Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 7 1 2 3 4 5 6 7
Re: Bremach-Tank
Ar Gwenn #283839 21/08/2008 09:12
F
Four By Four
Unregistriert
Four By Four
Unregistriert
F
Hi Marcus,

dakne für den Bericht und die Zeit die du dafür genommen hast!

Innerlich frohlockt mein Herz, mein Entscheid den Bremi mit nur 2 Babytanks à 70Liter zu bestellen war vll. nicht ganz falsch.

PS
gestern sind meine 6! Kraftstoffkanister à 20 Liter angekommen in den Massen ~40*40*20cm die sich bei Bedarf sehr kompakt verstauen lassen - so habe ich nun eine minimale Reichweite von 1500Km das sollte reichen um mal schnell Zigaretten zu holen whistle2

Gruss Kurt

::::: Werbung ::::: TR
Re: Bremach-Tank
#283881 21/08/2008 12:41
Joined: Sep 2002
Posts: 2,146
Likes: 14
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,146
Likes: 14
Bei 70° wird auf Notleistung zurückgeregelt (Bosch CR). Tritt eventuell bei "relativ leeren" Tanks auf, da ist das Gesamtfassungsvolumen recht egal. Das Dimensionieren von Rücklaufkühlern ist deshalb trickreich, weil sich die Druckverhältnisse im System ändern und die vorhandene Drossel möglicherweise angepasst werden müsste.

In hiesigen Breiten wird die temperatur kaum erreicht, wer - sagen wir im tiefsten Mali - im Sommer bei 55° Außentemperatur mit 5 to mit Vollast "ackert" wird um den Rücklaufkühler nicht herum kommen (od. manchmal in den Notlauf fallen und abwarten müssen - auch keine Tragödie)

Grüsse,
Peter

Re: Bremach-Tank
Ar Gwenn #283910 21/08/2008 17:54
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
Veteran
Offline
Veteran
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
Hmm Marcus, da hast Du wieder einen sehr schönen Bericht geschrieben. Und das was Du aus dem Gespräch mit Erich als Ergebnis präsentierst, leuchtet zum Grossteil auch ein.

Ich glaube mich betrifft die Gesamtsituation nicht so wirklich. Ich würde meine Tanks freiwillig nie so leer fahren. Aber was ich überhaupt nicht verstehe ist das mit den unter 20 Litern Restinhalt im Tank, die dann zu stark durch den Rücklauf erwärmt werden.

Wenn der Wagen also "nur" einen 70 Liter Tank hat, sollte ich spätestens bei 20 Litern Restinhalt tanken, da sonst mein Motor eventl. einen Defekt bekommt da der Diesel zu heiß wird...???
Das zeig mir mal in einer Betriebsanleitung. wink

Dann hätte man ja eigentlich nur 50 Liter Tankinhalt zur Verfügung... crazy

Habe ich noch nie etwas von gehört.


Gruß, ziro

Re: Bremach-Tank
ziro #283919 21/08/2008 18:39
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Nö, denke ich nicht, weil ja nicht nur die Flüssigkeitsmenge (Diesel), sondern auch der ganze Tank an sich als Kühler wirkt. Wir reden ja von einem Kommunalfarzeug für europäische Verhältnisse, da dürften die Außentemperaturen nicht so eine große Rolle spielen. Wenn wir wieder am Feintunen sind, könnte man erörtern, ob man für den Einsatz im sommerlichen Sahel nicht die Tanks weiß oder silber lackiert, anstelle des jetzt standardmäßigen dunkelgrau, um das Material so wenig wie möglich zusätzlich durch Sonneneinwirkung zu erhitzen. Die serienmäßigen 70 Liter-Tanks sind ja sowieso silber.

Die Info wegen der Dieseltemperatur hat Erich von Iveco bekommen, aber da auch eher so zufällig. Nun, bislang scheint es ja nie ein Problem damit gegeben zu haben, zumindest ist keines bekannt. Es dreht sich ja nur um die enge Zusammenlegung von Ansaugung und Rücklauf in einem sehr kleinen (Catch-)Tank.

Liebe Grüße,
Marcus

P.S.: Aber ist doch nett, wie man Sachen lernt, die man ohne unsere Erbsenzählerei hier nie erfahren würde ...


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach-Tank
PeterM #283927 21/08/2008 19:02
Joined: May 2005
Posts: 7,025
Likes: 67
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 7,025
Likes: 67
Zitat
Dass der Jürgen einmal so hängen geblieben ist, spricht dem nicht dagegen, da er in Albanien doch nicht so fern der Hilfe war, wie sich ja dann auch gezeigt hat. Allein und irgendwo im Erg Oriental hätte er - da bin ich sicher - gar nicht erst zugelassen, dass sich nur noch zwanzig, dreißig Liter in seinem großen Tank befinden.

jetzt sicher nicht mehr ;-) Bei dem Tank von 140cm x 48cm Grundfläche und 30cm Höhe bringen 20Ltr. aus dem Kanister nur 3cm Niveauanstieg, in waagerechtem Zustand. Bei 20% Steigung steht der Tank vorne 28cm höher, da brauchte es dann schon 100Ltr in meinem Tank um ganz vorne, wo unpraktischer Weise die Entnahme ist, ein gerade noch ausreichendes Niveau zu erreichen largemarge


Gruß Juergen

Re: Bremach-Tank
ziro #283999 22/08/2008 06:42
Joined: Jun 2008
Posts: 25
W
Newbie
Offline
Newbie
W
Joined: Jun 2008
Posts: 25
Hallo Ziro,

Zitat
spätestens bei 20 Litern Restinhalt tanken, da sonst mein Motor eventl. einen Defekt bekommt da der Diesel zu heiß wird...???
Der Inhalt des Tanks wird durch den warmen Rücklauf erst bei Tank-Restvolumina unter 2 Litern aufgeheizt.

Gruß
Walter

Re: Bremach-Tank
#284018 22/08/2008 08:12
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Original geschrieben von Four By Four
gestern sind meine 6! Kraftstoffkanister à 20 Liter angekommen in den Massen ~40*40*20cm die sich bei Bedarf sehr kompakt verstauen lassen - so habe ich nun eine minimale Reichweite von 1500Km das sollte reichen um mal schnell Zigaretten zu holen whistle2

Du gehst dabei aber asphaltierten Straßen zum nächsten Zigarettenautomaten aus, richtig? Mit nominell derselben Dieselkapazität komme ich auf maximal 1.800 Kilometer, bei maßvoller Fahrweise, und nicht allzuvielen Bergen.

Liebe Grüße,
Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach-Tank
Ar Gwenn #284032 22/08/2008 09:38
F
Four By Four
Unregistriert
Four By Four
Unregistriert
F
Original geschrieben von Ar Gwenn
Original geschrieben von Four By Four
gestern sind meine 6! Kraftstoffkanister à 20 Liter angekommen in den Massen ~40*40*20cm die sich bei Bedarf sehr kompakt verstauen lassen - so habe ich nun eine minimale Reichweite von 1500Km das sollte reichen um mal schnell Zigaretten zu holen whistle2

Du gehst dabei aber asphaltierten Straßen zum nächsten Zigarettenautomaten aus, richtig? Mit nominell derselben Dieselkapazität komme ich auf maximal 1.800 Kilometer, bei maßvoller Fahrweise, und nicht allzuvielen Bergen.

Liebe Grüße,
Marcus

Hi Markus,

in den Festtanks 2*70 Liter plus 120L in Kanistern ergibt nach Adam Riese 260L / 18L = ~1450km :cool2: des weiteren kann von einer Höchstgschwindigkeit von max. 80 Km/h ausgegangen werden womit die 18L eher oben anzusiedeln sind, Sandpassagen und maximale Steigungsprozente von unter 1% mit eingerechnet :fahr: das Tankstellennetz zb in Botswana/Namibia hat eine Dichte von ca. 400km solte also passen auch wenn ich mal etwas abseits der Piste fahre :fahr:

Gruss Kurt

Re: Bremach-Tank
#284038 22/08/2008 10:34
Joined: Jan 2007
Posts: 262
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Jan 2007
Posts: 262
Hallo!
Nochmal kurz zurück zu dem zu heissen Diesel??? largemarge
Wieso haben die Schweden denn dann einen Wärmetauscher vor dem Filter? (klar damit der Filter nicht verstopft) aber der Diesel kommt immer noch mit ca 75-80 Grad an der ESP an.
Aus Zeiten in denen Salatöl noch billig und legal war kenn ich die Vorwärmung auch. Mein VW lief damals ca 40000 km mit auf 80 Grad angewärmten Pflanzenöl. Problemlos.
Also nun zur Frage:
Was hat es damit auf sich?
Gilt das nur für Commonrail-motoren? (Aber eine normale ESP möchte ja auch gut geschmiert sein...)
Schmiert heisser Diesel wirklich schlechter?

Ich könnte mir eher vorstellen dass der durchlaufende Diesel für die Kühlung der ESP an sich eine Rolle spielt. Aber welche Temperaturen dürfen da maximal anliegen? (Wohl weit mehr als 80 Grad.)

Die Frage interessiert mich sehr da ein Wärmetauscher für kalte Gefilde und Ostblockdiesel schon im Schuppen liegt kratz

Besten Gruß!
Flo

Re: Bremach-Tank
IVECOFlo #284154 23/08/2008 08:33
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Hallo Flo,

viel kann ich Dir mangels Fachwissen leider nicht sagen, vielleicht melden sich die Kompetenten nochmal zu Wort. Soweit mir bekannt, geht es um die Schmierung der Hochdruckpumpe, und die gibt es mit diesen Arbeitsdrücken offenbar nur bei Common-Rail-, und mit noch höheren Drücken bei Pumpe-Düse-Motoren. Wenn der Einspritzdruck niederer ist, also bei konventionellen Motoren, scheint die Temperatur kein Thema zu sein.

Es gibt da einen Temperatursensor im Kraftstofffilter, der den Druck bzw. die Leistung automatisch verringern lässt, wenn die Dieseltemperatur zu hoch ist. Iveco schreibt da von "Motor bei voller Belastung und Tank im Reservebereich". Aber was ist, wenn die Sprittemperatur überhaupt nicht mehr sinken kann, weil er vom Überlauf immer direkt wieder angesaugt wird? Entweder bleibt da der Motor ewig im Notlauf, oder vielleicht geht er überhaupt ex?

Liebe Grüße,
Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Seite 2 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Flori
Flori
Berlin
Posts: 78
Joined: November 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,990,266 Hertha`s Pinte
7,296,179 Pier 18
3,449,660 Auf`m Keller
3,241,732 Musik-Empfehlungen
2,429,094 Neue Kfz-Steuer
2,222,011 Alte Möhren ...
Wer ist online
1 members (oldie), 87 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 4
SeppR 3
DARTIE 2
Heutige Geburtstage
Splintbolzen
Neueste Mitglieder
mto, pxlrG350, Arseling, ray5533, Hektor410
9674 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,904
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,243
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,487
Posts662,043
Mitglieder9,674
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.007s) Memory: 2.9666 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2022-01-23 13:18:33 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS