Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: hendrickson360 Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 22/02/2015 11:01
Hallo,

der spanische Humvee-Klon bekommt einen groen Bruder:

[Linked Image von loks.startbilder.de]

Gesamtgewicht 9.5 Tonnen, dennoch mit Einzelradaufhängung rundum.

Getriebe Allison 1000, Motor Cummins mit etwa 225PS.

Ist sowas hier zulassungsfähig? Sieht von den Abmessungen her nämlich recht handlich aus die Kiste:

[Linked Image von 2.bp.blogspot.com]

Allerdings wundert mich das Design der Aufhängung etwas, sind Doppelquerlenker nicht stabiler und fr den Geländebetrieb sinniger?

[Linked Image von fotos.subefotos.com]

Gre
Geschrieben von: oetz Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 26/02/2015 21:00
Euro 6 msste er bald haben um neu zugelassen zu werden.
Die Aufhängung ist vieleicht ein Doppel A. Das obere A sieht man evtl. auf dem Bild nicht.
Geschrieben von: hendrickson360 Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 27/02/2015 12:32
Hmm das msste dann aber schon sehr weit oben sein oder?

Naja an sich muss die Konstruktion ja schon einiges aushalten, Uro produziert ja auch fr's Militär und wenn man sich da die Aufhängungen leichterer Schutzfahrzeuge ansieht....
Geschrieben von: GAZman Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 07/05/2015 17:25
Wenn ihr meint die Aufhängungen aktueller Militär Fahrzeuge wrden langlebig sein und viel Aushalten kann ich nur sagen ``vergesst es . Die mssen leicht sein , beim ``ansprengen schnell zur Seite Wegfliegen und halbwegs schnell zu wechseln sein. Das wars aber auch schon so ziemlich .

Zum ``Aufhängungsfoto : Schon etwas merkwrdig , irgendwo muss sich das Radvorgelege ja oben auch absttzen ?? Wo geht die Antriebswelle hin ?? Wirklich so schräg ins Radvorgelege ? Evt. ist hinter der Antriebswelle eine Strebe nach schräg vorne an den Rahmen angelenkt aber wie das dann beim Federn im Gelände aussieht ?? Wird sich ja auch etwas auf den Lenkeinschlag auswirken falls das an der VA ähnlich aussieht (das ist doch die Hinterachse ??) . Kreative Konstruktion auf jeden Fall.

Gru GAZman
Geschrieben von: hendrickson360 Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 08/05/2015 12:16
Gut das ist natrlich die ewige Frage: Was ist bei vergleichbarem Gewicht und vergleichbarer Einnahme von Raum die stabilere Lsung? Achse oder IS( Independant Suspension)?

Das der Trend bei den Mil-Fahrzeugen in Richtung IS geht hängt sicher auch an den von dir genannten Faktoren, aber Fahrzeuge wie der alte MAZ 543 haben ja durchaus bewiesen, dass es auch ohne Achse ber Jahrzehnte im schweren Gelände gut gehen kann.
Geschrieben von: Ozymandias Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 09/05/2015 08:47
IS lässt sich auf schlechten Strassen und Wegen schlicht schneller Fahren, thats all.
Geschrieben von: hendrickson360 Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 11/05/2015 09:08
Nur wenn da sso ist: Warum dominiert dann Kamaz in der Truck-Klasse die Dakar mit Starrachse an Blattfedern? (klar noch mit High-Tech Dämpfern dazu, aber es gäbe ja von AxleTech, Timoney, Oshkosh oder Meritor diverse IS-Modelle)
Geschrieben von: Stadtmensch Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 13/05/2015 12:37
Original geschrieben von hendrickson360
Nur wenn da sso ist: Warum dominiert dann Kamaz in der Truck-Klasse die Dakar mit Starrachse an Blattfedern? (klar noch mit High-Tech Dämpfern dazu, aber es gäbe ja von AxleTech, Timoney, Oshkosh oder Meritor diverse IS-Modelle)

Vielleicht, weil die zwar schneller fahren, aber dauernd damit beschäftigt sind, ihre Aufhängungen zu reparieren, während die Kamaz dann eben einfach weiterfahren...? wink
Geschrieben von: hendrickson360 Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 28/11/2015 11:37
Habe hier auf diesem Bild gesehen, dass die Spanier scheint es denselben Querlenker auch fr den Uro-Humvee verwenden:

https://milinme.files.wordpress.com/2013/02/phskidex-16.jpg (groes Bild)

@GAZ-Mann/Ozy

Nun also ich kann mir nicht denken, dass sämtliche Militärs komplett gegen jede Erfahrung und Vernunft handeln. Auch bei den Baja Rallayes fährt ja alles mit Einzelrad vorne und härter wird es nicht mehr. Also irgendwie muss das schon was aushalten, auch wenn es halt auf den ersten Blick längst nicht so wuchtig aussieht wie eine Starrachse.


Wobei MAZ das ja beim 543 schon vor 50 Jahren hinbekommen hat, eine Einzelradaufhängung zu konstruieren, die nicht nur auch deutlich stabiler aussieht, sondern ja auch mit ber 10 Tonnen Achslast bei fiesem Gelände ber Jahrzehnte gehalten hat:

http://data4.primeportal.net/artill...d/images/9p117m_elbrus_scud_17_of_68.jpg

Finde ich als Laie auch einleuchtend: Doppelquerlenker und den Dämpfer mittig durch.
Geschrieben von: hendrickson360 Re: Uro Vamtac 9.5 in der BRD? - 14/03/2019 17:47
Gab mal wieder was Neues von der Kiste: https://defence-blog.com/army/spanish-army-tests-new-vamtac-sk95-artillery-truck.html
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal