Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: wuerfelfan Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 15/05/2021 08:44
Liebe Mitforistinnen und Mitforisten,


seit einiger Zeit geht mir im Kopf herum, meine 92 AhAGM Versorgungsbatterie durch eine Liontron LiFePO Batterie 100 Ah zu ersetzen. Gewichtsunterschied ca. 13 KG, nutzbare Kapazität ca. doppelt so hoch...

Die Technik scheint mir ausgereift und funktional....

Hat jemand praktische Erfahrungen mit dieser Art der Batterie und kann mir zu - oder abraten?

Viele Grüße

Hannes
Geschrieben von: wuerfelfan Re: Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 06/08/2021 16:06
So, ich antworte mir mal selber.....

Ich habs getan und mir eine LiFePo Batterie gekauft....entschieden habe ich mich für eine Ective Batterie mit 100 Ah, Entladungsfähigkeit bis -30 Grad Celsius und Bluetooth-Funktion. Sie passte nahezu plug and play in meine Batteriehalterung, in der vorher eine Banner AGM Batterie mit 92 Ah wohnte.. nur die Seitenleisten an der Batterie musste ich mit dem Bandschleifer minimal anpassen, da die Halterung sehr stramm ist. Batteriegewicht gewogen 11,4 Kg gegenüber 27,6 Kg der AGM Batterie...
Analyse mit der App funktioniert hervorragend, Ladezustand, Zyklenzahl und Lade/Entladestrom können auf ca. 15m Entfernung ausgelesen werden, die Werte sind sehr plausibel.
Geladen wird die Batterie bei mir mit einem Votronic VCC 1212-30 DC-DC Lader mit 30A max. Ladestrom. Alles funktioniert bis jetzt hervorragend, die Spannung ist auch bei höherer Belastung (15-20 A) sehr stabil, der Ladefaktor ist mit ca. 0.95 so hoch, daß die Batterie in sehr kurzer Zeit wieder voll geladen ist....
Bis jetzt bin ich sehr begeistert, Funktionalität super und Gewichtsersparnis beachtlich..


Grüße

Hannes
Geschrieben von: Rainer4x4 Re: Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 08/08/2021 12:22
Hi, danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbereicht.
Mich hat bisher die Brandgefahr vom Einsatz größerer Li basierenden Batterien abgehalten.
https://www.enbausa.de/solarenergie...ithium-eisenphosphat-batterien-3269.html

Im vorigen Jahr hab ich meinen kleinen höhergelegten Schlechtwege-Wohnanhänger durch ein neues Fahrwerk um 50% aufgelastet. Damit waren auch zwei größere Standart Bleibatterien kein Problem mehr. Die lassen sich einfach zur Fahrzeugbatterie parallel schalten und benötigen keine weiteren Laderegler.
Geschrieben von: Hartwig Re: Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 13/08/2021 21:06
ich sehe das wie du Rainer. Meine Bauteile für Fahrzeugenergieversorgung kaufe ich von einem größeren Hersteller/Händler. Mit dem Chef davon habe vor kurzem auch über LiFePO gesprochen weil ich ja Probleme mit der Kaffeemaschine in meinem Reisemobil hatte. Er hat zu mir gesagt, daß er schon weit über 1000 LiFePO Batterien verkauft hat, nur bei 2 kam es zu einem "Brand" (in Wirklichkeit ist das ja zuerst meist eher ein "qualmen"). Aber: er hat auf seinem Boot mit dem er öfters weit auf die Nordsee hinausfährt die LiFePO wieder ausgebaut und wieder auf Säurebatterie gesetzt.
Irgendwann werden ich wohl auch umsteigen auf LiFePO , aber ich traue dem Kram noch nicht, zumal ich nur schlecht an meine Batterien komme im Fall der Fälle, irgendwelche Trennschalter bingen hier ja nichts.
Es wäre schön wenn der Threadstarter uns auf dem laufenden hält smile
Geschrieben von: wuerfelfan Re: Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 14/08/2021 06:50
Hallo an alle,

selbstverständlich werde ich weiter berichten. Wichtig ist eine saubere Ladetechnik (wie bei jeder Batterie) und Nutzung im Auslegungsbereich..
Bis jetzt bin ich sehr begeistert, vor allem wegen der wirklich kurzen Ladezeit... Ladefaktor ca. 0.95, da ist die Batterie in max. 3h richtig voll.. Spannung bleibt stabil über fast den gesamten Entladebereich... man kann dann aber natürlich keine Schaltungen verwenden, die spannungsgesteuert sind.....


Grüße Hannes
Geschrieben von: wuerfelfan Re: Liontron LiFePO Batterie brauchbar? - 20/10/2021 15:30
Weiterer Zwischenstand nach 3 Wochen Tour in Rumänien und Korsika:

Lage unverändert, bin begeistert, funktioniert super!

Grüße Hannes
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal