Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 4 1 2 3 4
Bremach als Alltagsauto?
#291776 01/10/2008 15:36
Joined: Oct 2008
Posts: 10
J
Jocki Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
J
Joined: Oct 2008
Posts: 10
Servus,
bin neu hier und hab mal ne Frage auf die ich hier im Forum noch nicht wirklich ne antwort gefunden habe.

Ich suche ein robustes Auto mit viel Platz, permanenten Allrad, Automatik und hoher Anhängelast fr jeden Tag in dem ich auch mal bernachten kann.
Das knnen natrlich groe Geländewagen wie der Land Rover Discovery etc. sehr gut. Problem: ich mchte einen Bus und er soll auf Laien optisch eher gnstig wirken.
Da bin ich irgendwann auf den Bremach gestossen.

Nun meine Frage: Lässt sich der Bremach (Kastenwagen)vernnftig im alltag bewegen? Bei mir sieht das Auto im Sommer(leider) kein Gelände, ich brauch den Allrad fr den Pferdehänger und um im Winter verschneite Bergstraen hochzukommen. Sprich, hat das Auto eine vernnftige Sitzposition (nich so wie im Defender), ist die Lärmdämmung ausreichend, reise ich damit einigermaen bequem ber die Autobahn,beschleunigt das Auto ausreichend (170 ps)um im Verkehr mitzuschwimmen, komm ich auf nem normalen Supermarktparkplatz problemlos eingeparkt,ist das Einsteigen ne Herausforderung, heizt die Heizung, khlt die Klima (gibts so was?)...

Oder, macht das Auto nur fr Offroadreisende sinn, die sowieso 80% der Fahrtzeit jenseits von Asphalt verbringen.

Ich mchte natrlich so bald wie mglich eine Probefahrt machen, aber bei sowas lass ich mich gern von Emotionen blenden (optisch find ich den Bremach nämlich den absoluten Knaller), von daher wrd ich mich ber objektive Meinungen freuen.

P.S. Das der Bremach im Verhältnis fr meinen Bedarf sehr kostenintensiv ist, soll hier mal nicht zur Debatte stehen.

::::: Werbung ::::: TR
Re: Bremach als Alltagsauto?
Jocki #291781 01/10/2008 16:26
Joined: Sep 2002
Posts: 2,151
Likes: 15
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,151
Likes: 15
Hmm.. Frage der Psychologie und der letztendlichen Anforderungen.

Beginnen wir mit den Abmessungen: Breite entspricht einem PkW, hher ist er eben (als Job-Kastenwagen knapp 2,3m): Wenn ich nicht in niedrige Garagen muss - eine persnliche Geschmacksfrage. Ob es ein 2,6m oder 3m Radstand wird - einmal liegt die Gesamtlänge im bereich eines 110ers, das längere Fahrzeug entspricht so manchen Pickups.

Bei 120 km/h ist er mE leiser als ein Defender, und wer nicht Schuhwerk 48 aufwärts hat oder 2m gro ist, findet eine gute Sitzposition, die Parabelfedern liegen nahe am Schraubenfederfahrwerk, die geschichtete Blattfeder mit ihrer Innenreibung ist ungleich bockiger. Leere Autos mit hoher Nutzlast sind immer etwas härter, solagne gein ber-drber-Luftfederfahrwerk verbaut ist, aber ein Q7 ist ja offenbar nicht die Alternative. Gegen einen leeren HZJ 78/79 ist der Bremach eine Sänfte.

Heizung und Klima gibt's, der lange Kasten wird - wie jeder groe Kastenwagen - ganz hinten mit serienmäigem Equipment "verspätet reagieren"... Dafr passt eine Dachklima auf einen Kastenwagen, am gewhnlichen Geländewagen sieht sie fr mich eher deplaziert aus, aber die Optik ist immer Geschmackssache.

Wozu man 176 PS braucht, kann ich nicht nachvollziehen: 160 km/h Dauertempo sprechen fr den Q7 - aus. Gemtliches Reisen mit 120/130 wird beim niedrigen Bremach (der Extreme spielt durch die 255/100er-Bereifung da nicht mit) drinnen sein, bis dorthin beschleunigt er auch mit dem 146PS-Motor locker. Bei 140 wird der Querschnitt etwas mehr Kraftstoff fordern, das ist mE ber der sinnvollen Marschgeschwindigkeit, aber kurzfristig machbar.

Wenn die 2m Breite nicht stren, tut's auch ein Allradsprinter in der Werksversion, oder ein Ducato 4x4 - wie schwer sind die Pferdchen samt Hänger? ...ok, mit der Wandlerautomatik ist dort Sense, das wäre wieder Geländewagenterritorium: Vom Platzangebot wrde das noch ein GL oder LR3 - dabei relativiert sich der Preis, die sind sogar teurer wink

Grsse,
Peter

Re: Bremach als Alltagsauto?
Jocki #291783 01/10/2008 16:28
Joined: Jun 2008
Posts: 25
W
Newbie
Offline
Newbie
W
Joined: Jun 2008
Posts: 25
Hallo Jocki,

Zitat
von daher wrd ich mich ber objektive Meinungen freuen.

Du wirst bitter enttäuscht werden, denn eine objektive Meinung gibt es nicht.
Die Objektivität wurde sogar schon aus der Physik verabschiedet ("jede Beobachtung ist subjektiv").

Schau Dir das Auto selber "kalt wie eine Hundeschnauze" an. Erich wird Dir viel technisches darlegen (bei ihm bist Du gut aufgehoben.)

Gru
Walter

Re: Bremach als Alltagsauto?
walterO #291799 01/10/2008 17:50
Joined: Feb 2006
Posts: 311
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Feb 2006
Posts: 311
Hallo Joki!

Ich fahre einen EX-Rheinbraun MJ96 Singelkabine/Planenaufbau 3000mm Radstand jeden Tag als Werkstatt-Fahrzeug bis ca. 150km im Umkreis. Alltags-Tauglich ist der BREMACH allemal.
Wie oben beschreiben hat der Kastenwagen Pickup Mae. Wenn Geländegängigkeit nicht wirklich gebraucht wird dann ist der JOB die bessere Wahl da niedriger.
Probefahren auf der Hausstrecke währe natrlich am Besten.
Eine DOKA mit Isolierkoffer ( incl. Duchgang von der Kabine) währe vieleicht auch eine Variante.(Denke gerade darber nach).

Viel Vergngen beim Bremach-Fahren
Stefan

P.S.:Das mit der Automatik wrder ich noch einmal berlegen. Bei 24 Vorwärtsgängen ,4 rckwärts und 2,4 km/h mindestgeschw. bei Standgas wird zum Rangieren sicher eine bersetzung passen.
Fahre mit Geländegang 1:3, Splittgetr. 1:1 und Ret.-Gang locker, ohne Kupplungqälen, aufwärts ums Eck.


Ex-Bremach-Fahrer
Re: Bremach als Alltagsauto?
Ing. Stefan Melicha #291843 01/10/2008 19:31
Joined: Oct 2008
Posts: 10
J
Jocki Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
J
Joined: Oct 2008
Posts: 10
Danke euch,

das ist ja schon ne ganze Menge was mir Hoffnung macht.

Pferdchen mit Hänger bringen bis zu knapp 3 tonnen auf die Waage, mit Automatik sind die einfach bequemer(Schaltrucken entfällt) zu transportieren, schlielich wollen Frauchens Lieblinge mglichst stressfrei und komfortabel reisen.

Hchstgeschwindigkeiten jenseits der 140 interessieren mich auch nicht wirklich, allerdings darf ich auf meiner Hausstrecke häufig Laster berholen- da mcht ich auf gute Beschleunigung ungern verzichten.

Achja, Zuschaltallrad scheidet aus -der taugt im Winter nix!

Wem noch irgendwelche Schrulligkeiten bzw Eigenheiten zum Bremach einfallen, bitte melden.

Werd dann mal Herrn Christ zwecks Probefahrt anrufen.

Q7 und Co sind zu rund, haben zu wenig Platz und sind zu protzig!

Re: Bremach als Alltagsauto?
Jocki #291889 01/10/2008 21:58
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Der Bremach wird im Alltag immer sehr viel mehr auffallen als jeder Q7 oder Cayenne. Natrlich kann man ihn aber auch leichter als Nutzfahrzeug "tarnen".
Ich fahre mit Gwenn durchaus auch manchmal zur Uni, weil er nicht unhandlich ist, und in der Stadt auch kaum mehr braucht als mein Nissan Terrano mit seinem alten Turbodiesel. Wenn man nicht die 255er Michelins, sondern die 315er Reifen nimmt, ist er auch relativ leise und wintertauglich. Gegenber jedem x-beliebigen PKW muss man in Sachen Komfort aber auf jeden Fall Abstriche machen.


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach als Alltagsauto?
Ar Gwenn #291897 02/10/2008 05:26
F
Four By Four
Unregistriert
Four By Four
Unregistriert
F
Hi,

noch einmal die DoKa aufgegriffen.

Weshalb ich mich fr die DoKa und gegen den Van entschieden habe.

Die DoKa bietet 5 Personen ausreichend platz, zu dem ist das Volumen das beheizt bzw gekhlt werden muss um einige M3 geringer, dies sollte sich vor allem im Kurz- und Mittelstreckenbetrieb positiv auswirken.
Der Van kostet auch etwas mehr und mit dem gesparten Geld kann man auf dem leeren Fahrgestell ein Konzept eigener Wahl verwirklichen.

Ich habe während Monaten um diesen Entscheid mit mir gekämpft, den auch der Van hat absolute Vorzge, er ist ab Werk eigentlich schon Reisefertig wie in deinem Fall wenn du keine Kche ect. bentigst, er ist schlank und kurz und von daher sehr rangierfähig.

Ich denke der Van mit der 315er Bereifung (auch der Chassiswagen) ist durchaus altagstauglich!

Objektive Meinungen ber den Bremach gibts in der Form wohl nicht

man(n) liebt ihn oder hasst ihn, auf jedenfall ist er mE jeden Cent wert!

Gruss Kurt

Zuletzt bearbeitet von Four By Four; 02/10/2008 09:02.
Re: Bremach als Alltagsauto?
#292097 03/10/2008 06:37
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
Veteran
Offline
Veteran
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
@Gemtliches Reisen mit 120/130 wird beim niedrigen Bremach (der Extreme spielt durch die 255/100er-Bereifung da nicht mit)...

Der Extreme spielt da also nicht mit. Das wäre mir wirklich ganz neu.
Gestern aus Berlin kommend fuhr meiner nach GPS 152 Spitze. Dauerreisegeschwindigkeit wenn es mglich ist, immer 120-125. Man mu ja voran kommen grin
Wenn ich wirklich Urlaub habe, dann halt auch gemtlich mit 110 oder so.

Den Reifen ist nichts anzumerken. Die laufen nicht hei, und Verschlei ist mit dem richtigen Luftdruck auch nicht vermehrt festzustellen.

Ich nutze den Extreme viel als Alltagsfahrzeug. Aber ganz ehrlich? Als Anhängerzugfahrzeug gibt es mit Sicherheit viel bessere Fahrzeuge auf dem Markt.
T5, Transit, Sprinter und Co. z.B.

Gru, ziro

Re: Bremach als Alltagsauto?
ziro #292103 03/10/2008 07:46
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Kurze Anmerkung zur Motorstärke: Wir haben die Basismotorisierung (2,3l mit 116PS). Damit lassen sich auf der Autobahn gut Geschwindigkeiten jenseits von 130 km/h fahren (315er Reifen). Aber der Wagen ist da schon etwas laut, den Kontrast merkt man erst so richtig, wenn man auf 110 herunter geht. Groer Nachteil des Motors: bei 3,5 Tonnen geht ihm auf Steigungen und bei berholvorgängen schnell die Luft aus, man muss dann zgig herunter schalten. Nachdem bei der eingangs gestellten Frage ohnehin die Automatik Bedingung ist, kommt ja sowieso nur der 3l-Motor in Frage, den wrde ich dann gleich mit 176PS nehmen.

Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach als Alltagsauto?
Ar Gwenn #292105 03/10/2008 08:27
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
Veteran
Offline
Veteran
Joined: Dec 2002
Posts: 1,435
...geht ihm schnell die Luft aus...

Hey Marcus, auf so ne mde Karre hätte ich ja keinen Bock. Gibt es fr den 2,3er Motor nicht auch ein anderes Steuergerät? Mein 2,8er hat Druck ohne Ende. Da mssen schon richtige Steigungen kommen, um das Splitgetriebe auf kurz schalten zu mssen.

Gru, ziro

Seite 1 von 4 1 2 3 4

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Duke_of_Montzen
Duke_of_Montzen
Euregio
Posts: 98
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,990,478 Hertha`s Pinte
7,296,223 Pier 18
3,449,692 Auf`m Keller
3,241,762 Musik-Empfehlungen
2,429,151 Neue Kfz-Steuer
2,222,052 Alte Möhren ...
Wer ist online
4 members (Grischa, user108, HorstPritz, 1 unsichtbar), 89 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 4
SeppR 2
PeterM 2
DARTIE 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
mto, pxlrG350, Arseling, ray5533, Hektor410
9674 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,904
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,246
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,487
Posts662,088
Mitglieder9,674
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.006s) Memory: 2.9678 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2022-01-26 14:33:07 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS