Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 2 1 2
Kardanwellen ausbauen?
#626141 14/10/2015 07:11
Joined: Sep 2014
Posts: 527
H
hansele Offline OP
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
H
Joined: Sep 2014
Posts: 527
Hallo zusammen,

ich würde gerne meine gesamten Kardanwellen ausbauen,
die Hinterachse habe vor einem Jahr schon demontiert.

Dabei habe ich leider die Position der Welle zur Hinterachse nicht markiert, die Kardanwelle ist noch am Verteilergetriebe montiert.

Ist die Position denn wichtig?

Oder wird sowieso jede Welle für sich selbst gewuchtet?

Anderst gefragt:
Auf was muss bei der Demontage denn genau geachtet werden?

Danke und Gruß




Zuletzt bearbeitet von hansele; 14/10/2015 07:13.
::::: Werbung ::::: DC
Re: Kardanwellen ausbauen?
hansele #626145 14/10/2015 09:57
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2013
Posts: 416
Hallo,
ich würde zwar eine Markierung machen, aber die ist nicht notwendig.
Bau sie einfach wieder an, was anderes geht jetzt eh nicht mehr.

Was du allerdings beachten solltest, wenn die Welle an einer Seite noch verbaut ist, bitte aufpassen, dass du sie nicht am Schiebestück auseinander ziehst.

Diese Position darf nämlich nicht geändert werden.

Gruß
Chris

Re: Kardanwellen ausbauen?
Chris300GDT #626151 14/10/2015 10:42
Joined: Sep 2014
Posts: 527
H
hansele Offline OP
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
H
Joined: Sep 2014
Posts: 527
Original geschrieben von Chris300GDT
Hallo,

Was du allerdings beachten solltest, wenn die Welle an einer Seite noch verbaut ist, bitte aufpassen, dass du sie nicht am Schiebestück auseinander ziehst.

Diese Position darf nämlich nicht geändert werden.

Gruß
Chris

Hallo Chris

fällt die Welle dann komplett auseinander sodass man zwei Teile in der Hand hat?

Das Schiebestück kam einmal schon ein ganz schönes Stück raus,
daher die blöde Nachfrage.

Wenn die Welle getrennt wurde, muss diese neu gewuchtet werden?


Danke und Gruß

Re: Kardanwellen ausbauen?
hansele #626154 14/10/2015 11:34
Joined: Dec 2004
Posts: 998
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
Joined: Dec 2004
Posts: 998
Also das Schiebestück hat eine Kerbverzahnung, in der Stück sich verschieben kann. Daher können beide Teile auch "auseinander fallen".
Die Winkellage zwischen beiden Teilen ist wichtig, damit die Kreuzgelenke an beiden Enden mit der geringstmöglichen Schwingung laufen. Allerdings sollten beide Enden der Kardanwelle jeweils eine Markierung aufweisen, die im Falle eines auseinander Fallens die richtige Montage ermöglichen. Außerdem steht die benötigte Winkellage für alle Kardanwellen und Radstände im WHB bzw. WIS.
Mit dem Wuchten hat das nichts zu tun...

Daher sollte man vor Demontage der Kardanwelle die Flansche von Achse und Kardanwelle und die beiden Teile des Schiebestücks zueinander markieren (die originale Markierung am Schiebestück ist nach etlichen Jahren kaum noch zu identifizieren). Dann hat man im Falle eines Falles kein Theater!

Gruß


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!

=> Suche originale, gut erhaltene Fußmatte vorne rechts in anthrazit (schwarz) mit V8-Schriftzug für G500 langer Radstand 1998-2000 (also Vor-MOPF)
Re: Kardanwellen ausbauen?
G230 #626362 20/10/2015 17:41
Joined: Sep 2014
Posts: 527
H
hansele Offline OP
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
H
Joined: Sep 2014
Posts: 527
Hallo,

habe die Gelenkwellen nun alle erfolgreich demontiert,
davor alles mit ein paar Körnerschlägen markiert,
schaden tut das auf keinem Fall.


Am Verteilergetriebe bekomme ich die Schrauben nicht aus dem Flansch entfernt,
gibt es da einen Trick die Schrauben rauszubekommen?

[Linked Image von abload.de]


Oder wird einfach nur die Schraube des Flansches dazu gelöst?
(Falls ja, gibt es da was zu beachten?)

Danke und Gruß

Zuletzt bearbeitet von hansele; 20/10/2015 17:41.
Re: Kardanwellen ausbauen?
hansele #626364 20/10/2015 17:54
Joined: Nov 2014
Posts: 44
Newbie
Offline
Newbie
Joined: Nov 2014
Posts: 44
Hallo.
Dreh den Flansch.An einer Stelle kannst du die Schrauben rausnehmen.(wa bei mir so)
Gruß

Re: Kardanwellen ausbauen?
GDWilly #626939 03/11/2015 19:06
Joined: Sep 2014
Posts: 527
H
hansele Offline OP
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
H
Joined: Sep 2014
Posts: 527
Original geschrieben von GDWilly
Hallo.
Dreh den Flansch.An einer Stelle kannst du die Schrauben rausnehmen.(wa bei mir so)
Gruß

Hallo,

das habe ich heute mal versucht, allerdings kann ich drehen wie ich will, da bekomme ich nichts raus.

Oder musstest du die Schrauben fast schon gewaltsam entfernen?

Vielleicht gibt es da zwischen den einzelnen Baujahren Unterschiede?

In meinem Fall geht es um einen 1991er 300GE (W463228).

Danke und Gruß

Re: Kardanwellen ausbauen?
hansele #626943 03/11/2015 19:32
Joined: Mar 2009
Posts: 296
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Mar 2009
Posts: 296
Ich meine auch, es gibt bei den Flanschen (meistens?!?) genau eine Stellung, in der die Schrauben einzeln ganz ganz ganz knapp rausgehen (also alle Schrauben an nur einer Stelle!). Vielleicht doch noch mal versuchen.

Die bei Mercedes sind schon halbwegs vernünftige Ingenieure. Es würde ja sonst bedeuten, dass man bei einer beschädigten Schraube den Flansch abbauen muss (und den Reibwert des Lagers neu justieren muss).

Re: Kardanwellen ausbauen?
hotelzulu #626949 03/11/2015 20:05
Joined: Apr 2012
Posts: 950
Likes: 12
W
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
W
Joined: Apr 2012
Posts: 950
Likes: 12
Hallo,

ich glaube sie gehen nicht raus und damit ich nicht vergesse vorher zu montieren hatte ich sie mit Kabelbinder fixiert.

Gruß Arno

... würde sicher Bilder finden ...


Achtung, immer auf die Signatur achten !

Gruß Arno

Völlig ahnungslos vom G - habe doch nur meinen zerlegt und funktionsfähig wieder zusammengesetzt
Re: Kardanwellen ausbauen?
hansele #626951 03/11/2015 20:14
Joined: Oct 2010
Posts: 527
G
Süchtiger
Offline
Süchtiger
G
Joined: Oct 2010
Posts: 527
Hallo,

der Reibwert des Lagers wird bei dem VG150 doch nicht über den Flansch bzw. dessen Schraube eingestellt, sondern über entsprechende Scheiben, welche zwischen Gehäuse und Lager Außenring gelegt werden..
Der Flasch kann also demontiert werden, ohne die Lager einstellen zu müssen, das einzige Problem sind die Wellendichtringe. Diese dichten eben am Flasch und könnten nach dem Entfernen des selbigen undicht werden.

Bei der Überholung meines VG150 hatte ich glaub auch keine Möglichkeit gefunden die Schrauben einzeln zu entfernen.


Grüße
Dirk

Seite 1 von 2 1 2

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
MarcR
MarcR
Baden-Baden
Posts: 763
Joined: April 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,916,640 Hertha`s Pinte
7,279,836 Pier 18
3,440,652 Auf`m Keller
3,228,270 Musik-Empfehlungen
2,414,443 Neue Kfz-Steuer
2,205,839 Alte Möhren ...
Wer ist online
4 members (Hubsi2, HansB, Matti, 1 unsichtbar), 96 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
jenzz 5
GSM 4
Yankee 4
SeppR 3
Heutige Geburtstage
Adi
Neueste Mitglieder
Hans G., Muk, user108, Gcamper, 333slim
9621 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,780
Yankee 16,490
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,931
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,150
Posts657,230
Mitglieder9,621
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.16 Page Time: 0.014s Queries: 36 (0.005s) Memory: 2.9684 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-04-21 14:38:04 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS