Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: adifloater das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/04/2008 04:31
hallo zusammen


hat eventuell jemand von euch 5 gebrauchte felgen 6,5 r16 (oder 8 r16 wink ) passend zum iveco turbo daily 4x4 bei sich zum verkauf rumstehend? wenn m�glich schlauchlos?

habe auf meinem neu gekauften iveco 235/85 r16 bfg mud terrain auf den 5,5 r16 felgen montiert. so weit ich weis ist das aber nach ETRO nicht ganz zulässig. oder liege ich da falsch? frisch gepr�ft (mfk) ist das auto jedenfalls mit diesen reifen.

m�chte aber eh am liebsten neue 255/85 r16 und von daher währe mir die 6,5 r16 felge recht.

weis jemand von euch was die schlauchlose sprengringfelge 6,5 r16 bei iveco kosten?

was gibt es f�r gute reifen in 255/85 r16, einsatzgebiet 60% strasse 30% piste/schlechte strasse 10% gelände/sand? hat da jemand erfahrung?


mit freundlichen gr�ssen
adi




Geschrieben von: IGecco Re: das ewige thema: felgen für iveco - 21/04/2008 17:11
Hallo Adi,

Neu kosteten sie 200 Euro/stk.(2003)

Gebraucht finden k�nnte schwierig sein.

Als Reifen habe ich den Mastercraft. Ganz gut. Auch etwas Wintertauglich.

Tipp: Ueberleg dir gut ,ob du wirklich 5 Felgen brauchst. Eine Felge wiegt etwa 25kg. Ein Pneu ohne Felge tuts auch.
Mit dem Sprengringverschluss ist ein Pneuwechsel kein Problem. Auch unterwegs nicht.

Mit freundlichen Gr�ssen,
Robi mit Igecco
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 21/04/2008 17:49
Original geschrieben von Igecco
Neu kosteten sie 200 Euro/stk.(2003)

Gebraucht finden knnte schwierig sein.


Also mein letzter Stand war: gebraucht fr 200EUR in Italien beim Militärwarenhändler, Reto hatte hier mal einen Link eingestellt.
Neu liegen die bei ber 350 EUR netto/Stck.
Geschrieben von: Ingo 1 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 22/04/2008 01:01
wie gesagt,

ist ja leider verschwunden,was ist eigentlich passiert ???

ich habe die 255/85 - 16 ST Cooper auf die 5,5 Felgen montiert und das geht, eingetragen sind die auch ,aber jeder Prfer wrde das nicht machen...

Gru
Ingo

PS: ich finde das sich viele Menschen zu viele Gedanken machen !!!!!

Geschrieben von: IGecco Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 22/04/2008 11:14
Hallo Bernhard,

Die 200 Euro Quelle gibts immer noch.
Auf Anfrage gebe ich sie gerne weiter.

Die Anfrage von Reto bezog sich glaub ich auf die Schlauchversion.
Ich meinte hier die Tubless.

Gruss,
Robi mit Igecco
Geschrieben von: adifloater Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 25/04/2008 19:42


hallo zusammen


danke fr die infos.

habe nun im typenschein meines iveco gesehen das auch 7,5" r16 felgen zugelassen währen. somit liesen sich dann die 285/75 r16 mit hohem lastindex montieren. weiss jemand etwas ber diese felgen? wo kriegt man die?


liebe grsse
adi
Geschrieben von: IGecco Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2008 05:27
Halli Adi
Ich vermute dass mit 7,5r 16 nicht die Felge gemeint ist, sonder die Bereifung?
Falls dem so wäre, kannst du 205r16, 225/75r16 montieren. Eventuell 235/85r16 falls der Experte ein Auge zudrckt.

Du hast ja den Bus. Wieso brauchst du einen "hohen" lastindex? Wieviel Tonnen soll der Iveco denn am Schluss haben? Die 235er von XZL haben einen LI von 120.

Mit freundlichen Grssen,
Robi mit Igecco

Geschrieben von: adifloater Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 09/05/2008 22:46


hoi robi

ja stimmt, waren wirklich die reifen gemeint. sorry.


@all

momentan habe ich bfg mt 235/85 r16 li120 montiert. hätte nun gelegenheit gnstig (ca. fr. 200.- stk.) zu 17.5" felgen plus 9,5 r17,5 goodyear g124, li127, reifen zu kommen. was meint ihr? wie gesagt fahre ich nach asien und bin nicht oft im reinem off-road gelände unterwegs. meisstens strasse und piste mit ev. ein paar flussdurchquerungen... vom profil her währen mir die goodrich g124 von da her sympatischer. leider sind sie aber ca. 2cm schmaler als die bfg mt, dafr haben sie aber einen ca. 2-3cm grsseren radius. was meint ihr? umrsten auf 17,5"?

bei den 17,5" felgen und reifen (durchmesser = ca. 84cm) msste ich auch die radkästen etwas vergrssern. ist das aufwändig?

weiss jemand von euch wie die erhältlichkeit der 17,5" reifen weltweit aussieht?

vom lastindex her bin ich auch unsicher: 16" reifen haben einen li von 120 (in der grsse 235/85 r16). 17,5" haben li 129. ist das zu viel des guten? geht der reifen da bei niedrigem luftdruck noch in die knie? meine holperkiste wird so um die 3800kg wiegen. vorderachse 1650kg, hinterachse 2150kg. sind die bfg da schon am limit (bei niedrigem luftdruck fr piste)? ist das andererseits genug gewicht fr die stahlummantelten g124?


@andreasP

hallo, du hast doch die g124 montiert. wie sind deine erfahrungen? was hattest du vorher?


thanx im voraus
adi

Geschrieben von: adifloater Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 25/05/2008 17:21


hallo zusammen


habe mal mit schaad-felgen telefoniert, um zu schauen ob sich die 8/16 bremach felgen fr den daily adaptieren liessen. das problem sind aber, wie benhard schon andeutete, die hinteren bremstrommeln. die sind beim daily einfach zu gross um die tiefbettfelgen zu montieren. die einpresstiefe liese sich aber anpassen, damit die felgen meines erachtens nicht die vordere aufhängungen touchieren.


liebe grsse
adi
Geschrieben von: chrisibubu Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/05/2008 16:42
Hallo zusammen,
meine Recherchen zum Thema, neue Felgen 6.50H-16DCTT bei Iveco ca. 370/Stk., gebraucht habe ich noch nichts gefunden, aufschweien bei Fa. Rindt ca. 200 .

Warum ist eigentlich nichts gebrauchtes auf dem Markt? Bin ich nur zu bld zum suchen?

Hier eine Firma die Felgen umbaut:
http://www.rindt-felgen.com/
http://www.rindt-felgen.com/Rindt_Felgen_Preisliste_Stand_Mai2008.pdf

Oder auch hier ab 65 / Felge:
http://www.ds-tuning.com/index/3-index.html

oder hier:
http://www.deget.com/index_ie.html

Was haltet ihr von den Geschichten,wäre das nicht was fr uns Felgensucher?

Viele Gre

Chrisibubu
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2008 08:26
Original geschrieben von chrisibubu


ich frag mich halt, welche Felge da als Basis herhalten sollte, zumindest Lochkreis, Lochzahl und Mittenloch mten schon passen.
Tiefbettfelgen kommen wegen der groen hinteren Bremstrommel auch eher nicht in Frage ...
Geschrieben von: chrisibubu Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/05/2008 17:53
ich dachte die original 5.5er..nach auen..Platz ist da ja noch.

Gre Chrisibubu
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/08/2010 09:07
mu das nochmal hochholen:

Hat jemand zu diesen Felgen eine Idee?
http://bos-fahrzeuge.info/einsatzfahrzeuge/33009/Faial_-_Horta_-_Bombeiros_-_GW_Wasserrettung

Ursprung, Bezugsquelle, Daten, ...
('n Leser meiner Homepage fragt nach)
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/08/2010 10:43
Keine Ahnung von den Felgen, aber der Wagen knnte von INASI gebaut worden sein.

Vielleicht wissen die was?

http://www.inasi.pt/index.php?cont=quem&lg=pt
Geschrieben von: arjen Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/08/2010 10:20
Hallo allen,

Ich habe heute mal angerufen bei dieser firma www.velgenverbreden.nl Die sind in der nahe von Hengelo bei der Deutsche grenze. Kostet 45 euro pro/stuck um die Felgen zu verbreiten auf 6.5. Braucht mann kein neue zu kaufen.

MFRGR
Arjen


Geschrieben von: cornepol Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/08/2010 17:23
Das wäre super!
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/08/2010 07:39
Ich muss/darf euch hier mal ein Kränzlein winden!

1st

In anderen Bereichen in diesem Forum wrden nach der Bemerkung "Felgenverbreitern" gleich einige Freizeitpolizisten auf den Verlust der ABE, den Versicherungsschutz und den nächsten Weltuntergang hinweisen.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/08/2010 10:00
und welche wollt ihr als Ausgangsbasis/-material verwenden?
Die Serienfelge?

dann ändert sich bei der Änderung die Einpretiefe - oder schweien die die Radschssel auch um bei dem Preis?

Vorteil gegenber der original 6.50H wäre aber der niedrigere Felgenrand und damit einhergehend weniger Probleme mit den heutigen Schlauchlosreifen
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/08/2010 11:18
Die hier KLICK verbreitern innen wie aussen, verschieben auch den Felgen"stern".
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/08/2010 19:29
Hallo Arjen,

ans Verbreitern habe ich auch schon gedacht. Dafr gibt es auch in Deutschland Firmen. Aber welche Felge nimmt man dafr? Wieder die 5,5er Sprengring? Dann wird sie ja noch schwerer. Oder eine Daily-Felge vom 4x2? Die ist aber wohl fr die hintere Bremstrommel zu klein, soviel ich wei.

Kann man nicht die Felgen vom neuen Bremach verwenden? Was haben die fr Mae?

Radlos: Matti
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 31/08/2010 19:59
Hi!

Was sind denn das fr Felgen? Passen die bei unseren alten Dailys nicht?

[Linked Image von allrad-lkw-gemeinschaft.de] http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB2/userpix/628_IMG_1735_1.jpg

Gre: Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 01/09/2010 06:22
m. W. 6.50H-16SDC mit einer deutlich anderen Einpretiefe als bei unseren - ob identisch mit den Bremach-Felgen, da bin ich mir nicht ganz sicher.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 17:12
Hi!

Irgendwie scheint das doch zu gehen mit den Bremach-Felgen. Das sind doch welche, oder?

[Linked Image von up.picr.de]

Der Alseka-Daily, der immer noch bei mobile steht, hat die drauf. Die Reifen wären mir allerdings zu massig. Ich hatte wegen der Felgen mal angefragt beim Verkäufer, aber leider keine Antwort bekommen.

Gre: Matti
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 18:20
[Linked Image von bremach.free.fr]

hmm, das oben ist eine Bremachfelge - Bild ist von http://bremach.free.fr/
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 19:14

Na endlich hab sie gefunden!!!

http://rsr4x4.de/html/cars_by_rsr.html
http://rsr4x4.de/html/felgen.html


[Linked Image von rsr4x4.de]

Stahlfelgen nach Kundenwunsch !

Durchmesser, Breite, Einpresstiefe, Farbe, usw. sind individuell mglich.



Wim
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 19:33
gut gemacht Wim respekt

Da wäre eine Preisanfrage ja mal interesant, z.B. 8" fr nen 295/75R16 BFG-AT mit 851mm Durchmesser.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 19:43
Na super!!

Fragst Du nach den Preisen, Wim?

Gre: Matti
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 20:08


Zitat
Fragst Du nach den Preisen, Wim?


Weil ich die Deutsche Rechtscheibung zo behersche!? largemarge

Aber erst mussen wir uns vereinigen euber die ET- werte. Ich stelle vor ET=62mm?
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 20:33
Hallo Wim, ja klar, entschuldige! Wenn die ET-Frage geklärt ist, frage ich natrlich gerne nach den Preisen. Was wird der Alseka-Bus wohl fr eine ET haben?

Gre: Matti
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/10/2010 20:58
Na kein problem ich habe al eine anfrage gemacht, und auch nach ET informiert.

Af dem bild ein Iveco mit Bremach felgen ET55.
Standard Iveco felgen haben ET101.

[Linked Image von img35.imageshack.us]



Aber ET 55 is auch ok,oder besser dan hat man auch ein bisschen standard mit Bremach und Scam.

Berechnung: 8"-6,5"=1,5" ~ 3,81cm

Et wird dan 101-38,1=62,9 Dan wunch ich mich das der innenseite des reifen 9mm mehr nach aussen steht (etwas mehr raum beim einlenken) dan komme ich auf die schone wert von ET=62.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/10/2010 07:48
Hallo Wim und Ihr!

Wie kommen wir hier weiter? Wim, hast Du schon was gehrt? Was meinen die Anderen zur ET? ET 62 knnte ich mir gut vorstellen.

Gre: Matti
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/10/2010 12:46

Habe gerade ein antwort bekommen:

Stahlfelge 8 x 16 ET 60 fr Daily 4x4 ca. 350.- / Stck Die Felgen sind nicht sehr billig - aber TOP Qualität - schon ca. 100 Stck verkauft - keine Probleme !
Die Orginalfelge von Iveco kostet auch etwa 360.- (6,5 x16)
Bei 12 Felgen knnen wir bestimmt noch etwas am Preis machen.
Danke !! RSR4x4 Ralf Ruch



Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/10/2010 13:12
hmmm, da hatte ich mal im Gästebuch:
Zitat
Name: Ralf
Datum: 2005-01-07 10:54:00
Eintrag: Hallo Bernhard ! - andere Leser !
Gute Sache,die Seite !
Fahre einen Daily 4x4 mit ca 135 PS und hab mir die Bereifung 315/70-16 auf 8x16
montiert. Super Sache ! Hab jetzt 35t Km auf meinen Reifen und sie haben noch ca.25 %. Umbau bei RR Offroad Service.
Radläufe nachgeschnitten / Reifen Felgen usw. Felgen sind Sonderanfertigung - unkapputtbar !
Bei Fragen ber Dailys usw gerne an mich. Allen noch viel Spass mit euren Geräten !
Gru ! Ralf

... und dann gab's mal diesen ominsen Eintrag:
Zitat
#61158 - 29.08.2005 11:07 Re: Felge Daily 4x4 [Re: xttenere]
Hallo Ihr Felgensuchenden !
Hab auf meinem Daily folgende Gren eingetragen :
7.50-16 / 235 85-16 auf 5.5x16
315/75-16 / 37x12.5-16 auf 8x16
Solltet Ihr Interesse an Felgen oder Radkombnationen haben-
lasst es mich Wissen !
Kann fast jede Felge besorgen ! Eintagung durch RSR4x4 beim Tv.
Reifenempfehlung : bis ca.4 To. Mastercraft Courser CT - bin ich 62 000 Km gefahren. - nicht normal -oder ?

Fr Geländeeinsatz : Maxxis Creepyl Crawler 37x12.5-15
Traglast 1600 Kg ! - Extremreifen fr Offroad.

Viel Spass ! OFFROADSAU !
http://www.viermalvier.de/ubb_portal/ubbthreads.php/topics/61158/Re_Felge_Daily_4x4#Post61158

... incl. Folgebeiträgen
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/10/2010 19:54
Hallo Bernhard,

dieser Ralf knnte vielleicht der Besitzer des Alseka-Busses sein. Motortuning und Felgen deuten evtl. darauf hin. Ist aber nur eine detektivische Vermutung von mir.

Wim: danke! 350,- ist nicht wenig. Bei "Massen"-Bestellung geht er noch runter sagt er. Wer wäre denn noch interessiert??

Das Problem mit dem Hump, der bei anderen Felgen auf der Bremstrommel klemmt, haben sie bei diesen Felgen ja wohl gelst, wie es scheint.

Gre: Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/10/2010 20:37
Original geschrieben von Matti
Das Problem mit dem Hump, der bei anderen Felgen auf der Bremstrommel klemmt, haben sie bei diesen Felgen ja wohl gelst, wie es scheint.

Nicht der Hump, sondern das Tiefbett ist das Problem.

Wenn ich das Bild oben anschaue, dann ist die Radschssel sehr weit auen angeschweit, soda der lichte Durchmesser des Tiefbetts nicht zusätzlich durch eine eingesetzte Radschssel reduziert wird. Letzteres ist meiner dunklen Erinnerung nach bei der Standard-Daily-Felge der Fall.

Ob's unterschiedliche Ausfhrungen fr's Tiefbett gibt, wei ich nicht - keine Unterlagen.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/10/2010 20:42
Original geschrieben von Matti
dieser Ralf knnte vielleicht der Besitzer des Alseka-Busses sein.

Meiner bescheidenen Meinung nach handelt es sich in allen Fällen um dieselbe Person ...

P.S. Firmensitz
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/10/2010 07:10
Kann sein, Bernhard!

Was mich wundert: "ber 100 Stck verkauft". Da man dann noch nie eine gesehen hat, bis auf die am Alseka-Bus. Bei den wenigen 4x4 Dailys, die es gibt.

Gre: Matti
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/10/2010 22:19
Allerdings an das design zu sehen sind es die gleiche 8x16 felgen wie bei Erich Christ zu bekommen sind , der preis is auch einlich meinte ich.
Ja und 100 verkauft? kaufmannlatein?
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 09/11/2010 16:56
Hi!

Auch wenn's nervt: wieder mal zwei Bilder von einem Island-Daily (Dank an LutzB!). Felgen-Schüssel ist scheinbar original, Ring irgendwo anders her.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von s1.up.picr.de]

Gruß : Matti
Geschrieben von: jiska767 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 09/11/2010 19:25
Schnen Abend,
wer wei was ber diese tollen Kotflgelverbreiterungen, schauen supergut aus
mfG Herbert
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 09/11/2010 19:44
Dafur solltest du bei die Islandische specialisten sein, da wird fast jeden fahrzeug erhoht und verbreitert
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/11/2010 20:55
Zitat
Allerdings an das design zu sehen sind es die gleiche 8x16 felgen wie bei Erich Christ zu bekommen sind ..
nee - das nicht die selben Felgen, aber sehr ähnlich. Schon wegen der ovalen Lcher.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/11/2010 21:15
Bei der Island-Felge ist jedenfalls zu sehen, da das Tiefbett AUSSEN liegt und deshalb nicht an der Bremse strt - deshalb lät sich auch die (offenbar) Iveco-Radschssel weiterverwenden ...
Geschrieben von: IGecco Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/11/2010 18:20
Interssant wär noch die andere Seite zu sehen.
Wegen der Schiebetr.

Igecco
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/11/2010 20:29
ist zwar ein anderer, aber Schiebetre und groe Räder/Verbreiterungen
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: WIM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/11/2010 20:47
Schiebetre=klaptre
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/11/2010 21:04
hast recht, habe die Scharniere bersehen turn. Der bräuchte sonst auch ja eine weit ausstellende Schiebetrfhrung.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/01/2011 14:08
kann jemand spanisch?

... und evtl. mal diesen Herrn fragen, wo er seine Felgen her hat?
http://www.foro4x4.com/foro/index.p...d1129e9f&topic=23028.msg299954#msg299954

sind, soweit ich das verstehe, 17,5" bereift mit 9.5R17.5

bersetzung
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/01/2011 15:23
Hallo Bernhard,
Winterpause zu Ende, man denkt wieder ber Reifen nach...

In dem Forum finden sich ja noch eine paar interessante Felgen/Reifen. Ist schon bld, da die sich nur spanisch unterhalten! Knnen die denn kein Deutsch? Tttt...

Ich wei nicht, ob 17,5" wirklich so eine Wunschgre wäre. Offroadreifen scheint es gar keine gescheiten zu geben, nur LKW-Reifen. Auf der nächsten Seite des von Dir verlinkten Threads sieht man zudem ziemlich häliche Gummiverbreiterungen an den Kotflgelabdeckungen.

Trotzdem wäre eine Quelle fr die Felgen von Interesse. Vielleicht hat's da ja auch 16er.

Gru: Matti
Geschrieben von: Homer Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/01/2011 17:22

Bei eBay habe ich gerade diese Felgen fr Iveco Daily gefunden - kann man anhand der Beschreibung erkennen, ob die auf die 40F10 bis 1996 passen?
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/01/2011 18:26
Servus Holger!

Welche Felgen meinst Du denn? Hast Du einen Link?

Gre: Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/01/2011 19:24
Original geschrieben von Homer
kann man anhand der Beschreibung erkennen, ob die auf die 40F10 bis 1996 passen?

Wenn die ersten vier Mae aus dieser Tabelle http://privat.albicker.org/iveco-technik/reifen.html#abmess stimmen, dann passen die Teile - ist die sicherste Methode.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/01/2011 19:34
Original geschrieben von Matti
Ich wei nicht, ob 17,5" wirklich so eine Wunschgre wäre. Offroadreifen scheint es gar keine gescheiten zu geben, nur LKW-Reifen.
AndreasP hier aus dem Forum hatte die drauf:
Zitat
Einsatzzweck: Viel Strasse "regional", d.h. viele km Landstrasse, dazu Autobahn; Schotterpisten und etwas Sand, hoffentlich kaum Matsch aber im Winter Schnee(-matsch). [...] Da sind 9,5R17,5 drauf - das ist ein unterschied wie Tag und Nacht: bei 95 km/h ca 3000U/Min, Haltbarkeit ca. 50000km bei vergleichbarem Neupreis und am Sandstrand in Griechenland kein Halten "bis ganz nach hinten" - phänomenal. Luftablassen musste ich gar nicht probieren.
... und hatte soweit ich mich erinnere auch ber 4 to.
Geschrieben von: Homer Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 22/01/2011 17:28
Sorry, ich hab den Link nicht eingefgt - nach Vergeleich mit Bernhards Tabelle hat sich aber heausgestellt, da die Type ehnicht passt - 6.5" x 16, aber viel zu kleiner Lochkreis.
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 05/02/2011 07:36
Ich klaub den mal hervor:

Bremachfelgen hergestellt von Schaad, bestellt bei Allrad Christ und direkt bei Schaad in Subingen CH abgeholt und bezahlt.

8Jx16 ET30. Auf dem selben Stapel standen noch Felgen mit ET45 und ET50

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/03/2011 15:14
Hallo mal an alle,
Ich hab die schlauchlosen Felgen des 35/12, die haben 6,5 x 16, genommen und auf
ca.7,5 Zoll aufschweien lassen. Montierte die 285/75R16 mit 1500kg traglast. Hab jetzt gut 200.000 km und viele Wstentorturen damit gemacht. Ohne Probleme.
Haben auch mal die Felgen auf 8 Zoll aufgeschweit, mit den gleichen Reifen. Da schwamm der Wagen aber, besonders auf der Autobahn mit Spurrillen.
An der Bremstrommel mu bei den 6,5 Zoll Felgen weniger als bei den 5,5 Zoll Felgen weggenommen werden. Wenn das nicht gemacht wird, brinst Du die Felgen ohne Abzieher nicht mehr runter.
Walter
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/03/2011 15:44
Hola Walter!

Danke fr diese Information. Ist die Felgenschssel versetzt worden oder habt Ihr "daneben" erweitert? Wo und wie hast Du die Bremstrommeln abgeschliffen? Welche 285/75R16 hast Du drauf?

Und: hast Du vielleicht Bilder des Ganzen?

Gru und Dank und entschuldige die Fragerei
Matti
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 23/03/2011 14:07
Servus Mati,
Die Felgen sind kurz vor (also auf der Auenseite) dem Kranz auf der Drehbank getrennt worden. Dann ein Ring in der passenden Breite eingeschweit. Somit bleibt der äuere Hump unverändert.
Es wurde sauber gearbeitet, uns somit ist auch keine Unwucht.
Die Bremstrommel hab ich mit Flex und Bandschleifer auen am Ende der Wlbung (das ist dann am "Eck" wo innen die Beläge bremsen sind) ca 2mm abgeschliffen, so das die Felge halt gerade drauf geht. Wenn man es perfekt machen will, ist das auf einer Drehbank natrlich optimal. Geht aber auch so, halt gleichmäig schleifen.
Anfangs war ich zu vorsichtig, da hat der Sand beim Reifenwechsel Probleme gemacht und wir haben den Reifen nur mit Hilfe eines Wagenhebers zwischen Feder und Felge runter bekommen. Hab dann nochmal nachgeschliffen, jetzt klappts.
Auf 2 weitere Fahrzeuge von Bekannten haben wir das nochmals gemacht. Keiner hat Probleme.
Alle fahren die Goodrich 285 /75 R 16. Ich bin begeistert von dem Reifen, hält lang und hat auch gute Sand eigenschaften. Fuhren 100erte von Km mit 1,2 bar und weniger ohne Probleme
ausserdem M+S. Der Wagen fährt wie auf Schienen in den Kurven.
Solltest Du es sehen wollen, Fronleichnam in Westhofen beim Sahara Club Jahrestreffen. Bist somit herzlich eingeladen.
Walter
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 23/03/2011 15:56
Danke Walter!

Das waren dann diese Felgen als Ausgangsbasis, oder?

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


BFG: ATs oder MTs?

Gre: Matti
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 25/03/2011 14:14
Ja, die sind das wie gesagt 6,5 Zoll geht besser aber wenn man keine bekommt gehen die 5,5 Zoll auch. Hab leider noch kein Foto, der Wagen ist momentan nicht griffbereit.
Versuche am Wochenende ein Bild zu machen.
Meine Felgen wurden im Tiefbett, wei nicht ob das richtig so heit, von Aussen gesehen, vor den Schweinähten vom Kranz, getrennt. So mu auch das Ventilloch nicht neu gemacht werden. Das heit dann, das die innere Schweinaht so gut wie nicht von aussen sichtbar ist.
Bis Montag Walter
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 12/04/2011 09:01
Hallo Matti,
hier sind entlich die Bilder meiner Felgen. Die ohne Reifen ist die 5 Zoll Felge
auf dem Auto 6,5 Zoll. Die aufschweiung ist an der gleichen stelle.
Hoffe es ntzen Dir was.
Walter

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 12/04/2011 09:03


[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/04/2011 06:48
Danke Walter!

Also hast Du verschieden breite "Breitlinge" (Ringe) verwendet, um letztlich sowohl von der 5 als auch von der 6,5 Zoll Felge ausgehend auf die gleiche Breite zu kommen?

Gre: Matti
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/04/2011 11:20

Servus Matti.
Ich hab die Felgen bei der Firma Dinzl Maschienenbau in Reitmehring - 83512 Wasserburg am Inn machen lassen. Die haben Erfahrung, machen sie doch Felgen fr Transit breiter bis 10 Zoll mit TV und so.
Wurden auf einem Drehteller gespannt und mit einem Automaten geschweit. Haben absolut keine unwucht.
Walter
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/11/2011 20:29
Hi!

Wenn jetzt jemand sagt: "der wei eh nicht, was er will mit seinen Felgen und Reifen", dann kann ich das verstehen. Ich habe halt viel gefragt und geforscht und bin doch noch zu keinem Ende gekommen.

Zustand im Moment immer noch: 5,5er Sprengringfelgen mit alten 7,50 R 16 Fulda Multitrac. Also soz. serienmäig. Die Felgen habe ich gerade entrostet und lackiert.

Jetzt zwei klare Fragen mit der Bitte um erfahrungsgesttzte Antworten:

1. Gehen die 255/85 R 16 technisch auf die vorhandenen Felgen? Gibt es Probleme mit dem Schlauch (Reifeninnenseite)? Welche Schlauchgre ist gut? Gehen die vorhandenen Schläuche? Da der TV-Segen nicht selbstverständlich ist, wei ich.

2. Pat diese Kombination ohne Schnitzen und Flexen in die Radkästen? Mein Daily hat keinen Bodylift. Durchmesser der Fuldas 78 cm, Durchmesser der BFGs laut Tabelle 84 cm. 84 cm ist auch das lichte Ma der hinteren Radkästen am unteren Ende. Aber die Radmitte sitzt ja einiges weiter tiefer.

Oder soll ich klein beigeben und auf die groe Auswahl an 235/85 R 16 zurckgreifen? Durchmesser 80 cm. Dann bessert sich das Thema Drehzahl halt nicht wesentlich.

Besten Dank und Gru
Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/11/2011 21:02
Wo hast Du denn die 78cm fr die Fuldas her?
lt. Liste haben die 814mm. Gibt's aber nicht mehr, eingestellt.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/11/2011 21:33
Hallo Bernhard!

Gemessen an meinen. Wie gesagt, sind schon älter. Aber da die mal 81,4 cm gehabt haben, kann ich fast nicht glauben. Wie gro sind denn Deine? Oder hast Du keine mehr?

Gru: Matti
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/11/2011 06:49
Hallo Matti,
ich fahr seit Jahren die 255/85R16 Cooper Discoverer auf den 5,5er Felgen bislang ca. 40 000km ohne Probleme. Kein Bodylift und ohne Auszuschneiden oder hher zu drehen.
Ingo, der inzwischen G fährt hatte auch die Reifen mit den Felgen drauf, sogar eingetragen.
Schläuche? is schon länger her. Dicke Markenschläuche bei mir glaub ich Michelin. Die muten bestellt werden aber bislang keine Probleme.

So weit von mir von der nebligen Kste

Grle
Markus
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/11/2011 08:23
Danke, Markus!

Kannst Du mal spaeshalber den Durchmesser Deiner Reifen messen?

Im Fichtelgebirge auch neblig...
Matti
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/11/2011 19:22
Hallo Matti,

spaeshalber gemessen haben meine Cooper mit ca. 5mm Restprofil einen Raddurchmesser von ca. 83 cm (am Auto gemessen). Der neuwertige 255/85R16 mit ca. 15mm Profil einen Rad/Reifendurchmesser von ca. 84 cm (frei stehend ohne Fahrzeuggewicht).

Ciao
Markus
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/11/2011 19:32
@ Matti
hier kannst Du mal ein paar Reifengren vergleichen soweit die angegebenen Mae genau stimmen
Geschrieben von: Dailytreiber Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/03/2012 13:42
Original geschrieben von Voisin4x4
Hallo Matti,
ich fahr seit Jahren die 255/85R16 Cooper Discoverer auf den 5,5er Felgen bislang ca. 40 000km ohne Probleme. Kein Bodylift und ohne Auszuschneiden oder hher zu drehen.
Ingo, der inzwischen G fährt hatte auch die Reifen mit den Felgen drauf, sogar eingetragen.
Schläuche? is schon länger her. Dicke Markenschläuche bei mir glaub ich Michelin. Die muten bestellt werden aber bislang keine Probleme.

So weit von mir von der nebligen Kste

Grle
Markus


Markus,

welche Reifengren hast Du eingetragen bekommen?

Axel
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/03/2012 16:01
Hallo Axel,
eingetragen habich die 235/85R16 (sind meine Winterreifen). Fahren tu ich gerade die 255/85R16 ohne Eintrag (auf den 5,5er Sprengringfelgen).
Ich haballerdings 4x6,5er Sprengringfelgen hier liegen. Auf die sollen die Michelin XZL mit 255/100R16. Is aber noch nicht umgebaut (hherlegen, ausschneiden und hochdrehen). Habgerade bzw. seit längerer Zeit zuwenig Zeit.

Gre von der Kste
Markus
Geschrieben von: Dailytreiber Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/03/2012 16:25
Knntest Du mir ein Kopie zukommen lassen, das ich zumindest die 235/85R16 eintragen lassen kann.

Danke.

Axel
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/03/2012 18:01
Tachchen Markus!

Was versprichst Du Dir von den 255/100ern? Auer dass sie von der Seite (!) cool aussehen, sehe ich eigentlich keine Vorteile. Es gibt einiges an Umbauarbeiten und das Fahrverhalten wird schätzungsweise nicht unbedingt stabiler. Aber klär mich auf, vielleicht irre ich mich ja.

Gre
Matthias
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/03/2012 06:28
Knnt's an den +10% Abrollumfang liegen? Die alten Dailys leiden ja alle etwas unter hohen Drehzahlen auf Autobahnen.
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/03/2012 08:38
Hallo Axel,
ich schick dir per Mail (stimmt die noch die du hier hinterlegt hast) mal die Tage das "Gutachten". Mein GT Ing. hat mir das auf Nachfrage ausgestellt (ohne Vorfhrung) da die original 7.50R16 ja so ohne weiteres nicht mehr gut zu kriegen sind. Vom Abrollumfang liegen die 235iger noch in der Toleranz.

Hallo Matti,
ja, das ist auch ein Grund. Die 9.00R16 sehn auf dem Daily einfach gut aus.
Drehzahlsenkung ist fr mich auch ein wichtiger Punkt. Und die XZL sind einfach auch Reifen, die was abknnen.
Und eins hab ich bei meinen Saharafahrten mit ner Allradente gelernt. Bodenfreiheit ist durch nichts zu ersetzen. Von daher sind ein paar Zentimeter Luft unterm Kiel, wie man hier so sagt auch nicht verkehrt (zumindest bei den zerbrechlichen Aluguss-Diffdeckeln. Weis da jemand ne stabile Alternative?????)

Grle von der Kste
Markus
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/03/2012 15:57
Hallo Axel,
die Mail mit dem Gutachten ist raus.

Grle
Markus
Geschrieben von: Dailytreiber Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 31/03/2012 06:50
Entschuldige, die E-Mail-Anschrift ist seit einem Jahr auer Funktion. Habe nun eine aktuelle eingefgt, knntest Du es nochmals schicken?
Danke.
Geschrieben von: Voisin4x4 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 31/03/2012 09:57
Hallo Axel,

der zweite Versuch ist raus.
Grle
Markus
Geschrieben von: Dailytreiber Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 31/03/2012 15:26
Danke, habe es erhalten.
Geschrieben von: Haidy Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/07/2013 13:54
Bin irgendwie auf dieses Foto gestoen: Klick!
Und als erstes ist mir die Bereifung auf gefallen, hat da jemand genauere Infos dazu, oder ist das gar ein Fahrzeug aus dem Forum?

Hätte schon versucht Kontakt ber die Bilderseite aufzunehmen, jedoch erfolglos.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/07/2013 18:18
Hai Haidy!

Das ist dem Brini seiner. Felgen sind Sonderanfertigungen us dr Schwyz. Er ist hier im Forum. Und hier gibt's mehr Bilder:
http://brian-fricke.magix.net/alle-alben/!/oa/6777688/

Cheers
Matti
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen f�r iveco - 31/07/2013 20:52
my two cents:

Felgen 6.75x17.5' von GS Schaad, darauf Michelin XZL 9.5R17.5,
passen beim Kasten ohne Blecharbeiten,
deutlich niedrigere Motordrehzahlen, insgesamt recht hohe Kosten
(ca 650€/Rad) und deutlich schwereren Rädern als bei 7.5R16 auf 5.5' mit Sprengring, dafür verlässliche, retreatable Lastwagenreifen mit LI 127.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 11:07
Hi,

ist das die ultimative Felgen-Lsung?
http://german.alibaba.com/product-g...-ford-4x4-beadlock-wheel-1148020677.html

Beadlocks wären schon was...

Gre
Matti
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 11:18
Wären schon ganz toll,
aber da fange ich gleich an mit dem Erbsen zählen und frage mich was mach ich mit den restlichen 295 Stck? crazy

Gru,
Horst
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 11:26
Ja, klar, ist etwas mehr als wir brauchen. Ich wollte eigentlich nur das Thema Beadlock mal wiederbeleben. Bisher konnte ich noch nicht eindeutig feststellen, ob es da was Passendes fr uns gibt.

Gre
Matti
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 11:33
Jo - jede Menge Rohschrott aus China ohne E-Nummern, Gutachten... super. Es gibt die Hutchinsons mit ET 101 (Freigabe speed vs. load lassen wir jetzt mal beiseite), komischerweise will die niemand bezahlen.

Grsse
Peter
Geschrieben von: CAR53 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 12:10
Hallo Nino,


Zitat
Felgen 6.75x17.5' von GS Schaad, darauf Michelin XZL 9.5R17.5


stimmen die Michelin Reifen? Zumindest im aktuellen Katalog gibt es den XZL in dieser Gre nicht.


Gre aus Freiburg

Christof




Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 12:21
Hallo Christof,

ja, die sehen eher wie XZY oder XZT aus.

Gru
Matti
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/09/2013 20:06
Hallo Christof

Matti hat recht, sind natrlich XZY.
Verfgbarkeit aber auch da offenbar schwierig, habe lange gewartet, die wurden wohl irgendwo besorgt.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/01/2014 20:18
Hi,

wieder mal ein interessantes Bild gefunden:
http://i1.ytimg.com/vi/aAEo-bzPNRM/maxresdefault.jpg

Offenbar verbreiterte Transporterfelgen auf vermutlich abgeschliffenen Bremstrommeln (?). Der Eigner heit wohl Cyrille Christopher, es gibt etliche YT-Filmchen von ihm aus Tunesien und anderswo, in denen er ziemlich oft steckenbleibt.

Gre
Matti
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 23/01/2014 21:09
Hi,

eigentlich wollte ich noch fragen, ob jemand mehr ber den Menschen wei oder ber diese Felgen.

Gre
Matti
Geschrieben von: Element06 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 19:03
Hallo Leute
Wir waren ber Oster an der Mosel. Billanz: Fnf Tage unterwegs
Tolle gegend schnes Wetter
Zwei platte Reifen an beiden Achsen

Ich fahr ne 3teilige Sprengringfelge mit 255/85 r16 mit Schlauch. Und da ich nun mit den Reifenpannen nicht gerade verschont bleibe stellt sich nun meine Frage
Wie läuft es bei euch mit den Schläuchen und Reifen. Gibt es Dichtbänder oder mu es eine andere Felge sein. Was haltet ihr von der Schwindenden Vielfalt an Reifen in dieser Dimension.
Dank euch schon mal
LG Bene
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 20:15
Hallo Bene

welche Felgen hast du denn, 5,5er oder 6.5er, schau mal nach der ET-Nr. auf der Felge.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 20:38
Genau die gleiche Kacke hatte ich schon vor 10 Jahren mit den 255ern auf Sprengring.
Dauerhafte Lsung - andere Felgen gekauft!
Spregringplunder ist eh von Vorgestern, und erzähl keiner was von Reifenwechsel, das geht bei Einteiligen genauso gut im Feld wenn man es mal gezeigt gekriegt hat.
Geschrieben von: harvey Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 20:41
Hallo Ozy
kannst Du das mal zeigen?
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 20:51
Hatte auch in den ersten zwei Wochen zwei Platten, glcklicherweise beide Male zuhaus.
Neue (einteilige) Felgen machen frhlich. Und arm.
Und Reifen aufziehen ist keine Hexerei; Spli, Montiereisen, 0.5kg Fäustel. Dann in der Garage wuchten lassen.

Wobei die 6.5er fr Schlauchlos aus Belgien gut funktionieren sollen, hab das in Marokko bei einem Belgier bestaunt.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 21:12
Original geschrieben von Ozymandias
...
Spregringplunder ist eh von Vorgestern, und erzähl keiner was von Reifenwechsel, das geht bei Einteiligen genauso gut im Feld wenn man es mal gezeigt gekriegt hat.
das mchte ich ja mal im Vergleich sehen ;-) wenn ich meine 255/100 mit einem Schraubendreher - fr den Sprengring - und max noch einem Gummiehammer, mit der Felge am Fahrzeug ab- und aufziehe...
Einen Plattfuss habe ich aber noch nie gehabt. Mchte die Sprengring (schlauchlos) bei den 255/100 nicht missen.
Aber es fahren hier sicher diverse 4x4 Dailys, mit 235/85 oder 255/85 tausende Kilometer ohne stetige Platten herum.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 27/04/2014 21:22
Hi!

Bisher 10.000 km mit 235/85 R 16 Nokian Rotiiva auf 5,5 Zoll Serien-Sprengringfelgen mit Schlauch und ohne Panne.
Trotzdem hätte ich gern grere Reifen, und einen Satz der gleichen Felgen habe ich noch ...

Bene, "Schwindende Vielfalt" fr genau zwei bei uns erhältliche Reifen ist schon sehr hflich ausgedrckt. Aber da ist der BFG dabei und der soll ja ein sehr guter sein.

Gre
Matti
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 05:34
Auch in USA ist der 255/85R16 selten, s' gibt grad mal vier Hersteller. Cooper, Toyo, BFG und Super Swamper mit etwa 3 Profilen.
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 07:34
Hallo Ozy/Jrgen,

wenn ich an meine Zeit mit dem Unimog 404 bzw. 416 und mit den Tiefbettfelgen und den Michelin XZL zurckdenke dann habe ich es immer genossen keine Sprengringfelgen zu haben.

Ich weiss nicht mehr wie oft ich Reifen darauf montiert habe, aber es war nie ein Problem (lag vieleicht auch an der Unimogfelge).
Genossen habe ich dabei das im Vergleich geringere Gewicht der Felge, sprich ungefederte Massen, kein eindringender Schmutz bei Sprengringfelgen mit Felgenbändern und dass die Felgen nicht so Rostanfällig waren.
Auf meinem gleichzeitig gefahrenen Toyota HJ60 habe ich jedenfalls berwiegend Tiefbettfelgen gefahren und die Sprengringfelgen immer gemieden.

Mit den Schlauchlos-Sprengringfelgen und den 255/85er BFG auf dem Iveco habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Ein Schaden aufgrund Undichtheit der Dichteschicht im Reifen innen und daraus resultierende Luftblasen aussen am Reifen fhrten dazu dass ich diesen Ersetzen musste (Garantieleistung).
Einzig eine nicht findbare Unwucht bei etwa 60 km/h ist etwas strend, ich habe allerdings den Verdacht dass dies die Folge eines stehens von ca. 4 Monaten im Winter ist.

Gre,
Horst
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 08:35
Original geschrieben von harvey
Hallo Ozy
kannst Du das mal zeigen?


Das knnte ich, leider bist du nicht gerade um die Ecke wie man sagt.
Schon mal bei YouTube mit der Suchfunktion geguckt? Gibt fast nix was man da nicht findet.

Schlauchlos Sprengringfelge mit Dichtgummi ist ein anderes Thema, nett aber viel zu teuer fr den Nutzen. Mein Favorit ist und bleibt die Tiefbettfelge.
Geschrieben von: xttenere Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 08:39
Hallo Bene,

das Problem kenne ich! Lustig wird es, wenn es bei schnellerer Fahrt auf der Autobahn passiert. Der Daily lief zwar weiter geradeaus, aber der Reifen ist meistens hin. Nicht so toll, wenn man gerade in Urlaub fährt.
Die Schläuche sind schlecht, zu dnn. Michelin oder Conti ist besser als das polnische Zeug, das oft eingezogen wird. Aufkleber unbedingt aus den Reifen entfernen! Mit Talkum montieren, das Ventil nicht unter Spannung einstecken. Felgenband ohne Falten einlegen! Am Besten selber machen oder daneben stehen! Die Werkstätten haben keine Erfahrung mehr mit Schläuchen.
Hab jetzt umgestellt auf 17,5" Schlauchlos. Wenn du mehr wissen willst, meld dich.

Hab noch 2 Cooper 255/85 16 Discoverer mit gutem Profil abzugeben, falls du Ersatz brauchst.

Gru
Thomas
Geschrieben von: Dailytreiber Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 09:04
Hallo Thomas,

sende mir eine PM mit Deiner Preisvorstellung, da ich noch Reservereifen in 255/85R16 suche.

Axel
Geschrieben von: Element06 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 15:10
Hi Jungs
Habe eine 6,5J aus Belgien,das lief ja alles ganz gut anfangs doch aus unerklärlichen grnden (Fahrverhalten gleich,Standzeiten usw nix verändert) häuft es sich. Das mit dem Aufkleber haben wir bereinigt und Talkum nehmen wir auch, hab schon berlegt ob ich den falschen Druck im reifen hab, 2,8bar? Ich finde eigentlich die Lsung mit Dichtband auf dauer die Beste. Ohne Sch..teure Felgen kaufen zu mssen.
Wei nur nicht ob das mit meiner Felge machbar ist, brauchen laut Reifenhändler eine sicke wo der O-ring drin liegt. Und dann gibt es wohl noch ein Dichtband wie das gehen soll .....Bahnhof.........
Woher habt ihr eure Tiefbett denn bezogen.
Lg Bene
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 15:59
mach doch mal ein Bild von den Felgen und schau nach der IVECO ET-Nummer oder Gianetti Typ-Nr (15419 oder 14444), wenn eine drauf steht.
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 17:02
Das Gianetti-Felgenhorn ist recht hoch, mag es keinen 85er Querschnitt? Sonst hab' ich eigentlich keine Horrorerlebnisse zu berichten, und bei minimalem Sandluftdruck haben Schlauch/Sprengring mit hohem Felgenhorn schon Meriten (detto beim Montieren im leichten Sandsturm) - ich geb' schon zu, dass das Ausnahmesituationen sind, aber "Allzwecklsung" ist Tiefbett auch nicht

Grsse
Peter
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 19:11
Scheinbar ist fr Tiefbettfelgen die einzig gangbare Lsung eine Sonderanfertigung in 17.5 Zoll. Neu gebaute 16 Zoll passen nicht ber die hinteren Bremstrommeln.
In der Schweiz kann das Schaad in Subingen, die liefern so viel ich weiss auch bis nach Erich Christ.
Gibt bestimmt auch eine dt. Firma, die Felgen nach Mass herstellen kann. Die franzsischen 17.5 Felgen von Bouzinac wurden allesamt zurckgerufen, tauchen trotzdem manchmal gebraucht auf dem Netz auf, halten aber offenbar wirklich nicht.

(Habe in Marokko 6.5x16er TL Sprengringfelgen vom WM gesehen, tolle Sache. Pneu wechseln ohne Raddemontage, brauchst auch kein Reserverad mehr, wennd bloss rasch Mantel wechseln kannst. Hätt ichs gewusst hätt ich mich wohl um die Teile bemht. Bezugsquelle knnte ich wohl auftreiben.)
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 19:33
Hi,

die Kellers haben einen Lieferanten fr 16-Zoll-Tiefbettfelgen. Wenn die Bremstrommeln leicht abgedreht werden, passen die Felgen drauf. Ansonsten mit Spurverbreiterungen.

Gre
Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 20:27
... also wenn ich Euch so zuhre dann mte ich inzwischen Plattfu-Fachmann sein ...

Ich fahre jetzt seit 17 Jahren und ber 260.000km auf der Standard-Bereifung mit Schläuchen - das mit heftig viel Gewicht.
Insgesamt 4x Reifenschaden:
- 2x durch Reifendienst verursacht: 1x Dreck im Reifen, Schlauch durchgescheuert und das andere Mal ein viel zu kleiner Schlauch, der wohl berdehnte. Beide Male Luftverlust im Stand ber Nacht.
- 2 mal innerhalb krzester Zeit (keine 10.000km) während der Fahrt bei hoher Geschwindigkeit Platzer, schlagartiger Luftverlust nach mehrjähriger Standzeit - wohl Altersschwäche des Materials ...

Mach ich was falsch ... oder wieso hält das bei mir so lange?
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 20:36
Hallo Bernhard, Glcklicher.
Fährst du 7.5R16?
Altersschwäche des Materials knnte bei mir durchaus auch das Problem gewesen sein.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 20:37
Zitat
Die franzsischen 17.5 Felgen von Bouzinac wurden allesamt zurckgerufen, tauchen trotzdem manchmal gebraucht auf dem Netz auf, halten aber offenbar wirklich nicht.
das stimmt nur bedingt. Nach meiner Rcksprache mit IVECO Deutschland, gab es wohl nicht genauer identifizierbare Chargen, die auf Grund von Bearbeitungsmängel zu Rissen neigten. Daraufhin hat IVECO Deutschland alle Felgen zurckgerufen. Auf unserem Daily waren die noch montiert (Fahrzeug war lange im Ausland auf Reisen) und haben locker 120Tkm ohne Probleme (incl. Afrika) gelaufen. Habe dann wegen der Gre auf die 6,5er TL mit 255/100 gewechselt.
Zitat
(Habe in Marokko 6.5x16er TL Sprengringfelgen vom WM gesehen, tolle Sache. Pneu wechseln ohne Raddemontage, brauchst auch kein Reserverad mehr, wennd bloss rasch Mantel wechseln kannst. ...
so ist das....
wir hatten auf ca. 55Tkm noch nie einen Reifenschaden, weder mit den 235/75 17,5" noch mit den 255/100 16"
Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 20:53
Zitat
nicht genauer identifizierbare Chargen
wäre fr mich als Felgenkäufer ein Problem. Dann hast neue Felgen und Reifen und doch mglicherweise wieder Scherereien.

(edit: Die Kombination 6.5TL Felge mit 9.00R16 Reifen sieht einfach lecker aus und macht bersetzungsmässig Sinn. Aber die Auswahl 900R 16 resp 255/100 ist beschränkt, ja?)
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/04/2014 21:32
ich gehe davon aus, dass die 17,5er Bouzinac nach relativ kurzer Laufleistung Probleme machten. Wenn die 100Tkm (auch unter Belastung) und mehr ohne Probleme gelaufen sind, wrde ich ich keine mehr erwarten.

255/100 16" gibts nur die Michelin XZL und auf diesen aufgummierte (z.B.LermaGomme), plus ein paar Exoten oder Nachbauten

Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/04/2014 08:12
Hallo Bene,

da kennt sich Dein Reifenhändler nicht aus.

Eine Nut wo der O-Ring drin liegt gibt es an der Sprengringfelge fr Schlauchlos nicht.

Auch ist es kein klassischer O-Ring sondern ein keilfrmiger Ring der nach der Montage des Reifens aufgeschoben wird, sich dann zwischen Reifen und Felge verkeilt und durch den Ring/Sprengring fixiert wird..

Gre,
Horst
Geschrieben von: Element06 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/04/2014 18:50
Hallo Leute
Nachdem ich nicht wei wie das mit den Fotos geht sage ich euch frei von der Leber was drauf steht. Die Nummer 14444 dann noch 16-6.50 h, Pfeile links-rechts dazwischen steht 101 oder 10.1.Der Name des Herstellers ist Gian........ oder so erkennt man nicht so gut.
Tja Horst diese Befrchtung hab ich auch aber mal sehen was er herbringt, er hat zu mir gesagt er bestellt jetzt einen Ring und probiert ob es klappt, mir graut.
Lg Bene
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/04/2014 20:05
Hallo Bene,

die 14444 Gianetti ist eine tubless Felge, also brauchts du die Dichtringe und keine Schläuche, dann gibt es auch keine Platten mehr ;-)

zu den Dichtringen findest du hier ein paar
Infos

edit
Original geschrieben von snflinga im April 2009
So....habe heute mit einem sehr freundlichen Fachmann des technischen Kundendienstes von Michelin telefoniert.
Grandios kompetent und grandios freundlich!

Die CAI 553026 ist es nicht mehr!

Der Dichtring heit schlicht 16" SPRAT

Die dazugehrige Michelin-Nummer lautet: CAI 553007


Es ist Lagerware...im Moment jedenfalls! Was sie kosten wei ich nicht! Das ganze wird in der nächsten Woche noch montiert und dann an den Bremach jeschrobt wa!
....Andreas

edit: Bilder hochladen mit http://picr.de/
Geschrieben von: Element06 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 02/05/2014 18:20
Hallo Jrgen
Mensch das sind ja gute Nachrichten. wie sieht es den mit fahren bei niedrigem Luftdruck aus, wo liegt die Grenze. Was habt ihr an und alles als Ersatz(teil) mit auf Reisen( Reifentechnisch betrachtet)
Lg Bene
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 02/05/2014 18:57
ja Glckwunsch zu den "neuen" Felgen ;-)

Du hast geschrieben
Zitat
Habe eine 6,5J aus Belgien,...
was heit aus Belgien, wo hast du die Felgen denn her (wenn man fragen darf)

Wir haben ein, noch nie gebrauchtes, vollwertiges Ersatzrad dabei und Flickzeug fr die Lauffläche ("Gummiewrste" zum einziehen/vulkanisieren, auch noch nie selber gebraucht), einen Ersatzdichtring fr die Felge und ein Ventil.

Den Luftdruck kannst du je nach Gewicht/Reifen bis ca 1 - 0,8 bar absenken (beim 255/85 MT eher 1,2 bar), z.B. zum Freifahren im Sand. Aber bei Querbelastung des Reifen (Lenken, Schrägfahrten) kann der Reifen dann von der Felge springen. Dann also Aufbocken, Reifen abnehmen, alles reinigen, aufziehen, wieder Luft drauf und weiter gehts.
Geschrieben von: Element06 Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 02/05/2014 20:12
Soweit ich mich noch erinnern kann hat mein Vater die Felgen bei Wim geholt, ich bin mir aber nicht 100% sicher.
Vielen Dank
Lg Bene
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 07:58
Hallo Bene,

Wir haben die Schlauchlos Felgen. Fr den Reifennotfall haben wir dabei:
1 komplettes Ersatzrad
1 Felgendichtring
1 Schlauch fr den Fall der Fälle das sonst gar nichts hilft.

1 Reparatursatz fr Schlauchlos, Aale, Gummilsung, Stopfen.

Deckenpflaster (Remalonpflaster) zur Reparatur von Schnitten in der Lauffläche und auch an der Reifenflanke. Das ist ein Pflaster das von innen in die Decke geklebt wird, dichtet und den Reifen stabilisiert.

Gre,
Horst


Geschrieben von: Dámedos Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 08:24
Ciao Bene
Original geschrieben von HorstPritz
Wir haben die Schlauchlos Felgen. Fr den Reifennotfall haben wir dabei:
1 komplettes Ersatzrad
1 Felgendichtring
1 Schlauch fr den Fall der Fälle das sonst gar nichts hilft.

1 Reparatursatz fr Schlauchlos, Aale, Gummilsung, Stopfen.

Deckenpflaster (Remalonpflaster) zur Reparatur von Schnitten in der Lauffläche und auch an der Reifenflanke. Das ist ein Pflaster das von innen in die Decke geklebt wird, dichtet und den Reifen stabilisiert.
Fr mich gilt alles, was Horst schreibt. Zusätzlich fhre ich noch Reifenheber und einen sogn. Beadbreaker mit (R&R, Demo-Video nicht erschrecken, das ist australisches Englisch).
--
oliver
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 08:44
Original geschrieben von Dmedos
Fr mich gilt alles, was Horst schreibt. Zusätzlich fhre ich noch Reifenheber und einen sogn. Beadbreaker mit (R&R, Demo-Video nicht erschrecken, das ist australisches Englisch).
Das Tool erinnert mich ein bichen an
http://www.kerzendorf.net/martin/ural/neuereifen.htm
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 08:46
Original geschrieben von Daily40-10WC
Hallo Bernhard, Glcklicher.
Fährst du 7.5R16?
Ja, mit ständig in der Gegend von 4.2to (ist aufgelastet).
Geschrieben von: xttenere Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 09:43
Hallo Bene,

die Schlauchlos Sprengring haben ein rundes Loch fr ein Einschraubventil, die Schlauchfelgen einen Schlitz, zum besseren einfädeln. Die bekommst du nicht dicht mit den Dichtringen. Die hatte ich auch. Einzige Mglichkeit wäre zuschweien und neue Ventillcher bohren. Problem ist aber den ventilsitz zu fräsen. Hab es daher gelassen und 17,5" montiert.
Die Schlauchlos 16" 6.5" gibt es bei WM nicht mehr neu, stehen nicht im Katalog! Bleibt nur gebraucht, wenn man welche bekommt.

Gru
Thomas
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 09:56
Original geschrieben von xttenere
die Schlauchlos Sprengring haben ein rundes Loch fr ein Einschraubventil, die Schlauchfelgen einen Schlitz, zum besseren einfädeln. Die bekommst du nicht dicht mit den Dichtringen.
und der Sprengring ist auch vllig anders, da er bei der Schlauchfelge das Profil des Dichtringes mit beinhaltet. Mtest Du auch tauschen.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 11:19
Original geschrieben von BAlb
Original geschrieben von xttenere
die Schlauchlos Sprengring haben ein rundes Loch fr ein Einschraubventil, die Schlauchfelgen einen Schlitz, zum besseren einfädeln. Die bekommst du nicht dicht mit den Dichtringen.
und der Sprengring ist auch vllig anders, da er bei der Schlauchfelge das Profil des Dichtringes mit beinhaltet. Mtest Du auch tauschen.

bei den 6,5er Felgen scheinen Sprengring und Felgenring gleich zu sein

14444 schlauchlos, rundes Ventilloch
[Linked Image von up.picr.de]

15419 mit Schlauch, ovales Ventilloch
[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 12:31
Hallo Jrgen,

also mit "Deiner" TT-Felge wollte ich nicht wirklich fahren, da gefällt mir "meine" besser:

[Linked Image von up.picr.de]

da hat der ring-seitige Reifenwulst wenigstens die Chance, in einem sinnvollen Winkel und bei passendem Durchmesser aufzusitzen ...
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/05/2014 12:36
achso, die Teilenummern in lesbar:
1 858 4537 EZ Anello elastico
5 858 4536 EZ Anello laterale
10 858 4535 EZ Base cerchio
15 858 4534 EZ Disco
Geschrieben von: juergenr das ewige thema:Umbau 6,5er TT auf TL ? - 09/06/2014 17:51
zur, beim Treffen in Mnnerstadt, diskutierten Mglichkeit die 6,5er 16" Gianetti TT (Schlauch) auf TL (schlauchlos) umzubauen.
Schaut man sich die Zeichnungen an, sehen die Felgen im Schnitt fast gleich aus.
Aber bei der TL gibt es eine plane um 2mm nach innen abgesetzte, runde Fläche (~27mm) mit der Bohrung fr das Ventil. Diese Fläche dient zur ebenen Auflage der Ventildichtung (O-Ring) und msste "hergestellt" werden.
Der äuere Felgenring und Sprengring scheint auch lt. ET Nr. gleich zu sein.

[Linked Image von up.picr.de]
[Linked Image von up.picr.de]

oben die TL unten TT
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Micha-Contender Re: das ewige thema:Umbau 6,5er TT auf TL ? - 09/06/2014 19:36
Hi,
man knnte das Passtck, was in das alte Loch mu, entsprechend herstellen. Vielleicht mu das alte Loch dann in der Breite ein wenig erweitert werden.
Fr mich ist das Thema nach den ganzen Gesprächen erstmal durch,ich fahre weiter Schlauch.
LG,
Micha
Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema:Umbau 6,5er TT auf TL ? - 09/06/2014 19:38
Sprengring ist nicht gleich...
Geschrieben von: Micha-Contender Re: das ewige thema:Umbau 6,5er TT auf TL ? - 09/06/2014 19:55
von auen hab ich den Unterschied nur an dem ca. 8mm Bolzen am Durchbruch der Schlauchlos-Felge gesehen.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 14/06/2014 15:32
Also: hab mal wieder mein altes Windows gestartet, der ET-Katalog sagt:
Tubeless:
Code
Iveco 2002/2-  6225248
     0    BASIC BILDTAFEL
ITM   TN       QT BESCHREIBUNG            ANMERKUNG
002   60153410 04 SCHEIBENRAD             ASSY 16"  
003   60153413 04 VENTIL  
004   60153465 04 RING  
005   60153466 04 RING  
006   93805743 24 RADMUTTER               M18X1,5  
008   60176860 04 SEITENRING  
[Linked Image von thumbs.picr.de]
TubeType
Code
Iveco 2002/2-  6225131
     0    BASIC BILDTAFEL
ITM   TN       QT BESCHREIBUNG            ANMERKUNG
001    8584533 05 SCHEIBENRAD             ASSY  
002    8584536 05 FELGENRING              SIDE  
003    8584537 05 FELGENRING  
006   93805743 24 RADMUTTER               M18X1,5 
[Linked Image von thumbs.picr.de]

Jetzt mte mal jemand mit Online-Zugang nachgucken, wie sich die alten 858er-Nummern ins neue ET-Nr-System umwandeln.

Gleich ist aber wohl anders ...
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 14/06/2014 16:39
in meinem ICC 2003/2 ändert sich die 6,5er TT Felge 8584533 in 60188152 und dazu gehrt dann der Sprengring 60153466 der ja auch zur 6,5er TL Felge 60153410 (ET-Nr. ist noch aktuell und lieferbar) gehrt

Original geschrieben von ICC 2003/2
alte TN 8584533 S 2002/11 1 neue TN 60188152 SCHEIBENRAD *

[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 07:47
Hallo Jrgen,

naja, die neue Nummer der Felge kenne ich auch. ABER:
Ich kann mir rein technisch nicht vorstellen, da der TL-Sprengring an der TT-Felge Verwendung finden KANN, denn es fehlt ihm nach der Zeichnung der Keil, auf den der Reifenwulst aufsitzen mu. Damit wäre der Reifensitz nicht sicher gewährleistet, z. B. bei Kurven.
ICH wrde so nicht fahren wollen.
Bei der TL-Felge mu das nach meinem Verständnis so sein, denn dort bernimmt ja der L-frmige Dichtring diese Funktion.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 08:28
moin Bernhard,

ich kenne nur die 6,5er TL Sprengringfelge aus eigener Ansicht, da msste mal jemand seine 6,5er TT Felger zerlegen.
Die Zeichnungen von IVECO zu den Felgen weiter oben sehen jedenfalls sehr gleich aus und sind somit entweder falsch oder die 5,5er TT und 6,5 TT sind unterschiedlich. Jedenfalls hat die 6,5er TT wohl Sprengring und Abnehmbaren äueren Felgenring(Horn), bei der 5,5er TT ist das ein Bauteil.
Und es wäre schon merkwrdig, wenn sowohl der ET-Katalog wie auch die Zeichnungen falsch wären.
Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 09:17
[Linked Image von imageshack.com]

Hier sieht man wie der Ring viel hher ist (TT), Morgen kann ich ein Foto vom anderen Ring (TL) machen
Ciao
Mirko
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 10:09
Na das ist doch mal 'ne Ansage:
Mirko's Sprengring sieht so aus wie der auf meiner Original-Zeichnung weiter oben
Bin gespannt auf das zweite Foto zum Vergleich ...
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 10:30
Hallo Mirko,

welche Nummern/Kennzeichnungen stehen denn auf der 6,5er TT-Felge, die zu dem Ring gehrt ?
Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 14:15
Die Felgen habe ich verkauft, die Nummer muesste aber 15419 sein.
Jetzt habe ich die TL Felgen 144444
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/06/2014 15:29
hmm "msste" -
15419 wäre ja die 6,5er TT 60188152 deren techn. Zeichnung aus 1996-97 von IVECO Defence-Vehicle-Div.fr den WM 40.10 eben so aussieht

[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/06/2014 19:13

Original geschrieben von okrimb
[Linked Image von imageshack.com]

Hier sieht man wie der Ring viel hher ist (TT), Morgen kann ich ein Foto vom anderen Ring (TL) machen
Ciao
Mirko

Wie versprochen, der andere Ring (TL)

[Linked Image von imageshack.com]
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/06/2014 17:01
Hallo zusammen,
unglaublich wie alt der Anfang dieses Treats ist.. da merkt man wie brisant dieses Thema ist...

Zitat von einer jedem hier bekannt HP
"Die von den "Straenversionen" her bekannten Felgen passen zwar bzgl. der Anschlumae (Lochkreisdurchmesser, Anzahl der Befestigungsmuttern, Mittenlochdurchmesser), knnen jedoch je nach Toleranz mit der hinteren Bremstrommel Probleme bereiten infolge des fr Schlauchlosfelgen charakteristischen Tiefbetts, soda die Felge bei Erwärmung der Bremstrommel auf dieser festklemmt."

Das wurde hier nun schon fters erwähnt doch von welche Reifen Felgen kombi reden wir hier? Die 4x2 Dailys die ich kenne haben eine noch kleiner Bereifung als die originalen 4x4, irgendwas mit 6,5er oder so...
Ich habe keinerlei Bezug zu nicht allrad Ivecos und daher keinen Schimmer,
doch habe ich jemanden der mir fast gratis Trommeln ausdreht und somit auch abdrehen knnte.

Bitte um Infos.

Und Danke fr dieses unglaublich Informative Forum!- musste ich nun mal sagen.

Oliver
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/06/2014 17:57
dazu wurde in diesem Faden auch schon geschrieben Beitrag weiter vorne
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 26/06/2014 19:39
OHHH.... Danke
tut mir leid, ich dachte ich hätte den Treat genauestens studiert.

Oliver
Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema: felgen f�r iveco - 27/06/2014 19:48
Habe gestern f�r einen Forummitglied die 6,5" Felgen besorgt....
Habe entdeckt dass es zwei verschiedene Sprengringfelgen MIT Schlauch gibt.
Gianetti 13853 oder 15419
Die 15419 habe ich bisher nie gesehen, nehme an dass die seltener sind. Ich w�rde sagen dass sie baugleich mit den 14444 tubeless sind, einzige Unterschied ist der Schlitz f�r das Ventil.

links 13853 rechts 15419
[Linked Image von imageshack.com]


links 15419 rechst 14444

[Linked Image von imageshack.com]

rechts der Ring für die 13853 Felgen

[Linked Image von imageshack.com]

Auf dem Foto erkennt man es nicht gut, aber bei der unteren Felge (13853) ist die Lippe breiter

[Linked Image von imageshack.com]

Ciaoooo Mirko
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/06/2014 07:43
Hallo Mirko,

schn das bringt jetzt mehr Klarheit in das Thema 6,5er Felgen. Und ich bin beruhigt das die techn. Zeichnung zur 15419 von IVECO doch stimmt ;-)
Da heit also fr die Besitzer von dieser TT Felge (15419), dass man das ovale Loch fr das Schlauchventil zuschweien und eine runde, plane Scheibe mit dem Loch fr das Schraubventil einschweien kann.
Dann kann man diese Felge mit dem äueren groen Dichtring als schlauchlose Felge fahren

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 04/07/2014 18:11
Hallo,

Ich bin der neue Besitzer dieser Felgen aber herumschweien in Eigenregie ich weis nicht... das war bei meinem Steyr schon mal Thema aber dort habe ich dann auch die Finger davon gelassen, und pltzlich gabs Schlauchlos - Sprengring - Felgen in Alu dafr - das war Geil!

Nochmals zu den 4x2 Felgen,
Es wird geschrieben, dass wenn man die Trommeln bearbeitet die 6,5 und die 5,5er Felgen gehen - bei letzterem muss mehr von der Trommel weggenommen werden und diese auch verbreitert werden.

Wie ist das mit der 6,5er? Die msste ja dann nicht mehr verbreitert werden - also gleich so herhalten fr z.B.: 285 75 16ner
Oder muss da auch noch was eingeschweit werden? und dann auf welche Gre?

Auerdem habe ich gelesen, dass die 6,5er Sprengringschlauchfelgen nicht geeignet sind fr Reifenalternativen wie der zb oben genannten?! Die fahren doch ne Menge Leute hier so - oder?

Danke Oliver - der hofft dass er das nicht auch wieder bersehen hat
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 04/07/2014 18:47
fr die 285/75 16 brauchst du 7,5" - 9,5"l Felgen,
z.B. hier kannst du dir anschauen, welche Felgenbreit du fr die jeweiligen Reifenformate brauchst.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 10/07/2014 17:23
Hi,

Matti hat wieder interessante Felgen gefunden:
http://www.youtube.com/watch?v=X-wmkD5o_Kw

Gre
Derselbe
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 10/07/2014 18:24
Leichtmetallfelgen?
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 10/07/2014 19:29
Sieht so aus, Bernhard.

Aber welche?

Gru
Matti
Geschrieben von: okrimb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 10/07/2014 21:20
Diese sind Leichtmetallfelgen und stammen aus dem Magnum Fissore. War ein auto auf Daily-Rahmen, hatte aber keinen Erfolg. Haben nicht einen geeigneten Lastindex, oder keinen kennt ihn, verschiedene hatten aber mit den Daily einen Riss.
Ciao Mirko
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 11/07/2014 06:07
Danke Mirko,

von diesem Auto hatte ich noch nie gehrt.

Saluti
Matti
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 14/08/2014 13:19
Bezglich Felgen umschweien

Zitat
wie gesagt 6,5 Zoll geht besser aber wenn man keine bekommt gehen die 5,5 Zoll auch.

Weis jemand wie das mit den 5 Zollfelgen ist vom 4x2?

LG Oliver
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/09/2014 20:08
Original geschrieben von WIM
Na endlich hab sie gefunden!!!

http://rsr4x4.de/html/cars_by_rsr.html
http://rsr4x4.de/html/felgen.html


[Linked Image von rsr4x4.de]

Stahlfelgen nach Kundenwunsch !

Durchmesser, Breite, Einpresstiefe, Farbe, usw. sind individuell mglich.



Wim

Da ich auch einteilige Felgen mchte, gehe ich da mal vorbei.
Ist grad in meiner Nähe.



Geschrieben von: Haidy Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 05:09
Bin gespannt was da rausgekommt, hätte dort auch mal angefragt aber nie eine Antwort bekommen...
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 10:27
Es wäre ja mal interessant zu wissen wie viele hier WIRKLICH eine andere Felge wollen.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 11:40
Original geschrieben von Perolucaha
Es wäre ja mal interessant zu wissen wie viele hier WIRKLICH eine andere Felge wollen.
Hängt von den Rahmenbedingungen ab:
- ich will die ordentlich eingetragen bekommen
- ich mache keine so exotischen Sachen wie Bremstrommeln bearbeiten
- abnorme ETs sind fr mich ein No-Go, Standfestigkeit der Achse und Gelenke sind mir wichtiger als ein paar mehr Meter off-road
- "sauschwere" Teile geh'n nicht, denn das zGG steigt nicht, nur weil die Felgen schwerer werden
- zu guter Letzt: bezahlbar mssen die sein
Geschrieben von: Haidy Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 11:49
Bernhard hat eingentlich schon alles gesagt, wahrscheinlich sollte die Felge ohne Schlauch verwendbar sein.
Breite 8" fr 285/75R16 ? Da gibts viel Auswahl, Abrollumfang ist ähnlich den 255/85R16.

Matti ist auch noch auf der Suche und wir wrden wahrscheinlich auch nicht nein sagen, sollten oben genannte Anforderungen erfllt werden.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 12:21
Es wird immer an den Kosten scheitern, wenn man nicht bereit ist 500.- pro Felge auszugeben dann wird das nix.
Ist man dazu bereit hat man in 6-8 Wochen seine Felge inkl. Bescheinigung zum Eintragen.

Geschrieben von: herbertc Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 15:45
Und wer trägt Dir 285/75 auf einer 7,5 Zoll Felge fr den alten Daily ein ?
wenn Ihr das schafft bitte um Mitteilung an mich
auch wenn Du einen Ziviltechniker findest der Dir die Freigängigkeit bescheinigt
da wäre dann noch die Änderung der Einpretiefe in Bezug auf die Radlager
und eine hhere Krafteinwirkung auf die Lenkung durch die Reifenbreite
also ich hab es mit viel Aufwand nur geschafft die 255/85 auf der 6,5 Zoll Felge
typisiert zu bekommen.

gru
herbert
Geschrieben von: Haidy Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 20:15
Das ist ja das Problem, s. Thread-Titel! laugh
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/09/2014 20:47
Original geschrieben von Haidy
wahrscheinlich sollte die Felge ohne Schlauch verwendbar sein.
sorry, ja, vergessen ...
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 19/09/2014 16:30
Hatte heute die erste Kontaktaufnahme mit rsr 4x4

8'' Felge , Schlauch Los . Einpresstiefen 50, 55 oder 60 mm inkl. Gutachten. Keine Bremstrommelbearbeitung.
Preis 360,- euro.

Er verkauft laut seinen Aussagen ca. 30 satz Felgen im Jahr.
Nächste Woche bin ich nochmal bei Ihm um Details zu klären.

Ich paralel bei Iveco angefragt. Mal schauen was raus kommt.

Was habt ich noch fr fragen ?
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 19/09/2014 17:03
Tragfähigkeit, ev. geschwindigkeitsabhängig?
Was sagt der TV zur doch heftigen Spurverbreiterung?

Grsse
Peter
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 24/09/2014 08:50
hallo,

weis jemand ob man fr 285/75 16ner kotflgelverbreiterungen braucht?

Danke Oliver
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 24/09/2014 10:20
Ausgehend von den 255/85ern kommt die Aussenkante bei 60mm Einpresstiefe ca. 60mm weiter raus.
Muss das mal mit dem Rollmeter simulieren, aber ich kann mir schon vorstellen, dass eine Verbreiterung notwendig wird.
Eine etwas hhere Einpresstiefe wär schon noch interessant. Bei 80mm wären die Innenkanten theoretisch gleich.

Theorietool: http://www.reifenrechner.at/
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 24/09/2014 13:17
Hi,

und der begrenzende Faktor wird erst mal die Schiebetr sein zumindest bei den Bussen und Transportern.

Gre
Matti
Geschrieben von: herbertc Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 24/09/2014 13:43
Im Durchmesser sind die 285/75 etwas kleiner als die 255/85
nur wenn man so weit hinaus geht da im vorderen Radkasten
an den Streben nichts mehr streift, dann braucht man
eine kleine Kotflgelverbreiterung - nach innen kann man keinen
Raum mehr gewinnen, die Spurweite verschiebt sich nach auen.
gru
herbert
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 25/09/2014 09:07
Aja, Herbert du hast die Kombination ja schon!
Was haben deine breiten Felgen fr eine ET?
Geschrieben von: herbertc Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 25/09/2014 12:29
Hallo
ich hab einmal die 285/75 auf der 7,5" Felge als Alternative probiert
weil eine Zeitlang keine 255/85 (ohne Felgenschutzlippe) erhältlich waren
doch die Typisierung war nicht mglich, nun verwende ich wieder 255/85
die ET sollte gewesen sein 83,25 - wenn ich mich nicht verrechnet habe
nachmessen kann ich nun nicht.
gru
herbert
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 13:59
Hi,

das eh schon wahnsinnig "reichhaltige" Angebot von Reifen der Gre 255/85 R 16 hat sich seit kurzem wieder mal auf den BFG als einzig lieferbaren reduziert. Toyo ist im Moment nicht mehr erhältlich.

Gre
Matti
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 15:12
Ich sag ja, LKW Pneu rulez, da gibts reichlich Auswahl. wink
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 15:43
Du meinst 17,5, Ozy?

Gru
Matti
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 18:38
Ja oder gar 19,5" je nachdem wie "hoch" man hinaus will. wink
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 19:16
Aber da gibt's doch keine groben Reifen. Und 19,5, was sind das denn fr Felgen?

Gre
Matti
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/12/2014 19:38
Grobe Kipperreifen gibt es auch da, und die Felgen sind natrlich angefertigt.

[Linked Image von farm3.static.flickr.com]
Links der Toyo, rechts der XZL.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass es geradezu ein Kinderspiel ist einen LKW Reifen von Hand zu montieren aufgrund des anderen Profils des Wulstes, die Fallen fast von allein auf die Felgen.
Geschrieben von: Apiletta Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/12/2014 12:00
Den Toyo gibt es .meiner Meinung nach zumindest auf dem deutschen Markt nicht mehr zu kaufen
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/12/2014 15:53
Wenn 265/70R19.5 gengend gross sind: SAVA Orjak 03
Geschrieben von: Apiletta Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 08:22
Hast du vielleicht eine Empfehlung fr 285/70R19.5? Habe die Hankook DH05 drauf und bin eigentlich nicht so ganz zufrieden. Sind arge Gravelsammler.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 10:02
Die Frage ist - was fährst du?
Entsprechend kann man Reifen empfehlen - sonst nicht.

Ich zb. fahre jetzt neu ganzjährig den Michelin XJW4+ Winterreifen.
Geschrieben von: Apiletta Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 13:50
Tja, wenn ich die Frage so genau beantworten knnte. Momentan bin ich auf europäischen Straen unterwegs und mache ggf. mal krzere Ausflge auf schlechten Wegen. Zuknftig, und darauf zielte meine Frage ab, bin ich damit auf Reisen und nehme was kommt. Deinen Michelin konnte ich allerdings in meiner Gre nicht finden. Aber trotzdem erst einmal meinen Dank.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 18:59
Du suchst 285/70-19,5" richtig?

Und einen guten Allround Reifen, nix extremes aber auch keinen Autobahnbrenner.

Schau mer mal.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 19:04
Schau dir mal den Conti HDW3 Scandinavia an, der war eigentlich mein persnlicher Favorit aber zu jenem Zeitpunkt nicht lieferbar.
Geschrieben von: Secci on tour Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 17/12/2014 19:39
Hallo,

ich habe den Matador Hector 285/70R19.5 drauf und bin zufrieden.
Preis/Leistung ist ok, er ist sehr leise (im Vergleich zum XZL) und man kann den auch nachschneiden bei Bedarf.
Bei Nässe und kalten Temperaturen gut, bei Schnee hab ich ihn aber noch nicht gefahren dnftt
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 18/12/2014 08:16
Matador DR1 Hector ist ein guter "Ganzjahresreifen". Im Gelände nicht der Brecher aber fr den feuchten Feldweg, die Schotterpiste oder alle anderen "Fahrwege" die man auf Reisen so antrifft reicht er bei weitem!

Auf festgefahrenem Schnee und Eis zeigt er etwas Mängel, ist halt kein echter Winterreifen. Nasser Asphalt und auch Schneematsch hingegen nimmt er locker. Vielleicht nicht ganz optimal fr die Scandinavienreise im Februar... Aber sehr robust, langlebig und gnstig, so um 300 Euro rum.

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Apiletta Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 18/12/2014 13:31
Dankean alle fr die Tipps. Den Matador DR1 hatte ich auch schon im Visier. Allerdings hat mein Reifenhändler davon abgeraten, da er in der Vergangenheit zu viele Beanstandungen hatte. Kann natrlich auch nur eine persnliche Meinung sein. Den Conti HDW 3 kann ich nicht in meiner Gre finden, werde ich mir aber mal merken. Hab zum Glck ja momentan noch keinen Druck.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 18/12/2014 14:58
hm, ich hab den gestern noch bei Reifendirekt nachgeschlagen???
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/01/2015 20:11
Hi,

bei ebay werden gerade 5,5er Sprengringfelgen fr den Daily I/II angeboten:

http://www.ebay.de/itm/4-Stuck-7-50...899?pt=Auto_Reifen_2&hash=item35e45d75a3

Gre
Matti
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 12/02/2015 15:41
Hi,

irgendwas stimmt nicht. BFGs in 255/85 R 16 kosten neuerdings 350 bis 370 pro Stck. Was ist da los?

Gre
Matti
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 12/02/2015 15:59
Na das bliche; falsche Jahreszeit.

Keiner kauft im Winter solche Reifen. Warte mal ein- zwei Monate und die Prise werden normal.
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/02/2015 08:25
Falls es grad brennt, TOYO OPMT - 255/85 R16 123P ist grad fr 180 Euro am Markt. Der Reifen ist mit den BFG verglichbar.
KLICK
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 15/02/2015 11:00
Ja, danke, kenn ich. Aber brennen tut's im Moment noch nicht.

Grsse
Matti
Geschrieben von: ullidoc Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 20/03/2015 08:33
....und wieder eine Felgen-Variante schaut nach 17,5 aus - oder? Aber diese ET?

http://suchen.mobile.de/wohnwagen-i...atures=EXPORT&daysAfterCreation=1&noec=1

Geschrieben von: Daily40-10WC Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 20/03/2015 11:51
knnten von Schaad sein, meine hätten laut Zeichnung auch diese Beschleunigungslcher habensollen, auch ET knnte passen, nicht?!
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/04/2015 17:24
heute bei mobile mit 285/75 16"

[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/04/2015 19:09
Die Stostange sieht zum Brechen aus..... frown
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/04/2015 19:21
dazu wird sie auch fhren, bei Fussgängerkontakt....
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 03/04/2015 19:48
Hei,

ich finde berhaupt erstaunlich, dass dieser Wagen zugelassen wurde, besonders wegen der Stostange und des Reifenberstandes. Geht da berhaupt noch die Schiebetr auf? Wie breit und auf welche ET schätzt Ihr die Felgen?

Schnen Abend
Matti
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 08:00
Heut gibts was zum feiern.
Soeben eingetragen:
285/75 R16 auf Stahlfelgen. Hab die General Grapper AT genommen.
Der Wagen fährt nun wie auf Schienen. Nun macht auch das Kurvenfahren richtig spa. Kein schauckeln und wanken mehr wenn man mal flotte reinfährt...
Und auch der Lärmpegel ist deutlich gesunken.

Kotflgelverbreiterung war notwendig. Habe 2 cm verbreitert
Stabi vorne musste ich abschrauben da die Reifen mehr Wulst haben als die 7,5er.

Tacho eingestellt und mit GSP nachgeprft. Geht jetzt bei 3500u/min 100Km/h.
[Linked Image von up.picr.de]


Allerbeste Gre
Oliver
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 08:10
Das sieht sehr gut aus, Oliver!

Verrätst Du uns noch, was das fr Felgen sind und was die fr eine ET haben? Und was hast Du fr die Kotflgel-Verbreiterungen genommen?

Gute Fahrt!
Matti
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 09:04
Sieht sehr stimmig aus, Gratuliere!
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 09:39
Ich habe die originalen 5 Zoll Felgen vom 4x2 geschenkt bekommen. Diese habe ich wie hier schon mal beschrieben nach aussen hin um 2,5 Zoll aufschweissen lassen. Also keine Ahnung welche Einpresstiefe.
Ich habe dann noch die Bremsdrommeln ein wenig abdrehen lassen. Auch beim Bremssattel musste ich ganz kurz mit ner Fecherscheibe ran. War eher nur damit es mir nich den Lack wegschert.

Also das sind nun Schlauchlose Micheline 7.5 16 HB Stahlfelgen.

Beste Gre
Geschrieben von: rev Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 09:42
ah Kotflgelverbreiterungen habe ich ganz einfache in der Bucht um 40 gekauft. 2cm+ verklebt und verschraubt. Die Schmutzfänger hinten noch ein wenig nach auen versetzt.
Das Reststck dann noch Vorne drann. Da fällt die Karosserie sehr steil nach innen.
Hat dem Prfer aber alles nicht interessesiert.

LG
Geschrieben von: Haidy Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 09:58
Krasses Pferd!
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 10:40
Gratulation!
Das passt.

Ich denk, wir mssen uns, da du ja jetzt wieder im Lande verweilst mal treffen und ein paar Details ansehen.

Georg
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 16/04/2015 10:47
Original geschrieben von rev
...
Hat dem Prfer aber alles nicht interessiert.

LG

jepp schaut gut aus -

sind die umgeschweiten Felgen als solche abgenommen/geprft, steht ja wohl noch die alte Gre drauf und die passt nicht zu den 285ern.
Geschrieben von: GAZman Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/04/2015 17:10
Hallo Iveco Felgenspezies

Ihr habt ja netterweise das gleiche Problem wie ich . Hier wird von Iveco 4x2 Felgen mit passenden Lochkreis geschrieben die bei euch Probleme an den Bremstrommeln verursachen , aber irgendwie (wenn ich es nicht berlesen hab) nichts genaues wie Breite + Einpresstiefe dieser Felgen. Ich suche 7x 16 ET 101 gibt es da was im 4x2 Bereich ? Das Problem mit den Trommeln hab ich nicht . Achso ich hab den gleichen Lochkreis wie ihr , Mittelloch soll auch identisch sein mit der 6,5 er Sprengring von euch . Die Sprengringfelge wrde ich Gewichtsmässig gerne vermeiden.

Achso auf blde Kommentare wie ``die hätten wir alle gerne kann ich verzichten (bitte nicht bel nehmen) .

Gru GAZman
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 30/04/2015 20:05
Original geschrieben von GAZman
...Ich suche 7x 16 ET 101 gibt es da was im 4x2 Bereich ?...

weder vom 4x4 noch vom 4x2, selbst ein 65C15 Fahrgestell hat nur 6J mit 225/75, ET ??
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 01/05/2015 14:15
Hutchinson fragen oder bauen lassen

ach ja: Traglast, Geschwindigkeit?
Geschrieben von: ullidoc Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 01/05/2015 21:16
Original geschrieben von PeterM
Hutchinson fragen oder bauen lassen

ach ja: Traglast, Geschwindigkeit?

Gibt es sehr wohl - man musst jedoch tief in die Tasche greifen > 5 Stck / 10.000,-

Geschrieben von: GAZman Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 04/05/2015 17:50
Hallo Peter
Ja bauen lassen (z.B. RSR ) hab ich auf dem Schirm , meine 7x16 sind ja auch angefertigt nur scheinbar will die keiner mehr anfertigen bzw. verkaufen. Hutchinson vergessen wir mal ganz schnell, das ist nicht meine Preislage . Aber zu deiner Nachfrage : 115 km/h und die max. Hinterachslast sind 2550 Kg .
6x 16 reicht im Prinzip auch ich will ja nur 235/85 fahren (Schlauchlos) , nur msste ich da die Einpresstiefe berdenken , an der Hinterachse sind sie sozusagen als äusserer Zwilling montiert (ja ich weis die armen Radlager....) weil was vorne weiter raus kommt liegt dann hinten weiter innen und irgendwie mag ich das wenn im Sand nur eine Spur von Vorder- + Hinterachse gezogen wird.
Wenn du eine Idee hast , immer her damit .

Gru GAZman
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 05/05/2015 16:39
Ganz wei ich noch nicht, wo Du hin mchtest: Heit das vorne und hinten unterschiedliche Einpresstiefen? (und welche jetzt wirklich)
Bei aller Frankenkursproblematik: Baut Schaad noch nach Ma?

Grsse
Peter
Geschrieben von: GAZman Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 05/05/2015 17:26
Es gibt einen Schweizer Hersteller der Felgen fr die Gazellen baut , allerdings zu einem ``etwas heftigen Kurs. Ob das Schaad ist weis ich grad nicht .
Zur Einpresstiefenproblematik : Die montierten 7x 16 ET 101 sind korrekt , Vorder + Hinterachse laufen in der gleichen Spur , in der Breite(7") also alles klar . Nur wenn ich das Mass der Einpresstiefe richtig in Erinnerung habe ist es das Ma der inneren Auflagefläche an der Nabe bis zum Felgenmittelpunkt (von der Breite der Felge also in dem Fall von 7 " , irgendwie bld zu erklären)
Aber du hast wohl Recht ich war da auf dem falschen Weg , denke ich . Der Felgenmittelpunkt(Breite) bleibt ja auch bei einer z.B 6" Felge an der gleichen Stelle bei gleicher Einpresstiefe oder ??

So alle verwirrt ??
Gru GAZman
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 05/05/2015 17:34
Original geschrieben von PeterM
Baut Schaad noch nach Ma?

Ja, Schaad (bzw. GS/Starco) baut nach wie vor nach Mass. Ozy hat sich krzlich was bauen lassen.

Original geschrieben von GAZman
Der Felgenmittelpunkt(Breite) bleibt ja auch bei einer z.B 6" Felge an der gleichen Stelle bei gleicher Einpresstiefe oder ??

Äh... ja. Der Abstand der Felgenschssel (also ET) bleibt zur Felgenmitte "an Ort und Stelle". Alles unklar? wink
Geschrieben von: Bulli Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 09:47
Original geschrieben von Wildwux
Äh... ja. Der Abstand der Felgenschssel (also ET) bleibt zur Felgenmitte "an Ort und Stelle". Alles unklar? wink
Hallo Harry,

ich meine, die ET ändert sich sehr wohl!

Oliver schreibt:
"Ich habe die originalen 5 Zoll Felgen vom 4x2 geschenkt bekommen. Diese habe ich wie hier schon mal beschrieben nach aussen hin um 2,5 Zoll aufschweissen lassen....."

So wie ich das verstehe, hat er den inneren Wulst relativ zur Schssel an der gleichen Stelle gelassen. Wenn jetzt der Auenwulst um 2,5 Zoll nach auen wandert, verringert sich die Einpresstiefe um 1,25 Zoll.

Viele Gre!
Gerhard
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 10:43
wenn er die Felge in der Mitte des oben links grauen Bereichs verbreitert hat, verändert sich die ET nicht

Edit: ich habe natrlich Unrecht, wenn die Breite der Felge geändert wird, wandert die Mittelachse nach li / re je nach dem wo eingeschweit wird und somit der Abstand zur Auflagefläche und damit die ET - Horst danke fr den Denkansto moin

[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 11:15
Hallo Jrgen,
ganz klar ist mir Deine Aussage nicht.

Wenn ich an der Felge in dem grauen Bereich ein Stck einschweie wird die Felge breiter und somit wandert die Mitte der Felge an eine andere Stelle, in dem Fall etwas nach aussen. Somit ändert sich auch die Einpresstiefe.

Lediglich der Abstand des Auflagepunktes der Felge zum inneren Felgenhorn bleibt gleich.

Gre,
Horst
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 14:30
Beim einseitig Aufschweien ändert sich die Felgenmitte. Wenn ich von 7" auf 6" gehe und die Spurbreite unverändert lassen will, wrde die Felge auen und innen um 1/2" schmäler sein.

Nochmals als Hinweis: Hutchinson hat ein Rad fr die Militärdailys gebaut, die kursieren manchmal um einen erträglichen Preis bei manchen Händlern - in Kissingen umschauen. Ich bin mir nur nicht sicher, in welcher Breite die lieferbar waren

Grsse
Peter
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 15:35
Gerhard, ich antwortete auf die Post's von PeterM und GAZman!

Wenn GAZman bei Starco/Schaad Felgen bauen lässt mit ET 101 dann bleibt die ET bei 101, egal ob sie 6, 7 oder 8 Zoll breit sind.

Zum Ringe Einschweissen und anderem "Murks" hab ich mich nicht geäussert!
Geschrieben von: GAZman Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 17:20
Ja Wildwux genau so meinte ich das auch wenn in eine ET irgendwas Felge etwas eingeschweisst wir ändert sich die ET das ist mir klar . Aus irgendeinem mir jetzt unerklärbaren Grund war ich davor davon ausgegangen das mit schmalerer Felge bei gleicher ET die Mitte der Felgenbreite an anderer Stelle liegt . Ist ja Unsinn kann also auch ne 6 " oder 6,5 " mit ET 101 sein . Hat Iveco aber auch nicht oder ??(Die 6,5 er Sprengringfelge mal ausgenommen)

Gru GAZman
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 06/05/2015 18:45
Macht nix, selbst Jrgen hat ab und an einen kleinen Denkverhaspler weinglas
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 16:05
neue Schuhe fr Ive. love

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


die Socken dazu kommen noch...


meine 6,5 x 16 Sprengring Felgen sind nun zu Verkaufen
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 16:48
Super, Willkommen im Jahr 2015! smile
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 16:54
2015 ???
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 17:06
Original geschrieben von GAZman
oder 6,5 " mit ET 101 sein . Hat Iveco aber auch nicht oder ??
Es gibt/gab fr die 4x2 Dailys auch eine 6,5" Felge (ich meine, fr die einzelbereiften leichteren Teile). ET und Traglast => keine Ahnung ...
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 17:12
Original geschrieben von Perolucaha
2015 ???


Na du bist in der modernen Welt angekommen, keine Trennscheiben mehr als Reifen, jetzt kannst ihn adäquat Besohlen. smile
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 17:28
Socken kommen Freitag
General Grapper AT 285/75 R16
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 17:29
und bitte nichts ber Herkunft / Hersteller und den Preis der Felgen schreiben ... interessiert ja eh keinen ...
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 19:03
Original geschrieben von Perolucaha
Hatte heute die erste Kontaktaufnahme mit rsr 4x4

8'' Felge , Schlauch Los . Einpresstiefen 50, 55 oder 60 mm inkl. Gutachten. Keine Bremstrommelbearbeitung.
Preis 360,- euro.

Er verkauft laut seinen Aussagen ca. 30 satz Felgen im Jahr.
Nächste Woche bin ich nochmal bei Ihm um Details zu klären.

Ich paralel bei Iveco angefragt. Mal schauen was raus kommt.

Was habt ich noch fr fragen ?
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen f�r iveco - 28/05/2015 19:06
Gekauft bei RSR 4x4 . Kommen aus der Südschweiz.
Preis dank dem hohen Fränkchli 400,- euro
8x16" ET60

Er bietet Felgen f�r jeden Iveco. Seine Fachkompetenz ist sehr hoch und ist selbst 4x4 erfahren.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 28/05/2015 19:41
Original geschrieben von Original geschrieben von: Perolucaha am 19/09/2014
Hatte heute die erste Kontaktaufnahme mit rsr 4x4

8'' Felge , Schlauch Los . Einpresstiefen 50, 55 oder 60 mm inkl. Gutachten. Keine Bremstrommelbearbeitung.
Preis 360,- euro.

Er verkauft laut seinen Aussagen ca. 30 satz Felgen im Jahr.
Nächste Woche bin ich nochmal bei Ihm um Details zu klären.

Ich paralel bei Iveco angefragt. Mal schauen was raus kommt.

Was habt ich noch fr fragen ?

Original geschrieben von Perolucaha
Gekauft bei RSR 4x4. Kommen aus der Sdschweiz.
Preis dank dem hohen Fränkchli 400,- euro
8x16" ET60

Er bietet Felgen fr jeden Iveco. Seine Fachkompetenz ist sehr hoch und ist selbst 4x4 erfahren.

danke fr die Infos - hatte das nach 8 Monaten nicht mehr auf dem Schirm

Wer die Felgen wohl herstellt und zertifiziert ??
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/05/2015 06:47
Hersteller wird wohl Schaad/Starco sein.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/05/2015 07:02
Wobei ich Gerchtehalber gehrt habe dass Schaad/Starco die Produktion in Subingen einstellen will, das Geschäft soll an Mller Agroräder abgetreten werden.
Bei Mller bin ich damals aber abgeblitzt mit meiner Anfrage, der macht keine Schnellläufer mit Zertifikat.
Wenn also noch jemand sich ernsthaft mit dem Gedanken an solche Felgen beschäftigt wäre es vielleicht kein Fehler sich zu Entscheiden bevor es zu spät ist.

Wie gesagt, Gerchte. Nur weiss mans? Solche Sachen gehen stets ohne Vorankndigung ber die Bhne.

Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 29/05/2015 10:23
Oder Alcar im Tessin ?
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/06/2015 17:24
Hab grad gelesen das die Firma Delta4x4 im Auftrag von Biomobil eine geschmiedete Alufelge entwickelt hat.
Legacy Forged Schmiederad. Speziell entwickelt fr Iveco Daily 4x4. Ist fr 1850kg ausgelegt und wiegt nur 12,7 kg.
Preis 598,-
und nein ich bin nicht Verwandt, Verschleppt, Verschwägert oder Verarbeitert mit Delta.

www.Delta4x4.de
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/06/2015 17:41
Fr den neuen Daily versteht sich??
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/06/2015 18:01
Was heisst neu ? Auf dem Bild in der Zeitschrift (Reise Mobil ) war nicht der Aktuell neueste sondern die letzte Version abgebildet.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/06/2015 18:50
naja, die Frage bezieht sich auf:
- Modell bis 2000
- Modell ab/nach 2006
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 13/06/2015 21:30
Jep, wobei dieses Rad dann wiederum auf den Bremach passt????
Geschrieben von: Perolucaha Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 19/07/2015 11:31
Hier die Bilder der neuen Felgen/Reifen.
Die Grappa`s liegen absolut toll auf der Strasse. Die Fahrstabilität liegt deutlich ber den BFG AT.
Ausgewuchtet mit Granulat anstatt Gewichten. Zuerst war ich da skekptisch. Es funzt jedoch sehr gut.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 19/07/2015 13:17
Original geschrieben von Perolucaha
Oder Alcar im Tessin ?

N, sind Schaad-Felgen.

Schaut gut aus!
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fr iveco - 19/07/2015 15:56
Hallo
Was hast du mit den federn gemacht dass diese so schn aufgebogen sind?
Gru Horst
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 19/07/2015 17:12
Original geschrieben von HorstPritz
Was hast du mit den federn gemacht dass diese so sch�n aufgebogen sind?

Original geschrieben von Perolucaha
Der Koffer ist noch leer.
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/05/2017 20:13
Hi,

Meine 255/85R16 BFG MT auf den 5.5er Sprengring-Felgen nähern sich langsam ihrem Lebensende (Spröde und rissig, Profil noch vorhanden, aber Sägezahn). AT Reifen wären mir deutlich lieber, und etwas breitere auch - das Fahrgefühl ist doch recht schwammig, und das Schlafgefühl im Aufstelldach auf 2.5 m Höhe auch. Deshalb hab ich mich mal durch diesen Faden gekämpft.

Da lese ich doch gerade an anderer Stelle, dass Matti neue Reifen hat, der ja nicht unerheblich zu diesem Faden beigetragen hat. Matti, welche Toyos sind es denn geworden, was sind die zwei Alternativen, und auf welchen Felgen hast du sie?

An alle Michelin XZL 255/100R16-Fahrer, ist das Fahrgefühl mit denen nicht auch recht schwammig?

Danke&Gruss
Raphael
Geschrieben von: Pesca Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/05/2017 05:35
255/100 schwammig würde ich nicht sagen, die Reifenflanken sind schon sehr stabil das wirkt sich auch positiv auf die Verwindung aus.
Fährt sich m.M. nach sehr angenehm, wenn der Luftdruck stimmt.

Aber bedenke auch das Gewicht der Gummis. 40kg Felge + 40kg Reifen x 5 ....

Grüße



Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/05/2017 06:11
Hi Raphael,

es sind die Toyo MT Open Country in 255/85 R 16. Die beiden hier erhältlichen Alternativen sind die BFG MT und die Maxxis Creepy Crawler, die wahrscheinlich unfahrbar sind (ich sehe schon den Shitstorm auf mich zukommen ...). Sehr gerne hätte ich ATs gehabt oder zumindest die Cooper Discoverer ST maxx, mit denen Uli und Rini auf ihrer Amerikareise sehr zufrieden waren. Aber die gibt es in D nicht. Eigentlich, denn elite reifen in Köln haben sie auf der Website für 170 € das Stück. Wie alt die sind, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es ja in GB andere Quellen. Bisher hatte ich Nokian Rotiiva in 235/85 R 16.

Die Felgen sind verbreiterte von den Kellers, schlauchlos, keine Sprengringfelgen. Haben ca. 160 € pro Stück gekostet.

Erfahrungen habe ich sozusagen noch keine, da ich sie erst gestern drangeschraubt habe. Schleifen tuts scheinbar nirgends. Bilder mache ich heute noch.

Cheers
Matti
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/05/2017 07:10
Hi,

so schaut's aus:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Grüße
Matti
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/05/2017 09:23
Hallo Matti,

Fesch geworden! Das passt zusammen.
Jetzt haben wir schon wieder etwas, das wir von dir abkupfern müssen. laugh

Wie viel wiegt denn deinen neue Kombination?
Unsere 6,5er Schlauch - Sprengring - Kombi mit dem 255/85er BFG MT hat ja 60kg

Und, was du uns noch vorenthalten hast:
6,5" oder breiter?

Grüße
Georg
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/05/2017 18:16
Hi Matti,

ich schließe mich an, sieht gut aus! Das Profil wirkt recht aggressiv, wie ist die Geräuschentwicklung so? Wobei das bei unseren Autos wohl eher im generellen Lärm untergeht...

Hast du aus Gewichtsgründen keine Sprengringfelgen genommen?

Und wenn schon aufgeschweisste Felgen, warum hast du nicht gleich noch eins draufgelegt und bist eine größe breiter gegangen? 255 ist ja beim Daily immer noch verhältnismäßig schmal, was dann (je nach Flankensteifigkeit) zu beschriebener Schwammigkeit führt - auch wird die Performance im Sand sicher besser, je breiter.

(Ich wills dir nicht schlechtreden, bin nur an der Entscheidungsfindung interessiert)

Gruss
Raphael

ps Den Cooper Disco S/T MAXX gibts hier wohl auch nicht in 255/85 R16, nur den S/T PRO (was dann ein MT Reifen ist)
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 24/05/2017 08:04
Servus Georg und Raphael,

mit etwas Verzögerung ein paar Antworten:
Gewogen habe ich die Räder nicht, aber sie sind etwas leichter als die bisherigen (235/85 R 16 auf 5,5er Sprengringfelgen). Die Breite der neuen Felge ist etwa 7".
Breiter wollte ich nicht und die jetzige Reifengröße finde ich für mein kleines Autochen genau richtig. Ich bin überhaupt kein Breitreifen-Fan. Sand ist für die nächste Zeit nicht zu erwarten, jetzt geht's erst mal nach Lappland. Das Rollgeräusch ist nicht lauter als zuvor, was sich aber sicher ändern wird, wenn erst mal die Sägezähne kommen. Raphael, bist Du sicher, dass es den STT PRO in 255 gibt? Auf der Cooper-Website finde ich ihn nicht: http://www.coopertires.de/tyres/off-road-4x4/summer/discoverer-stt-pro

Übrigens war eine der Felgen nicht dicht. Trotz super Schweißnähten (Maschine?) hatte sie ein winziges Loch. Also Reifen nochmal runter, ausbohren, zuschweißen, Reifen wieder drauf, nochmal wuchten.

Isso weil isso
Matti
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 03/06/2017 13:49
Hi Matti,

habe grade nochmal geschaut, irgendwie finde ich jetzt auf den europäischen Seiten auch keinen passenden Cooper mehr in 255/85 R16, egal welches Profil. Vielleicht habe ich mich geirrt.

Gruß
Raphael
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/09/2017 19:24
Für die gezielt Suchenden, die vermutlich eher hier als in meinem Faden landen werden: BF Goodrich AT KO2 285/75 auf Gianetti 14444 6.5" Sprengring, schlauchlos:

[Linked Image von up.picr.de]

Siehe hier.

Grüße
Raphael
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 22/06/2018 16:10
...jetzt auch mit TÜV-Segen - Ich habe jetzt sowohl die Kombi 255/85 R16 auf 5,5" als auch 285/75 auf 6,5" eingetragen bekommen!

Freudige Grüße
Raphael
Geschrieben von: Markus E Re: das ewige thema: felgen für iveco - 07/11/2018 22:33
Hallo,

bin auch gerade am überlegen, was ich aus zum Thema Räder anstelle...

Status quo sind die Serien 5.5er Sprengringfelgen mit Bereifung aus dem Jahr 1989. Es sollte also irgendwas passieren. Gerne würde ich die Originalfelgen behalten und auf 235 85 gehen. Habt ihr da passende Gutachten, die den Prüfer zu einer Eintragung bewegen könnten? Raphael?

Will vor allem nicht groß investieren. Die Gianetti 14444 6.5" wären die günstigste sinnvolle Felgenveränderung, oder sehe ich das falsch?

Grüße
Markus
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/11/2018 12:16
Original geschrieben von Markus E
Hallo,

Status quo sind die Serien 5.5er Sprengringfelgen mit Bereifung aus dem Jahr 1989. Es sollte also irgendwas passieren. Gerne würde ich die Originalfelgen behalten und auf 235 85 gehen. Habt ihr da passende Gutachten, die den Prüfer zu einer Eintragung bewegen könnten? Raphael?

Will vor allem nicht groß investieren. Die Gianetti 14444 6.5" wären die günstigste sinnvolle Felgenveränderung, oder sehe ich das falsch?

Hi Markus,

Gutachten hab ich keine, nur eben zwei Kombinationen eingetragen, die man so eher nicht eingetragen bekommt, siehe oben (nicht jedoch die 235er). Ich würde wieder die 285/75 BFG AT auf 6,5" schlauchlos wählen - bin aber erst ein paar 1000 km damit gefahren. Meine ausführlichen Gründe und Überlegungen findest du hier in meinem Faden.

Die Gianetti 14444 kosten neu halt auch 250-300 €/Stück. Teurer geht immer, aber ganz billig ist das auch nicht. Eventuell kannst du sie gebraucht billiger herbekommen, zumindest die beschlauchte Version von den WMs.

Bezüglich 235/xx schreibt Bernhard auch was, generell lohnt sich die Lektüre: Reifen-Seite von Bernhard

Grüße,
Raphael

Geschrieben von: marco40.10 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 22/11/2018 22:50
Kennt jemand eine Firma in der Nähe von Mannheim die Felgen verbreitert ?
Ich habe über google nichts in der Nähe gefunden
Versand hin und her wäre natürlich möglich vor Ort wäre mir trotzdem lieber.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 23/11/2018 07:47
Hallo Marco,

zu weit weg?
http://www.lim-felgen.de/

Grüße
Matti
Geschrieben von: marco40.10 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 23/11/2018 10:50
Die Firma hatte ich auch schon gesehen wäre schon machbar sind aber auch 600km insgesamt muss ja 2x fahren
Ich dachte eher so an FFM ,Heidelberg ,Mannheim

Ich habe gestern mal ein paar Firmen angeschrieben
Glow special hat sich gemeldet :
Zusammengefasst:
Sprengringfelgen verbreitern ist machbar
16" Felgen verbreitern ohne Veränderung der Et
Pro Felge 125 Euro für 1 Zoll jedes weitere halbe Zoll 5,00 Euro Aufpreis
Lkw Felgen Aufpreis 15 Euro pro Stück
Also wären das bei meiner gewünschten Breite von 7 Zoll 145 Euro pro Stück
Wenn ich jetzt mal noch den Versand hin und zurück und Preis der 5 Felgen (gestern gekauft 120 Euro) dazurechne plus Lack ,hätte ich mir fast 4 neue 6,5" kaufen können laugh
Das muss doch billiger gehen
Ich hatte mal irgendwo Preise zwischen 40 und 80 pro Felge gelesen
Ich bin in 2-3 Wochen wieder in England und werde mal eine Felge mitnehmen vielleicht ergibt sich dort etwas
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 12:04
Hallo , sorry das ich hier so reinplatze aber ich bräuchte mal eure Hilfe !

Habe jetzt diesen Thread zweimal durchgelesen komme aber leider nicht weiter .Habe mir einen Iveco 40-10 Kastenwagen Baujahr 1997 zugelegt mit Bereifung 7.50 -16 auf 5,5 Sprengringfelgen.
Hätte jetzt die Gelegenheit kurzfristig einen Satz Sprengringfelgen 6.5x16 ET101 glaube die Nr 14.4444 oder aber an einen Satz normaler Felgen Sherco 8x16 ET 60 mit Traglast Gutachten zu gelangen.Bei meinen Iveco sind Reifengröße 7,5xr16 auf 5,5 und 9.00 r16 auf 6,5 im Schein eingetragen ,allerdings wurde an der Karosserie keine Veränderungen vorgenommen. Mein Plan wäre entweder Reifen der Größe 255/85/16 auf 6,5 zoll oder aber 285/75 /16 auf 8 zoll

Nun zu meinen Fragen !

1.Passen beide Felgenarten mit der oben genannten Bereifung ohne Umbauarbeiten an der Karosserie
2.Wenn nein , bei welcher Felgengröße ist der Aufwand geringer und was wäre zu tun
3. Welche der zwei Kombination bekomme ich leichter beim TÜV eingetragen

PS: Hab mal bei unserem Tüv um die Ecke kurz vorgefühlt ! zweifelt sogar die Eintragung der 9.00 r16 an da Abgasgutachten , Abrollumfang u.s.w. nicht mehr passen.

Sorry falls ich in den Thread was übersehen habe und hier die frage nochmal stelle

Vielen Dank im voraus

Mfg .Sigge
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 12:18
Servus!

Sherco kannte ich bislang nur als Hersteller von Zweiradfelgen. Was sind denn das für welche, die Du bekommen könntest?
Sprengringfelgen haben hier die meisten an ihren alten Ivecos. Bei 9.00 R 16 bzw. 255/100 R 16 (gleiche Größe) musst Du sicher an der Karosserie schnitzen.

Grüße
Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 14:11
Original geschrieben von Sigge
PS: Hab mal bei unserem Tüv um die Ecke kurz vorgefühlt ! zweifelt sogar die Eintragung der 9.00 r16 an da Abgasgutachten , Abrollumfang u.s.w. nicht mehr passen.
Ist das ein 3,5t? Dann könnte er ggf. Recht haben.
Oberhalb 3,5t wird definitiv der Motor, nicht aber das Fahrzeug geprüft - dann ist's egal ... so zumindest mein (etwas älterer) Kenntnisstand.

(und ET60 würde ich bleiben lassen ...)
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 17:58
Hi

Ich kenne die Sherco nicht, aber die 14444 sind sehr beliebt und mit 255/85 auch technisch sauber und schon vielfach eingetragen. Passt ohne Änderungen.

Meine Variante 14444 mit 285/75 hast du dann ja auch gesehen, hängt dann vom Prüfer ab. Auch ohne Änderungen am Fahrzeug.

Gruß
Raphael

Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 18:03
Original geschrieben von Matti
Sherco kannte ich bislang nur als Hersteller von Zweiradfelgen.

Wird wohl GS-Starco sein.

Nebenüberlegung: 285/75r16 hat ne ordntliche Auswahl an Reifen, 255/85r16 nur wenige MT's. Kommt halt drauf an was du so machen willst.
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 18:15
Sorry , heißen Starco nicht Sherco !

Leider komme ich mit euren Antworten nicht viel weiter !

9.00 x r16 (255/100/16) für mich uninteressant gerade wegen den großen Umbauarbeiten an der Karosserie obwohl bei mir eingetragen.
Das mit dem TüV könnte passen ,da er mich nicht nach dem Gesamtgewicht fragte ! Er meinte wahrscheinlich das es ein3,5 t ist . Und warum würdest du die Finger von 8x16 ET 60 weglassen ?

Zurück zu meiner Frage !

Welche Felgengröße mit dem dazu gehörigen Reifen verursacht die wenigsten Probleme ( TÜV und Karosserie ) 8x16 H2 ET60 mit 285/75/16 oder SPR. 6.5x16 mit 255/85/16

Danke nochmals im voraus

Mfg.Sigge
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 18:27
Sorry ,ihr ward wieder einmal schneller wie ich !

An Raphtor ,vielen dank für dein Tipp das hilft mir weiter . Die SPR. 6,5x16 mit 255/85/16 sollten also in jeglicher Art kein Problem werden .
Was würde mich bei den 8x16 H2 erwarten ?

Gruß Sigge
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 20:10
Hi Sigge,

das wäre dann also diese Felgen, hier wohl mit 315/75 R 16:
https://www.frm-technik.com/online-shop/fahrzeugteile-und-zubehör/iveco-bremach-starco-felge-8x16/
Oder?

Grüße
Matti
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 20:44
Original geschrieben von Sigge
Und warum würdest du die Finger von 8x16 ET 60 weglassen ?
Weil die Räder weiter außen laufen und das die Radlager und Aufhängungen belastet. Hinten wohl weniger ein Problem, aber vorn traue ich der Sache nicht über den Weg. Hab mit ganz normaler Serienbereifung und eher mäßiger Belastung schon regelmäßig die Spur nachstellen müssen ... will sagen: die VA ist ein bißchen sensibel.
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/12/2018 21:13
Hey Matti , ja genau diese .

Wenn ich jetzt halbwegs richtig gerechnet habe ,müssten die 285 auf den 8 zoll Felgen ET 65 ca. 60 mm nach außen hin breiter werden zu der Original Bereifung 7.50 r16 . Innen zum Federbein würden sie gleich bleiben, eher sogar ein paar Millimeter (ca. 5) nach außen wandern. Liege ich da richtig ? Somit müssten sie ja auch ohne große Änderung an der Karosserie passen .

Gruß Sigge
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 06/12/2018 08:19
Hallo Bernhard , das leuchtet mir ein . Original ist normalerweise ja immer am besten . Allerdings fahren ja laut diesem Forum etliche Fahrzeuge mit dieser Felgenbreite haben diese auch Probleme mit der VA ?
Denke das wird natürlich auch vom Einsatzzweck des Fahrzeugs abhängen . Meiner wird sich zu 85 % auf der Straße bewegen. In diesem Fall hoffe ich das die Belastung der VA nicht so hoch wäre wie wenn das Fahrzeug nur im Gelände durchgeprügelt wird .

Lieg ich da richtig

Gruß Sigge




Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/12/2018 18:28
Nur den 285er, weil die 255/85 selten sind? Wenn ich mir Räder bauen lassen, warum wirklich nicht 17,5er oder 19,5er? Teuer sind die Lösungen alle

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/12/2018 19:44
Original geschrieben von PeterM
Nur den 285er, weil die 255/85 selten sind? Wenn ich mir Räder bauen lassen, warum wirklich nicht 17,5er oder 19,5er? Teuer sind die Lösungen alle

Grüsse
Peter

Hallo Peter,

alle großen Felgen (die 17,5" oder 19,5") passen meist nur mit 60er bis max. 85er Querschnitt unter die Daily´s - für größer ist kein Bauraum.

Dann haben zu diesen großen Felgen passende Reifen oftmals eine viel zu hohe Traglast/Radlast, z.B für 6to Achslast und der ganze 4x4 wiegt lediglich 4,5to gesamt - will heißen, der Reifen ist deutlich zu steif konstruiert im Flankenbereich.

Das ist für die Straße - alle fahren 85% Aspalt, auch die Militärs - komplett in Ordnung jedoch für die verbleibenden 15% Gelände sind solche Reifen Material mordend.
Stöße durch Schlaglöcher und selbst Wellblechpisten gehen ungefedert durch die steifen Reifen in die Radlager und Aufhängungen.

Genau andersrum wird ein Schuh draus, möglichst die kleinste Felge mit dem größten Reifen mit quadratischen Querschnitt, z.B. 255/100.

Kurzfristig beschlossen: hinten kommen 325/85R16 Michelin XML drauf und vorne 255/100er - Loadradius 449mm zu 426mm.
Geht ja garnicht - bis jemand kam, der das nicht wusste. doh

Gruß

Benedikt
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/12/2018 21:30
285/75 R 16: LI 122 (2260 kg bei 3 bar)
9.5 R 17.5: LI 129 (2270 kg bei 4 bar)
245/70 R 19.5 LI 136 (2900 kg bei 4,5/4,75 bar - manche Hersteller vertragen auch weniger)

255/100er sind nett, aber unter dem WM mit unschönem Schnippeln verbunden. Und LI 126 (2430 kg bei 3 bar)
Mit den 325ern am 40.10 provoziere die Uroma..

Grüße
Peter
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/12/2018 21:57
Original geschrieben von PeterM
285/75R16: LI 122
9.5 R 17.5

285/75R16 hat 213mm Federlänge in der Flange
9,5R17.5 hat 201mm Federlänge

der 255/100R16 kommt auf 258mm
der 325/85R16 auf 290mm (kostet Listenpreis bei Michelin 1745,-€ netto (2076,-€ inkl,), vor 4Tagen erfragt, die haben einen (!) Reifen in Deutschland im Lager und welche in France, bei E.Klaz standen zwei für 199,-/EA )

Was die Reifen im Gelände schlucken braucht nachher kein ach so teurer Luftfederschwingsitz nachbehandeln.

Gruß
Benedikt

Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 12/12/2018 10:21
Moin Peter,

um die Uroma zu erschrecken - se´ sieht nicht mehr gut - hier vorweihnachtliche Bilder.


[Linked Image von up.picr.de]

Ich find die links "ganz nett" - rechts ist so´n Schubkarrenrad auf 5,5x16 Felge. grin dagegen


[Linked Image von up.picr.de]

Bilder sagen der Uroma mehr als tausend Worte - denn hören tut´se auch nicht mehr gut!

Gruß
Benedikt

Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen für iveco - 12/12/2018 10:41
Um welche Reifengrössen handelt es sich auf dem Bild?
Gruß,
Horst
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 12/12/2018 11:40
Original geschrieben von Benedikt1
Kurzfristig beschlossen: hinten kommen 325/85R16 Michelin XML drauf und vorne 255/100er - Loadradius 449mm zu 426mm.
Geht ja garnicht - bis jemand kam, der das nicht wusste. doh

Gruß

Benedikt

Geschrieben von: W&E Re: das ewige thema: felgen für iveco - 15/12/2018 14:46
Wie stellst Du Dir das Fahren mit gesperrtem Mitteldiff vor?
Würde mich interessieren, mit der Umfangsdifferenz...
Wolfgang
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 15/12/2018 14:58
das VTG 1356 hat ja kein Diff und somit auch Sperre, das ist immer "zu"

Allrad laut Bedienungsanleitung 4WD nur auf losem Untergrund und < 35 km/h ...
Geschrieben von: W&E Re: das ewige thema: felgen für iveco - 15/12/2018 16:04
Original geschrieben von W&E
Wie stellst Du Dir das Fahren mit gesperrtem Mitteldiff vor?
Würde mich interessieren, mit der Umfangsdifferenz...
Wolfgang

Also gar nicht.......zumal im Winter.
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 10:18
Hallo,

Im anderen Faden spricht Benedikt von "Anpassen der Diff-Übersetzung" für die Kombi... vielleicht vorne zivile Diffs, hinten die vom WM?

Grüße
Raphael
Geschrieben von: Five in a Box Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 10:22

Hallo,
da die Michelin 255/100R16 auf unserem Bremach ja eher unterdimensioniert sind, spiele ich auch schon seit Längerem mit dem Gedanken etwas "GRÖSSERES" zu montieren. Allerdings auf 16". Die REstbestände der gebrauchten Michelin 11.00R16 vom Michelin waren mir immer zu Alt.

Ich glaube mit den Micheln 325/85R16 könnte sich das ändern whistle2
Hat die schon jemand auf einem T-REx montiert gehabt und Erfahrungen damit gesammelt und kann eventuell ein paar Bilder hier einstellen. Würde mich freuen.

Allen eine schöne Weihnachtszeit
JO
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 17:34
Viel mehr als die 255/100er sind technisch nicht drinnen; 275/80 R 20 (der alte 10.5 20er MPT) ist das Maximum, die 11.00R16 Michelins.. wenns denn unbedingt sein muss, mit allen caveats, und die gibt es durchaus neu (einmal im Jahr Produktionslauf, da muss der kundige und Michelin-zugelassene Händler rechtzeitig bestellen). Der 325er XML ist ein Schützenpanzerreifen, den willst Du nicht, auch wenn es Mnschen hier im Forum gibt, die meinen, mit Messung der Flankenhöhe sind sie fertig..

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 22:39
Original geschrieben von PeterM
Viel mehr als die 255/100er sind technisch nicht drinnen...

Grüsse
Peter

Moin,
da hilf mir grad auf´s Pferd, Peter.
Soll´s an der fehlenden Bremsleistung der trommelgebremsten HA liegen?
Wenn man in Hause Iveco fälschlicherweise seit Jahrzehnten von einer Simplexbremse ausgeht rate ich dringend zum Studium der alten Konstruktionsunterlagen zur Findung neuer Argumente in Richtung Duplexbremse, welches sie ist.
Wenn man sie richtig eingestellt und gewartet hat und nicht fälschlicherweise als selbstnachstellend darstellt - wie hier im Forum steht.
Mit Verlaub, die Bremskonstruktion der HA ist mit das Pfiffigste am alten Daily und jeder Scheibenbremse gleichwertig, außer im EK.

Gruß
Benedikt
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 23:03
Original geschrieben von Benedikt1
...Wenn man sie richtig eingestellt und gewartet hat und nicht fälschlicherweise als selbstnachstellend darstellt - wie hier im Forum steht....

aus dem IVECO Turbodaily 4x4 Leitfaden

[Linked Image]



Attached File
Bremsen.png  (202 Downloads)
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 16/12/2018 23:36
Hallo Jürgen,

weil auch Italiener Übersetzungsfehler begehen bleibt die Wahrheit immer konkret!

Ein Urgroßvater des Bremsnachstelleres der Perrot "Duo Servo" Bremsanlage steht zufällig - deutlich zu teuer - in ebay drin:

Bremsnachsteller "Urgoßvater Duo Servo"

Das angenietete, lustige Blechlein mit den zwei niedlichen Federchen des modernen Bremsnachstellers macht diesen ebenfalls nicht selbstnachstellend, da muss man alle paartausende km selber dran!

... oder es verbirgt sich ein Effekt, der sich mir noch nicht erschließt.

Gruß
Benedikt



Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 08:02
Original geschrieben von Benedikt1
Hallo Jürgen,

....
Das angenietete, lustige Blechlein mit den zwei niedlichen Federchen des modernen Bremsnachstellers macht diesen ebenfalls nicht selbstnachstellend, da muss man alle paartausende km selber dran!

... oder es verbirgt sich ein Effekt, der sich mir noch nicht erschließt.

Gruß
Benedikt

dazu kannst du beim Hans Hehl nachlesen, der selbe autom. Nachsteller bei Mercedes ... hnshehl.de/tipp31
Geschrieben von: Benedikt1 Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 09:03
Hallo Jürgen,

[Linked Image von hanshehl.de]

Drücken (durch Bremsbetätigung) an Stelle 2 bewegt Bereich 4 nach unten und beim Lösen nimmt 4 den nächsten Zahn des rechten Verstellrades mit und stellt damit die Bremsbacken nach. Alle Gewinde am Bremnachsteller sind rechtsdrehend, beliebige Einbauposition.
Hatte ich soweit noch nicht verstanden, Danke Jürgen beim Hehl ist das gut beschrieben.

Ich bin immer noch begeistert von dem verschiebbaren "Punkt" der unteren Bremsbackenführung. Das ist Klasse gemacht.

Gruß
Benedikt

p.s. irgendwo hier im Forum ist ein Bild, wo ein Teilbereich des Verstellrades rausgebrochen ist. Der Nachsteller benötigt unbedingt Pflege und sollte leichtgängig sein.
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 12:35
Original geschrieben von Five in a Box
Hallo,
da die Michelin 255/100R16 auf unserem Bremach ja eher unterdimensioniert sind, spiele ich auch schon seit Längerem mit dem Gedanken etwas "GRÖSSERES" zu montieren. Allerdings auf 16". Die REstbestände der gebrauchten Michelin 11.00R16 vom Michelin waren mir immer zu Alt.

Ich glaube mit den Micheln 325/85R16 könnte sich das ändern whistle2
Hat die schon jemand auf einem T-REx montiert gehabt und Erfahrungen damit gesammelt und kann eventuell ein paar Bilder hier einstellen. Würde mich freuen.

Allen eine schöne Weihnachtszeit
JO

Grüss Dich Jo

Die Michelin XZL 11.00R16 sind nach wie vor in neu lieferbar. Produziert werden sie idr. ein mal im Jahr, meist um die Woche 40-45 rum. Es werden immer mehr Reifen gebacken als auf der order-list stehen. Gut möglich, dass der Michelin-Reifenhändler (z.B. Euromaster, die gehören zu M) die besorgen kann. Aktueller Preis weiss ich nicht, wird aber um n Tausender rum sein.

Bremach nutzte die 11.00R16 bei einigen ihrer Armee T-Rexe. Sie lassen sich ohne Murksen montieren, ev. musst den Lenkanschlag justieren. Ich hab grad kein Bild eines Rex mit 11.00R16 zur Hand (bzw. finde es nicht). Aber ein Daily, der damit ausgerüstet war, ist der vom Peter:
[Linked Image von up.picr.de]

Die 325/85R16 sind ziemlich "exclusiv". Der Schützenpanzerreifen ist steif wie Sau. Ich hab vor ein paar Jahren, als das Thema hier schon mal aktuell war nach dem Preis geschaut. Damals war das um EK 1500 Euronen rum, ohne Angaben zur Lieferbarkeit (?!?) Ich finde die 8" Felgen etwas schmal für die Reifen; klar passen sie drauf, aber das Fahrverhalten stell ich mir ziemlich uncool vor! Bilder eines Bremach hab ich nicht, aber ein Französe hat die bei seinen Daily drauf getüdelt:
[Linked Image von up.picr.de]

Es gibt den 325/80R16 von Cooper, Falken, ProComp und Mickey Thompson, die sind nur in USA auf zu treiben. Schaut dann so aus, stell dir die Flanke ca. 1.5 cm höher vor und du hast die Optik des 325/85R16
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: Five in a Box Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 16:09
Grüß dich Harry,
schön von dir zu hören.

Vielen Dank für deine Antwort und natürlich die tollen Bilder. Die sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte.

Schauen ja schon nicht schlecht aus ;-)
So ist das - Damals beim 40.10er mussten wegen der Bodenfreiheit unedingt die 255/100R16 drauf...
Heute bei dem T-REX sehen die wirklich klein aus und etwas breiter dürften die Räder auch schon sein.

Jetzt da Ramin (Corint-Reifen) die ("Panzerreifen" ;-) 325/85R16 für 160,- Euro verkauft, könnte man ja mal einen Feldversuch starten. Natürlich auf der 6,5" (!)Felge.....8" habe ich leider nicht. Schon mal jemand versucht???

Schätze mal, an das Fahrverhalten auf der Straße könnte man sich gewöhnen, aber Offroad würde das schon ein Plus an Performance bringen. Die 13 kg mehr muss man halt schlucken.

Mal sehen. Hoffentlich bis bald mal wieder.
Grüße JO
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 16:44
Eigentlich gehören die auf eine 9" Felge, Harry sagt ja schon dass die 8er zu klein ist, jetzt willst du sie auf 6.5er montieren - echt?
Das wäre dann klar wider besseren Wissens.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 17:00
THE MICHELIN XML TIRE.pdf
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2018 17:06
Wird auf dem Serienrad fürchterlich streifen, vielleicht geht geradeausfahren. Andere Räder - andere Einpresstiefe - alle Folgen für die Radlager: Ich kann mit 275/80 R 20 gerade noch leben, breiter und kleiner soll von mir aus noch gehen (s. die Verbreiterungen bei 315ern), größer.. die 11.00er unter Inkaufnahme von erhöhtem Komponentenverschleiß, aber der XML als größer & breiter wird zu Recht von niemandem freigegeben werden

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2018 09:24
Original geschrieben von Five in a Box
auf der 6,5" (!)Felge.....8" habe ich leider nicht.

Kann ich dich nicht zu den 11.00R16 überreden? Die passen problemfrei auf die 6.5"er Gianettis, sind easy zu montieren und zu fahren. Quasi plug-and-play. Wenn sie etwas älter sind ist das bei den XZL absolut kein Problem! Auch deutlich über 10 Jahre alte Reifen sind noch laaaaange nutzbar. Wenn sie keine Risse zeigen und nicht "knistern" halten die noch viele Jahre!

Vorteil, sind sie schon etwas älter, haben sie weniger Abrieb =halten einige (zehn)Tausend Km länger. wink

Beste Grüsse an die Familie

Harry

PS: Hab das Bild des T-Rex auf 325/85R16 XML doch noch gefunden (den Felgenmurks bitte ignorieren)
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: W&E Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2018 11:51
Bitte die verspätete Antwort zu entschuldigen, aber das muß raus:



Also ganz ehrlich: Muß man 2018 noch immer über mechanische Uhrwerke, genannt Bremsbackennachsteller nachdenken? doh apollo ugh

"Der Bremsbackennachsteller sollte VOR Wasserdurchfahrten gefettet werden" Bruhaha

Für das "Womo meines Lebens" wäre mir der Sicherheits- und Komfortgewinn von Scheibenbremsen doch einiges wert...
Meint Wolfgang
der sich schon 1975 über die unzureichenden Trommeln seines DKW Junior (immerhin nur 750 kg) von 1963 geärgert hat.
Geschrieben von: RSR OFFROAD Re: das ewige thema: felgen für iveco - 04/02/2019 14:57
Die 325/80-16 sind sehr hart ! In Italien sind sie auf dem Iveco- Hummer der Armee.
Ich hab noch einen Satz mit 10 mm Profil und 255 / 100 Beschriftung
felgen daily
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 04/02/2019 15:39
Nichts gegen Zufallstreffer, die weiterverkauft werden wollen, aber:

Iveco baut keinen Hummer
Auf Dailys haben die Italiener die nicht drauf
Die Dimension passt überhaupt nicht.. runderneuert und "irgendeine" Dimension draufgebacken?
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/05/2019 10:04
Hey , und Sorry das ich diesen Threat kurz mit einer Zwischenfrage Störe

nach dem ich jetzt stolzer Besitzer von 8x16 zoll Felgen von Starco bin beginnt nun das Problem mit dem lieben Tüv .
Starco liefert hierzu ein DIN A4 Blatt als Certificate mit .Der Tüv erkennt dieses allerdings nur teilweise an und will von mir ein Gutachten über eine

-Umlaufbiegeprüfung
-Abrollprüfung
-Werkstoffprüfung

Wer kann mir hier bitte weiter helfen .Hat jemand diese Felgen eingetragen ? Da der Händler der mir die Felgen verkaufte leider die nächste Zeit nicht erreichbar ist und von Starco ich auch leider noch keine Antwort erhielt .
Würde nämlich gern dieses Thema schnellst möglich abschlissen.


Gruß Sigge
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/05/2019 10:29
kann Dir nicht direkt helfen, aber das, was der Mann da fordert, sind die ganz normalen Prüfungen für eine normale Zulassung einer Serienfelge.
Bei Einzelabnahmen kann ich nur raten, sich vorab die Papiere (notfalls als Muster) schicken zu lassen und mit dem Prüfer abzuklären, ob das so ok geht oder er noch was anderes braucht.
Geschrieben von: DerReisende Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 02:12
Moin Zusammen,

(nein, ich habe den Fred nicht von vorne bis hinten durchgelesen...)

Ich fahre derzeit unseren 55S18 mit den 255/100R16 auf den 6,5" Gianettis.

Breitere Reifen würde ich mir nur für Sand / Dünenexkursionen wünschen oder um die doch erheblich universelleren AT Reifen fahren zu können.
Abgesehen von den 11" XZLs (11" = 255mm...!!) bedarf es hierfür wohl breiterer Felgen, also 8" - 9" oder so...
Damit dürften - evtl. etwas ablasten - einige interessante Reifen zur Verfügung stehen:

http://www.offroadreifen.com/reifen...75R16-127K-Cooper-Discoverer-STT-PRO.php

http://www.offroadreifen.com/reifen...70R16-124K-Cooper-Discoverer-STT-PRO.php

http://www.offroadreifen.com/reifen...-16-124K-Maxxis-M8090-Creepy-Crawler.php

www.offroadreifen.com/reifendetails...24K-Maxxis-M8060-Trepador-Competiton.php

https://www.bfgoodrich.ca/en/all-tires/all-terrain-t-a-ko2.html

https://www.bfgoodrich.ca/en/all-tires/mud-terrain-t-a-km3.html

https://baza.drom.ru/khabarovsk/wheel/tire/315-75r16-novaja-rezina-69950744.html

...wer noch ein bisschen mehr sucht, wird sicherlich noch anderes finden...

Warum "immer" die überteuren, überschweren Michelin Reifen - wie weiter oben diskutiert (mit ihren grandiosen Strasseneigenschaften)?

In Australien oder den USA - bekanntlich Off-Road verrückte Länder mit vielen Möglichkeiten der artgerechten Fahrzeughaltung - würde NIEMAND auf die Idee kommen, einen Michelin "Schütznpanzerreifen" unter seinen F350 oder Daily 4x4 (Australien) zu schnallen...

Welche 8" - 10" Felgen stehe also (für 55S1X) zur Verfügung? Evtl. mit etwas Ablasten?

Oder aber: Welche Reifengröße wäre mit etwas gutem Willen seitens des Gutachters auf den 6,5" noch machbar?

Oder gleich 17" aus Australien importieren???

Grüße

Volker

Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 05:58
Moinmoin

Du müsstest nicht nur diesen Thread, sondern etwa ein Dutzend Thrööts durch lesen. Ich stell das aber gern für dich zusammen:

1. IVECO gibt keine Freigabe für die aufgeführten Rad-Reifenkombi (was mich persönlich aber nicht interessieren würde) vieleicht ein gut gesinnter TüF-Prüfer? In DE ist da ja einiges möglich
2. Müsste man ablasten. Michelin XZL =LI134, die oben aufgeführten 315/75R16 maximal LI127
3. Ist der XZL deutlich robuster als alle aufgeführten Reifen. Der verträgt selbst ein zügiges Fahren mit abgesenktem Luftdruck über lange Strecken. Ist eben ein LKW- und keine PKW-Geländewagenreifen
4. Hat der 255/100R16 eine gute Geometrie. Nicht umsonst fahren die Behörden und Armeen in sandigen Ländern mit "schmal und hoch"
5. Der Creepy Crawler ist ein Diagonalreifen und den möchtest du auf Asphalt nicht fahren müssen
6. Gibt es die für BREMACH entwickelten 8x16 Tiefbettfelgen von Starco-Schaad, die auf den Daily 4x4 passen würden
7. Für 17" gäbe es den 315/70R17, diese sind aber nur mit LI121 lieferbar, was selbst für einen eher leichtgewichtigen T-Rex gränzgängig ist
8. Wo findest du Felgen in 8x17 mit ET zwischen 30 und 45 mit 6x170 Lochkreis? Falls du einen Lieferanten kennst, bitte gib mir seine Adresse!!!
8. Stimmt es, dass es in USA tolle Reifen gibt. Aber eben nicht in der EU. Der Import aus USA ist nicht billig und da ist das Problem mit den Fehlenden E-Nummern...
9. Felgen mit 10x16 (sofern du so was kriegst) wirst nur mit Umbau auf den Daily 4x4 bringen

Auf meinem BREMACH fahre ich beides. 315/75R16 für die Europareise und 255/100R16 für in die Wüste. Und das mit gutem Grund! Ich würde die 315/75R16 sofort gegen die in EU mit deutlich besserem Angebot gesegneten 315/70R17 tauschen, wenn ich denn Felgen fände.
Geschrieben von: Adriaan Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 07:12
Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin

8. Wo findest du Felgen in 8x17 mit ET zwischen 30 und 45 mit 6x170 Lochkreis? Falls du einen Lieferanten kennst, bitte gib mir seine Adresse!!!

Für den Daily und der SCAM zum Beispiel ganz einfach hier(gehe davon aus, das dein Bremach den gleichen Lochkreis hat):
https://www.offroadaccessoires.ch/de/stahl-felgen/772-jante-xpl-17x9-iveco-daily-4x4.html

Passen 12,5/13,5 x 37x17 drauf, Traglast reicht (in der Schweiz......) aus, Vor allem in 12,5 sehr grosse auswahl von MT bis AT: https://tiresize.com/tiresizes/37X12.50R17.htm

Oder wenn's "etwas" teuerer sein darf hier: https://www.daily-offroad.eu/p/radsatz-komplett-18-alufelge

oder bei Delta: https://shop.delta4x4.de/de/delta4x4/iveco/daily/felgen/alurad-legacyforged2

Auf jeden Fall bei Delta sind diese lieferbar. Allerdings scheint mir der Auswahl in 18 Zoll reifen geringer zu sein als in 17. Ausserdem müssen bei diese Felgen nach Auskunft von Delta(hatte mit den Kontakt für evt neue Felgen auf mein Scam) sämtliche Radbolzen getauscht werden, verursacht extra Kosten und du kannst anschliessend nur noch deren Felgen montieren.

Gruß
Adriaan
Geschrieben von: DerReisende Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 07:15
Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin

1. IVECO gibt keine Freigabe für die aufgeführten Rad-Reifenkombi (was mich persönlich aber nicht interessieren würde) vieleicht ein gut gesinnter TüF-Prüfer? In DE ist da ja einiges möglich

- Sehe ich genauso.

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
2. Müsste man ablasten. Michelin XZL =LI134, die oben aufgeführten 315/75R16 maximal LI127

- Machen Bremach Fahrer ja auch, so weit ich weiß.

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin

3. Ist der XZL deutlich robuster als alle aufgeführten Reifen. Der verträgt selbst ein zügiges Fahren mit abgesenktem Luftdruck über lange Strecken. Ist eben ein LKW- und keine PKW-Geländewagenreifen

- Robust: Mag sein. Glaubst Du, dass ein BFG 315/75 - bei entsprechendem Fahrzeuggewicht, überlastet wäre? Aufgrund der größeren Breite müßte man evtl. gar nicht "immer" mit extrem geringen LD fahren. Und überhaupt: Wie oft fahren wir im Sand? Und wie oft fahren wir auf der Strasse, wo ein AT sicherlich "besser" ist?

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
4. Hat der 255/100R16 eine gute Geometrie. Nicht umsonst fahren die Behörden und Armeen in sandigen Ländern mit "schmal und hoch"

- Ich wage zu behaupten, dass gerade im weichen Sand (NICHT Sandpisten etc.) der Reifen für ein 5+t Fahrzeug (viel) zu schmal ist. Der Bodendruck nimmt halt immense zu / bzw. ist immense höher, als z.B. ein 2,8t Geländewagen auf den gängigen 265/75R16 Reifen (selbst ohne extrem abgesägtem LD). Man möge sich einfach mal die unterschiedlichen Spuren anschauen....

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
5. Der Creepy Crawler ist ein Diagonalreifen und den möchtest du auf Asphalt nicht fahren müssen

- Mag sein. Ob er sich besser / schlechter fährt als ein 325/??R16 von Michelin??

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
6. Gibt es die für BREMACH entwickelten 8x16 Tiefbettfelgen von Starco-Schaad, die auf den Daily 4x4 passen würden

- Ich glaube, dass wäre meine nächste Investition, bzw. für Mark II.

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
7. Für 17" gäbe es den 315/70R17, diese sind aber nur mit LI121 lieferbar, was selbst für einen eher leichtgewichtigen T-Rex gränzgängig ist

- In Australien fahren sie anscheinend "alle" die 17" Felgen, welche Reifen ??

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
8. Wo findest du Felgen in 8x17 mit ET zwischen 30 und 45 mit 6x170 Lochkreis? Falls du einen Lieferanten kennst, bitte gib mir seine Adresse!!!

- Australien, z.B. bei EVA. Man müßte "nur" noch einen EU Prüfer davon überzeugen, dass die Prüfung für AUS nicht schlechter ist als für EU

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
8. Stimmt es, dass es in USA tolle Reifen gibt. Aber eben nicht in der EU. Der Import aus USA ist nicht billig und da ist das Problem mit den Fehlenden E-Nummern...

- FM Oldie hat sich für seinen Bremach die BFG ATs aus den USA kommen lassen, halber Preis wie die XZLs in D - sofern ich mich recht erinnere. Scheint also möglich, ob 100% legal weiß ich nicht. Und ob die hier diskutierten 11" oder 325er Michelin den TÜV-Segen haben / bekommen?

Original geschrieben von Wildwux
Moinmoin
Auf meinem BREMACH fahre ich beides. 315/75R16 für die Europareise und 255/100R16 für in die Wüste. Und das mit gutem Grund! Ich würde die 315/75R16 sofort gegen die in EU mit deutlich besserem Angebot gesegneten 315/70R17 tauschen, wenn ich denn Felgen fände.

- Das die 315er (ATs nehme ich an?) in EU besser sind, ist klar. Mir gefallen die XZLs auch auf hartem Boden, aber im Sand... siehe oben. Unsere Kiste wiegt "wüstentklar" so 5300kg - ein leichter Brem mit 1t weniger mag sich da anders verhalten bzw. nicht so sehr das Problem haben.
Warum versuchst Du nicht mal 315er Cooper MTs für die Wüste?
Worin genau liegt der Vorteil der XZLs gegenüber den 315er in der Wüste? Sicher nicht bei den 80% Straßen-km oder 15% Piste?

Auch wenn evtl. etwas "kontrovers" geschrieben - ist es nicht "negativ" gemeint, sondern in der Tat "hinterfragend" - z.T. aus nicht so guten Erfahrungen mit dem 255er.

Grüße

Volker

Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 07:21
Ihr diskutiert hier über neuen Daily und Bremach ...

Die letzte Frage bezog sich wohl auf den alten Daily - auch wenn der Fragesteller das wohl nicht gekennzeichnet hat:
http://www.viermalvier.de/ubbthread...e-thema-felgen-f-r-iveco.html#Post675840
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 08:24
Original geschrieben von DerReisende
3. Ist der XZL deutlich robuster als alle aufgeführten Reifen. Der verträgt selbst ein zügiges Fahren mit abgesenktem Luftdruck über lange Strecken. Ist eben ein LKW- und keine PKW-Geländewagenreifen

Robust: Mag sein. Glaubst Du, dass ein BFG 315/75 - bei entsprechendem Fahrzeuggewicht, überlastet wäre? Aufgrund der größeren Breite müßte man evtl. gar nicht "immer" mit extrem geringen LD fahren. Und überhaupt: Wie oft fahren wir im Sand? Und wie oft fahren wir auf der Strasse, wo ein AT sicherlich "besser" ist?

Stimmt, aber was nützen mir die tollen Fahreigenschaften eines AT auf X'000Km Strasse, wenn ich im Zielland die 1'000 Km lausige Pisten nur mit Mühe oder nicht bewältigen- , meine Wunschziele nicht erreichen kann? Dann ist (für mich) die ganze Reise ja für die Katz? Aus diesem Grund nehm ich die bescheidenen Fahreigenschaften der XZL oder von MT's auf Autobahnen in Kauf. Bei unserer letzten Wüstenreise z.B. standen ca. 4'000 Km Asphalt etwa 3'000 Km teilweise mieserabelster Pisten gegenüber, wo ich mit den 255/100R16 XZL oft deutlich besser voran kam, als unsere Mitreisenden mit den BFG- All Terrrain in 315/75R16

Es stimmt nicht, das ein breiterer Reifen grundsätzlich besser ist im Sand. Ein hoher Reifen, mit tiefem Luftdruck VERLÄNGERT die Aufstandfläche und das ist das, was dich weiter bringt. Ein breiter Reifen muss aber eine deutlich breitere Spur ziehen, quasi Pflügen. Die Aussies haben da eine ganze Abhandlung mit vielen Tests darüber verfasst, die auch meinen Erfahrungen entsprechen.

Original geschrieben von DerReisende
4. Hat der 255/100R16 eine gute Geometrie. Nicht umsonst fahren die Behörden und Armeen in sandigen Ländern mit "schmal und hoch"

Ich wage zu behaupten, dass gerade im weichen Sand (NICHT Sandpisten etc.) der Reifen für ein 5+t Fahrzeug (viel) zu schmal ist.

Schon möglich, aber da mein BREMACH in "Wüstenkonfig" maximal 3.8 Tonnen wiegt, kann ich dazu nicht wirklich was sagen...

Original geschrieben von DerReisende
5. Der Creepy Crawler ist ein Diagonalreifen und den möchtest du auf Asphalt nicht fahren müssen

Mag sein. Ob er sich besser / schlechter fährt als ein 325/??R16 von Michelin??

Der XML ist Steinhart. Das ist ein völlig anderes Thema als ein schlabbrig-wabbliger Diagonalreifen!

Original geschrieben von DerReisende
8. Stimmt es, dass es in USA tolle Reifen gibt. Aber eben nicht in der EU. Der Import aus USA ist nicht billig und da ist das Problem mit den Fehlenden E-Nummern...

FM Oldie hat sich für seinen Bremach die BFG ATs aus den USA kommen lassen, halber Preis wie die XZLs in D - sofern ich mich recht erinnere. Scheint also möglich, ob 100% legal weiß ich nicht. Und ob die hier diskutierten 11" oder 325er Michelin den TÜV-Segen haben / bekommen?

Natürlich ist dies möglich und z.Z. die einzige Möglichkeit an gescheite Reifen in 315/75R16 zu kommen. Das Thema Legal/Illegal ist für mich nicht soooooo wichtig.

Original geschrieben von DerReisende
Auf meinem BREMACH fahre ich beides. 315/75R16 für die Europareise und 255/100R16 für in die Wüste. Und das mit gutem Grund! Ich würde die 315/75R16 sofort gegen die in EU mit deutlich besserem Angebot gesegneten 315/70R17 tauschen, wenn ich denn Felgen fände.

Das die 315er (ATs nehme ich an?) in EU besser sind, ist klar.

Nö, ich hab keine AT's sondern MT's. Ich hab keine AT's mehr gekriegt, wegen dem Labelgedöns und drum plage ich mich in EU seit 21'000 Km mit Nankang N889MT's rum, einem "Scheissreifen" dessen Flanken so weich sind, das jedes Ästchen eindringt, so das ich in den 4 Reifen bereits 8 Flicken drinnen hab:
[Linked Image von up.picr.de]

Original geschrieben von DerReisende
Warum versuchst Du nicht mal 315er Cooper MTs für die Wüste?

Das habe ich natürlich, sonst wüsste ich ja nicht worüber ich schreibe! Cooper Discoverer STT in 315/75R16:
[Linked Image von up.picr.de]

Original geschrieben von DerReisende
Worin genau liegt der Vorteil der XZLs gegenüber den 315er in der Wüste?

Robust gegen Durchstiche und Anrempler, lange mit tiefem Luftdruck fahrbar, verspröden an der Reibestelle zum Felgenhorn nicht so schnell, deutlich weniger Ausbrüche und halten bei mir erheblich länger als die 315er
[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 09:04

Vielen Dank für den Tipp, da werde ich mal sehen wink

18" mag ich nicht, ALU's will ich nicht, die Probleme mit den Radbolzen sind bekannt.
Geschrieben von: oldie Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 20:00
Hallo Volker,
Schau doch Mal bei Achleitner.com, der baut auf IVECO Basis diverse Mil Geräte, single bereift .
Beste Grüße oldie
Geschrieben von: casparmuc Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/05/2019 21:17
Hallo Volker,

ich war letztes Jahr mit dem IVECO in den USA/Kanada unterwegs. Und alle Offroader fanden die XZL wunderbar und hätten diese gerne unter ihren Fords und Jeeps.
Es gibt sogar gebrauchte XZL in unserer Größe dort.
Ich war mit den XZL sehr zufrieden. Und habe sie dort bei jedem Wetter (Schnee/-20°C/Hitze/Stark Regen) und jedem Untergrund (Asphalt/Piste/Sand/Geröll mit großen Stufen) gefahren, ich hatte nie Probleme oder Sicherheitsbedenken.
Das einzige Manko waren fahrten bei hoher Temperatur und dunklem Asphalt, das mag der Reifen wirklich nicht (ich hätte das mal nachmessen sollen).
In Europa bin ich 20000km den Lerma Gome Good Rider gefahren (Kakase ist auch vom XZL). Natürlich hat dieser AT Reifen ein leiseres Abrollgeräusch und ist zudem
etwas breiter (vielleicht ist er auch viel besser bei Regen, aber ich konnte keinen Unterschied feststellen). Dafür kann man bei diesem den Luftdruck nicht mehr so stark absenken.
Seine Robustheit hat mir oft ein sicheres Gefühl gegeben wenn wir in wirklich schwieriges Gelände gefahren sind, und am Ende hat er nur geringe Schäden im Gummi
aufgewiesen (Im Death Valley wurde ich gewarnt eine Piste mit scharfen Steinen zu fahren, dem XZL hat es wenig ausgemacht).
Im Sand fand ich ihn auch toll (wir sind auf South Padre Island viele Kilometer den Strand entlang gefahren, mit diesen Reifen und den Eigenschaften des Daily hatten
wir keine großen Probleme), die Lauffläche erweitert sich gegenüber einer breiten Spur enorm wenn man ihn auf 1 Bar ablässt.
Bei Ankunft in Europa waren die XZL dann runtergefahren und ich habe mir einen "neuen" Satz geholt weil er mich einfach überzeugt hat.
Die vielen Vorteile überwiegen bei weitem die geringen Nachteile. Und den Daily kauft man sich ja um auch wirklich in anspruchvolles Gelände zu fahren oder? Auch wenn
das auf unserer großen Reise nur einen geringen Bruchteil ausgemacht hat, dafür haben sie sich gelohnt!
Zu meinen "neuen" XZL. Diese habe ich über einen Händler, der zufällig um die Ecke bei meinen Eltern wohnt, aufgetrieben und konnte sie so begutachten. Auf Nachfrage hier im Forum spielte das etwas höhre Alter bei guter Lagerung keine Rolle (Neureifen ca 11 Jahre alt aus Militärbestand, ungefahren). Im Augenblick findet man über Kleinanzeigen wieder einen Satz bei diesem Händler. So bleiben die Kosten für diesen sonst sehr teuren Reifen auch im Rahmen.
Viele Grüße Richtung Asien
Rafael
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/06/2019 13:30
Eben - die XZL sind das beste, was Du bekommen kannst.

Zu den Fake news der vorigen Seite:

Achleitner macht für Iveco Defence gar nix - die Sprinter hatte er totgebastelt, und zu seinen MAN-Aufbauten sag' ich nichts, wie Fahrzeuge nach der zertifizierungsnotwendigen "zerstörenden Werkstoffprüfung" nachher noch immer ohne einen Kratzer vorgezeigt werden, bleibt sein Geheimnis.

Zu den Rädern auf den Dailys by Scam - Selten so viel Unsinn auf einmal gelesen:

Nein, die 315er PkW-Geländewagenräder zerlegt es auf Wellblech, bzw. sind bei üblichen Fahrzeuggewichten außer überlastet nur schwer überlastet. Ein Daily ist leer um 250 kg oder mehr schwerer als ein Bremach. Raddurchmesser ist dabei ziemlich egal (warum nur sind die 8x16er Stahlräder in der Traglast "so zurückhaltend"..?)

Wem die 255/100er, die (1) schwingungsfeste Karkassen haben, (2) die angebrachte Traglast, (3) sehr viel Luftdrucktoleranz, zumindest die Michelin, nicht fett genug aussehen:

275/85 R20, aber bitte Michelin und nicht Conti
Die 19.5er in beliebiger LkW-Dimension, die eben draufpasst

Warum Durchmesser Breite schägt, was der Luftdruck ausmacht usw. hatten wir im Forum schon vor Jahren durchgekaut. Und wenn des lieben Preises halber Diagonal-, Chinareifen und anderer Müll spannend sein soll.. nur zu, ich warte auf die Unfallberichte. Ihr habe sechsstellige Beträge in Fahrzeug und Aufbau gesteckt, und jetzt spart ihr hundert Euro hier und hundert dort??

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/06/2019 06:35
Original geschrieben von PeterM
warum nur sind die 8x16er Stahlräder in der Traglast "so zurückhaltend"..?
Weil sie von Schaad stammen und bei deren Qualität ist das wohl gescheiter.

Letztlich nützen all die gut gemeinten Ratschläge nichts, wenn "namhafte Hersteller" ihre Kunden mit Fernreisedailys mit seltsamen Felgen/Refenkombinationen auf die Reise schicken. idiot

Siehe Bimobil mit ihrem EX420 und den neuen EX412 mit 5.5 Tonnen, bzw. 5.8 To, der auf Cooper Discoverer STT PRO POR in 305/70R18 mit LI126 steht. (Wobei ich dies immer noch nicht glauben will. Showfahrzeug? Werbegag?)

Bei 5.5 To. Reisegewicht zerlegen sich diese Reifen schon auf Autobahn bei hoher Temperatur, da braucht es nicht mal Wellblech:
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: casparmuc Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/06/2019 20:22
Original geschrieben von PeterM
275/85 R20, aber bitte Michelin und nicht Conti
Die 19.5er in beliebiger LkW-Dimension, die eben draufpasst

Wird das gesamt Paket dann nicht zu schwer für unsere Achsen?

Gruß
Rafael
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/06/2019 23:46
Erstens ist ein bereiftes 19.5er Rad um Klassen leichter als die "beschussfeste" Kombi Gianetti Sprengring plus 255/100er XZL, zweitens tu' ich der dynamischen Balstung nichts böses, weil nicht wesentlich breiter oder größer (was mich bei den 11.00ern zweifeln ließe), und drittens ist der Straßen-/Schlechtwegereifen die Alternative zur serienmäßigen Hochgeländegängigkeitslösung, wenn diese eben nicht benötigt wird.

Aber in einem Punkt hast Du recht: Die 16"-Geländewagenreifen zerlegt es sicher vor dem Fahrzeug (ok, ein paar Sekunden, dann schlägt die Fuhre irgendwo ein)

Grüsse
Peter

P.S. Ich weiß schon, dass Harakirilösungen oft genug überraschend lange halten: Weil schwer unterfordert, Glück,..
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 03/06/2019 06:04
285/70R19.5 LI145 - 150, stimmig und robust, dazu weltweit bei jedem LKW-Reifendienst erhältlich da Standardgrösse, nachschneidbar und easy aufgummierbar:

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 03/06/2019 06:24
Hast Du eine Zahl parat, was so ein Rad wiegt (kpl.)?
Früher hatten die Reifenhersteller das Reifengewicht noch in ihren Tabellen, aktuell finde ich das nicht mehr auf diesen "modernen mobilen Webseiten"
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 03/06/2019 07:22
Alle 285/70R19,5 die ich kenn wiegen um die 45 Kg rum.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 03/06/2019 09:39
Hi,

gerade von Freunden bei einem Treffen in Frankreich gesehen: Bouzinac-Felgen für den Daily II

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Grüße
Matti
Geschrieben von: Pesca Re: das ewige thema: felgen für iveco - 11/06/2019 18:28

Ewiges Thema, mein Beitrag:

Von den 255/100R16 auf 6.5x16ET101 Sprengring gewechselt auf
9.5R17.5 XZY auf 6.0x17.5ET70 Stahlfelgen
also die Serienbereifung vom "neuen" Daily 4x4.

[Linked Image von up.picr.de]
Unterschied im Umfang ca. 8% das sind in etwa 4cm Durchmesser



[Linked Image von up.picr.de]
Etwas Schmaler als die 255/100R16 Lerma Gomme Good Rider was aber auch viel dem Profil des XZY geschuldet ist



[Linked Image von up.picr.de]
Jetzt geht es ja immer wieder um die unterschiedliche Einpresstiefe der Felgen, also Praxistest: Links der neue 9.5 XZY



[Linked Image von up.picr.de]
Rechts noch der alte 255/100, nicht wirklich viel Unterschied



[Linked Image von up.picr.de]
Optisch sehen die 255 im direkten Vergleich schon besser aus...



[Linked Image von up.picr.de]
aber beim Gewicht punkten die Neuen ziemlich stark



[Linked Image von up.picr.de]
Hier noch der alte zum Vergleich, das heißt: 23kg weniger ungefederte Masse pro Reifen, zusammen 115kg weniger.



[Linked Image von up.picr.de]
Bzgl. Drehzahl kann ich berichten 3000U/min bei 85kmh, das entspricht den -8% gegenüber den 255/100.
Der Tacho musste angepasst werden und die Reisegeschwindigkeit sinkt etwas.
Das Geräuschniveau ist enorm gesunken, die Reifen sind nicht mehr zu hören.
Das Fahrgefühl ist weniger schwammig.
Die Traglast ist eher noch gestiegen.
Die Preise im Verhältnis zu den 255/100 sind sehr viel überschaubarer.

Für mich eine gute Sache, nur die etwas erhöhten Drehzahlen sind auf der Negativseite zu verbuchen.
Aber da kann man ja beim nächsten Reifenwechsel auf die 10.0R17.5 gehen, damit hätte sich das dann auch.


P.S: Was für Dauerdrehzahlen fahrt Ihr so auf der Autobahn ?

Grüße
Adrian




Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 11/06/2019 19:17
Original geschrieben von Pesca
P.S: Was für Dauerdrehzahlen fahrt Ihr so auf der Autobahn ?
rd. 3000 bei Serienbereifung. Für mich ist die Geschwindigkeit entscheidend: 90km/h Tacho ergibt per GPS gemessene 88 ... 88,5km/h. Damit fahre ich "im Konvoi" mit den meisten Fernlastzügen.
(Könnte nach den Zahlen eine Zeigerbreite oberhalb von 3000/min. sein)

Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 27/06/2019 15:49
Moin Moin,

gerade kommen wir mit unserem "Kalle" vom TÜV und haben sowohl gute und schlechte Nachrichten.
Die Gute zuerst: Die WoMo-Abnahme war in 5 Minuten durch & alles passt. Nun zur schlechten:

Der TÜVer hat sich leider nicht mit der neuen Reifen/Felgen Kombination anfreunden können.
Wir haben die 6,5" MWD/Gianetti Tubeless Felgen verbaut. Hier hat sich der Prüfer schon daran gestört, dass die Felgen bei MWD mit A14444 geführt werden, auf der Felge aber nur 14444 steht...
Geholfen hat letztlich die 100 Jahre alte CAD-Zeichnung zur 14444 von Gianetti.

Weiter ging es dann mit den Reifen (BF Goodrich 265 / 75 / R16)
- Lenkanschlag passt
- Abrollumfang zur Serienbereifung passt
- LastIndex passt.
Leider passt die Felgenbreite nicht, da der BF Goodrich offensichtlich erst ab 7" Felgen zugelassen ist.

Nun meine Frage: Hat jemand von euch/gibt es Unterlagen von BF Goodrich zu dieser Felgen/Reifenkombination (ich habe dort schon angefragt), oder einer anderen 6,5" Felge?
Ich hatte irgendwann mal einen Katalog in den Fingern, wo der Reifen noch von 6,5" bis 8,5" freigegeben war.
Was so 0.5" ausmachen... ein bisschen ist es dann doch eine Farce.

Freue mich auf Rückmeldung/Infos.

Grüße
Paul
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 27/06/2019 17:07
Das muß dann länger her sein als Deine Zeichnung alt ist.
Ich hab hier 'n Papier-Off-Road-Reifen-Ratgeber von BFG für 97/98 vor mir:

LT265/75R16 120Q 7-8"/Meßfelge 7,5"
LT285/75R16 122Q 7,5-9"/Meßfelge 8" (auch den meinen manche Leute, auf 6,5" fahren zu wollen)
LT235/85R16 120Q 6-7"/Meßfelge 6,5"
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 27/06/2019 17:20
Original geschrieben von BAlb
LT265/75R16 120Q 7-8"/Meßfelge 7,5"

Das ist witzig,
Für den Long Trail T/A (der ist genau in der Mitte des Katalogs, geht deshalb gleich auf) stimmt das oben Gesagte, aber auch: dieser Reifen war damals in Vorbereitung.

Für Radial All Terrain T/A, Radial Mud Terrain T/A gilt:
LT265/75R16/D 120Q 6,5-8,5"/Meßfelge 7,5"

Für die anderen Reifen gibt's bzw. gab's die Größe damals nicht.
Offenbar wurden ab dieser Zeit die möglichen Felgen reduziert.
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 27/06/2019 17:38
Spannend,

habe im Land Rover Forum auch gesehen, dass der 265/75er öfter auf der Serien-Wolf Felge mit 6.5 Zoll breite eingetragen wird.
Ich bin gespannt, was mir BFG schreibt.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/06/2019 19:55
hab hier noch einen Katalog von nach 2006 - dort sind die Nachfolgereifen

Mud Terrain T/A KM LT265/75R16 120S
All Terrain T/A KO LT265/75R16 120Q
jeweils mit 7-8"/Meßfelge 7,5" angegeben

Im Fulda-Programm von 1997 gab es
Tramp 4x4 Tour
LT265/75R16 119Q mit Meßfelge 7,5" und zulässigen Felgen von 7,5" bis 9"
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/07/2019 05:59
Lieber Bernhard,

dank dir fürs "Kataloge" wühlen.
Leider habe ich keine guten Nachrichten von BFG bekommen. Die erteilen mir keine Sondergenehmigung.
Nun muss ich mal schauen, wer diese oder größere Reifen auf besagter Felge eingetragen hat um darüber zu argumentieren...
Wir hatten wirklich damit gerechnet, dass die Reifen die einfachere "Story" werden.

Also: gibt es hier Leute mit den 265/75/16 auf der Gianetti 14444 Felge (oder größer), die mir ihren Fahrzeugschein zusenden würden?

Grüße
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/07/2019 18:25
Hi,

BFG AT 285/75 R16 auf Felge Gianetti 14444 16x6,5 kann ich bieten... bringt dir das was?

Gruß
Raphael
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 07/07/2019 17:40
Lieber Raphael,

Sicherlich. Ist die Felge mit angegeben?
Danke & Grüße
Geschrieben von: raphtor Re: das ewige thema: felgen für iveco - 09/07/2019 18:57
Hast PN. Die Felge steht leider nur mit "Stahlrad 6,5x16 ET-101" drin, was aber vielleicht schon besser als nichts ist.

Gruß
Raphael
Geschrieben von: d.daveson Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 17:30
Hallo!

Bei mir steht vor der ersten Tour noch der Räderwechsel an:

Es sollen 285/75R16 BFG AT Ko2 auf 7,5 x 16 Felgen werden.

Die ET der Felgen ist 23, das kommt mir im Vergleich zu 101 mit den Serienfelgen ziemlich klein vor.
Hat jemand Erfahrung mit der Rad / Reifen Kombination auf dem Daily 4x4 bj 97?

Grüße!
Dave
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 17:48
Sieht sicher Porno aus wenn die Spur 16cm breiter wird und die Räder auf jeder Seite 8cm über die Karosserie vorstehen.

[Linked Image von tuningblog.eu]
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 17:56
und die Kräfte die auf Aufhängung und Lenkung wirken, werden auch deutlich größer....
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 17:59
Cool und da kommen gleich noch n paar Zentimeter dazu! Felgen und Reifen sind ja auch etwas breiter als orschinal.

Aber schon treffend, ausschauen tuts brachial und die Radlager sind ja Verschleissteile.
Geschrieben von: d.daveson Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 19:50
Sowas in der Art dachte ich mir schon, hab vorhin mal versucht bei dem ET Thema etwas durchzublicken, aber so richtig vorstellen konnte ich mir das nicht.

Gibts denn einen heißen Tipp wo man passende Felgen her bekommt?
Es muss nicht zwingend eine Sprengringfelge sein...
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 28/08/2019 21:05
Die ET 101 erlaibt 235er, was ich für 255er brauche - 40.10-Experten vor, ein wenig Spielraum wird es noch geben. Wenn ich jetzt ohne Berücksichtigung der Kräfte an den Radlagern 285er montieren willst, käme ich bei gleicher Innenreifenflanke auf ca. ET 60: Die gibt es nicht, musst Du einzelanfertigen lassen. Damit haben wir die technische Frage, Eintragen klammern wir aus.

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 08:39
Original geschrieben von d.daveson
Gibts denn einen heißen Tipp wo man passende Felgen her bekommt?

Entweder eine passende ausgangs-Felge (Lochkreis, Mittenloch, Bolzenzahl) durch das Einschweissen von Ringen auf die gewünschte Breite ändern-, oder gleich die passenden Felgen (z.B. 8x16ET60) bauen lassen, z.B. bei GS-Starco. Beides ist weder "schnell noch günstig"!

Massanfertigung KLICK
Geänderte KLICK
Geschrieben von: d.daveson Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 11:25
Danke für die Antworten!
Anfertigen lassen oder umschweißen steht erstmal nicht auf dem Plan, von „günstig“ hab ich mich allerdings schon lange verabschiedet, das ist aber auch nicht das Hauptkriterium.

Funktioniert denn die Kombination 285/75R16 BFG AT mit Schlauch auf 6.5 x 16 Gianetti 13863?

Eintragung ist auch erstmal zweitrangig.
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 11:29
Original geschrieben von d.daveson
Es muss nicht zwingend eine Sprengringfelge sein...
So ganz freiwillig verwendet Iveco die auch nicht.
Sind der fetten Bremstrommel geschuldet, da gehn eben Flachbettfelgen mit 16" oder eben Tiefbettfelgen ab 17,5".
Alles andere ist "Augen zu und durch" oder Zufall oder an der Bremstrommel rumgefeilt oder ... was es der windigen Lösungen mehr geben mag.
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 12:45
Passen tut es schon, wenn auch BFG für den 285/75R16 eine mindestens 7.5" breite Felge verlangt. Ausschauen tut es etwas seltsam und diese Rad/Reifenkombi sorgt für labbriges Fahrverhalten und ist nix für Sand mit tiefem Luftdruck.

Zudem sind die BFG's innen ziemlich rauh und haben Rippen. (tubeles) Das sorgt für durchgescheuerte Schläuche. Ich weiss grad nicht, ob die aktuellen BFG All Terrain KO2 eine Felgenschutzlippe haben. Die steht bei den Sprengringfelgen dem Felgenhorn im Weg, müsste also weg.
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 14:18
Haben die aktuellen BFG AT KO2 nicht.
Wir fahren die 265/75/16 auf der 6.5 Zoll gianetti tubeless und sind sehr zufrieden.
Sehr gutes Fahrgefühl, niedriger Spritverbrauch und recht leise.
Matti fährt glaube ich die 285er.
Empfehlenswert wären dann noch die 255/85 - hiermit lassen sich wunderbar die Drehzahlen senken. Leider nur als MT verfügbar.
Felgen habe ich über MWD bezogen, das ging einfach & schnell.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 14:35
Hi und nö!

Matti fährt die 255/85 R 16 Toyo Open Country auf verbreiterten, leider nicht eintragungsfähigen Tubeless-Felgen von den Kellers (kein Gutachten verfügbar). Optisch wunderbar, akustisch nicht schön mit zunehmendem Alter der Reifen und wenn es in der Größe einen AT gäbe, hätte ich ihn längst drauf. Die Toyos sind sehr gut im Gelände, in das ich manchmal muss und einen schweren Brennholzhänger rausziehen. Für die restlichen 98% der gefahrenen Kilometer völliger Quatsch. 285/75 hab ich noch nicht probiert, da gäbe es mehr Auswahl, auch ATs. Ich weiß aber nicht, ob dann die Schiebetür nicht streift. Wahrscheinlich gerade nicht. Die sind im Durchmesser 2 cm kleiner als die 255/85 (82 zu 84 cm). Ich muss mich doch mal um einen Import aus Amiland oder sonst woher kümmern. Da gibt es die 255/85 als ATs.

Alles Gute!
Matti
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/08/2019 14:45
Hallo Matti,

Sorry! Dann verwechsel ich das. War es vielleicht Raphael?
Edit:
Ja, es war Raphael smile
http://www.viermalvier.de/ubbthreads.php/topics/654389/re-sammys-faden.html#Post654389
Geschrieben von: d.daveson Re: das ewige thema: felgen für iveco - 31/08/2019 11:49
Die 255/85er Toyo Open Country wären auch meine erste Wahl gewesen, leider keinerlei Winterzulassung und wie schon geschrieben manchmal genau richtig, meistens aber eher zu grob.
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 10:31
Hallo Daveson ,

zwar bin ich noch nicht so lang in diesem Forum möchte aber auch meine Erfahrung dazu beitragen . TÜV : Zu den Fahrzeugscheinkopien -
habe es bei mehren Tüvs mit Scheinkopien probiert wo irgendwelche Felgen -Reifenkombination eingetragen wurden unter anderem auch meine jetzige .
Durch die Bank wurden diese Scheinkopien nicht mal beachtet,nur einmal bekam ich von einem netten Prüfer die Auskunft was ein Tüv in Hinterdupfing eingetragen hat intressiert ihn nicht .
Ein mit den Felgen mitgeliefertes Zertifikat entpuppte sich als fast genau so wertlos .Wollte schon die Reifen von den Felgen wieder abmontieren und dem Händler wieder zurück geben als ein Bekannter der wiederum einen Bekannten ,
der einen kennt ,na du weißt schon .

habe nun nach fast einem 3/4 Jahr endlich die Rad ,Felgen Kombi doch noch eingetragen bekommen und somit das ewige Thema beendet .
auf meinem 40.10 fahre ich jetzt die Gooderich MT 285/75/16 auf 8x16 ET65 Felgen . Zur Montage musste ich hierzu die vorderen Radkästen nach hinten vergrößern und vorne den Innenkotflügel abändern und
an den hinteren Radkasten innen die abstehenden Falzbleche umlegen.

Fazit :

Ich würde mir jetzt 6,5 x 16 orginal Sprengringfelgen besorgen . Wenn es doch andere Felgen sein sollten dann wie mir auch aber leider zu spät empohlen wurde , (da ich die Räder schon gekauft hatte) zuerst mit dem Tüv absprechen ob überhaupt eine Eintragung möglich ist .

Gruß Sigge

Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 12:24
Original geschrieben von Stolem
Wir fahren die 265/75/16 auf der 6.5 Zoll gianetti tubeless

BFG verlangt für diese Reifen eine Mindestfelgenbreite von 7". Felgen mit der Breite von 6.5" sind aus technischer Sicht absolut kein Problem. TüF-Zeugs weiss ich nicht...

Original geschrieben von Stolem
255/85 - hiermit lassen sich wunderbar die Drehzahlen senken. Leider nur als MT verfügbar.

Die 255/85R16 sollten auf mindestens 6.5" Felgen, passen also perfekt auf die Gianettis. Aktuell sind aber nur "POR-gelabelte" MT's in der EU lieferbar, andere muss man z.B. in USA beschaffen. KLICK wobei auch dort die Auswahl mehr als dürftig ist.
Geschrieben von: Stolem Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 12:28
Da hast du recht, was die Felge angeht.
Die 265er verlangen laut BFG eine 7er Felge.
Das kann Probleme bei kleinlichen TÜVern machen.
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 15:42
Das Scheinkopien das Papier nicht wert sind auf das sie gedruckt sind ist auch nicht erst seit gestern so.
Geschrieben von: Sigge Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 19:34
Sorry ,

das ich nur diesen Thread durchgelesen habe !

Aber hier las ich nur Scheinkopie hier ,Scheinkopie dort ,könntest du mir bitte eine Scheinkopie von .... zusenden !
Ich las glaube nie das Scheinkopien nicht wie du schreibst das Papier nicht Wert wären auf das es geschrieben wurde .
Denn hätte ich dies gewußt, dann wäre mir viel Ärger erspart geblieben.

Mfg. Sigge
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen für iveco - 01/09/2019 21:43
Original geschrieben von Sigge
Sorry ,

das ich nur diesen Thread durchgelesen habe !

Aber hier las ich nur Scheinkopie hier ,Scheinkopie dort ,könntest du mir bitte eine Scheinkopie von .... zusenden !
Ich las glaube nie das Scheinkopien nicht wie du schreibst das Papier nicht Wert wären auf das es geschrieben wurde .
Denn hätte ich dies gewußt, dann wäre mir viel Ärger erspart geblieben.

Mfg. Sigge

Ich weiss, nimms mir nicht übel aber der TüV akzeptiert diese Scheinkopien seit Jahren nicht mehr, die sind wohl auch auf den Zeiger gekommen dass massenhaft Gefälligkeitsgutachten ausgegeben wurden. Man weiss ja wie es geht. kontra

Aber es wird keine Woche hier im Forum vergehen bis der nächste nach ner Scheinkopie fragt um *xyz* Einzutragen, der Mythos ist nicht totzukriegen.
Täglich grüsst das Murmeltier sag ich da nur. sekt

Gruss Ozy
Geschrieben von: Ferri Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/09/2019 06:02
Moin,

bin erst frisch gebackener Iveco Besitzer und beschäftige mich gerade mit der klassischen Reifen-Felgen-Frage ;-)

Was haltet ihr davon 17" Felgen für den Turbodaily anfertigen zu lassen um 315/70 r17 Reifen fahren zu können? Hier gibt es deutlich mehr Auswahl bei den Reifentypen als Beispielsweise bei 255/85r16, vor allem aber auch AT-Reifen mit M/S-Kennzeichnung und Schneeflockensymbol.
Die 315/70r17 sind im Durchmesser immernoch kleiner als die 9.00R16er, von daher sollte Freigängigkeit im Radhaus machbar sein.

Ich habe mich am Wochenende dazu mit Martin von Tigerexped unterhalten der seine "Volvo-Felge" auf den Iveco anpassen könnte: https://shop.tigerexped.de/Volvo-C30x-Stahlfelge-9x17-ET80-8x22225-1100kg-Wunschfarbe-RAL

Eintragung wäre natürlich eine Einzelabnahme, aber mit Ausführlichen Unterlagen (Tragfähigkeitsbescheinigung/Geschwindigkeitsgutachten) zur Felge.

H-Kennzeichen wäre natürlich schwieriger zu bekommen/erhalten

Wie sind die Meinungen? Interessante Möglichkeit oder nicht realisierbar/eintragfähig?

Ich stehe ganz am Anfang meines Projektes und bin am Ausloten von Möglichkeiten, allerdings habe ich bisher noch keinen so richtig schönen Kompromiss aus Drehzahlsenkung/ Wintertauglichkeit und TÜV-Fähigkeit gefunden....

Bin gespannt auf eure Antworten

Tim
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/09/2019 11:57
Neiin.. darf ich vorschlagen, doch einmal den ganzen Thread zu lesen? Die 315er passen wirklich nicht mehr in die Radhäuser. Der 255er hat eine bestimmte Breite und die radhäuser "gut ausgefüllt", 265 soll sein, 285 wird schon ein Klimmzug. Wenn ich Räder bauen lasse: 17,5er und das ganze LLkW-Programm steht offen (detto 19.5er).

Merke: Wir schreiben hier von leichten LkW, nicht irgendwelchen Geländewagen

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 02/09/2019 18:36
Servus,

wenn Du Felgen bauen lassen willst, denk auch an die Firma Bouzinac. Ich habe gerade einen Renault B hier zum Ausbauen, der hat welche von denen. Sehr feine Arbeit! Und mit Gutachten, deswegen zulassungsfähig.

Grüße
Matti
Geschrieben von: Ferri Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/09/2019 12:56
Hm, schade wäre ja auch zu schön gewesen laugh Die Breite der Reifen hatte ich nicht berücksichtigt.

Dann bleiben mir ja im PKW-Segment nur die 235/85r16 Reifen, wenn man für Wintertauglichkeit, die sind leider vom Durchmesser vergleichbar mit der Originalbereifung, also keine Drehzahlsenkung ersichtlich frown
Oder "hoffen", dass jemand einem 285er auf der 6,5er Felge einträgt, ob ich mit der Áussicht 5 Reifen kaufen will....

Grüße

Tim

Geschrieben von: d.daveson Re: das ewige thema: felgen für iveco - 29/09/2019 07:36
Meine neuen Räder sind montiert!
Schlussendlich wurden es 8x16 ET 65 Felgen von den Kellers mit 285/75R16 BFG AT Ko2.

Steht gut da, fährt sich im Vergleich zu den 9.00x16er Traktorreifen die beim Kauf montiert waren super angenehm und wiegt 44kg pro Rad.

Auf dem Kastenwagen wird das Ganze vermutlich eher nicht ohne Modifikationen passen.

[Linked Image von bilder-upload.eu]

[Linked Image von bilder-upload.eu]

Geschrieben von: Croco Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/10/2019 22:00
Es ist wirklich zum verückt werden das ganze Thema mit den Reifen.

Wir haben einen Daily 55S17 H/W Bj 17 mit der Radreifen Kombi 9,5 R 17,5 Michelin XZY.

Da diese Reifen ja so wie ich weiss nur Sommerreifen sind suche ich nun eine Kombi die ich Ganzjährig fahren kann Felgen würde ich gerne behallten.

Ich frage mich nun welche Größen ich fahren kann, habe mich auch schon was eingelesen was das ganze angeht.

Hier mal die Grössen die mich Intressieren und meine Fragen dazu:

Größe --------- Breite/DM/Umfang

9.5R17.5 -------- 240/842/2565
10R17.5 -------- 254/858/2615

245/70R17.5 ---- 258/803/2406
265/70R17.5 ---- 272/831/2492

- Traglast
- Tachaoangleichung von Nöten ja oder nein
- Verfügbarkeit auf Reisen
- Freigabe von Iveco ja oder nein
- Speed Index denke ich wird nicht so das Thema sein oder doch
- muß ich Anpassungen vornehmen Spurplatten, Kotflügelverbreiterungen, Spurstange, Lenkeinschlag

Über Infos würde ich mich freuen.

Grußß Dundee






Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/10/2019 22:05
mal abgesehen davon, daß es hier die ganze Zeit um den alten Daily ging/geht:
Gibt's den VSX oder XZT nicht mehr?
https://privat.albicker.org/iveco-technik/175zoll.html#bereif
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 06/10/2019 15:23
Die 10R17.5 sind selten geworden, da wrd sich nicts finden lssen (obgleich der Reifen eigentich draufgehört..)
In 9.50R17.5 gibt es M&S gekennzeichnete Reifen von Fulda, Goodyear, Bridgestone, Hankook, Sava, Conti (?) - kurz Gogle bemühen reicht. Dass Michelin "seltene" Dimensionen einmal im Jahr in der erwarteten Anzahl fertigt und dann ein kluger Reifenhändler mit den richtigen Kanälen nötig ist - ja, kommt vor, denen sind die Internetbilligsdorfer sowas von egal..
Die metrischen Spielzeugräder lässt Du besser beiseite.

Freigaben von Iveco gibt es für nichts.

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 04/11/2019 07:25
Hi,

der Toyo Open Country MT in 255/85 R 16 ist nun auch vom deutschen Markt verschwunden, schade.

Schöne Grüße
Matti
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 06/11/2019 11:43
Hi,

war wohl nur ein Wackelkontakt oder ich hab die Angebote übersehen. Scheint jetzt jedenfalls wieder käuflich zu sein.

Grüße
Matti
Geschrieben von: ichbinsmal Re: das ewige thema: felgen für iveco - 05/01/2020 18:14
Original geschrieben von Wildwux
285/70R19.5 LI145 - 150, stimmig und robust, dazu weltweit bei jedem LKW-Reifendienst erhältlich da Standardgrösse, nachschneidbar und easy aufgummierbar:
Die würde ich ja gerne auf meinem daily 4x4 (BJ2009) schrauben ... aber ich weiss nicht welche Felgen ich nehmen kann, darf, soll

Hat da einer einen Tipp für mich?

Danke und LG
frank
Geschrieben von: W&E Re: das ewige thema: felgen für iveco - 06/01/2020 12:26
Original geschrieben von d.daveson
Schlussendlich wurden es 8x16 ET 65 Felgen von den Kellers mit 285/75R16 BFG AT Ko2.
Steht gut da, fährt sich im Vergleich zu den 9.00x16er Traktorreifen die beim Kauf montiert waren super angenehm und wiegt 44kg pro Rad.

Das sind 14 kg Mehrgewicht pro RAD ggü 235/85 R16....könnte ich mir gewichtsmäßig nicht leisten. 14x5 (incl. Reserve-Komplettrad) = 70kg!
Ich will natürlich niemandem den Spaß verderben, aber es sage keiner, er hätte es nicht gewußt!

W
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 08/01/2020 08:47
Original geschrieben von ichbinsmal
Original geschrieben von Wildwux
285/70R19.5 LI145 - 150, stimmig und robust, dazu weltweit bei jedem LKW-Reifendienst erhältlich da Standardgrösse, nachschneidbar und easy aufgummierbar:
Die würde ich ja gerne auf meinem daily 4x4 (BJ2009) schrauben ... aber ich weiss nicht welche Felgen ich nehmen kann, darf, soll

Hat da einer einen Tipp für mich?

Danke und LG
frank

Die Felgen auf dem Bremach (die wegen der ET nicht auf deinen Daily passen würden) wurden von GS =Gebrüder Schaad angefertigt. Diese Firma existiert nicht mehr, bzw. nicht mehr in dieser Form. Sie wurden von Starco übernommen, diese bauen zwar auch Felgen als "Einzelanfertigung", liefern aber nicht an Endkunden. Ansprechpartner für KANN-und-SOLL ist Allrad Christ, er hat die nötigen Fertigungsunterlagen und das Wissen. Ansprechpartner für DARF ist dein TüF-Prüfer... sofern du das ganze umsverrecken legal haben willst.
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 08/01/2020 13:13
Die "Segnungen des Internethandels" verschließen diesen Weg mittlerweile: Starco liefert ab einer gewissen Mindestbestellmenge und gelegentlich ist Schrott darunter; jetzt gibt es ein paar "virtuelle Händler vom Küchentisch aus", die mit dem "Erinnerungseuro" zufrieden sind - über Tante Google finden, billig einkaufen und viel Spaß beim Streiten über Gewährleistung, über die Transportkosten, (Rücksenden geht sich in der Kalkulation nicht mehr aus), über technischen Support

Grüsse
Peter
Geschrieben von: ichbinsmal Re: das ewige thema: felgen für iveco - 10/01/2020 19:48
Original geschrieben von Wildwux
Die Felgen auf dem Bremach (die wegen der ET nicht auf deinen Daily passen würden) wurden von GS =Gebrüder Schaad angefertigt. Diese Firma existiert nicht mehr, bzw. nicht mehr in dieser Form. Sie wurden von Starco übernommen, diese bauen zwar auch Felgen als "Einzelanfertigung", liefern aber nicht an Endkunden. Ansprechpartner für KANN-und-SOLL ist Allrad Christ, er hat die nötigen Fertigungsunterlagen und das Wissen. Ansprechpartner für DARF ist dein TüF-Prüfer... sofern du das ganze umsverrecken legal haben willst.

Danke für die Infos
Ich hab mit Allrad Christ telefoniert. Er ist beim Thema Felgen "raus" da diese mittlerweile über 1-Euro-Gewinn-Internetanbieter vertrieben werden.

Womit wir beim Post von PeterM wären ...
LG
frank
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 11/01/2020 07:18
Schade, damit ist eine kompetente Anlaufstelle mit sehr viel Sachwissen verloren gegangen.
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 17:18
So, endlich im richtigen Thread, danke Juergen für die Wegweisung!

Ich habe einen 92er Daily II 40-10 4x4, Van mit Hochdach, auf 4.5t zugelassen. Ich könnte problemlos auf 4t oder auch auf 3.8t ablasten.

Zu Weihnachten haben wir uns die Starco Tublessfelge R16x8 geschenkt.

Jetzt stellt sich die grosse Frage welche Reifen drauf kommen.
Wir fahren viel Asphalt, gelegentlich Sand und Schotter Pisten und wollen aber auch richtig ins Gelände können. Und der Reifen sollte für Ganzkahresgebrauch zugelassen sein...

Der Reifenhändler empfielt (wegen Tragindex) Nokian Rotiiva AT 285/75. Für mich sieht der Rotiiva zu sehr nach Starssenreifen aus.
Was haltet ihr davon?
Streifen die 285 bei vollem Einschlag nicht im Radkasten?
Was ist eure Meinung zu so breiten Reifen?


Nach etwas Recherche ist mein Favorit der Cooper Discoverer S/T Maxx 255/85R16 oder 285/75. Was ist eure Meinung dazu?

Welchen Reifen würdet ihr auf die R16x8 Felge machen?

ganz herzlichen Dank für eure Hilfe!!
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 17:32
Bei dem Gewicht: LI 120
Reifen und zur Felge ... keine Ahnung. Fahre Serie.

Vllt. das noch: ab Werk hat der 4-Tonner LI116 mit HA-Last von max. 2500kg.
Dann ist der Reifen aber voll ausgelastet und zwar mit Nenn-Straßen-Luftdruck.

Wenn Du Luft ablassen willst, dann gilt: Geschwindigkeit runter _und_ Belastbarkeit runter.
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 17:38
Hi Stefan,

der Cooper Discoverer S/T Maxx in 255/85R16 würde mir auch gefallen, bloß kann man den meines Wissens bei uns nicht kaufen. Aus USA schicken lassen? Die beiden in dieser Dimension bei uns erhältlichen Reifen halte ich aber auch für sehr gut!

Schöne Grüße
Matti
Geschrieben von: Ozymandias Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 18:02
285er sind eine exzellente Grösse, keinesfalls zu Breit für ein Fahrzeug dieser Gewichtsklasse - besonders wenn man wirklich ins Gelände will.
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 20:35
Mein Auto wird beladen und betankt um die 3700kg wiegen.
Anhängerkupplung ist keine mehr dran.

Luftablassen möchte ich grosszügig können!

Welchen Lastindex brauche ich praktisch?

Welchen Lastindex bräuchte ich von Gesetzteswegen wenn ich auf 4t ablasten würde?

Ganz herzlichen Dank für eure Hilfe!
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 20:58
der notwendige Loadindex ergibt sich doch aus der max Masse einer Achse geteilt durch 2.

Von Michelin gibt es eine Tabelle zum XZL 255/100 bzgl der Zusammenhänge vom Masse, Geschwindigkeit und Luftdruck. Von anderen Herstellern kenne ich das nicht.

Attached File
Michelin_XZL.pdf  (9 Downloads)
Geschrieben von: Pinkpanther Re: das ewige thema: felgen für iveco - 17/12/2020 21:09
Den S/T MAXX in 275/70 R18 LI125 hab ich drauf. Ich finde der ist ein sehr guter Allround-Reisereifen welcher sowohl auf der Strasse als auch im Gelände gut funktioniert. Sogar zum Nordcap im Winter (mit eingeschraupten Spikess) hat der sich überraschend gut geschlagen. Klar ist ein Winterreifen besser. Klar ist er lauter als ein Strassenreifen, aber ich war doch angenehm überrascht. Und ich hab einen davon auch schon aufgeschlitzt...blöd gelaufen. Bei mir ist der Sprittverbrauch mit dem S/T MAXX gegenüber einem Michelin-irgendwas-Strassenreifen um ca 5% in die Höhe, aber damit kann ich angesichts der anderen Eigenschaften gut leben.

In meiner Grösse gibt es den hier leider auch nicht mehr. Den letzten Satz hab ich daher aus den Staaten geholt. Kommen mit E-Kennzeichnung und ich glaub M&S aber ohne Schneeflocke, obwohl sie als "studdable" (Bespikebar) beworben wurden.

Für mich hier erhältliche Alternative ist einzig der Rotiva und der ist mir auch zu zivilisiert, muss aber gestehen dass ich den nie in natura gesehen oder gar gefahren hab. Als halbe alternative wäre da noch der ST PRO POR, aber der hat nur Speedindex K, ich brauche mindestens Q.

Gruss
Urs
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2020 09:20
Radar Renegade A/T (AT-5) 275/70 R18 LI:125 SI:S wäre die aktuell in EU lieferbare, etwas weniger zahme Alternative zum Nokian Rotiiva AT Plus
Geschrieben von: Pinkpanther Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2020 11:35
Cool, danke für den Tip. Damit hat sich die Auswahl für mich schlagartig verdoppelt wink

Sieht interessant aus. Könnte man mal probieren. Wenn die Km-Leistung allerdings auf dem Niveau von diesem Jahr bleibt wird es wohl noch 20 Jahre dauern. Ok, vielleicht nicht 20, sondern nur 10 Jahre...dann gibt es dann neue wegen Standplatten... wink

Gruss
Urs
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2020 17:41
Ja, auch die Km-Leistung meines Rex war dieses Jahr depressionserzeugend tief... frown

Radar ist die "Nobelmarke" von Omni Unitet aus Singapur. Es gibt (soweit ich weiss) nichts negatives über die Reifenqualität zu berichten. Sie nutzen gern mal "abgelegte" Profile bekannter US-Reifenhersteller. Der Radar Renegade R7 M/T KLICK z.B. gleicht stark dem alten Cooper Discoverer STT.
Diese Reifen wären aktuell auch in 315/75R16 in der EU lieferbar, kosten um die 230 Eier rum... falls ein Bremacher mit dem 8x16 Schaadfelgen grad was sucht.
Geschrieben von: SeppR Re: das ewige thema: felgen für iveco - 18/12/2020 19:24
Da springe ich schnell mal auf. 315/75 R16 in Europa.

Der von Harry verlinkte Renegade hat Loadindex 121, das sind 1450 kg. Wem das reicht, okay.
Mir reicht es nicht, da fahre ich ja mit der Hinterachse ständig am Limit. Ich habe mir deswegen Grabber AT mit Lastindex 127 entspricht 1750 kg aus USA bestellt, die schwimmen derzeit noch auf dem Atlantik.

Nun sagt mir ein Freund, meine 8x16 Schaad Felgen wären nur bis 1300 kg zugelassen.
Kann das einer bestätigen? Harry, Du bist doch da häufig recht gut informiert.

Trotzdem will ich Lastindex 127 in der Annahme, dass eine Stahlfelge es besser toleriert, wenn sie ständig am Lastlimit gefahren wird als ein Reifen. Das scheint mir logisch. Aber stimmt das auch?

Schöne Grüße

Sepp
Geschrieben von: EmilStrauss Re: das ewige thema: felgen für iveco - 19/12/2020 09:37
Finde nur diese Angaben:
https://www.frm-technik.com/online-shop/fahrzeugteile-und-zubehör/iveco-bremach-starco-felge-8x16/
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 19/12/2020 10:06
Original geschrieben von SeppR
...meine 8x16 Schaad Felgen wären nur bis 1300 kg zugelassen.

Grüezi Sepp

Ich meine unsere Felgen hätten 1400 Kg. Vertragen tun sie allerdings mehr, ist halt "Rechts-Gewährleistungs-Haftungsklimbim". Aber letztlich müsste man da das Datenblatt der Felgen konsultieren.

Original geschrieben von SeppR
Trotzdem will ich Lastindex 127 in der Annahme, dass eine Stahlfelge es besser toleriert, wenn sie ständig am Lastlimit gefahren wird als ein Reifen. Das scheint mir logisch. Aber stimmt das auch?

Bis eine Felge bricht, bzw. Risse kriegt, braucht es verd... viel. Die Reifen, vor allem mit wenig Luftdruck gefahren, sind da schon erheblich empfindlicher. Wenn du aber eh ständig am Gewichtslimit rum hängst, würd ich andere Räder empfehlen z.B. in 17.5" oder 255/100R16 auf Gianettis.

Beste Grüsse

Harry

Bei PKWs hab ich sowas noch nie gesehen, bei mehrfach und über längere Zeit blödsinnig überladenen Landmaschinen schon...
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 19/12/2020 11:44
Grossartig, "mein Freund sagt", es liegt in der Luft und irgendwer hat was gerochen: Entweder liegen dem Freund belastbare Unterlagen vor oder er ist ein sich wichtigmachender Idiot - Punkt, fertig

Eigentlich sollte wir die Diskussion an dem Punkt schließen und uns an "don't feed the trolls" halten.

Aber bevor die Mitleser, die sich (völlig zurecht) nicht schreibend beteiligen, Entscheidungen überlegt treffen, zufällig hereinstolpern und die Qualität der Beiträge nicht so einschätzen können, in die falsche Richtung reiten:

Die Hinterachslast der 5to-Bremachs beträgt 2.800 kg. Macht pro Rad 1.400 kg, und das ist mit Schaad als "Betriebsbelastung" diskutiert und für gut befunden worden. Da geht es nicht um Bruchlast, sondern einen Einsatz über geraume Zeit. Das Limitierende sind die Reifen: Der 315/75er war und ist der aufgeblasene PkW-Geländewagen-Reifen, der auf Walkbewegungen auf dem klassischen Wellblech, womöglich bei Pistenluftdruck, mit Karkassenablösungen reagiert. Kommt bei den LI 121-Ausführungen gelegentlich vor, darum ist die LI 127-Variante eine sinnvolle Reserve.

Und jetzt sind wir wieder beim Reifenthema:

Die vom Geländewagen kommenden metrischen Reifen in Querschnitten 70 bis 85 passen auf die (wenigen) 3,5to-Fahrzeuge, die oben genannten 3.700 kg werden schon noch irgendwie abgedeckt werden. Wenn ich mit den US-Herstellern bei etwas größeren Stückzahlen und Sonderanwendungen über die Last und allfällige Änderungen rede (das tat von den Schlaumeiern hier niemand, ich weiß nicht, was ich posten darf, bevor mir jemand böse ist), kommst Du irgenwann auf das Thema Geschwindigkeit interpolieren, da steigen sie Dir ein ... unter 50 mph (wer nicht umrechnen will: 88 km/h)

Was die Karkassen bei 70er Querschnitten schlucken müssen, kann sich jeder an zwei Fingern ausrechnen, heißt - entgegen der Postings aus der Redneck-, Optik- und sonstwie-Poser-Szene: Das sind die am wenigsten belastbaren Reifen

Ein LkW-Reifen kann da schon ungleich mehr, der Trend zu den niedrigeren Querschnitten ist nicht schön, aber unvermeidbar, und wenn ich nicht an die absolute Maximalbelastung bei maximalem Luftdruck gehe, kann ich Reserven nutzen - also Pistenluftdruck fahren. Praktisch stirbt entgegen auch in dem Forum geäußerten Meining, dass LkW-Reifen nur vom Druck leben (ja, bei 110% freigegeben am Feuerwehrfahrzeug) kein 17,5- oder 19,5-er Rad, wenn ich mich an die Handbuchwerte halte.

Und für die echten MPT- und Sondereinsatz-Reifen gibt's auch die Pistenluftdrucktabellen, mit der bekannten Benchmark Michelin. Die lassen mit sich übringens auch über höhere Geschwindigkeiten als dem angeschriebenen SI reden, allerdings nur "adults only", ohne irgendeine formelle Bestätigung, die sagen dem Fahrzeughersteller nur - "könnt ihr verantworten" oder "täten wir nicht"

Heißt zum Ausgangspunkt der Räder unter dem Gummi: 16" mit entsprechendem Reifen, 17,5" und 19,5" liegen um Lichtjahre vor dem PkW-Abfallsprodunkt mit 17" oder 18" Wenn wir korekt sein wollen: Es gibt Rad, Reifen und gemeinsam das "bereifte Rad", mit der "Felge" fahren kannst Du nicht, weil da fehlt was wesentliches in Richtung Radträger

Grüsse
Peter
Geschrieben von: SeppR Re: das ewige thema: felgen für iveco - 19/12/2020 19:21
Erstens, ich muss mich korrigieren: Mein Freund sagte 1400 und nicht 1300 kg und hat den Wert ermittelt aus den Angaben im Zulassungsschein. Dort steht bei mir Achslast hinten 2800 kg. Und er ist nicht irgendwer sondern ein Bremachbesitzer mit berufsbedingt deutlich mehr Sachverstand als ich, der kleine Hausarzt.

Die Geschichte von Peter, wie die Firma Schaad den Wert auf 1400 festgelegt hat, mag stimmen oder nicht, ich halte mich nun an die 1400 kg. Bei vollem Reisetrimm kommen bei mir schon 2600 bis 2700 kg an der Hinterachse zusammen.

Dazu muss ich sagen, dass ich schon zwei defekte Felgen erneuern musste und bei einem Rad habe ich seit einem Jahr einen schleichenen Luftverlust, muss also alle 2 Wochen von 2 auf meine üblichen 3 - 3,5 bar aufpumpen. Noch ist mein Verdacht, dass es wieder die Felge ist, nicht bewiesen aber ich habe Mitte Januar einen Termin in der Reifenwerkstatt. Dort sollen die Mechaniker das ganze Rad in ein Wasserbad legen und schauen, wo es Blasen gibt.
Bei den anderen beiden Felgen fing es aber ähnlich an: Über längere Zeit sehr langsamen Luftverlust, der dann irgendwann immer stärker wurde. Einmal musste ich etwa alle 100 km wieder aufpumpen und habe den dünnen Luftstrahl an der Felge sogar mit den Fingern lokalisieren können.

Gerne würde ich auf die Michelin 255/100 umrüsten aber die sind mir zu schwer. Ich fahre ja das Ersatzrad auf dem Dachträger über dem Fahrerhaus und schiebe es an einer Rampe über Motorhaube und Windschutzscheibe nach oben. Das geht bei den 46 kg des 315/75 gerade noch. Die Möglichkeit, die Michelin zu fahren und auf dem Dach nur einen leeren Reifen als Ersatz mitzunehmen kenne ich zwar, konnte mich aber noch nicht dazu entschließen. Ist ja auch ein finanzielles Moment, die ganze Bereifung umzustellen. Vorerst nicht.

Jedenfalls vielen Dank für Eure teils emotionale Fürsorge um mein Reifenheil. Wollen wir hoffen, dass sie gesund bleiben.

Das gleiche wünsche ich Euch zum Christkindl

Servus

Sepp
Geschrieben von: Adriaan Re: das ewige thema: felgen für iveco - 20/12/2020 07:43
Original geschrieben von PeterM
PkW-Abfallsprodunkt mit 17" oder 18"
Grüsse
Peter

Peter,

hier bitte ich dich(ernsthaft, nix troll) um eine Erklärung um die Reifenwahl für mein Scam zu erleichtern/begründen/rechtfertigen.

Du bist ja ein grosser fan(nicht zu unrecht) von der Michelin XZL in 255/100R16, auch wenn der Nachteile hat: laut und Preis um mal zwei zu nennen.

Michelin gibt für diese Reifen einen LI von 126 bei 110 km/h an.

Vergleichen wir das mal mit die PKW Abfallprodukte in 37x12.5R17, die bei der Daily ab 2007 problemlos passen(auch der 13.5 passt, wer's breit haben will).

Da kommen bei eine mindest LI 126 folgende Reifen(die ich kenne) in betracht:
Referenz: - Michelin XZL in 255/100R16 LI 126 K bei 110 km/h - 1700 kg
- Radar Renegade mit ein LI 131 K bei ebenfalls 110 km/h - 1950 kg
- Federal Couragia mit ein LI 129 Q, bei 160 km/h - 1850 kg
- Patriot MT/All Terrain mit ein LI 131 Q, auch bei 160 km/h - 1950 kg

Fakt ist also, das laut Datenblätter der Reifen(und die Hersteller werden da mit sicherheit nicht übertreiben, allein schon wegen Haftung in USA) die Belastbarkeit dieser Reifen bei alle deutlich über die Michelin liegt, in zwei Fälle sogar bei 50 km/h mehr(auch wenn das für uns eher theoretisch ist).

Wer mit ein leichtes Fahrzeug unterwegs ist, kann auch (m.e.) auf ein LI von 124 gehen(1600 kg pro Rad), nur die lassen wir jetzt mal aussen vor.

Was mich echt interessiert ist, welche technische Gründen/Fakten dich bewegen die eignung dieser Reifen so zu bezweifeln das du diese gar als "Abfallprodukt" bewertest.

Ich verstehe nämlich nicht, warum zb der Radar Renegade mit satte 250 kg mehr belastbarkeit zum halben Preis bei 110 km/h schlechter als der Michelin sein soll.

Wurde mich sehr freuen wenn du mich(und andere interessierte) die technische Unterschiede erklären wurdest.

Danke!

Adriaan
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen für iveco - 20/12/2020 09:07
Original geschrieben von SeppR
Dazu muss ich sagen, dass ich schon zwei defekte Felgen erneuern musste und bei einem Rad habe ich seit einem Jahr einen schleichenen Luftverlust,

Letztes Jahr im Juni hab ich meine zweite Schaad-Felge "Repariert" oder genauer geschrieben abgedichtet. Eine leckende Doppelung, Du bist also kein Einzelfall!

Original geschrieben von SeppR
Gerne würde ich auf die Michelin 255/100 umrüsten aber die sind mir zu schwer. Ich fahre ja das Ersatzrad auf dem Dachträger über dem Fahrerhaus

Ein zutreffendes Argument, auch wegen Kopflastigkeit. Ich hab das Ersatzrad zwar "bloss" am Heck. Aber die XZL auf Sprengringfelgen bring ich nicht alleine auf die Halterung. Die 315er auf Schaadfelge geht grad so. Du müsstest also irgend einen Kran mit Befestigungsmöglichkeit basteln, was wieder mehr Gewicht-, Platz- und Aufwand heissen würde. Würd ich auch nicht wollen...

Original geschrieben von SeppR
Michelin zu fahren und auf dem Dach nur einen leeren Reifen als Ersatz mitzunehmen kenne ich zwar, konnte mich aber noch nicht dazu entschließen.

Ein Ersatzreifen UND ein Ersatzrad auf eine Langzeitreise mitnehmen ist klug. Aber ein Ersatzreifen ANSTELLE eines Reserverad finde ich etwas sehr mutig. Ein Reifenwechsel dauert beim XZL auf Gianett zwar auch nicht lange, ist aber schon mehr Aufwand als eben mal schnell ein Rad wechseln und dann ist das Rad ja auch nicht ausgewuchtet. Reifenpannen passieren (jedenfalls mir) meist im dümmsten Moment und ich hab es auch geschafft, unterwegs eine Felge zu schrotten. Der Reifen blieb dabei ganz!

Ich bin der Meinung, ein komplettes und richtiges Ersatzrad muss bei einem Reisefahrzeug dabei sein. Noträder oder gar nur Reifenfüllsets kannst bei unseren Fahrzeugen (bzw. deren Nutzung) vergessen!
Geschrieben von: SeppR Re: das ewige thema: felgen für iveco - 20/12/2020 11:51
Reifenfüllset:

Ja richtig, keine gute Lösung.

Trotzdem habe ich so ein Spray in der Ersatzteilekiste. 2014 hatte ich auf der Rückreise aus Georgien ein winziges Löchlein in der Reifendecke, das ich aber nicht finden konnte. Der Reifen war sowieso erneuerungsbedürftig und so habe ich dieses Spray einmal angewendet. Resultat: Ich musste bis nach Hause nicht mehr jede 2.Stunde sondern nur noch jeden 2.Tag Luft aufpumpen.
Das ist ein Ausnahmefall, schon klar, aber das Spray ist nicht sperrig und nicht schwer zum Mitnehmen.

Sepp
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen für iveco - 20/12/2020 20:26
Radar und Patriot meinst Du aber jetzt nicht ernst? Google die mal, lies bei motor-talk.de nach.. Viel Spaß beim Reklamieren in Indonesien (ev. auch China). Bei Federal das ganze in dunkelgelb in Taiwan..

Erstens: Der SI ist gewürfelt. In den USA bist Du über ca. 75 mph ohnehin verhaftet, damit ist die Auslieferungsqualität schlicht lausig.. ich hatte mal einen Avis-Mietwagen mit 2.000 Meilen auf der Uhr und die Reifenflanke war "Wellblech", die Ablösungen und Brüche will ich nicht im Detail kennen (war übringens für Avis kein Grund, die Kiste zu tauschen)

Zweitens: Die Chinesen/Fernostanbieten schreiben die auf den Reifen, was Du willst, wenn die Bestellmenge groß genug ist. Warum wohl gab es die Aufregung, als Italien bei Winterreifen verlangt hat "SI tunlichst Bauartgeschwindigkeit, mindestens aber Q"? Weil es ein paar ganz schwere Unfälle gab (Warum die Reifen M&S-gelabelt waren würde mich auch interessieren, ich hätte das, was da verkauft wurde und wird, für Sommerreifen gehalten)

Frag' doch mal bei den Firmen an, ob sie den technischen Ratgeber herausgeben - mit der Tragfähigkeits-Druck-Tabellen, der Liste, wieviel ich Tragfähigkeit bei geringeren Geschwindigkeiten raufsetzen darf.. und sei nicht enttäuscht, wenn Du nie eine Antwort bekommst. Da wird nämlich im best case von 120 oder 130 bis 160 nix zum interpolieren sein.

Wenn ich höhere Traglasten will und bloß ob der möglichen Temperaturen die Notbremse ziehe, muss ich das einbauen.. warum hat der Michelin die Doppelkennzeichnung 126 K, aber 134 J? Weil der Reifen deutlich mehr trägt, aber merklich über 100 warm wird. Er hält das übringens aus, es schmilzt das Profil nur weg wie Butter in der Sonne, und wer mit den Franzosen spricht, kriegt auch 130 oder 140 nach dem beschriebenen Muster abgenickt (bloß never ever schriftlich)

Und wenn wir den wahren Kern in einem so wie er geschrieben war falschen Post von Ozy herausschälen: Wenn ich einen Reifen aufs letzte auslaste, lebt er vom Luftdruck, ein LkW-Reifen auf deutlich höherem Niveau, Ozy ging vom gewichts- und volumenoptimierten Sattel oder Gliederzug aus, da ist natürlich der kleinstmögliche, leichteste Reifen drauf und der fährt mit Maximaldruck oder gar nicht. Wenn ich Reserven habe, gibt es - in den serösen technischen Ratgebern der Hersteller, die wissen, was sie tun - natürlich die Tabelle Traglast/Druck auch und gerade für die LkW-Reifen.

Wieweit die großgeschossenen Geländewagenreifen am Limit sind, zeigt sich wohl aus den 65 psi.. das sind 4,5 bar. In US-Foren wird heiß diskutiert, wenn jemand vom 75er 16"-Rad auf die 17" mit niedrigerem Querschnitt geht und zB BFG dann 45 psi statt 32 vorgibt. Die niedrigen Flanken werden wesentlich stärker "verbogen".

Du hat 17,5" Räder, nimm einen passablen 9.50er, wenn Größe wichtig ist, (mit zahmeren Profilen) ein 10er (auf Weltreise wirst Du sehr geländeprofilierte 10er in der weiten Welt finden, bloß nicht bei uns in Europa).

Ich habe auf unzähligen Fahrzeugen mit allen mögliche Einsatzprofilen etliche Hersteller erlebt. Ich nehm nur mehr Michelin und Goodyear bzw. Konzernmarken (die verwerten das Vorjahresprofil bei den billigeren Marken weiter, auch an den Reifen ist nix falsch), Conti ginge wohl auch, aber da habe ich ein sehr persönliches (nicht technisches) Problem, bei Bridgestone wird auch nix falsch sein. In den USA gibts doch nur BFG, Cooper und General, die dort für die Produkthaftung, negative Presse, etc. greifbar sind.

Grüsse
Peter

P.S. Da gab es doch vor Jahren eine Weltreisenden, der mit 255/85 R 16 bis in die Mongolei kam, dort gab es die nicht, dann kam ein chinesischen 8.25er. Ja, war ein Holzreifen. In Australien gab es dann um echtes Geld einen seriösen 8.25er... abgesehen vom Alter würde der heute noch leben.

P.P.S. Weil das ger niemandem aufgefallen ist: Die 50 mph waren der Wert, ab dem ein Raufinterpolieren "signifikant gewesen wäre", und das sind 80 km/h. Die maßvolle Traglasterhöhung bei 55 mph = 88 kmh war - na ja.. ich hab aus den beiden Angaben fälschlicherweise eine gemacht und nicht mehr kontrollgelesen
Geschrieben von: Adriaan Re: das ewige thema: felgen für iveco - 21/12/2020 11:20
Original geschrieben von PeterM
Du hat 17,5" Räder, nimm einen passablen 9.50er, wenn Größe wichtig ist, (mit zahmeren Profilen) ein 10er (auf Weltreise wirst Du sehr geländeprofilierte 10er in der weiten Welt finden, bloß nicht bei uns in Europa).


Grüsse
Peter

Moin Peter,

danke für deine ausgiebige Antwort.

Jetzt werde ich mal eine weile grübeln, in 2022 steht der geplante langzeitreise richtung Süd Amerika an, bis dahin ist noch Zeit die passende Reifen zu finden.

Schöne Weihnachten, guten Rutsch und bleib Gesund.

Adriaan
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 17:41
Hallo zusammen

Ich habe mir für unseren Iveco 199140-10 WC, Hochdach Van mit Schiebetür, die Starco 16x8 Felge gekauft.
Heute die Felge mit dem General Grabber 285/75R16 drauf gemacht.
Zu meinem grossen Schreck steht die Schiebetür am Reifen an und lässt sich nur ca. 30cm öffnen!:(
Es fehlen ca. 5mm.

Kennt jemand eine Lösung?

DANKE für Hilfe!!

PS: Die Starco Felge mit allen Papieren konnte ich für 235Fr./Stk. kaufen... falls jemand interessiert ist, vermittele ich gerne.
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 17:52
Was hast Du für eine Einpresstiefe?
Gruß,
Horst
Geschrieben von: Matti Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 18:19
Hmm,

dumme Sache. Da ist guter Rat teuer. Deine Landsleute Offroad-Traveller (sind die hier im Forum? Sonst bei Instagram) haben die Erfahrung glaube ich auch schon gemacht. Wie sie's gelöst haben, weiss ich nicht. Für die Breitreifenfraktion bei den VW T3s gab es längere Schiebetürbügel. Bei 5 mm könnte man vielleicht aus der Schiebetür innen was rausschneiden ...

Viel Glück!
Matti
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 19:12
Original geschrieben von HorstPritz
Was ha
st Du für eine Einpresstiefe?
Gruß,
Horst

65mm nach Spezifikation.
Das wäre schon richtig, oder?
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 19:15
Original geschrieben von Matti
Hmm,

dumme Sache. Da ist guter Rat teuer. Deine Landsleute Offroad-Traveller (sind die hier im Forum? Sonst bei Instagram) haben die Erfahrung glaube ich auch schon gemacht. Wie sie's gelöst haben, weiss ich nicht. Für die Breitreifenfraktion bei den VW T3s gab es längere Schiebetürbügel. Bei 5 mm könnte man vielleicht aus der Schiebetür innen was rausschneiden ...

Viel Glück!
Matti

Ja, mit Chris bin ich in regem Kontakt. Er hat mir schon viel geholfen! Danke.
In dem Fall weiss er auch keinen Rat, bei ihm passt es grad so mit gleichen Reifen wie ich habe...
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 19:30
die 5,5er und 6,5 Gianetti Felgen haben ~ 100mm Einpresstiefen
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 20:36
Das würde dann doch bedeuten dass hier die Reifen 35 mm weiter raus stehen.

Gruß,
Horst
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 21:03
Original geschrieben von HorstPritz
Das würde dann doch bedeuten dass hier die Reifen 35 mm weiter raus stehen.

Gruß,
Horst

Es muss sogar mehr wie das sein, die Felge ist ja auch noch breiter...
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 19/01/2021 21:06
Ich müsste ca. 5mm mit der Schiebetür weiter nach aussen. Hat scho mal jemand von euch die Schiebetür Schiene ausgebsut? Könnte man die unterlegen?

Den Hebel verlängern funktioniert, glaube ich, nicht. Dann wäre die Tür hinten in geschlossenem Zustand zu weit vorn die die schiene das kippen des hebels erst am ende zulässt.
Geschrieben von: Pesca Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 20/01/2021 09:31
Leider habe ich jetzt den genauen Aufbau vom Daily nicht vor Augen aber vom Prinzip kann es da nicht soviel anderes geben.
Ich kann also Matti nur beipflichten: längere Schiebetürbügel bringen die Tür hinten beim Reifen weiter nach aussen.
Beim VW T3/T4 bei allen mit breiteren Reifen seit 30 Jahren bewährt.

Beispiel Teil:

Ebay Schiebetürbügel VW T3

Beispiel Video:

T3 Film


Würde ich auf alle Fälle als erstes Probieren.
Besorg Dir einen Iveco-Bügel und verlängere den um 2 cm. und dann ggf den Endanschlag auf der Schiene entsprechend versetzen.

Grüße
Geschrieben von: MaxeAufAchse Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 20/01/2021 10:19
Beim Sprinter gibt es beim doppeltbereiften die längeren Schiebetür-Bügel ab Werk bzw. als Originalteil wenn man breitere Reifen will oder in der Camper-Szene z.B. Heckfenster-Verbreiterungen. Vielleicht gibt es von einem breiter oder doppelt bereiften 4x2 Daily original weiter ausstellende Schiebetüren?

Viele Grüße und viel Erfolg beim Tüfteln!
Max
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 20/01/2021 14:32
Bügel und Scheinen umbauen müsste bewätigbar sein; aber eine technische Rüge ist fällig: Die Einpresstiefe geht immer vom Mittel des Felgenbetts aus, da ist die Breite egal (ok, bis auf das etwas weiter "Hinausziehen" des Wulstes). Das kann ob der Reifenabdeckung ein Problem sein - ich kenne die Schweizer Regeln nicht, in der BRD einfach, in Österreich ganz giftig.. ist der Spaß so zulssungsfähig?

Und wir haben ein Beispiel fürs "ohne Beratung billig kaufen": ET 65 ist für die new Daily/SCAM/Bremach Umrüstung gedacht; so wenig das dem Opfer hilft, aber für die "schlauen Mitleser": Das kommt von der Internetgläubigkeit

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 20/01/2021 19:10
Original geschrieben von PeterM
Bügel und Scheinen umbauen müsste bewätigbar sein; aber eine technische Rüge ist fällig: Die Einpresstiefe geht immer vom Mittel des Felgenbetts aus, da ist die Breite egal (ok, bis auf das etwas weiter "Hinausziehen" des Wulstes). Das kann ob der Reifenabdeckung ein Problem sein - ich kenne die Schweizer Regeln nicht, in der BRD einfach, in Österreich ganz giftig.. ist der Spaß so zulssungsfähig?

Hab mir das genau angeschaut. Geht. Die Kulisse in der Schiene muss aber um das nach hinten, was der hebel verlängert wird...

Wenns jemanden interessiert, gebe ich ein Update ob und wie, wie ichs hinbekommen habe.
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 20/01/2021 19:18
Original geschrieben von PeterM
Und wir haben ein Beispiel fürs "ohne Beratung billig kaufen": ET 65 ist für die new Daily/SCAM/Bremach Umrüstung gedacht; so wenig das dem Opfer hilft, aber für die "schlauen Mitleser": Das kommt von der Internetgläubigkeit

Heisst das die Felge "passt" eigentlich gar nicht für mein Auto?
Ich habe von Starco alle Papiere, auf meine Fahrgestellnummer lautend. Mit den entsprechenden Verbreiterungen sollte das Eintragung kein Problem sein... hat bei anderen auch geklappt.
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 21/01/2021 09:31
Hallo,
hier sind natürlich wieder mal die Fachleute wie Peter, Jürgen etc. gefragt.
Für mich ist es so dass Du dem Fahrzeug eine Spurverbreiterung verpasst hast. Wenn man davon ausgeht dass die Konstrukteure wussten was sie tun dann haben sie die Einpresstiefe so angelegt dass die geringstmögliche Belastung der Radlager durch Zentrierung der Reifenmitte über den Lagern erreicht wird. Wenn Du also die Reifenmitte weiter nach aussen bringst erhöht sich zwangsläufig die Belastung der Radlager.
Ich würde das für mich nicht wollen.
Gruß,
Horst
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 21/01/2021 10:48
ja durch die Vergrößerung der Spurweite, wird sich die Belastung der Radlager und der Aufhängung vergrößern. In wie weit sich das spürbar auf den Verschleiß auswirkt, kann man wohl nicht einfach sagen. Die Konstrukteure sind aber bei der Auslegung der Bauteile von der Serienkonfiguration ausgegangen.
Durch die deutlich veränderte ET, verändert sich aber auch der Lenkrollradius, was Auswirkungen auf das Fahrverhalten / die Spurstabilität hat.
Der Lernrollhalbmesser beschreibt den Abstand von der Mitte der Radaufstandsfläche zum Durchstoßpunkt der Lenkdrehachse durch die Fahrbahn. Hier wird der LRR deutlich positiver, was sich ggf auf die Stabilität beim Bremsen auswirkt, wenn die Reifen li/re unterschiedliche Haftung auf der Fahrbahn haben (naß/trocken oder Asphalt/Schotter).
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 21/01/2021 20:37
So, der Prüfer findet die Spurverbreiterung auch nicht gut und das Schweizer Gesetzt auch nicht. Kurz ich bekomme keine Zulassung.
Andere haben schon eine Bekommen aber da hat der Prüfer nicht so gut hin geschaut oder ein Auge zugedrückt...
Da hab ich mich ganz offensichtlich zu sehr auf die Aussge des Händler und Hersteller verlassen!

Frage:
Welche Felgen und Reifen empfehlt ihr mir für Reisen in Europa und den Amerikas? (Daily II 40-10 4x4 Kastenwagen, Achslast bis. 2900kg)
Viel Strasse etwas Piste und die vorliebe fürs Geländefahren ist ausgeprägt...

Ich wäre sehr dankbar für Info zu Marke und Typ, was für euch mit erfahrung mit dem Auto gut funktioniert hat.

Ich danke euch!
Geschrieben von: PeterM Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 21/01/2021 22:13
Da war doch noch ein offenes Posting..

a) Schaad/Starco bauen das, womit sie beauftragt werden. Irgendwer hielt die ET 65 für eine schlaue Idee, darum hast Du irgendwo einen Auftrag mit dieser Einpresstiefe unterschrieben. Physisch "passen" die auf den Daily 40.10, da Lochkreis, Mittenzentrierung, Traglast bei SCAM/Bremach gleich sind. Eine Eintragungsfähigkeit mit einer bestimmten Reifendimension für dein Fahrzeuig haben die nicht bestätigt, wär' das erste Mal..

b) Wenn Du das für eine gute Idee hältst, verklag' die bitte, wird aus obigen Gründen nichts bringen, aber dann verkaufen die wenigstens nicht mehr einzeln an Private

c) hat sich erübrigt, die Schweizer Prüfer sind offenbar nicht so entspannt wie manche deutsche.. aber mehr als 4% ist nicht mal mit Herstellerfreigabe (und da ist Iveco gemeint) eine "leichte Fingerübung", das geht nur mit absichtlicher oder unabsichtlicher "Blindheit" des Prüfers

Was also tun?

Je nach Zugänglichkeit des Prüfers das Maximum auf dem Serienrad herausholen. 235/85 wird recht einfach sein, für die 255/85er ist die Felgenbreite eigentlich zu gering, aber technisch geht es.. Verhandlungssache. Wenn es Schweizer Erfahrungswerte gibt - und bitte nicht von lockeren deutschen Prüfern auf ganz Europa schließen. Mit einer zulassungsrechtlich unbedenklichen Version eines noch zu bauenden Rades 255/85 oder 265/75 in 16" oder etwas in 17.5" versuchen: die 9.50er sind in der weiten Welt noch recht gängig, 235/75 oder 245/70 zahlt sich mE nicht aus. Erfahrungswerte gibt es über das Forum hier dutzende (ich schätze mal die Threadanzahl)

Grüsse
Peter
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 22/01/2021 11:16
Original geschrieben von Steve Christen
So, der Prüfer findet die Spurverbreiterung auch nicht gut und das Schweizer Gesetzt auch nicht. Kurz ich bekomme keine Zulassung.
Andere haben schon eine Bekommen...

MFK in CH glaub ich nicht!

Eine "Zulassung" gibt es bei uns nicht, sondern wenn nötig eine Einzelabnahme. Es ist möglich, Bauteile die nicht vom Hersteller vorgesehen (Homologiert) sind, im Rahmen einer Einzelabnahme in den Prüfbericht übernehmen (also eintragen) zu lassen. Das kann aber eine aufwändige und teure Geschichte werden, (DTC-Gutachten) erst recht wenn der Hersteller nie sowas ähnliches vorsah. Z.B. wenn die Wunsch-Felgengeometrie weit weg von Original ist.

Bitte NICHT mit Deutschland vergleichen!
Da sind Dinge möglich, die im Rest Europas und vor allem in der Schweiz nie und nimmer möglich sind.

Original geschrieben von Steve Christen
Welche Felgen und Reifen empfehlt ihr mir für Reisen in Europa und den Amerikas? (Daily II 40-10 4x4 Kastenwagen, Achslast bis. 2900kg)
Viel Strasse etwas Piste und die vorliebe fürs Geländefahren ist ausgeprägt...

Wie PeterM schon schrieb, für die lange Reise sind 17.5"er gut genug, 9.5R17.5 sind weltweit bei jedem LKW-Reifenhändler günstig erhältlich. Für die Europareise, Originalfelgen und 235/85R16 drauf. Sollte für die MFK problemfrei klappen. Kannst dann immer noch 255/85R16 drauf tun, die sind grösser, schauen aber noch "Zivilisiert" aus, falls du mal in eine Kontrolle gerätst.

Tipp: Zwei- oder drei Radsätze! Z.B. 235/85R16 für MFK und Winterreisen, 255/85R16 für die... äh... "geländelastige" Europareise. Und für die Weltreise 17.5"er mit z.B. sowas
Geschrieben von: W&E Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 22/01/2021 16:27
Ich gebe zu bedenken, daß 235/85R17,5 (incl. Felge) um ZWANZIG Kilo PRO STÜCK schwerer sind, als die gleich breiten 16 Zöller. Wer kann schon 100 kg Mehrgewicht (incl. Reserverad) einfach wegstecken? Die Felgen (aus dem LLKW-Bereich) sind zugegebenermaßen merklich stabiler. Aber 100 kg?? Ginge bei der Landgurke nicht.

cry Hiob-Wolfgang
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 26/01/2021 15:03
So, ich habe mir das jetzt mit der Starco Felge und der 70mm Spurverbreiterung mal genauer angeschaut. Das hätte ich wohl besser gemacht bevor ich die Felgen gekauft habe. Danke euch für die wertvollen Inputs.

- Der Lekrollhalbmesser ist beim 40-10 serienmässig bereits positiv (sofern der Schnitt im Reparaturhandbuch durch die Vorderachse stimmt). Durch die Spurverbreiterung wird er natürlich massiv positiv (siehe Bild).
- Ich war gestern auf Testfahrt und habe auf einem teils schneebedeckten Parkplatz progressiv Bremsungen bis Stillstand gemacht, mit einer Seite auf Asphalt und eine Seite auf Schnee. Aus Platzgründen konnte ich mit nur maximal. 35km/h anfahren. Bei der Geschwindigkeit lief mein Auto, mit der Starco ET65 Felge, beim Bremsen schnurgerade, sogar freihändig.
Ich bin auch mit bis 40km/h mit einer Seite über den Asphalt hinaus in den Matsch gefahren, ohne etwas störendes im Fahrverhalten festzustellen. Etwas gestört hat sich nur meine Freundinn als sie das Auto danach sah...
Das Auto fühlt sich mit der Starco Felge und dem Grabber AT2 deutlich besser an, reagiert besser und fährt ruhiger, wie mit den 5.5» Sprengring Felgen und dem alten Michelin C Reifen der vorher drauf war.
- Verschleiss: Serienmässig liegt die Spur auf dem inneren Radlager, mit der Spurverbreiterung auf dem äusseren. Ob die Spur auf dem inneren Lager liegt weil es konstruktiv mittig nicht möglich war oder ob das aufgrund von z.B. Querbelastungen beim Fahren, günstiger ist, kann ich nicht beurteilen. Auch mit der Starco Felge liegt die Spur noch zwischen den Lagern was mich bezüglich Verschleiss recht beruhigt.
- Schiebetür lässt sich nicht mehr öffnen, ist durch Verlängerung des hinteren Bügels und Anpassung der Schiene oder durch Abschneiden der Ausbuchtung relativ einfach lösbar

Aus meiner Sicht die ideale Lösung wäre die Starco Felge mit ET85mm.
- Die Felgen Innenseite wäre dann etwa am gleichen Ort wie bei der 6.5» Iveco Felge mit ET 101.
- Die Spur würde nur um 32mm verändert, was innerhalb der erlaubten 2% liegt
 Mein Reifenhändler prüft mit Starco ob ich das bekommen kann. Feedback in ca. 3 Wochen.
- Zu prüfen ist dann noch ob die Felge mit ET85 auf die Hinterachse passt. Das Messe ich nach, falls es ernst wird. Es sieht aber ganz gut aus...

Was ist eure Meinung dazu?
Wäre sonst noch jemand an den Starco 8x16 Felgen mit ET85 interessiert?

[Linked Image von up.picr.de]
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: MaxeAufAchse Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 26/01/2021 15:34
Hi Steve,

coole Analyse mithilfe von Powerpoint Engineering! Ich würde der Zeichnung im Reparaturhandbuch vertrauen.. wieso sollte da was nicht richtig dargestellt sein - für Fertigung und Montage mussten die Zeichnungen ohnehin erstellt werden.

Was vielleicht noch zu einer minimalen Abweichung von deiner Betrachtung der Lagerkräfte führen könnte sind die 2° Sturz an der Vorderachse. Dadurch "kippt" ja deine Kraftresultierende in der Zeichnung - aber wenn ich es richtig sehe eher zugunsten einer breiteren Spur...

Viele Grüße und lasse uns wissen wo dich deine Analysen noch hinführen wink
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 29/01/2021 10:16
hi

Es geht nichts über eine ordentliche Powerpoint-Konstruktion dafuer

Meine Überlegungen und Gedankenexperimente sind auch in diese Richtug gegangen,
die ET85 Variante scheint optimal zu sein.
Nur habe ich das nie gezielter verfolgt - die montierten 255/85er sind ja immer noch nicht abgefahren...

Ich konnte ja zuvor schon einmal die angesprochene Felge im Real-Life ansehen.
Da ist mir auch das mit der Schieberüte aufgefallen.

Ich hab dann eher überlegt, das kollidierende Innenblech der Türe rauszuschneiden und in platzsparender Form wieder einzuschweißen.

Iveco-Schiebetüren haben ja die gesamte Schließmechanik hinten, daher stelle ich mir eine Änderung am Rollenbügel nicht so einfach vor.
Die (sehr viel weiter verbreiteten) VW Schiebetüren haben die Mechanik vorne, daher reißen schlecht informierte Bekannte immer fast den vorderen Griff aus der Verankerung, und dieser blöde Bus geht einfach nicht auf....

Die sind dann immer ganz verzweifelt, weil sie nicht an das Bier im Kühlschrank dahinter drankommen lachen
Georg
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 05/03/2021 09:54
Hallo

Ich kann die R16x8 Starco Felge mit ET 85 bei meinem Reifenhändler in der Schweiz, Zuchwil, bestellen.

Preis 255Fr.
Lieferzeit 20 Wochen. Für die ET65 haben sie 12 Wochen gesagt, war aber nach 7 da...

Ich bestelle am 15.03., falls jemand interessiert ist bei der Bestellung mitzumachen, melde dich bei mir.

Grüsse
Stefan
Geschrieben von: Xandi Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 07/03/2021 12:26
Hallo, ich weiß das Thema ist schon leicht überstrapaziert, jedoch würde ich euch gerne bitten Fotos von Gianetti Felgen (6,5J16) mit 255/85 R16 Reifen zu posten. Danke!
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 07/03/2021 13:00
der Horst hatte zB mal Bilder eingestellt viermalvier.de/...#Post408045

[Linked Image von horst-pritz.de]
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 07/03/2021 17:20
nur daß die Felgen weder 6,5 noch J sind ... shocked
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 08/03/2021 08:07
Hallo Bernhard,
dann nimm das hier, das ist garantiert die 6.5-16 Felge
Gruß,
Horst
[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 08/03/2021 09:37
"J" ist eine mögliche Ausführung der Felgenhorns lt. ETRO, allerdings bei PKW Felgen. Es gibt auch noch div wie in der Liste zu sehen

Da hat Bernhard genau hingeschaut, die Felge auf dem kl Bild vom Horst ist wohl wirklich eher die 5,5er, die ist nämlich deutlich "bauchiger" wie die 6,5er auf dem letzten größeren Bild


[Linked Image]

von der Seite oponeo.de/blog/...


Attached File
Horn.png  (297 Downloads)
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 08/03/2021 13:17
Ich brauch nicht genau hinschauen ... seh ich aus der Entfernung: der Schlitz ist das eindeutige Merkmal: die 5.5F ist zweiteilig, die 6.5H ist dreiteilig.

Ich hab sowohl an Breite wie auch Felgenhorn rumgenölt, weil: für den 4x2-Daily gibt es J-Felgen (einteilig, schlauchlos), bin aber nicht sicher, bis zu welcher Breite, sicher aber 5,5 und - ich meine - 6"
https://www.reifen-felgen.de/stahlf...eco-iveco-daily-s2000-35-11.2000-6003332
Geschrieben von: HorstPritz Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 08/03/2021 16:21
Hallo Bernhard,

sind nicht die 6.5er Felgen mit Schlauch auch nur 2-teilig?
Die Schlauchlos sind 3-teilig.

Gruß,
Horst
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 08/03/2021 19:30
Hallo Horst,
da könnte man jetzt abendfüllend diskutieren und definieren und ... wenn man wollte ... denke ich ... confused laugh
Im Kern würde ich die Diskussion so starten: ist der Dichtring Teil der Felge oder des Reifens ... ?
Denn dann (Fall 1) wäre sie sogar 4-teilig ...

Es gibt auch in der TL-Version alle 3 Teile aus der TT-Variante, nur ist der Sprengring sehr viel dünner, weil der Dichtring einen Teil der Kontur/Funktion übernimmt.

[Linked Image]

@Jürgen: danke für den Open-Air-Lehrgang in Saverne, da stammt das Bild her smile

Attached File
2017_N7X0043.jpg  (278 Downloads)
Geschrieben von: Steve Christen Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 29/06/2021 10:09
Update Starco 8x16 mit ET85 auf Iveco 40-10, Daily II Kasten.

Meine Felgen sind letzte Woche gekommen und bereift mit General Grabber AT2 285/75.

Es passt und fährt sich sehr gut.
Kotflügel vorne, Richtung Fahrer/Beifahrer Tür muss etwas ausgeschnitten werden.
Kotlappen müssen 2cm nach aussen und eine kleine Verbreiterung muss hin für die schweizer MFK
Schiebetür geht haarscharf ganz auf, streift in der hinteren Stellung am Reifen... Losfahren mit offener Tür wäre blöd!

Mein Reifenhändler in der Schweiz kann die Felgen beschaffen:
Pneu Bögli
Gewerbestrasse 7
4528 Zuchwil
Telefon: +41 32 686 88 11
Nach Markus Kessler fragen!
Geschrieben von: Ivan the Iveco Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 23/07/2021 13:58
Hallo in die Runde,
Ich bin neu hier im Forum und in der Iveco Welt (Vorestellung mit Fahrzeug kommt noch) und habe gleich mal ein paar Fragen bezüglich der Bereifung die auf meinen 40-10 Kasten soll. Habe den Guten mit den originalen 235/85 R16 Reifen auf Sprengringfelgen erworben und konnte jetzt zu einem meiner Meinung nach guten Preis, 5 Michelin XZL mit 80-90% Restprofil und nichtmal 10 Jahren auf dem Buckel, erwerben. Nun zu meinen Fragen:
1. Wo bekommt man aktuell(in Deutschland) passende und bezahlbare Felgen her? Ob Sprengring oder Einteiler ist mir erstmal egal.
2. Hat jemand Erfahrungen mit der Eintragung von dieser Rad Reifen kombination ggf. sogar einen willigen Tüvprüfer(in Hessen) der das ganze mit ensprechenden Umbaumaßnahmen abnimmt?
3. Bezüglich der Umbaumaßnahmen, ich möchte erstmal den Kastenaufbau nicht mit Spacern anheben sondern nur die Federung hochdrehen. Muss ich im vorderen Berreich den Radkasten oder Schweller abändern? hinten ist es ja recht eindeutig, dass der gesamte Radausschnitt vor und hinter dem Rad "geöffnet" werden muss.

Danke schon mal und viele Grüße

Janis
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 23/07/2021 15:46
Herzlich willkommen!

Original geschrieben von Ivan the Iveco
1. Wo bekommt man aktuell(in Deutschland) passende und bezahlbare Felgen her? Ob Sprengring oder Einteiler ist mir erstmal egal.

Michelins XZL in 255/100R16 bringt man zwar auf Tiefbettfelgen, besser passen sie aber auf Sprengringfelgen. Bloss, Gianettis Sprengringfelgen A14444 (wie auch die A16215), die eigentlich zu Fahrzeug und Reifen passen würden werden nicht mehr gefertigt. Ich würd schläunigst bei MWD nachfragen ob noch welche irgendwo in Europa in ihren Lagern liegen. Sonst bleibt nur der Gebrauchtteilemarkt, Ebay usw.

Link zu MWD: KLICK
Passende Felgen: KLACK
Geschrieben von: Ivan the Iveco Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 24/07/2021 08:59
Danke für deine Antwort, auf eBay und Co. bin ich deshalb schon täglich unterwegs aber da was zu finden scheint mir aktuell unwahrscheinlich. MWD werde ich direkt schreiben!
Hast du dennoch noch einen Tipp für passende Tiefbettfelgen, auch wenn diese nicht ganz optimal sind?

Liebe Grüße Janis
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 24/07/2021 10:34
Auch die Auswahl an Tiefbettfelgen ist für dein Fahrzeug ausgesprochen dürftig. Originale haben die falsche ET (Daily 2014 50C 3.0) Entweder du lässt was in z.B. 7 oder 8x16 bauen, oder eine Felge des Daily 2wd passend verbreitern/ändern. In diesem eeelenlangen Thread sind diverse Beiträge verborgen, die solche Lösungen beschreiben.

Hier, hier, hier und hier
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 24/07/2021 10:42
Hallo Janis,

der Vorteil der Sprengringfelgen ist halt, dass man die Reifen recht einfach unterwegs mit Bordmitteln wechseln kann. Nachteilig ist halt ggf der Preis und das Gewicht, ein 255/100 mit Sprengringfelge kommt auf ca 65kg/St.
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 24/07/2021 11:22
Original geschrieben von juergenr
der Vorteil der Sprengringfelgen ist halt, dass man die Reifen recht einfach unterwegs mit Bordmitteln wechseln kann

Richtig! Die XZL bringt man zwar auf Tiefbettfelgen und beim LKW-Reifendienst hat man das passende Werkzeug dazu. Aber unterwegs ist eine Repparatur mit Bordmitteln wie hier beschrieben KLICK ein verdammter Murks.

Der Reifenwulst der XZL ist deutlich dicker und erheblich steifer als der von PKW-Geländewagenreifen. Diesen über das Felgenhorn würgen ist echt Arbeit!
Geschrieben von: Gunnar Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 24/07/2021 13:10
evtl hilfts ja:

https://www.subito.it/accessori-auto/gomme-e-cerchi-scomponibili-daily-4x4-torino-347445900.htm
Geschrieben von: Ivan the Iveco Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 26/07/2021 10:57
Danke für die ganzen Antworten!
Habe MWD angeschrieben und versuche parallel noch den netten Italiener irgendwie zu kontaktieren, ob er die 6,5x16 bei selbst organisierter Spedition nach Deutschland abgeben würde. Tiefbettfelgen wären auch nur die letzte Option für mich...
Geschrieben von: walzenwally Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 30/07/2021 13:14
https://starco.com/de/ - schau mal bei denen. Hab einteilige in 8x16 für meinen 40-10 gekauft, etwa 300 € das Stück in Kroatien. Passt mit den 285/75 16 perfekt. Das mit dem Einfügen eines Bildes bring ich leider nicht hin. Bin Jahre mit aufgeschweißten der Straßen Dailys gefahren Grüße aus Polen
Walter
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 31/07/2021 15:39
Hi,

Wir rollen jetzt auch auf 285/75R16,
Montiert auf 8x16 ET85.

Dank hier an Steve Christen, der das mit Hr. Kessler / Pneu Bögli ausgetüftelt hat.
An dieser Bestellung haben wir uns dann auch beteiligt.

Bis jetzt:
+ Leichter, ca.14kg das Stück im Vergleich zu den vorigen MT 255/85 auf den 6,5er TT
+ Laufruhiger, liegt aber an dem AT Profil der neuen,
+ Agiler, wahrscheinlich wegen 60 fehlenden Kg rotierender Masse...
+ wankstabiler, weil breiter

Rennwagen sind wir immer noch nicht, aber es wirkt schon Recht angenehm 😎

Fehlen noch die erwähnten Kleinigkeiten an den Radhaus-Ecken, ggf. kriege ich das mit der Schiebetür hin, der Reserveradträger braucht eine Abstandsplatte, Spritzlappen raussetzen...

[Linked Image von up.picr.de]

Ich bin grad begeistert 😁

Georg
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 31/07/2021 16:13
so sieht man dann auch die Räder wink

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 31/07/2021 17:43
aber dafür den schönen Himmel nicht mehr ... cool
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 31/07/2021 19:09
na gut - quick & dirty mit schönem Himmel und sichtbaren Rädern ... laugh

[Linked Image von up.picr.de]
Geschrieben von: BAlb Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 31/07/2021 20:07
👍 👍 👍
Geschrieben von: GFN Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 01/08/2021 08:11
😁

Danke für die Bildbearbeitung,

Es war schon etwas dämmerlich wie ich das Bild aufgenommen hab, darauf hab ich dann nicht Recht geachtet vor lauter Freude.

Werde versuchen weitere nachzureichen wenn wir die Verschränkung testen...

Georg
Geschrieben von: Ivan the Iveco Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 01/08/2021 10:11
MWD scheint tatsächlich noch beide Felgen vorrätig zu haben laugh . Jetzt nur die Frage, wie weit würden die A16215 mit ET 55 rausstehen? Also wäre das noch im Rahmen oder doch lieber direkt zu den A14444 greifen und ggf. Spurplatten drauf machen wenn eine etwas breitere Spur gewünscht ist? Vielen Dank nochmals für den sehr guten Tipp mit MWD smile
Grüße Janis
Geschrieben von: MaxeAufAchse Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 02/08/2021 07:22
Hallo Janis,

ich denke die ET55 ist für den 40-10er etwas zu viel bzw. zu wenig... (gibts einige Posts dazu weiter "oben").

Falls du die 14444er bestellst, melde dich doch bitte, ich bräuchte langfristig auch noch eine...

Viele Grüße
Max
Geschrieben von: Wildwux Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 02/08/2021 14:51
Original geschrieben von Ivan the Iveco
Jetzt nur die Frage, wie weit würden die A16215 mit ET 55 rausstehen?

Die Felge steht 46mm weiter aussen. Obs passt weiss ich nicht.

Original geschrieben von Ivan the Iveco
Spurplatten drauf machen wenn eine etwas breitere Spur gewünscht ist?

Spurplatten bringen nix, sie müssten mindestens etwa 40mm dick sein, könntest also grad die ET55 nehmen.
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 02/08/2021 14:55
Original geschrieben von Wildwux
Original geschrieben von Ivan the Iveco
Jetzt nur die Frage, wie weit würden die A16215 mit ET 55 rausstehen?

Die Felge steht 46mm weiter aussen.

genau so ist das, 101mm - 55mm = 46mm
Geschrieben von: Pistenbiene Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 12/11/2021 19:14
Hallo zusammen,

Ich habe Heute mit Herrn Leineweber bei MWD bezüglich A16215 Felgen telefoniert. MWD hat noch wenige auf Lager, jedoch ohne Sprengringe. Gianetti hat wohl dicht gemacht, so das es von dort in Zukunft keine mehr gibt.
Meine Frage nun, kann ich den Sprengring der original Iveco Felge verwenden. Wenn nicht, weiß jemand, wo ich einzelne Sprengringe für die A16215 Felge kaufen könnte.
Über eine schnelle Rückmeldung würde ich mich freuen, da ich am Montag spätestens bestellen muss.

Gruss Jörg
Geschrieben von: juergenr Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 12/11/2021 19:49
wenn du mit "der original Iveco Felge" die 14444 meinst, sollte diese Frage doch MWD beantworten können, die verkauf(t)en ja beide Felgen
Geschrieben von: Pistenbiene Re: das ewige thema: felgen fuer iveco - 12/11/2021 20:07
Danke Jürgen, hätte ich selbst drauf kommen können. Bin wohl etwas verstrahlt zur Zeit.
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal