Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
Re: Liegen geblieben ...
Sambo #474216 14/11/2011 21:14
Joined: Dec 2003
Posts: 502
Likes: 2
laanger 4x4
Offline
laanger 4x4
Joined: Dec 2003
Posts: 502
Likes: 2
Original geschrieben von Sambo
[quote=herbertc][quote=Sambo]Hallo Marcus,


Der Kraftstoffrücklauf soll konstruktiv so angeordnet werden, daß er sich bis kurz vor knapp unterhalb des Kraftsstoffniveaus befindet.

wenn das so ist funktioniert das natürlich - denke ich mal
(aber nicht immer geht die Rückleitung bis ganz zum Boden und
so dicht wie der Vorlauf muss sie auch nicht sein)
waren halt meine Gedanken.
Am besten ist sicher der eigene Saugrüssel, aber halt auch am aufwendigsten

viele Grüsse
herbert



::::: Werbung ::::: TR
Re: Liegen geblieben ...
Sambo #474258 15/11/2011 06:51
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Original geschrieben von Sambo
heutzutage sieht das eigentlich eher so aus:

Ich bin heilfroh, das Bremach auch bei den aktuellen E5 T-Rexen eine Methode von "gestern" anwendet. Hab ich doch bei meinem Landrover ordentlich viel Geld und Aufwand betreiben müssen um das Kraftstoffsystem fernreisetauglich zu gestalten, indem ich die im Tank bzw. Pumpenkorb verbaute Dieselpumpe durch eine AUSSENLIEGENDE ersetzte.

Stell dir mal vor, wie "nett" es sich gestaltet, irgendwo in der Pampa eine spinnende Dieselpumpe aus dem womöglich vollen Tank auszubauen.

Original geschrieben von Sambo
Die Anordnung wie auf deinem Bild soll an sich schon deshalb vermieden werden, weil der Kraftstoff aus dem Rücklauf sich zwecks Abkühlung mit dem Tankinhalt vermischen soll.

Lehnstuhltheorie, in der Praxis funktioniert das. Die Dieselpumpe beim Bremach fördert >200 L/H im Umlauf, da ist die Durchmischung absolut genügend, zumal bei Bremach, im Gegensatz zu Landrover, der Rücklauf nicht in einem Pumpenkorb endet und der Stahltank genügend Wärme ableitet.

Und was deine Bedenken zu dem mit Kabelbindern befestigten Sieb anbelangt; absolut Fernreisetauglich, leicht zu warten/reparieren oder zu improvisieren also "idiotensicher"! Auch wenns dir nicht gefallen mag, es ist praktisch und schont den ausserhalb des Tanks angebrachten Vorfilter. Beim Tanken weg von "ordentlicher" Versorgung ist so etwas wichtig!

PS: Hab grad eine PM erhalten, danke für den wertvollen hinweis!

Der Tankgeber den Du zeigst, wird nur in den Zusatztank eingebaut! Das ist nicht der Originale Bremach Geber für den Haupttank. Dieser sieht nahezu gleich aus, hat aber an Stelle der neben der Saugleitung endenden Kunstoffrücklaufleitung ein langer Rücklaufschlauch, der den heissen Kraftstoff möglichst weit entfernt von der Saugleitung in den Haupttank einspeist.

Zuletzt bearbeitet von Wildwux; 15/11/2011 12:17.
Re: Liegen geblieben ...
Wildwux #474318 15/11/2011 12:23
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Was eigentlich bei dem ganzen Thema etwas untergegangen ist:

Wenn es Pannen gibt, zeigt das Beispiel von Marcus, (und meine über 30 Jahre Reiseerfahrung) dann sind es immer solche Kleinigkeiten. Das ist der Grund wieso ich schon seit langem keine Ersatzteile mehr mitschlepp, dafür allerhand Kram für alle möglichen Behelfsreparaturen.

Und noch was! Marcus bleibt in Spanien stehen, greift zum Handy und ruft Erich Christ an. Dieser lässt alles stehen und liegen um mit ihm die Treibstoffversorgung "abzugehen". Probier das doch mal bei Mercedes, Landrover, Iveco oder ...

Auf einer Baustelle steht seit heut um etwa 8 Uhr eine unserer Baumaschinen still, seit 9.30 Uhr versuche ich bei der Firma mit den drei Buchstaben einen Servicemech an die Strippe zu kriegen der uns dieses verdammte Scheissteil wieder zum laufen bringt. Unterdessen haben wir den zensur mit nem LKW aus dem Weg gezerrt, damit wenigstens die anderen weiter arbeiten können und ich muss sofort Ersatz da hin bringen.

S' gibt Tage da sollt man im Bett bleiben.

Re: Liegen geblieben ...
Wildwux #474321 15/11/2011 12:55
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
OP Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Original geschrieben von Wildwux
PS: Hab grad eine PM erhalten, danke für den wertvollen hinweis!

Der Tankgeber den Du zeigst, wird nur in den Zusatztank eingebaut! Das ist nicht der Originale Bremach Geber für den Haupttank. Dieser sieht nahezu gleich aus, hat aber an Stelle der neben der Saugleitung endenden Kunstoffrücklaufleitung ein langer Rücklaufschlauch, der den heissen Kraftstoff möglichst weit entfernt von der Saugleitung in den Haupttank einspeist.

Leider erlaubt die Forumssoftware Suchabfragen nur nach Posts innerhalb der letzten drei Jahre. So geht einiges an wertvollem Wissen verloren.

Wir hatten mal eine Debatte über leer gefahrene Bremachs, in der es viele interessante Wortmeldungen zu Tankdesign etc. gab. In dem Zusammenhang wurde auch über Dieseltemperatur und Rücklauf geschrieben, da erklärte Erich auch, weshalb die Rücklaufleitung in den hinteren Tankbereich verlängert ist.

Kann eigentlich - theoretisch - der heiße Rücklaufdiesel die Pumpe der Standheizung beschädigen?

Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Liegen geblieben ...
Ar Gwenn #474333 15/11/2011 13:20
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Kann ich mir nicht vorstellen, das Teil "tickt" ja nur sehr langsam, die Fördermenge ist gering und die Leitungen sind dünn. Hätt sich sowieso längst genügend abgekühlt bis es bei der Pumpe ankommt.

Re: Liegen geblieben ...
Ar Gwenn #474335 15/11/2011 13:33
Joined: Mar 2008
Posts: 61
T
Das wird noch
Offline
Das wird noch
T
Joined: Mar 2008
Posts: 61
Original geschrieben von Ar Gwenn
< snip >

Leider erlaubt die Forumssoftware Suchabfragen nur nach Posts innerhalb der letzten drei Jahre. So geht einiges an wertvollem Wissen verloren.

Wir hatten mal eine Debatte über leer gefahrene Bremachs, in der es viele interessante Wortmeldungen zu Tankdesign etc. gab. In dem Zusammenhang wurde auch über Dieseltemperatur und Rücklauf geschrieben, da erklärte Erich auch, weshalb die Rücklaufleitung in den hinteren Tankbereich verlängert ist.

< snip >

http://www.viermalvier.de/ubb_portal/ubbthreads.php/topics/283837/Re_Bremach_Tank#Post283837

Re: Liegen geblieben ...
Ta152 #474365 15/11/2011 16:17
Joined: Jun 2004
Posts: 136
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Jun 2004
Posts: 136
interessantes thema, wo doch bei mir die standheizung in der gerage liegt und darauf wartet das ich mal zeit dazu finde um sie einzubauen.

dacht mir eigentlich auch die saugleitung per T-stück abzugreifen. somit sind keine weiteren eingriffe am eigentlichen tank notwendig und im falle eine defekts bzw. undichtigkeit wie z.b. bei marcus ist ein solcher fehler recht einfach zu beheben.

werde zwischen separ und förderpumpe abgreifen.
die reihenfolge wäre dann:
Tank - Separ - T-Stück - Föderpumpe Bremach - Original Dieselfilter - Motor

bzw richtung Heizung :

Tank - Separ - T-Stück - Vorfilter - Förderpumpe - Heizung

So ist auch eine verunreinigung durch wasser kein problem und die heizing sollte z.b. auch mit sprit aus lesotho laufen. (hatte dort mal 20 liter nachgetankt davon waren anscheinend 5 liter wasser, das ich mühsam immer wieder aus dem filter abgelassen habe, bei unserm Landy TDI300)

Sollte doch kein problem sein oder mach ich einen denkfehler.


gruß Jan


www.afrika-offroad.de

Das Weltnaturerbe reist.
Re: Liegen geblieben ...
Gandalf #474427 15/11/2011 19:21
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Hallo Jan

Hatt die Förderpumpe der Standheizung genügend Leistung um den Diesel durch den Separ hindurch zu saugen?

Ist der zweite Anschlussunit-Deckel bei deinem Tank benutzt? S' gäbe da eine recht einfache Lösung ohne Bastelarbeiten:

Tankentnehmer, Zubehör von Webasto:
[Linked Image von up.picr.de]

Re: Liegen geblieben ...
Wildwux #474457 15/11/2011 20:52
Joined: Mar 2005
Posts: 620
Likes: 2
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Mar 2005
Posts: 620
Likes: 2
Original geschrieben von Wildwux
Original geschrieben von Sambo
Die Anordnung wie auf deinem Bild soll an sich schon deshalb vermieden werden, weil der Kraftstoff aus dem Rücklauf sich zwecks Abkühlung mit dem Tankinhalt vermischen soll.

Lehnstuhltheorie, in der Praxis funktioniert das.
...

Hoffentlich liest mein Chef nicht mit. Da wäre mein Arbeitsplatz schnell überflüssig. klugscheisser

Der sog. Schlingertopf dient bei den heute üblichen Tanks mit eher flachem Design dazu, ein gewisses Reservoir zu bieten, um zu verhindern, daß der Motor bei starken Steigungen und relativ leerem Tank sofort Luft ansaugt und ausgeht. Da gibt's hier ja auch Erfahrungen mit einfach gestrickten Tanks.

Gruß
Christoph


We were old before it was cool.
And we were cool long before you were born.
Re: Liegen geblieben ...
Sambo #474530 16/11/2011 11:05
Joined: Apr 2009
Posts: 274
† Januar 2017 - jetzt ist er auf seine letzte Reise gegangen ...
Offline
† Januar 2017 - jetzt ist er auf seine letzte Reise gegangen ...
Joined: Apr 2009
Posts: 274
Auf meiner ersten Fahrt nach dem Umbau auf den 150l-Tank bin ich aus Unerfahrenheit mit dem neuen Tank in Schwierigkeiten gekommen:

Im Gefälle ging der Motor zweimal aus, an der nächsten Steigung (ca. 10%) blieb ich dann endgültig liegen. Nach telefonischer Rücksprache mit Erich war das Problem schnell gefunden, ich hatte zu wenig Diesel im Tank.

Um zur nächsten Tankstelle zu kommen, musste ich erstmal das Auto ohne Bremshilfe rückwärts den Berg runter laufen lassen (mit Handbremsenunterstützung ging das ganz gut) und nach 100 m in eine Einfahrt bugsieren (ging ohne Lenkhilfe nur sehr schwer), so das das Auto in eine waagerechte Position kam. Dann habe ich den Anlasser ein bischen orgeln lassen, bis der Motor wieder ansprang.

Und daran schließen sich 2 Fragen an die Experten an:
a) Wenn kein Diesel mehr angesaugt werden kann, wird doch Luft angesaugt. Wie kommt die Luft denn wieder raus aus dem System? Also, von Hand entlüftet hatte ich nichts.
b) Beim Rückspülen des Separ-Filtern (oder beim Filterwechsel) schreibt Separ lapidar "Kraftstoffsystem auffüllen und entlüften"; nur, wie macht man das, oder geht auch dann die Luft von alleine aus dem System?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gerhard


Seite 2 von 3 1 2 3

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
EJansen
EJansen
Niederlande
Posts: 35
Joined: March 2005
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,990,311 Hertha`s Pinte
7,296,185 Pier 18
3,449,669 Auf`m Keller
3,241,742 Musik-Empfehlungen
2,429,106 Neue Kfz-Steuer
2,222,020 Alte Möhren ...
Wer ist online
5 members (AndreasHannover, W&E, Troll, 2 unsichtbar), 132 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 4
SeppR 2
DARTIE 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
mto, pxlrG350, Arseling, ray5533, Hektor410
9674 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,904
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,243
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,488
Posts662,059
Mitglieder9,674
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.016s Queries: 36 (0.006s) Memory: 2.9754 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2022-01-24 11:42:28 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS