 Uhr


[Linked Image von thumbs.picr.de]
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal