Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: Oli Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 06:44
Ich glaube, das ams-Abo kann man demnächst auch mal abbestellen.

Die schreiben in der aktuellen Ausgabe bei den Gebraucht-Geländewagen-Empfehlungen ernsthaft "... Da war es nur folgerichtig, dass frher als bei anderen Herstellern ein Achtzylinder-Diesel Einzug hielt. Der G 400 CDI (250 PS) steht in der Käufergunst weit oben, am besten mit Vollausstattung."

Ah ja.

Kein Wort der Warnung, dass dies die belste Grotte ist, die man kaufen kann, kein Hinweis, dass man schon mal 10T EUR bereitlegen kann fr ziemlich sicher einzuplanende Reparaturen, usw.

Gru
Oli

Geschrieben von: MGW Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 06:50

vieleicht haben die ein Abkommen mit einem Geländewagenhändler der zufällig
haufenweise G 400 CDIs auf dem Hof stehen hat.

Mfg
Geschrieben von: Anonym Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 07:31
Jeder von diesen Schreiberlingen ist EXTREM abhängig von den Herstellern. Sie werden eingeladen - je nach "Wichtigkeit" zu besonderen Locations (teure Hotels...), sie bekommen exklusive "Information", sie werden eingeschleimt von der Haarspitze bis unter die Schuhsohle( bei sog. "Events")- sie sind schlichtweg Verlautbarungsorgane der Hersteller. Und irgendwann kennt man sich eben, jeder kriecht noch mehr zu Kreuze, um in der "Einladungshierarchie" aufzusteigen. Widerlich. Einer der ganz wenigen, der das nie mitgemacht hat, war Paul Frere, der war einfach clever. Begnadeter Fahrer, fuhr seinen eigenen (!) 911 und technisch war er der absolute Checker.
Sobald etwas kritisches verffentlicht wird, "merkt" man sich das und dann kommt eben mal eine Einladung weniger, ein anderer verffentlicht Informationen, die "man" dann irgendwie nicht bekam...subtil, aber wirkungsvoll.
Der Journalist, der damals den Elchkipper verffentlicht hat, bekam all dies zu spren.
Der Leser wird komplett verarscht.
Geschrieben von: otto1 Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 07:53
Lass das nicht den Sandelmeister hren!

BTW: Ich kenne einen der hat nach den blichen Reparaturen (Getriebe , Steuerkette usw.) mittlerweile 400.000km auf der Uhr.
Man msst wohl nur einen durchreparierten finden wink
Geschrieben von: hehlhans Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 08:32
Original geschrieben von otto1
... hat nach den blichen Reparaturen (Getriebe , Steuerkette usw.) mittlerweile 400.000km auf der Uhr.
Man msst wohl nur einen durchreparierten finden wink

Hallo,

oder sich ein bichen mit den Elektrik-Grundlagen auskennen und am besten eine eigene STAR-Diagnose haben wink ,

denn ber 90% der Fehler beim G400CDI ab 2000 (CAN-Bus) sind "Kommunikationsfehler" der Steuergeräte mit den entsprechenden Schäden, siehe damals Sperrenschalter am VG und Totalschäden an den Achsen (verursacht durch Einsparungen beim Kontaktmaterial und Oxidation) und Unterspannungsprobleme der Steuergeräte, da nur eine Batterie vorhanden ist (der SL55AMG hat seit 2002 zwei Batterien, warum nicht der G?).

Die restlichen 10% sind Fehler durch den Menschen wink (z.B. Turbolader und ldruck), der mit einem modernen G einfach berfordert ist wink

(siehe die vielen mir per email geschilderten Fälle)

Gru Hans

ber 200.000 Besucher der website www.hehlhans.de

@ Ren, bis Samstagabend beim Transilvania 2010-Treffen, ich komme schon am Nachmittag zu orimex wink


Geschrieben von: DerRolf Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 08:35
im oldtimer markt winterauto bericht anfang des jahres war auch eine g empfehlung zu lesen. 350TD, der beste und zuverlässigtse motor. ;-)
Geschrieben von: strolch69 Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 10:13
Am Besten das Gewäsch und vorauseilende Lobgehudel in den "Fachgazetten" ausblenden und

sich an den Grundsatz halten:


Je weniger Technik (und insbesondere Elektronik) desto weniger Ärger, Kosten und Probleme.

Geschrieben von: DaPo Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 10:48
Original geschrieben von DerRolf
im oldtimer markt winterauto bericht anfang des jahres war auch eine g empfehlung zu lesen. 350TD, der beste und zuverlässigtse motor. ;-)
Naja, die, die bis heute berlebt haben, werden vielleicht auch weiterhin berleben... wink
Geschrieben von: Anonym Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 12:34
Original geschrieben von hehlhans
denn ber 90% der Fehler beim G400CDI ab 2000 (CAN-Bus) sind "Kommunikationsfehler" der Steuergeräte mit den entsprechenden Schäden, siehe damals Sperrenschalter am VG und Totalschäden an den Achsen (verursacht durch Einsparungen beim Kontaktmaterial und Oxidation) und Unterspannungsprobleme der Steuergeräte, da nur eine Batterie vorhanden ist (der SL55AMG hat seit 2002 zwei Batterien, warum nicht der G?).

Die restlichen 10% sind Fehler durch den Menschen wink (z.B. Turbolader und ldruck), der mit einem modernen G einfach berfordert ist wink

Auf der Schulnotenskala von 1-6 ist das eine 8.
Geschrieben von: Sandmaster Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 13:12
@ Ludo

"Jeder von diesen Schreiberlingen ist EXTREM abhängig von den Herstellern."
Das mag ja auf viele so genannte "Produktautojournalisten" zutreffen (das sind die die zu Neuvorstellungen eingeladen werden) und da machen sich einige sicher ein schnes Leben. Aber das sind ja nu nicht alle. Wer da ber andere Themen schreibet kommt nicht immer in den Genus dieser Einladungen.

Der SPIEGEL schreibt ja auch was er will ob er von Mamma Merkel zu Reisen in den RegierungsAirbus eingeladen wird (was blich ist) oder nicht.

Gru

Jrg



Geschrieben von: cafard Re: Der G 400 CDI und die "Käufergunst" ... - 25/03/2011 13:37
Wuff Wuff
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal