Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: Sandmaster OM366A Tuning - 06/12/2013 07:34
Hallo,

ich habe ein Sponsor Angebot den OM366A in meinem U1300L auf einen greren Garett Lader und LLK umrsten zu lassen.

Hat Jemand Erfahrung ob das gut geht? Ist die Anpassung der verbauten E-Pumpe mglich? Oder wird eine andere bentigt?

Wie weit kann man gefahrlos gehen beim Ladedruck?

Ich wrde dann auch am besten einen greren lkhler verbauen denke ich.

viele Gre

Jrg
Geschrieben von: DaPo Re: OM366A Tuning - 06/12/2013 14:00
Hallo Jrg,

das kommt alles ganz darauf an, was Du jetzt verbaut hast.

Wenn Die Khlung optimal ist, kannst Du beim OM366 bis weit ber die 240 Serien-PS der NFZ-Motoren gehen.

Andere Frage: welches Getriebe hast Du drin? Das UG3/40 ist mit 170PS schon ziemlich am Limit, mit lkhler geht etwas mehr. Fr richtig Leistung brauchst Du dann das UG3/65 mit lkhler.
Geschrieben von: Sandmaster Re: OM366A Tuning - 09/12/2013 15:22
Ich weis gar nicht was fr ein Getriebe drin ist

U1300L von 1990 ex BW Rettungswagen

Geschrieben von: Nuncanadamas Re: OM366A Tuning - 16/12/2013 09:54
Original geschrieben von Sandmaster
Ich weis gar nicht was fr ein Getriebe drin ist

U1300L von 1990 ex BW Rettungswagen


Dann sollte ein UG3/65 verbaut sein. Vielleicht einfach mal auf das Typenschild schauen...

Nunca
Geschrieben von: MarcR Re: OM366A Tuning - 27/12/2013 12:13
Moin,
@Admins: knntet Ihr mal bitte ein Unterforum namens "Geslze" einrichten und dort solche nicht-technischen Slzbeiträge hinverschieben? Die Fragen von Jrd waren ja technich, die nicht. Alles andere => Ablage "Geslze". Das wrde auch Eurem Statement entsprechen.

@DaPo:
"Wenn die Khlung optimal ist" - macht ja Sinn, aber evtl wäre es hilfreich, wenn man Tips hätte wo und wie die zu optimieren ist beim OM366A des Unimog. Nur so'n Gedanke, no offense.

Danke & G-ru,
Marc
Geschrieben von: DaPo Re: OM366A Tuning - 27/12/2013 15:22
Original geschrieben von MarcR
Moin,
@Admins: knntet Ihr mal bitte ein Unterforum namens "Geslze" einrichten und dort solche nicht-technischen Slzbeiträge hinverschieben? Die Fragen von Jrd waren ja technich, die nicht. Alles andere => Ablage "Geslze". Das wrde auch Eurem Statement entsprechen.
Ein extra Unterforum dafr? Hmm, ich wei nicht.

Aber abgetrennt vom Rest hab ich den Mll mal.

Zitat
@DaPo:
"Wenn die Khlung optimal ist" - macht ja Sinn, aber evtl wäre es hilfreich, wenn man Tips hätte wo und wie die zu optimieren ist beim OM366A des Unimog. Nur so'n Gedanke, no offense.
Den grten Khler einbauen, der rein pat, gekoppelt mit dem groen Viscolfter. Und den LLK in die Mitte versetzen (also nicht mehr vor dem Wasserkhler), dafr ist dann ein anderer Grill ntig.
Geschrieben von: Sandmaster Re: OM366A Tuning - 15/01/2014 13:38
Ich werden Mog mal genau in Augenschein nehmen um sicher zu gehen was fr ein Getriebe drin ist.
Dann sollen der Herr von Garett mal vorschlagen was da geht ohne die Langlebigkeit zu verkrzen.
Da ein neuer Khlergrill bei dem Mog wegen der Notwendigkeit originalgetreu (1985) zu sein nicht geht muss der LLK so verbaut werden das er hinter den Original Grill passt.
Geschrieben von: DaPo Re: OM366A Tuning - 17/01/2014 05:27
In dem Fall ist es am Einfachsten, den Khler nach hinten zu versetzen.

Das UG3/65 erkennst Du z.B. am Kurzschlussbogen in der Nähe des Antriebswelleneingangs, den hatte das UG3/40 nicht.
Geschrieben von: Nuncanadamas Re: OM366A Tuning - 17/01/2014 14:16
Original geschrieben von DaPo
Das UG3/65 erkennst Du z.B. am Kurzschlussbogen in der Nähe des Antriebswelleneingangs, den hatte das UG3/40 nicht.
Oder am aufgenieteten Typschild ;-)

Nunca
Geschrieben von: Sandmaster Re: OM366A Tuning - 17/01/2014 14:26
Ich schau mal nach dem Schild, wie aufwändig ist das den Khler zurck zu setzen?

Danke fr die Infos!

Jrg
Geschrieben von: DaPo Re: OM366A Tuning - 17/01/2014 14:50
Typenschild geht natrlich auch wink
Aber der Rohrbogen ist einfacher zu finden.

Wieviel Aufwand es ist, den Khler zurck zu setzen, wei ich nicht, ich wei nur, da es schon gemacht wurde.
Alternativ knnte man auch das Fahrerhaus hher setzen und den LLK vom U2400 verbauen.
Geschrieben von: Sandmaster Re: OM366A Tuning - 17/01/2014 16:51
Hab gerade mit dem LKW Mechaniker meines Vertrauens gesprochen der hat das mit dem Khler schon ein paar mal gemacht, der Aufwand ist wohl berschaubar.
Geschrieben von: Sandmaster Re: OM366A Tuning - 10/03/2014 13:31
So,
ich werde meine OM 366 A nachrsten mit einem LLK und einem neuen Lader mit Wastegate. Der serienmäige OM366LA (240PS Version) hat ja die Einspritzpumpe mit den 100mm drin und einen Wastegate Lader, weis jemand ob diese Motoren auch grere Einspritzdsen hatten? Welche Pumpenelemente sind im OM366A im BW Mog verbaut?

Zudem wollen wir den Viskolfter gegen einen E-Lfter tauschen.

viele Gre

Jrg
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal