Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 3 von 5 1 2 3 4 5
Re: Bremach ja oder nein...
Bulli #563989 05/07/2013 21:16
Joined: May 2013
Posts: 25
G
Newbie
Offline
Newbie
G
Joined: May 2013
Posts: 25
Korrekterweise müßtest du x° mehr Schräglage und kleinerer Wendekreis mit dem Mehrgewicht und der größeren Breite vergleichen.
Muß eh jeder selber wissen. Ich für meinen Teil würde sagen: Kurzer Radstand und Ziel < 3,5to (leichter, niedriger Aufbau und damit niedriger Schwerpunkt) -> Schmal, ansonsten breite Achsen

Zuletzt bearbeitet von GorG; 05/07/2013 21:17.
::::: Werbung ::::: TR
Re: Bremach ja oder nein...
Bulli #564004 06/07/2013 07:07
Joined: Dec 2011
Posts: 325
A
Enthusiast
Offline
Enthusiast
A
Joined: Dec 2011
Posts: 325
Original geschrieben von Bulli
Hallo Erich!
Oder wer es noch genauer wissen will, dem solltest du den Spurkreis mit Angabe der ET nennen.
Auch noch meine Sockengröße dazu gewünscht ? Nur wenn es jemand noch genauer wissen will


Original geschrieben von Bulli
die Achsen sind stabiler (Militärerobung)
Korrektur: Die „breiteren“ Achsen wurden von vorne herein für eine nochmals höhere Achslast ausgelegt und getestet. Die „schmalen“ Achsen wurden ebenfalls denselben Dauertests, mit bereits höheren Achslasten als den „offiziellen“ BREMACH Achslasten unterzogen, die breiteren können halt noch etwas mehr.
Aber in der Welt wo die getestet wurden ist das bereits „Schnee von gestern“:
Die nächste Ausbaustufe ist bereits aufgelegt. Aktuell arbeiten wir an einem 7,5 to Fgst. auf Basis des T-REX60, mit komplett neuen Achsen und Verteilergetriebe. Dabei kommen natürlich auch größere Bremsen zum Einsatz und auch eine zentrale Reifendruckregelanlage ist realisierbar.
Die Fahrzeug-Außenabmessungen bleiben (bzw. je nach Bereifung fast) gleich wie beim T-REX60.
Das Fgst.gewicht wird sich um ca. max.100 kg erhöhen (je nach Bereifung).
Der 315 er wird entfallen, dessen 8x16 Tiefbettfelge passt dann nicht mehr über die 335er Bremsscheiben an der Vorderachse.
Die dafür angebotenen Reifenoptionen sind: 255/100 R16, 11.00-R16, 285/70 R19.5, 275/80 R20.
Möglich wären auch 10.00 R20 und 335/80 R20.

Original geschrieben von Wildwux
Ich weiss nicht recht Gerhard; die Wankneigung hängt mE stark vom Fahrwerk und dem Aufbau ab.
Korrektur: Bei Fahrzeugen mit den bei Wohnmobilen „üblichen“ Schwerpunktshöhen und Aufbauvolumen (=konzepten) hängt die Wankneigung bzw. das Kurvenverhalten (Slalom) vom Rahmenkonzept, von der Fahrwerksabstimmung und von der Spurbreite ab UND ZWAR IN GENAU DER REIHENFOLGE.

Original geschrieben von Wildwux
Mit der "Standardachsenkiste" kannst in die Kurven brettern, dass es den Hund von der Dinette haut
nicht nur Hunde…

Original geschrieben von Wildwux
Und die Schrägfahrt... wie "schräg" willst denn noch?
2° mehr statischen Kippwinkel ermöglichen die breiteren Achsen gegenüber den schmalen, bei gleicher Schwerpunktshöhe.
Und ich sage dazu ausdrücklich STATISCHER Kippwinkel, weshalb dieser Vergleich für Geländewagen witzlos ist, den „Statisch“ ist beim Geländefahren kaum etwas.


Re: Bremach ja oder nein...
Bulli #564019 06/07/2013 10:18
Joined: Apr 2009
Posts: 274
† Januar 2017 - jetzt ist er auf seine letzte Reise gegangen ...
Offline
† Januar 2017 - jetzt ist er auf seine letzte Reise gegangen ...
Joined: Apr 2009
Posts: 274
Hallo Erich!

Hast die wesentliche Frage meines Beitrags unbeantwortet gelassen. "Wie groß ist der Wendekreis mit Radstand 3450 mm und breiter Achse denn nun?"

Viele Dank!
Gerhard


Re: Bremach ja oder nein...
Rene_W #564023 06/07/2013 10:59
Joined: Dec 2011
Posts: 325
A
Enthusiast
Offline
Enthusiast
A
Joined: Dec 2011
Posts: 325
ca. 14,5 m

Re: Bremach ja oder nein...
Rene_W #564062 06/07/2013 16:50
Joined: Jun 2006
Posts: 281
R
Rene_W Offline OP
Enthusiast
OP Offline
Enthusiast
R
Joined: Jun 2006
Posts: 281
Hallo,

zuerst ein Dank an Alle welche mir hier geantwortet haben. Was für den Einen gut und richtig, ist für den Anderen unzweckmässig und falsch. Obwohl ich es im Startpost geschrieben hatte, wurde es offenbar übersehen. Möchte einen Aufbau mit einer Aussenbreite von nur 1,8m aufsetzten, um die Vorteile des schmalen Fahrzeuges zu erhalten. Ungeachtet dessen, ob MFK, TÜV, etc. ein Problem damit hat, wenn der Reservereifen über die Fahrzeugkontur heraussteht. Geht es doch darum, wenn geringfügig, dann für mich akzeptabel. Wenn erheblich, dann ist Konzept und Vorteil des schmalen Fahrzeuges dahin. Auf Zeichnungen wird die Breite vom Bremach mit 1770mm angegeben, was vermutlich zur Bereifung 255/100 R16 mit Sprengringfelge passt. Die Felge 8x16 ET 30 ergibt Spur 1530mm. Somit komme ich auf eine Breite über die 315/75 R16 Räder von rechnerisch 1845mm. Wird ein Reserverad seitlich unter den Rahmen montiert, wie oben von Allradchrist beschrieben, steht dieses geringfügig also weniger als 2cm über die Fahrzeugkontur heraus. Ist das richtig? Bei der breiten Achse oder einem breiten Aufbau, stellt sich diese Frage nicht.

Das beste Fahrzeug nutzt einem nichts, wenn man damit nicht zurechtkommt. Beispielsweise, wenn für einem persönlich der Wendekreis zu gross ist. Oder, wenn für einem persönlich das Fahrzeug zu breit ist. Und das, obwohl noch weit entfernt von einem richtigen LKW. Ein richtiger LKW Fahrer hat dafür wohl nur ein müdes Lächeln übrig. Was für den Einen gut und richtig, ist für den Anderen unzweckmässig und falsch. Bleiben die entscheidenden Fragen, ist der Bremach das richtige Fahrzeug für mich? Was gibt es für Alternativen?

Gruss
Rene_W


Re: Bremach ja oder nein...
Rene_W #564079 06/07/2013 20:59
Joined: Apr 2009
Posts: 312
G
Enthusiast
Offline
Enthusiast
G
Joined: Apr 2009
Posts: 312
Ich würde nochmals die Option Puch G Fahrgestell näher betra chten.
Sitzpostion, Kurvenlage, Fahrkomfort sind wesentlich näher am PKW. Ein Aufbau ist schmäler und vor allem viel niedriger realisierbar.
Gebrauchte Fahrgestelle sind selten aber mit Geduld zu finden.
Für den Preis eines neuen Bremachs kann man aber auch einen gebrauchten G in der Schweiz kaufen und zu einem Fahrgestell umbauen lassen. (Rahmen, Achsen, Karosserie ist bereits Teil des Aufbaues)
Bei dieser Lösung spart man sich auch alle Probleme/Kosten mit Import und Zulassung.


Money, Money,
a G-class must be funny,
in a rich man`s world!
(Abba)
Re: Bremach ja oder nein...
Rene_W #564083 06/07/2013 21:40
Joined: Sep 2002
Posts: 2,151
Likes: 15
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,151
Likes: 15
Bist Du beide Fahrzeuge unter verschiedenen Staßen (wege-)verhältnissen gefahren? Ich schon..
Das Fahrverhalten entspricht in beiden Fällen keinem PkW. Die Aufbaubreite ist bei der angedachten Reserveradposition eine Funktion der Radgröße - wer will kann den 235/75 R 17.5 auf beiden Fahrzeugen montieren. Und nutzbare Aufbaulänge ist bei gleicher Gesamtlänge mit dem konventionellen Fahrzeuglayout..not nice.

Und wenn wir über Neufahrzeuge reden, ist eine Gebrauchter ums selbe Geld nicht wirklich eine Alternative

Grüsse
Peter

Re: Bremach ja oder nein...
G wie Graz #564086 07/07/2013 06:10
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Original geschrieben von G wie Graz
einen gebrauchten G in der Schweiz kaufen und zu einem Fahrgestell umbauen lassen. Bei dieser Lösung spart man sich auch alle Probleme/Kosten mit Import und Zulassung.

Die Zulassung dieses Umbaus klappt hier aber auch nur mit Einzelabnahme, was das ganze MFK-Gedöns in keinster Weise einfacher macht als bei einem neuen BREMACH. Im Gegenteil! Beim BREMACH kommt man mit der Österreichischen Einzelabnahme und Zulassung daher. Er gilt dann als "Gebrauchtfahrzeug" das so (also ausgebaut usw.) schon in der EU zugelassen wurde! Bei einem Umbau musst dem Experten erst weismachen, dass das Fachmännisch ausgeführt wurde und alle Vorschriften eingehalten werden. Wenn'd Pech hast, bringst ein DTC-Gutachten für den Umgebauten. Es wär nicht der erste Umgebaute, der sich nicht mehr vorführen (MFK) lässt!

Der Import ist absolut kein Problem, sogar ich als einer der eher "Mühe im Umgang mit unserer Behörden" hat, hab das locker geschafft.

@Rene: Ich weiss nicht ob das klar durchgekommen ist. Für DEINE Idee, 310er Radstand, <3.5 Tonnen und kompakte Kabine bin ich der Meinung, die breiten Achsen bringen keinen Vorteil! Bei den längeren Radständen, oder auch da wo eine grössere Kabine drauf kommt mögen die breiten Achsen Vorteile bringen. Das weiss ich aber nicht, dafür ist der Erich da, der kann das berechnen. Aber da ist das Ziel <3.5 Tonnen für den fertigen Camper eh ein Drahtseilakt, der, wie ein aktuelles Beispiel zeigt, auch kräftig in die Hosen gehen kann.

Eine wirklich sinnvolle Alternative kenn ich keine. Und zudem, wir sind mit unserem BREMACH absolut zufrieden. Ich möchte nichts anderes, würd ihn genau so wieder kaufen! Lediglich am Aufbau würd ich ein paar Dinge anders machen.

Beste Grüsse

Harry

Re: Bremach ja oder nein...
G wie Graz #564091 07/07/2013 07:08
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Original geschrieben von G wie Graz
Ein Aufbau ist schmäler und vor allem viel niedriger realisierbar.

Aber kaum, wenn aufgrund der viel geringeren Aufbaulänge zusätzlich auf einen großen Alkoven ausgewichen wird.

Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach ja oder nein...
Rene_W #564108 07/07/2013 10:12
Joined: Aug 2008
Posts: 824
H
Hat nen Chassis Fetisch
Offline
Hat nen Chassis Fetisch
H
Joined: Aug 2008
Posts: 824
@Allrad-Christ

Sind die breiteren Achsen denn eigentlich auch vom Innenleben her stärker oder vor allem von der Last her? Also wenn in Zukunft die PS-Zahl ansteigt, was ja meistens bei Fahrzeugen der Fall ist, wird dann die breite Achse irgendwann notwendig oder gibt sich das da nicht viel?

Werden die 7.5t. dann auch mit G5 Niveau kalkuliert oder ist dieses Konzept dann einfach für leichteren Einsatz gedacht? Wird der Rahmen dafür geändert oder bleibt der gleich?

Grüße

Seite 3 von 5 1 2 3 4 5

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Hacky
Hacky
München
Posts: 81
Joined: November 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,994,758 Hertha`s Pinte
7,297,767 Pier 18
3,449,719 Auf`m Keller
3,241,814 Musik-Empfehlungen
2,429,204 Neue Kfz-Steuer
2,222,098 Alte Möhren ...
Wer ist online
6 members (oldie, Adriaan, patrick-85, Matti, Rainer4x4, 1 unsichtbar), 110 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 3
SeppR 2
PeterM 2
DARTIE 2
Heutige Geburtstage
Muggel90
Neueste Mitglieder
Godmoderacer, mto, pxlrG350, Arseling, ray5533
9675 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,904
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,251
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,491
Posts662,141
Mitglieder9,675
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.006s) Memory: 2.9744 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2022-01-29 10:58:01 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS