Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: FrankausFFM Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 12/08/2021 20:04
hallo,

ich habe da bei meinem 350GD Bj93 einen Schlauch im Motorraum, welcher mitten im Nichts endet. Gleichzeitg ist dieser Schlauch mit einer elektrischen Leitung gebündelt, welcher aber weiterläuft.
Aus dem WIS werde ich nicht schlau - finde keine Übersicht des Unterdrucksystems oder über alle Entlüftungsschläuche. Da ich es komisch finde, dass der Schlauch einfach so endet, nehme ich an, dass da was abgebrochen ist.
Der Schlauch läuft seitlich zwischen Luftfilterkasten und Ansdaugbrücke nach unten - werde das wohl abschrauben müssen, um zu schauen, wo der hinläuft.

Habe die Hoffnung, dass jemand evtl. direkt weiss, wofür der Schlauch ist und ob da noch was fehlt am rechten Ende.

Gruss,

Frank

[Linked Image von i.ibb.co]
Ausm stehgreif weiß ich es nicht.
Ich gucke heute Nachmittag/morgen Vormittag mal bei meinem 350GD unter die Haube
Geschrieben von: Fredje Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 13/08/2021 07:18
Eine konzeptuelle Übersicht des Unterdrucksystems oder über alle Entlüftungsschläuche wäre tatsächlich Gold wert! laugh

Es gibt zum Thema Sperren eine gute Übersicht der “Anordung der Bauteile – Pneumatik." Aber da muss man erst mal Wissen das es zum Beispiel die Sperrenpneumatik betrifft!

Dein Foto ist gut und mit der Hilfe dieses Forums muss das schon klappen.

Gruss,

Fred
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 13/08/2021 19:22
Also ich bin mir sicher, dass bei meinem da die Unterdruckleitung zur Automatik langführt. Wenn die fehlt, würdest du es aber am schaltverhalten merken...

Gruß
Benjamin
hmm - das ist seltsam - also ich finde, dass die Automatik schon normal schaltet . aber ich kanns auch schlecht vergleichen, falls es unnormal sein sollte.h bin mal gespannt, ob bei jemanden genau diese Leitung weiterläuft, das würde mir reichen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Danke euch,

Frank
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 14/08/2021 20:06
Original geschrieben von FrankausFFM
hmm - das ist seltsam - also ich finde, dass die Automatik schon normal schaltet . aber ich kanns auch schlecht vergleichen, falls es unnormal sein sollte.h bin mal gespannt, ob bei jemanden genau diese Leitung weiterläuft, das würde mir reichen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Danke euch,

Frank

Hab nochmal nachgesehen. Es gibt noch eine Dritte die dort langführt. Aber da rätsel ich grad selbst.

Die auf deinem Bild geht bei mir in den Bereich der Entlüftungsleitungen Diff/VTG, ist dort mit einem Rückschlagventil an eine dickere Leitung (wie die Entlüftungsleitungen) angeschlossen, die im Paket mit denen nach unten verschwindet...

Gruß
Benjamin
Tach,
Entschuldigung hat bei mir leider länger gedauert.
Der braune Schlauch geht zum Abschalt Ventil auf der ESP. Der schwarze zur Automatiksteuerung
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 15/08/2021 12:49
Jep. Habe eben auch nochmal in den Motorraum geschaut. Der der bei die endet, ist die Belüftung des Unterdruckregelventils (zur Regelung der Automatik) an der ESP. Da es aber die Belüftungsleitung ist erklärt das auch, weshalb du keine Symptome hast. Wenn die die Leitung nach links in deinem Bild weiter verfolgst, sollte sie an das Regelventil welches seitlich an der ESP sitzt, führen. Über den Unterdruck wird quasi die Gaspedalstellung/das Drehmoment an die Automatik gemeldet.

Bei mir ist es halt noch weitergeführt mit einem kleinen Filtereinsatz und einem Rückschlagventil versehen und geht dann nach unten weg. Wohin und warum? keine Ahnung. ich habe es nicht nachverfolgen können, bzw. war zu faul jetzt mit spiegel o.ä unterm auto rum zu krabbeln.

Gruß
Benjamin
Ich wusste gar nicht, dass mein Wagen ESP hat - wieder was gelernt. Also Danke für die Rückinfo. Im Prinzip heißt das, ich kann das lassen wie es ist, es sei denn ich bin oft sehr staubig oder landunter unterwegs ?

Danke euch allen!
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 15/08/2021 19:41
ESP=Einspritzpumpe
Oha - jetzt wird es doch nochmal interessant. Mein OM603 muckt nämlich rum im Leerlauf, sobald die Glühkerzen nach 10 Sekunden ausgehen.Er fängt dann an zu Stottern, schüttelt sich und qualmt wie Sau. Dieselleitungen habe ich schon alle erneuert.

Ich werd jetzt doch mal schauen, ob ich das andere Ende von dem schwarzen Schlauch noch irgendwo finde bzw. mal schauen, was die Automatik der ESP macht, wenn ich den Schlauch verschließe...

Ich werde berichten...
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 15/08/2021 21:13
Glaube nicht, dass es da einen Zusammenhang gibt...

An der ESP sitzt ein Unterdrucksteuerventil, dass abhängig davon wie viel Gas man gibt den Unterdruck reduziert. Dieser reduzierte Unterdruck geht dann ans Automatik (-Getriebe). Daher weiß das Getriebe, ob es schalten soll oder den Gang noch weiter hochziehen. Um den Unterdruck zu reduzieren, muss irgendwo luft reingelassen werden. Das passiert über den fraglichen Schlauch.

Mit der Regelung der ESP selbst hat das erstmal nichts zu tun. Der unsaubere Leerlauf wird vermutlich (leider) andere Ursachen haben, die vielfältig sein können: Einspritzdüsen, Kompression, elektronische Leerlaufregelung (Anhebung bei Kaltstart), Einspritzpumpe, etc...

Gruß
Benjamin
Hallo Benjamin,

ok - jetzt habe ich die Funktion verstanden. Danke.

Ist jetzt eigentlich ein neues Thema - aber ich bin da immer noch am rumdoktern wegen dem Leerlauf.

Ich hab das Fahrzeug noch frisch und eigentlich war der Leerlauf top. Nach der Überführungsfahrt hatte ich direkt nen Ölwechsel und Filterwechsel gemacht, auch den Notstop hatte ich ausprobiert und erst seitdem macht er die Mucken (so glaube ich zumindestens.

Kompression wäre worst case für mich und wenn er warm ist dann läuft auch alles geschmeidig - aber gut - vielleicht dichtet er warm besser ab.
Dann hab ich noch den Verdacht wegen der ESP - vielleicht habe ich einen ewig nicht benutzten Notstop aktiviert und jede Menge Plörre damit ins ESP Innere befördert.

Was ich mir auch noch vorstellen könnte ist, dass die Glühkerzen ne Macke haben und zu früh mit Glühen aufhören.Ich hab nen alten Hatz motor und wenn ich den ohne Glühhielfe anschmeisse dann qualmt der auch wie Sau. Ne Abdrückvorrichtung für die Düsen habe ich mir auch schon besorgt. Ich hadere aber auch hier noch.

Darf ich fragen, was Du als erstes prüfen würdest?

Wohnst übrigens gar nicht so weit von mir (wohne Vulkaneifel) - solltest Du ne Firma haben und Diesel ESP Dein Metier sein, dann käme auch ein Besuch in ner Werkstatt für mich in Frage.

Gruss,

Frank
Geschrieben von: Benny Re: Schlauch - Unterdruck oder Entlüftung - wofür - 16/08/2021 19:39
Also der ewig nicht benutzte Not-Aus kann es eigentlich nicht gewesen sein. Der Hebel bewegt sich bei jedem anlassen und jedem abschalten. Dann halt per Unterdruck angesteuert und nicht per Hand. Mechanisch macht man mit dem Not-Aus Hebel nichts anderes als wenn man den schlüssel dreht. Der Hebel ist nur da um den Motor abzustellen, falls kein Unterdruck mehr ankommt.

Ich würde bei komischem Leerlauf mit auffälligem Abgas erstmal die Einspritzdüsen raus und abdrücken. Dabei kann man auch mal in die Löcher schauen ob die Vorkammern alle gleich/i.O. aussehen. Hatte ich bei meinem obwohl unauffällig auch gemacht, einfach um sicher zu gehen. Wenn die Düsen schon raus sind und ein Tester zur Hand ist, kannste dann auch die Kompression prüfen.

Was man auch gut zu Hause machen kann:

Die (externe) Einstellung der ESP und die Leerlaufregelung prüfen. Also: Kommt der Hebel zwischen Motor und ESP an der ESP bei Vollgas an den Anschlag? Ist der Gaspedalzug in Leerlaufstellung entspannt? sinkt die Leerlaufdrehzal wenn der Stecker für die elektronische Regelung an der ESP abgezogen wird (hinten, oben)? Ist der mechanische Leerlauf, also der bei abgezogenem Stecker, richtig eingestellt (einstellschraube hinten oben an der ESP)? Der mechanische Leerlauf muss knapp unter dem was die elektronik bei angeschlossenem Stecker regelt eingestellt sein.

Das war bei mir als ich meinen gekauft hatte alles durcheinander und der Leerlauf einfach durch Vorspannen des Pedalzugs eingestellt. Hatte dann auch einen unsauberen ruckeligen Leerlauf, aber ohne auffäliges Abgas. Als ich das alles und das Reguliergestänge nach den Anleitungen im WIS wieder richtig eingestellt hatte, war der Leerlauf top. Da deiner aber raucht, halte ich andere Ursachen für wahrscheinlicher.

Wenn das alles nichts hilft, bzw. unauffälige Ergebnisse liefert wirds komplzierter/teurer. Dann stimmt entweder im Motor selbst oder in der Einspritzpumpe irgendwas nicht. Wenn die Kompression i.O. ist, dann wohl eher die ESP.

Gruß
Benjamin

P.S.: Nein, ich habe beruflich nichts mit Autos zu tun. Nichtmal mit Technik. Ist ein reines Hobby und begrenzt auf den G. Ich Schraube unterm Carport. Ich hab aber glaube ich ein techniker/ingenieursgehirn und sauge seit meinem ersten G, ca. 2002-2007, alles auf was ich übern G, insbesondere mit OM602/603, finden kann.

Also Disclaimer: Ich habe kaum praktische Erfahrung und alles was ich Schreibe kann auch völliger Blödsinn sein grin
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal