Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 3 von 4 1 2 3 4
Re: Getriebe 300TD 130KW
Uwe_R #586663 30/01/2014 07:52
Joined: Apr 2003
Posts: 5,118
O
Hier geht gar nichts mehr
Offline
Hier geht gar nichts mehr
O
Joined: Apr 2003
Posts: 5,118
Original geschrieben von Uwe_R
....Gerade nochmal mit anderen Bildern verglichen: Fehlt da evtl. ein Metallring auf dem Balg?....

Rischtisch, a) fehlt er und b) muß der Verschluß der Schelle in einer bestimmten Position montiert werden Leider kann ich Dir nicht sagen, welche Schelle Du kaufen musst. Sollte aber ein Standardteil sein.


Gruß
René

-----------------------------------------------
Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen (Goethe)
::::: Werbung ::::: DC
Re: Getriebe 300TD 130KW
Alex-G #586674 30/01/2014 11:54
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Original geschrieben von Alex-G
Hallo, interessantes Thema! Habe den Hebel vom Verteilergetriebe bei mir mal beobachtet und konnte ebenfalls leichte Vibrationen feststellen.

Habe ich richtig verstanden, dass bei mir kein Fett verhärtet sein kann, wenn ich einen G Bj. 90 mit offenen Kreuzgelenken ohne Manschetten habe.

Die 9 Schmiernippel an den Wellen habe ich erst vor 2 Monaten abgeschmiert, gibt es ein Intervall wie häufig man den Vorgang wiederholen sollte?

Gruß Alex

Ein gewisses vibrieren ist normal, da der Hebel nicht separat gelagert ist.
Ich rede von richtigem hin und her wedeln, wenn Last auf den Antriebsstrang kommt.

Wenn du eine Welle mit Schmiernippeln hast, dann betrifft es dich nicht. Betroffen sind nur die Wellen mit lebenslanger Fettfüllung ohne Nippel mit Gummibalg.

@Uwe
Angeblich wird mit der Position der "Ohren" der Spannbänder die Welle bei 5000 RPM gewuchtet.

Viele Grüße
Chris

Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #586677 30/01/2014 12:14
Joined: Feb 2010
Posts: 592
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Feb 2010
Posts: 592
...... muß denn zum Ausbau der Welle tatsächlich das Verteilergetriebe los geschraubt und nach hinten gezogen werden, oder reicht es aus die Schrauben an der Welle zu lösen und die Welle kann entnommen werden?

Bei mir steht die Arbeit auch noch an, aber in der Garage sind die grässlichen Minus Temperaturen

Ciao Norbert

Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #586827 31/01/2014 07:24
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Also ich hab die Welle nur mit gelöstem VG heraus bekommen.
Ist aber nicht viel Arbeit. Eine Hand voll Schrauben lösen und mit einem kleinen Brecheisen das VG vorsichtig nach hinten schieben.

Viele Grüße
Chris

Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #588357 12/02/2014 17:08
Joined: Nov 2006
Posts: 54
kojote Offline OP
Das wird noch
OP Offline
Das wird noch
Joined: Nov 2006
Posts: 54
So,die homokinetische Welle ist raus und zerlegt.Leider wie schon beschrieben ist das Fett hart und die Welle stark eingelaufen,schade,mit dem Wissen hääte ich die Welle schon vor Jahren zerlegt und neu gefettet.Mit dem Manschettendichtsatz und neuem Fett läuft sie aber jetzt zu schon wieder zu 80 % ruhig und ich kann erstmal fahren.Die Komplettsanierung kommt dann später.
Ab jetzt alle 60000 km neuse Fett !!!!!
Der Hinweis sollte mit ganz oben auf der Liste stehen.1200 Euro für sone kleine neue Welle sind frech und unnötig.
Gruss Jochen

Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #588383 12/02/2014 18:56
Joined: Mar 2013
Posts: 346
Youngtimer
Offline
Youngtimer
Joined: Mar 2013
Posts: 346
Hallo,

Ich weiß nicht was diese "lebenslange" Fettfüllung soll, wenn sie nach 300000 Km nicht mehr schmiert. Oder rechnet man bei MB nicht mit so "hohen" Laufleistungen?

Mit welchem Fett hast du das homokinetische Gelenk geschmiert, Mos2? Ich frage, da die homokinetischen Gelenke an der Vorderachse, ebenfalls eine lebenslange Fettfüllung haben. Kennt jemand ähnliche Fälle mit verhärtetem Fett von der Vorderachse?

Dann würde ich dort auch präventiv das Fett wechseln, so ein Gelenk ist jedenfalls nicht gerade günstig.

Gruß Alex

Zuletzt bearbeitet von Alex-G; 12/02/2014 19:00.
Re: Getriebe 300TD 130KW
Alex-G #588402 12/02/2014 19:30
Joined: Aug 2004
Posts: 85
Das wird noch
Offline
Das wird noch
Joined: Aug 2004
Posts: 85
Hallo,

Ich habe bei meinem '97-er 320V6 letztes Jahr bei 160 tkm auch den Dichtsatz inkl. Neuen Bälgen und Fett verbaut. Da ich eh die Karosse abgenommen hatte, konnte ich die Welle ohne VG-Verschiebung nach oben entnehmen, war aber etwas hakelig. Das Fett war schon sehr bröckelig, die Kugellaufbahnen aber nur gut poliert.

Das neue Fett war "graphitschwarz", also vermutlich mit Notlaufeigenschaft, meine das auch schonmal irgendwo gelesen zu haben. Ich weiß gar nicht mehr, was für Schellen ich verbaut habe, da ich für die Originalen kein Werkzeug habe, normale Schlauchschellen mir aber zu schwer erscheinen. An der richtigen Stelle sitzen sie aber auf jeden Fall nicht.

Welle lief vorher wie nachher unauffällig.

Grüße,

Ingo


G 350 d Mj 2017
G 320 V6 1998 kurz Rallye
Re: Getriebe 300TD 130KW
InGo320 #588404 12/02/2014 19:33
Joined: Aug 2004
Posts: 85
Das wird noch
Offline
Das wird noch
Joined: Aug 2004
Posts: 85
Öh, vielleicht ist es auch ein 98'-er, aber tut ja nichts zur Sache ...


G 350 d Mj 2017
G 320 V6 1998 kurz Rallye
Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #588405 12/02/2014 19:33
Joined: Oct 2010
Posts: 527
G
Süchtiger
Offline
Süchtiger
G
Joined: Oct 2010
Posts: 527
Hallo,

ich glaube das eine Verhärtung des Fettes an der Vorderachse nicht auftritt - zumindest nicht in diesem Maß, da sich dort das Gelenk ja viel mehr bewegt (Lenkbewegungen)

Die Welle zwischen Automatik und Verteilergetriebe, läuft ja im weitesten Sinne immer im gleichen Winkel - zumindest nicht mit den Bewegunsabläufen wie an der Vorderachse.

Dennoch bin ich der Meinung das neues Fett nie schlecht ist - ich halte nichts von lebenslangen Füllungen.

Die Frage ist wie leicht man das Fett aus der Vorderachse heraus bekommt, ohne alles zu zerlegen.
Was passiert wenn man bei der Vorderachse zuviel Fett einfüllt - evtl. könnte man ja in regelmäßigen Abständen einfach immer etwas neues Fett nachfüllen - wenn sich dieses dann mit dem alten mischt, ist das immernoch besser als nur altes und man spart sich den Aufwand die Achse zu zerlegen.
Klar wenn das Fett dann nach außen tritt, weil zuviel drinne ist, würde das in die Umwelt gelangen ...

Gruß
Dirk

Re: Getriebe 300TD 130KW
kojote #588409 12/02/2014 19:43
Joined: Mar 2013
Posts: 346
Youngtimer
Offline
Youngtimer
Joined: Mar 2013
Posts: 346
Hallo,

Dirk ich meine das Fett für das homokinetische Gelenk unter der Manschette die auf der Antriebswelle sitzt. Nicht das Fett im Achsschenkel, dass zur Abdichtung der Halbkugel dient.

Um das Fett des homiletischen Gelenks zu wechseln muss man die Welle samt Gelenk ausbauen. Deine Begründung mit den Lenkbewegungen klingt logisch.

Gruß Alex

Seite 3 von 4 1 2 3 4

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
poettken
poettken
Hamburg / Toulouse
Posts: 79
Joined: September 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,865,084 Hertha`s Pinte
7,270,277 Pier 18
3,436,996 Auf`m Keller
3,221,795 Musik-Empfehlungen
2,410,408 Neue Kfz-Steuer
2,200,268 Alte Möhren ...
Wer ist online
1 members (Jens), 114 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
W&E 6
DaPo 5
jenzz 2
Troll 2
Heutige Geburtstage
Utz
Neueste Mitglieder
gunika, VMcamper, BedaB, Wolf'sGanG, aeroplankton
9598 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,746
Yankee 16,484
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,867
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,072
Posts656,081
Mitglieder9,598
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.15 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.006s) Memory: 2.9710 MB (Peak: 3.2397 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-02-25 05:17:12 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS