Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 4 1 2 3 4
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
magnum #461041 21/08/2011 00:56
Joined: Dec 2007
Posts: 247
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Dec 2007
Posts: 247
Hallo Didi

Ich würde sogar ein nach 2001 er Modell empfehlen !!! Wesentlich bessere Sitze u. mehr Komfort ,Motor verbrauchsärmer .Kaum Fehler usw. da 500er....Viele schreiben über Can Bus ,sind aber noch nie die G`s gefahren.....
Ich habe beide durch !

PS: Warum fährt der G55 wohl mit 5 Gang Automat !!??Also Frage beantwortet oder ......

MfG Rudimann


Wir leben alle unter dem gleichen Sternenhimmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.........
::::: Werbung ::::: DC
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Rudimann #461044 21/08/2011 06:24
Joined: Aug 2008
Posts: 115
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Aug 2008
Posts: 115
Hallo Didi,

Du bist ja schon mal kurz bei mir im Sauger-G55 mitgefahren - freut mich, dass Du nun selbst nach vegleichbarem schaust!

Zum Verbrauch - bei moderater Fahrweise liege ich zwischen 16 und 18 Liter; mehr nur wenn man ihn unangemessen ausquetscht oder >120 km/h auf der Bahn faehrt (was hier wegen Tempolimit eh nicht moeglich ist); der G ist einfach nicht zum Rasen gebaut, auch als 500er bzw G55 aendert sich nichts an Gewicht und Handling
Maximalverbrauch offroad ueber eine laengere Sandpiste mit Duenen waren allerdings 45 Liter/100km...

Zum Navi kann ich nichts sagen, da ich keine heizbare Frontscheibe verbaut habe, ebenso kenne ich mich nicht mit deutschen / oesterreichischen Preisen aus

Ich wuerde ihn definitiv wieder kaufen, auch wenn es mein erster / einziger G ist, und ich nicht vergleichen kann. Mir fehlt nichts an Ausstattung, ich mag den "rustikaleren" Charme im Innenraum und Motor / Getriebe sind eine perfekte Kombination.

Beste Gruess nach Oesterreich,
Jan

Zuletzt bearbeitet von Jan77; 21/08/2011 06:25.

2000er G55 lang
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
achimi #461077 21/08/2011 13:00
Joined: Mar 2011
Posts: 18
P
Jungfrau
Offline
Jungfrau
P
Joined: Mar 2011
Posts: 18
Original geschrieben von achimi
@PSeipp:Dein GPS-Empfänger ist hinter der Scheinwerferabdeckung und nicht im Motorraum

Die alte Navi ist Mist. Kann nur D (oder man wechselt an der Grenze die CD), das Ding ist langsam und die Darstellung ist Retro. Das braucht man nicht live.

Stefan

Hallo Stefan,

ich weiß zwar nicht, woher Du wissen willst, dass mein GPS-Empfänger hinter der Scheinwerferabdeckung sitzt, er tut es jedenfalls ganz sicher nicht. Er sitzt unter der Motorhaube, genau genommen unter dem Lüftungsgitter, in dem auch die Düsen für die Scheibenwaschanlage sitzen!
Es hanndelt sich dabei aber auch nicht um das alte Werksnavi - und das ist in der Tat Mist.

Gruß,
Peter

Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Benzinfresser #461078 21/08/2011 13:09
Joined: Mar 2011
Posts: 18
P
Jungfrau
Offline
Jungfrau
P
Joined: Mar 2011
Posts: 18
Original geschrieben von Benzinfresser
Hallo camel,

Ganz so eng würde ich die Abgrenzung bis 2000 - nach MOPF - nicht sehen, hat doch das Modell ab 2001 - 2006 auch seine technischen Vorteile (etwas weniger Spritverbrauch,Display doch informativer, Gesamtpaket überzeugt).
...
An der Frage 5 - oder 7Gangautomatik scheiden sich die "Geister", bei 296 oder 388 PS ist dies doch völlig egal, persönlich bin ich "gottfroh" nur 5 Gänge zu haben, mal ehrlich, die 7-8 oder gar 9 Gangorgien sind doch reine Verkaufsargumente, bei einem G500 brauche ich mir doch keine Gedanken über Verbrauchsoptimierung ...

Gruß

VAuacht

Hallo Vauacht,

woher soll das 2001ff-Modell denn den geringeren Spritverbrauch haben? Gleicher Motor, gleiches Getriebe, gleiche Übersetzung, gleiches Gewicht. Liegt es daran, dass es die Tiptronic-Funktion hat oder woran?

Was das Thema 5-vs.7-Gang-Automatik angeht, so ist unstrittig, dass die 5G-Variante mehr Drehmoment verträgt als die 7-G-Version (@Rudiman: daher auch die Verwendung im G55). Wenn man auf der Straße aber mal beide gegeneinander gefahren ist, dann ist der Vorteil an Spritzigkeit schon deutlich spürbar. Dennoch kann auch ich mit 5 Gängen im G gut leben.


Gruß,
Peter

Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
pseipp #461079 21/08/2011 13:18
Joined: Feb 2005
Posts: 6,821
Likes: 9
Motorenspezialist
Offline
Motorenspezialist
Joined: Feb 2005
Posts: 6,821
Likes: 9
Hallo

na ja der andere Kraftstoffverbauch kann mit der anderen Abgasanlage der G 500 ab MOPF zusammen hängen.

Ein G 500 vor MOPF hat die alte rustikale Technik mit einem geilen Motor, die Lüftung ist lauter, nicht getrennt für Fahrer und Beifahrer etc.
Der 500 ab MOPF ist innen eher wie die damaligen PKW mit dem Nachteil des elektrisch geschalteten Verteilergetriebes.

Es ist letzten Endes auch Geschmackssache, ich wollte einen vor MOPF.

Gruß

Thomas


Kunststofftank, Federn gelb vorn, Bremszangen VA aus G mit massiven Scheiben, Kurbelwelle M 103 neuwertig, Konvolut Motorteile Zylinderkopf u.a M 104 zu verkaufen
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Rudimann #461105 21/08/2011 16:02
Joined: Dec 2004
Posts: 997
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
Joined: Dec 2004
Posts: 997
Original geschrieben von Rudimann
Hallo Didi

Ich würde sogar ein nach 2001 er Modell empfehlen !!! Wesentlich bessere Sitze u. mehr Komfort ,Motor verbrauchsärmer .Kaum Fehler usw. da 500er....Viele schreiben über Can Bus ,sind aber noch nie die G`s gefahren.....
Ich habe beide durch !

PS: Warum fährt der G55 wohl mit 5 Gang Automat !!??Also Frage beantwortet oder ......

MfG Rudimann

Hi,

das mit dem CAN-Bus hängt nicht nur mit der Zuverlässigkeit zusammen, sondern auch damit, was Du mit dem G vorhast. Ich selbst würde mich mit einem nach MOPF 2001 nicht ohne Stardiagnose-Laptop in die Sahara wagen, mir reicht schon das an Elektronik, was die 500er (M113) vor MOPF mitbringen...

Auch das mit den Sitzen ist eine Geschmackssache. Die alte Version mit je einer Armlehne pro Vordersitz verursacht meiner besseren Hälfte im Gegensatz zur Version mit der feststehenden Mittelarmlehne zwischen den Sitzen keine blaue Flecken am Oberarm motz

Gruß


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!

=> Suche originale, gut erhaltene Fußmatte vorne rechts in anthrazit (schwarz) mit V8-Schriftzug für G500 langer Radstand 1998-2000 (also Vor-MOPF)
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Oelmotor #461174 22/08/2011 09:19
Joined: Jan 2011
Posts: 100
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Jan 2011
Posts: 100
Hallo zusammen,

das Motormanagement ist durchaus bei dem nach 2001er "G" anders, also auch in technischer Hinsicht hat sich da doch einiges getan (sonst wäre eine Modellpflege ja Unsinn).
Spreche nicht aus dem "hohlen Bauch heraus", sondern aufgrund belastbarer Vergleichsverbrauchswerte!!!
Das 7-Gang Getriebe hat bei normaler Fahrweise überhaupt keine Vorteile, weder in Verbrauch noch Spritzigkeit, ein "G" war noch nie ein Gerät zum heizen.
Aufgrund des hohen Drehmoments schaltet das "Teil" schnell in den höchsten Gang, verbleibt dort auch sehr lange und hat bei normaler Fahrweise auch keinen Anlass ständig zwischen Gang 6 und 7 herum zu eiern !
Die Test-und Fahrpraxis hat dies im online-Betrieb bestätigt.

Gruss

Vauacht

Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
G230 #461175 22/08/2011 09:21
Joined: May 2002
Posts: 90
Das wird noch
Offline
Das wird noch
Joined: May 2002
Posts: 90
Also mit meinem 500er aus 1998 bin ich sehr zufrieden. Ist ein echter Puch G!
Ist als LKW zugelassen was die motorbezogene Versicherungssteuer auf 720€ im Jahr senkt (trotz 5 Sitzen und ohne Verblechung der hinteren Scheiben).

Verbrauch in l/100km in diesem Jahr (gemessen):
16,57
16,48
14,80
14,47
15,00
18,06
17,32
17,25
16,30
17,78

Meine Fahrweise ist auf der Autobahn aber eher gemütlich (~120km/h) und der Mix ist Autobahn / Überland.
Im Winter mit Kaltstart im Stadtverkehr gerne auch 23l/100km

Mit meinem 2 Jahre alten Garmin keinerlei Empfangsprobleme.

Zuverlässigkeit:
1x war starten nicht möglich da das Zündschloss altersbedingt ruiniert war --> Abschleppen zu Mercedes und ausbauen / ersetzten.
x x hat nicht gestartet --> Abschleppen zu Mercedes. Relais getauscht welches verschmutzt war.
3 x Liegen geblieben wegen defektem Kurbelwellensensor. Getauscht und seit dem Ruhe.

Wenn das Auto geflegt ist und Du mit einer etwas schwächeren Klimaanlage leben kannst ist das Auto sicher kein Fehlkauf.

Gruß,
Hans


Puch G 500 Bj 98 / mein kleiner Stadtflitzer
Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Puch_G_500 #461183 22/08/2011 10:50
L
Ludo
Unregistriert
Ludo
Unregistriert
L
Der G wird ab Werk (und wurde) immer dem Zeitgeschehen angepasst. Ein Neuwagenkäufer hat andere Ansprüche als jemand, der das Auto viele Jahre später erwirbt.
Der G500 ist eigentlich in allen Varianten ein problemloses Auto, man kann sich über dieses oder jenes streiten, aber im generellen ist man bei jedem gut aufgehoben.
Vor 2001
Auch da ist der CAN Bus drin, Getriebesteuerung, aber alles andere ist eben noch aus den 90'igern. Er hat weniger Pkw Teile und ist zum reparieren natürlich die erste Wahl.
Klimaanlage ist bei der neueren Generation deutlich besser.
Getriebe ist ab 2001 elektronisch viel besser auf die Fahrparameter abgestimmt, daher der spürbar günstigere Verbrauch.
Dem Beifahrer brennt es nicht mehr die Fußsohlen ab, durch die neuere Abgasanlage.
ETS ist auf jeden Fall ein Sicherheitsmerkmal, das auch Fehlfunktion durch Benutzer (Unkenntnis) bei den Sperren vermindert. Viele Sperren-Schäden aus der Vergangenheit können damit vermieden werden.
Ob das VG nun per el. Kontakt einrückt oder per manuellem Hebel, spielt in der Realität keine Rolle. Dafür sind die Vibrationen weg.
Lack ist beim alten viel besser.
Kat abklemmen ist beim alten für Fernreisen auch simpel (Blindstopfen)
Für jemanden, der WIRKLICH in der Welt umherreist, ist es DAS Auto.

Bei dem normal Europäer ist das völlig Jacke wie Hose.
Da zählt Verbrauch, Xenon, ESP und viele Komfortmerkmale mehr. Und zuverlässig ist er ja. Auch im ferneren Ausland gibt es keine Probleme. Die Motorisierung ist wohl die einzige mit den ganz alten Dieseln aus den 80igern, die den G Nimbus auch heute - noch - begründet.
Das 5-Gang ist sicherlich eines der besten Getriebe, welches jemals im G verbaut worden ist. Ultrastabil bei allen Last- und Temperaturverhältnissen.
Das neue 7-Gang ist nett, bringt in der Beschleunigung natürlich echte Vorteile, es schaltet auch sehr schnell, prima bei Passfahrten (der Kenner schaltet beim alten 5-Gang in 3 und damit hat es sich auch erledigt).
Gang 6+7 sind Schongänge, laaaaang übersetzt, also völlig für'n Ar***. Aber knapp 390PS schieben schon an...
Richtig gezwiebelt zeigt es schon bald seine Grenzen, kleinere Zahnräder...
Das ist auch der Grund, wo der alte G400 seine Fans hat, der 5. Gang war direkt und der Wagen ging bei AB Steigungen wie der Teufel...
Ich meine, wenn heute jemand das Mörderteil für "normales" Geld haben möchte, ein alter G55 Kompressor ist das Ding, das den Würfel rund macht...aber langsam fahren, weil die Tankrechnung den finanziellen Grenzbereich offenbart, dafür ist eigentlich jeder 8 Zyl. die falsche Wahl.

Re: Fragen zu G 500 Baujahr 2000
Benzinfresser #461184 22/08/2011 10:53
Joined: Mar 2011
Posts: 18
P
Jungfrau
Offline
Jungfrau
P
Joined: Mar 2011
Posts: 18
Original geschrieben von Benzinfresser
Hallo zusammen,

das Motormanagement ist durchaus bei dem nach 2001er "G" anders, also auch in technischer Hinsicht hat sich da doch einiges getan (sonst wäre eine Modellpflege ja Unsinn).
Spreche nicht aus dem "hohlen Bauch heraus", sondern aufgrund belastbarer Vergleichsverbrauchswerte!!!
Das 7-Gang Getriebe hat bei normaler Fahrweise überhaupt keine Vorteile, weder in Verbrauch noch Spritzigkeit, ein "G" war noch nie ein Gerät zum heizen.
Aufgrund des hohen Drehmoments schaltet das "Teil" schnell in den höchsten Gang, verbleibt dort auch sehr lange und hat bei normaler Fahrweise auch keinen Anlass ständig zwischen Gang 6 und 7 herum zu eiern !
Die Test-und Fahrpraxis hat dies im online-Betrieb bestätigt.

Gruss

Vauacht

Hallo,

danke für die Erläuterung, wenngleich mir noch ein paar Zweifel verbleiben.

a) Nach den mir vorliegenden Informationen sind Normverbauch, Leistung und Drehmoment (und die zugehörigen Drehzahlen) vor und nach der 2000er MOPF unverändert. Aber vielleicht kann mich da jemand korrigieren bzw. entsprechende Prospektangaben Vor/Nach-MOPF beisteuern.
b) Die Einführung des 7G-Gertriebes dagegen senkte sowohl die Verbrauchsnormwerte als auch die Beschleunigungsangaben signifikant. Ob das für den normalen Fahrbetrieb relevant ist? Na ja, da habe ich zugegeben auch meine Zweifel.
c) Gerade die Fähigkeit des 500er, beim 7G-Getriebe auf der Bahn lange niedertourig zu fahren, ist ja einer der Vorteile und führt auch zu geringeren Verbräuchen.

Will daraus aber weder einen Glaubens- noch Wissenschaftsstreit machen: ich komme mit dem 5G-Getriebe im 500er-vor-MOPF prima zurecht und finde den Verbrauch gerade im Vergleich zu den Jüngeren G's sehr akzeptabel.

Gruß,
Peter

Seite 2 von 4 1 2 3 4

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Kribbel
Kribbel
Datteln
Posts: 111
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,856,486 Hertha`s Pinte
7,270,110 Pier 18
3,436,905 Auf`m Keller
3,221,633 Musik-Empfehlungen
2,409,905 Neue Kfz-Steuer
2,200,046 Alte Möhren ...
Wer ist online
0 members (), 77 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
WoMoG 3
Troll 2
GSM 2
magnum 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
Nille, FrederikSchmidt, Weltmeister, 280GE, ratzefatze
9590 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,714
Yankee 16,484
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,830
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,058
Posts655,505
Mitglieder9,591
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.14 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.005s) Memory: 2.9680 MB (Peak: 3.2397 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-01-24 03:19:06 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS