Viermalvier.de, das Geländewagenportal
Geschrieben von: Soenke Dacherhöhung Cabrio - 07/12/2019 16:40
Moin,

da ich im 406 Cabrio zwar besser aufrecht sitzen kann als im festen Fahrerhaus aber nur noch wenige Meter Straße vor dem Mog erkenne und beim Blick nach links nur ins Verdeck schaue, möchte ich den Scheibenrahmen, die Türen mit der Aufnahme für die Steckscheiben und diie Zurpunke für das Verdeck hinten mittels eines Zwischenrahmens ca 60mm hochlegen.
Im Netz habe ich das vor geraumer Zeit mal gesehen, finde ich aber die Bilder nicht mehr.

Hat das Jemand mal selber gebaut und wie die Scheibenwischerarme angepasst?

Und ja, ich bin zu groß für einen 406 oder 421 aber ich möchte keinen 407, kein Panoramahardtop und keinen 424...

Dank und Gruß
Geschrieben von: Himank4744 Re: Dacherhöhung Cabrio - 13/12/2019 18:36
Hallo Sönke,
bin selber 196cm hoch, wie wäre es den Sitz tiefer zu setzen? Das würde viel weniger Baustellen und Kolateralschäden bedeuten.
Sitze in meinem 416er Cabrio auf Sitzen des MB100 bequem und optimal in der Höhe.
Christoph
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 13/12/2019 20:53
Moin Christoph,

Danke für die erfreuliche Aussicht, ich hätte nach mehrfachem Probesitzen auf originalem Gestühl gedacht, dass Erhöhungen durch 60mm Sitz und 60mm Rahmen nötig würden, um nach vorne zu gucken.... Wäre ja prima, nur mit dem Sitz klar zu kommen.

Wir haben jetzt relativ spontan einen Trenkle Tremo B gekauft ... Mal sehen wie sich die Restauration hinziehen wird. Der Trenkel passt perfekt auf das tatsächliche Anforderungsprofil, aber das Jungendherz schlägt natürlich für einen 421 oder 406 Cabrio in Meeresgrün und Agrarausstattung. Vielleicht kann einer die Restaurationszeit vom Tremo überbrücken und darf dann doch bleiben...

Dank und Gruß
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 28/01/2020 20:29
Moin, der U 406 Traum ist auf dem Hof angekommen

[Linked Image von up.picr.de]

und neben allerlei Baustellen ist die Sitzhöhe weiterhin ein Problem. Vielleicht bin ich ja auch Sitzriese...
Den Sitz tiefer zu legen, erweist sich als schwieriger als gedacht wegen einer Beule im Fahrerhausboden ...

Christoph, hättest Du ein Bild von Deiner Sitzkonstruktion?


Ich habe auch das Verkaufsbild eines Unimog mit Dacherhöhung wieder gefunden,

[Linked Image von up.picr.de]


vielleicht wird die Lösung so ähnlich ( halb so hoch) aussehen, denn mit einer Sitztieferlegung allein sehe ich noch kein ausreichenden Raumgewinn...
Gruß Sönke
Geschrieben von: DaPo Re: Dacherhöhung Cabrio - 29/01/2020 08:43
Hallo Sönke,

Glückwunsch, schönes Fahrzeug!

Die Erhöhung wie auf dem zweiten Bild habe ich so noch nie gesehen, das Prinzip scheint aber sehr simpel gemacht zu sein. Vorne ist die Erhöhung der Schräge der Scheibe angepasst, dafür ist das Verdeck etwas nach hinten gerutscht.

Für die Scheibenwischer gäbe es die Möglichkeit, die Arme anzupassen. Oder alternativ auch einen zweiten Motor mit Gestänge in die Erhöhung, sofern diese hoch genug wird, ansonsten dahinter (also im Innenraum)
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 29/01/2020 15:07
Danke für die Glückwünsche,

der Rahmen könnte mit senkrechter Erhöhung von wenigen cm und im schwarz des Scheibenrahmens und der Fensterrahmen sehr unauffällig gestaltet werden und das Dach bliebe in Position, alles würde durch den Zwischenrahmen gleichmäßig hochgesetzt. Nur die Steckfenster würden etwas wackeliger werden...
Mal sehen...
Geschrieben von: GW350 Re: Dacherhöhung Cabrio - 03/02/2020 10:50
Du müsstest aber noch bei den Vorderreifen die Laufrichtung umdrehen zwecks vor und zurück Modus laugh

Sehr schönes Fahrzeug! Alles dran was man so braucht an Ausrüstungen?
Geschrieben von: Hubsi2 Re: Dacherhöhung Cabrio - 04/02/2020 08:21
Original geschrieben von GW350
Du müsstest aber noch bei den Vorderreifen die Laufrichtung umdrehen zwecks vor und zurück Modus laugh

Sehr schönes Fahrzeug! Alles dran was man so braucht an Ausrüstungen?


Christopher du wirst lachen, aber es beim Unimog gibt es werkseitig die Empfehlung die Vorderreifen bei überwiegender Straßenfahrt entgegen der Laufrichtung zu montieren. ehöht Laufruhe und senkt Verschleiß auf der Straße.
Alle 4 Räder in Laufrichtung ergibt stärkeren Vortrieb und Zugkraft. (Mulitpasseffekt)
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 04/02/2020 22:52
[Linked Image von up.picr.de]

ob das wirklich praxisrelevant ist? Das meinst Du oder?

Das Fahrzeug hat die Agrarvollaustattung und hoffentlich bald eine Werner Rahmenwinde .... aber leider auch Ölnässe fast überall und einige Ermüdungsrisse im Blech. Man sollte, aber man muss nicht, gleich ran...

Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 04/02/2020 23:00
[Linked Image von up.picr.de]

das Schönste war, dass ich auf der aufregenden ersten Dorfumrundung keine Dacherhöhung vermisst habe... der Blick auf die 5 m Feldweg vor und den Schalthebelwald neben mir war völlig erfüllend!
Geschrieben von: Ozymandias Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 03:05
Noch ist es ein unverbastelter Klassiker oder?
Die sind ziemlich rar, vielleicht sollte man ihn so belassen?

Gruss Ozy
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 08:10
Moin Ozy,

was meinst Du mit so lassen? So ölfeucht und dreckig wohl nicht...
Die Winde ist orginal und komplett von Werner, ebenso der neue alte Forsttank und andere Ausrüstungsdetails.
Aus der Zeit als Zugmaschine des Gurkenfliegers im ersten Leben ist eine Kerbe im Lenkrad, um es festzulaschen bei der Fahrt im Kriechgang über den Gurkenacker...die darf natürlich auch weiterhin von diesem Einsatzbereich erzählen.

Eine Dacherhöhung wäre ein Zwischen- und Adapterrahmen, der ohne jegliche Veränderung an und rückbaubar wäre, lediglich die Scheibenwischerarme müssten verlängert werden. - ähnlich einem Zwischenrahmen zur Erhöhung oder klappen des Daches beim Landy

Leider ist erschwertes aufrechtes Sitzen und weitvorrausschauendes Fahren gerade nicht mehr das Problem....es muss doch deutlich mehr saniert werden als gehofft....das geht jetzt erstmal nur auf Sicht. ;-)

lieben Gruß
Geschrieben von: BJ43 Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 08:14
Good morning Soenke,
first what I would do is give The Can a name.
Does The Can already have a name?
I would call it something with green...
Greenspan for example wink
Cheers Peter
Geschrieben von: BJ43 Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 09:03
Noch vergessen (bisschen PS.Speicher advertise smile )


Wenn die Ölundichtigkeiten beseitigt sind,
die Kühe gemolken, die Hühner gefüttert und was sonst noch auf so einem Hof anfällt,
Diesel vorglühen, starten und mal einen Ausflug nach Einbeck machen, haben auch Unimog im LKW- Stadel.
Könnt ihr auch the Red FJ45 Can bewundern,

The Red FJ45 Can am vergangenen Wochendende in Hannover auf der Reise und Freizeit Messe advertise...... .
[Linked Image von s19.directupload.net]

Für die Buben und Mädels hier auf viermalvier meine Mud Links , viel Vergnügen.
https://forum.ih8mud.com/threads/einbeck-impressions-july-2019-this-thread-can.1152520/

https://forum.ih8mud.com/threads/45-43-diary-nov-2006-feb-2019-july-28-2019.236454/
Etwas Unterhaltung halt smile *

Cheers Peter

* nun wieder zurück zu den technischen Sachen
Geschrieben von: DaPo Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 09:36
Hallo Sönke,

Original geschrieben von Soenke
[Linked Image von up.picr.de]
es tut mir weh, die Trac-Teile da so im Matsch liegen zu sehen...
Geschrieben von: Soenke Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 17:14
die warten auf die Abholung vom Strahler... die Auferstehung des Tracks wird langsam absehbar.

Es ist bezaubernd, wie Blech- und Getriebereste aus dem beginnenden biologischen Abbau durch wahre Meisterhand wieder zu verlässlichen und bildhübschen Treckern werden können... Ein paar schaffen es aber natürlich auch nicht. ..;-(

Solche breite und tiefe Expertise, gepaart mit solider Arbeit, wie in dieser Mecklenburger Landmaschinenschmiede ist mir übrigens sonst kaum je begegnet.
Geschrieben von: GW350 Re: Dacherhöhung Cabrio - 05/02/2020 20:56
Original geschrieben von Soenke
[Linked Image von up.picr.de]

ob das wirklich praxisrelevant ist? Das meinst Du oder?

Das Fahrzeug hat die Agrarvollaustattung und hoffentlich bald eine Werner Rahmenwinde .... aber leider auch Ölnässe fast überall und einige Ermüdungsrisse im Blech. Man sollte, aber man muss nicht, gleich ran...

Wir hatten früher 2x 406 in Vollausstattung so im Baustellenbetrieb. Insbesondere beim Kabelpflügen im Gelände, da brauchst du die Traktion auch rückwärts wenn vorwärts nichts mehr geht. Auf der Straße sind die wenig gelaufen, dass das die Laufruhe verbessert wusste ich bisher nicht. Ist ja interessant, dass das tatsächlich auch herstellerseitig empfohlen wird. War schade um die Mogs... aber der Geschlossene war durch vom Winterdienst und Hydraulikpumpe kaputt. Der Offene hat noch zu viel gebracht um ihn rumstehen zu haben.
Geschrieben von: Hubsi2 Re: Dacherhöhung Cabrio - 10/02/2020 06:53
Original geschrieben von Soenke
ob das wirklich praxisrelevant ist? Das meinst Du oder?

ja ist es, man hört und sieht es an den Rädern.

Ich bin quasi am 406 Cabrio aufgewachsen, aber das Verdeck war nie montiert. Sommer, wie Winter haben wir es auch nie vermisst. ab. 70km/h erwischt dich selbst bei schweren Gewitter kein wasser von oben ;-)
Geschrieben von: BJ43 Re: Dacherhöhung Cabrio - 10/02/2020 09:58
Original geschrieben von Hubsi2
Original geschrieben von Soenke
ob das wirklich praxisrelevant ist? Das meinst Du oder?

Ich bin quasi am 406 Cabrio aufgewachsen, aber das Verdeck war nie montiert. Sommer, wie Winter haben wir es auch nie vermisst. ab. 70km/h erwischt dich selbst bei schweren Gewitter kein wasser von oben ;-)

Verdeck nie montiert, ist bei hartgesottenen Morgan Fahrern gang und gäbe, käme keiner auf die Idee bei Regen oder Schnee die Plane zu montieren(selbst erlebt).
( today the new ones , haben ein Cabrio-Verdeck, schwups ist die Kiste zu)

Auch beim BJ43* haben wir bei Reisen die Plane nur drauf montiert, wenn es extrem geschüttet hat, einmal bei so einem Wetter in ein offenes Fabriktor gerauscht , war inFrankreich, die french workaholics haben sich amüsiert und
konnten eine Gitanes oder Gauloises sans filtre selbstverständlich in Ruhe rauchen, während wir schufteten.... die Welt ist ungerecht!

* Ab 80km/h kam auch dort kein Tropfen Wasser in den Innenraum.
** 43 hatte hinten einen doppelten, faltbaren Boden eingebaut, konnte man zur Seite klappen, in diesem Zustand als Tisch benutzen und nachts wieder zurückgeklappt drauf schlafen... perfect
Hinter den Sitzen, quer zur Fahrtrichtung, ein Teil dieser Konstruktion, eine separat zu öffnende und verschließbare Kiste.
Bevor ich diesen Einbau gemacht habe, Zeichnungen angefertigt, ausgemessen und eingebaut.
Vorne auf der Stoßstange hatten wir noch drei nicht TÜV gerechte Kisten montiert, wurden immer vor einer Reise aufmontiert, dann wieder abgebaut.
Gepäck und Plane während der Fahrt sicher unter dem Boden.
Vorbild für unsere Reisen waren immer Motorradfahrer, die mit noch weniger Gepäck auf Reisen gegangen sind, dagegen hatten wir richtig viel Platz für unsere Sachen.


All you have to do is keep it simple and be humble....
.... easy or ? smile
© Viermalvier.de, das Geländewagenportal