Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 4 von 10 1 2 3 4 5 6 9 10
Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644865 02/12/2016 22:17
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
Hallo Dirk

Das Springen der Anzeige der geladenen Kapazität, also der Ah kenne ich vom Philippi nicht.

Vielleicht hat dieses Teil eine Macke und auch die Spannungsanzeige ber Philippi mogelt.

Die Einbau-DVM sind brigens fast immer einfache Standardteile. Natrlich wird das hinterchinesische Instrument noch billiger und schlechter sein aber hhere Messgenauigkeit erkennt man in erster Näherung nur an der Zahl der Anzeigedigits.

Sepp

::::: Werbung ::::: TR
Re: Aufbaubatterie Problem ?!
SeppR #644869 03/12/2016 05:08
Joined: Jun 2011
Posts: 56
Das wird noch
Offline
Das wird noch
Joined: Jun 2011
Posts: 56
Hallo Dirk,
Ich hatte auch ein Batterieproblem wo die Anzeige Sprunghaft von auf voll gesprungen ist. Das lag an dem Batteriemonitor.
Es hatten sch Einstellungen selbstständig verändert und haben die Batterien fr Voll angezeigt obwohl sie das nicht waren.
Es mssen einige Faktoren gegeben sein wonach der Monitor misst und meint die Batterien sind voll und da hat sich der Fehler dann irgendwie eingeschlichen.
Hab Einstellungen geändert und alles war gut.
Wenn du mchtest schicke ich dir Fotos von den Einstellungen die ich geändert habe. War allerdings ein Victron Monitor.

PS. Hat lange gedauert bis ich das gefunden habe.

Gru Guido

Zuletzt bearbeitet von gusa; 03/12/2016 05:27.
Re: Aufbaubatterie Problem ?!
gusa #644871 03/12/2016 06:39
Joined: Jul 2013
Posts: 46
Newbie
Offline
Newbie
Joined: Jul 2013
Posts: 46
der frhe Leistungsverlust lässt - nahezu sicher - auf eine dauerhafte Mangelladung der Batterien schlieen und das mgen die Exide/GNB G-Typen halt gar nicht.
Die Ladeparameter und Anzeigen sollten m.E.dringend geprft werden.
Sofern die Batterien noch nicht nachhaltig geschädigt sind, hilft oft ein Trick um die Kapazität grtenteils wieder herzustellen.
Batterien ber mindestens 48 Stunden mit 2A konstant laden und das - nach vorherigem Entladen - mehrmals hintereinander.
Sofern kein Konstantlader im Umfeld aufzutreiben ist, eine Batteriewerkstatt mit Umkehrstromricher suchen und die Dinger ein paar mal abfahren lassen.
Die knnen Dir dann auch sagen, wieviel Kapazität letztendlich noch drin ist.

Zuletzt bearbeitet von Secci on tour; 03/12/2016 12:08.

Grüße aus Franken
Peter

Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644876 03/12/2016 09:40
Joined: Feb 2010
Posts: 1,190
Likes: 6
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,190
Likes: 6
Hallo Dirk,
sind beide Batterien geschädigt oder nur die auf dem Bild obere.
So wie Du das eingezeichnet hast erfolgt ja der Minusanschluss an der oberen Batterie, die ber eine Brcke mit der unteren Verbunden ist.

Bei meinen zuletzt eingesetzten 2x100 Ah Moll-Solar-Batterien starb als erstes die Batterie an deren Polen ich den Anschluss zum Bordnetz hergesellt hatte, während die zweite ber Kabelbrcken parallel geschaltete Batterie noch o.k. war.

Nach Einsatz des Wasserkochers viel die Spannung kurzzeitig auch immer unter 12 Volt ab, man konnte aber zusehen wie sie wieder hochging.

Gre,
Horst


www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen - Wir hoffen dass wir es 2021 nachholen können. Vorläufiger Termin 17.-19. September 2021
Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644914 04/12/2016 05:08
Joined: Sep 2015
Posts: 67
B
Das wird noch
Offline
Das wird noch
B
Joined: Sep 2015
Posts: 67
Hallo Dirk,

in Deinem Schaltplan fehlen mir ein paar Details - kannst Du uns die noch einzeichnen, damit die Fehlersuche effektiver wird: B2B-Lader (Wandler, Trennrelais?) und die Fahrzeugbatterie.

Auch ohne diese Infos ein paar Gedanken von mir:

Im Schaltplan ist oben links in der Masseleitung ein Gerät eingezeichnet, vermutlich eine Sicherung. Warum liegt in der Masseleitung eine Sicherung, obwohl die Verbraucher ber Sicherungen in der Plusleitung angeschlossen sind? Wenn dies wirklich eine Sicherung ist, dann liegt der Massepunkt der Aufbaubatterien auf einem etwas anderen Potential als die Fahrbatterie - das kann Messungen der Bordcomputer verfälschen und zu Problemen fhren - die Minuspole der Batterien sollten direkt verbunden sein. Ist sichergestellt, dass der Batterie-Computer seine Minusspannung direkt an der Aufbaubatterie und nicht auf der anderen Seite der Sicherung abnimmt?

Wenn die Aufbaubatterien nicht ber einen B2B-Lader angekoppelt sind, dann werden sie vermutlich nie richtig geladen, da dann Gel-Batterien parallel zur Bleibatterie des Motors liegen und beide Batterietypen unterschiedliches Ladeverhalten mit Ladeschlussspannungen haben. Ist sichergestellt, dass beide Batterien in galvanisch getrennten Ladestromkreisen liegen? (Trenn doch mal die Pluspole vom Aufbau ab und miss nach, ob immer noch 12V ankommen - wenn ja, dann ist die Fahrbatterie nicht abgetrennt.) brigens sorgt ein B2B-Lader fr die galvanische Entkopplung und ist im Gegensatz zu Trennrelais auch in der Lage, Gel-Batterien mit der notwendigen erhhten Spannung (sogar hher als am Ausgang der Lichtmaschine) und Kennlinie zu laden.

Batteriecomputer mssen angelernt werden, damit sie die Kapazität richtig messen knnen. Hast Du das nochmal gemacht?

Im Foto sind etliche dnne Drähte eingezeichnet - das knnten Sensor-Leitungen sein. Hast Du mal nachgeprft, ob alle Sensorleitungen direkt an den Batteriepolen liegen und nicht erst hinter den Verbrauchersicherungen?

Vermutlich sind Deine Leitungen nur gequetscht und nicht zusätzlich geltet - damit knnen sich durch Oxydation bergangswiderstände ergeben. Schalte doch mal einen sehr starken Verbraucher ein und fhle (vorsichtig), ob die mit hohen Strmen belasteten Leitungen an irgendwelchen bergängen warm werden. Auch ein Digitalmultimeter kann helfen, z.B. Spannung am Pol direkt, dann Spannung an der Verschraubung und schlielich an den Sicherungen Eingangs- und Ausgangsseite. Da geht es um Millivolts.

Insgesamt vermute auch ich, dass Deine Aufbaubatterien nie vollständig geladen werden.

Viel Erfolg, Brownie

Re: Aufbaubatterie Problem ?!
brownie #644924 04/12/2016 09:53
Joined: May 2005
Posts: 6,524
Likes: 21
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 6,524
Likes: 21
Original geschrieben von brownie
Hallo Dirk,

...
Im Schaltplan ist oben links in der Masseleitung ein Gerät eingezeichnet, vermutlich eine Sicherung. Warum liegt in der Masseleitung eine Sicherung, obwohl die Verbraucher ber Sicherungen in der Plusleitung angeschlossen sind? ...

ich gehe mal davon aus, dass es ein Shunt ist, sieht mensch auch im Batteriekasten links an der Seitenwand.

[Linked Image]

Angehängte Dateien
070000300_g.jpg (36.91 KB, 105 Downloads)
Zuletzt bearbeitet von juergenr; 04/12/2016 10:15. Grund: Bild ergnzt

Gruß Juergen

Die dunklen Seiten der Energiewende Umweltsünder - e-Auto,Solar,Windkraft...
Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644947 04/12/2016 16:24
Joined: Dec 2010
Posts: 102
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Dec 2010
Posts: 102
Original geschrieben von dfbalu
@Alex

An dem Sun Saver Duo hängen die Gel und die Fahrzeugbatterie, ein Sensor ist nicht angeschlossen. Bei voller Sonneneinstrahlung geht der Philippi teilweise bis 15,3 V, dabei steigt zb. der Wandler auch aus.
Kannst du IMHO mal bitte erklären.
Bei laufendem Motor kommen ber 14 V an allen drei Batterien an, gemessen im Stand.


Gru
Dirk

Die Ladespannung sollte niemals 15,3V erreichen. Laut Beschreibung sollte der Laderegeler spätestens bei 15V abregeln (berspannungsschutz). Bei spätestens 14,8V (bei 20C) fangen die Akkus an stark zu gasen - das ist verhängnisvoll fr geschlossene Akkus! Die optimale Ladespannung abhängig von der Temperatur kannst Du in den Diagrammen von Votronic sehr schn sehen. Diese sollte mglichst genau eingehalten werden +/- 0.1V spielen eine Rolle.

Wenn die Einstellung am Laderegler (versiegelt) stimmt dann ist der Regler defekt.


Mit 14V bei laufendem Motor werden die Batterien nicht voll. Das ist dann OK wenn anschliessend mittels Solar korrekt vollgeladen wird. Ansonsten leiden die Batterien auch.

IMHO: in my humble opinion - meiner bescheidenen Meinung nach

Gre

Alex

Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644948 04/12/2016 16:24
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
Ja, das ist der Shunt des Philippi und der besteht aus drei Teilen: Dem eigentlichen Shunt, einem sehr niederohmigem Widerstand zwischen Fahrzeugmasse und Minuspol der Batterie, wobei der Strom ber die beiden dicken M14- Anschlsse läuft. Getrennt davon aber auf den Shuntanschlssen sitzend ist der elektronische Messaufnehmer, den ich einmal wegen Fehlermeldungen fr 120 Euro wechseln musste und das dritte Teil ist der grne sechspolige Stecker, an dem die dnne Leitung angeschraubt ist, die vom Messaufnehmer zum Batteriemonitor fhrt.

Ich habe im Gegensatz zu oldie diesen Shunt in einem nicht gut gegen Feuchtigkeit geschtzten Batteriekasten und nach 4 Jahren waren die Verschraubungen der Sensorleitung korridiert. Warum ein Hersteller von Bootselektronik diese sensible Steckverbindung nicht wasserdicht vergossen herstellen kann ist mir schleierhaft. Aber ich habe bei Philippi angefragt, das gibt es wirklich nur in dieser schrottigen Verarbeitung.

Aber ich glaube nicht, dass hier das Problem von Dirk liegen kann. Der Batteriemonitor geht halt auf Strung, wenn da etwas nicht stimmt, meldet "Shunt defekt" und dann wei man das.

Sepp

Re: Aufbaubatterie Problem ?!
dfbalu #644949 04/12/2016 16:26
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,353
Likes: 3
Man lernt nie aus.

Nun wei ich endlich auch, was dieses mysterise IMHO bedeutet.

Hast Du noch ein paar solche erleuchtende Momente im Kcher?

Re: Aufbaubatterie Problem ?!
juergenr #644954 04/12/2016 17:03
Joined: Sep 2015
Posts: 67
B
Das wird noch
Offline
Das wird noch
B
Joined: Sep 2015
Posts: 67
Okay - damit hängt die Aufbaubatterie nicht mehr auf derselben Masse wie die Starterbatterie. Das kann die Fehlersuche erschweren.

Vorschlag zum weiteren Vorgehen: Prfung ob die Starter- und die Aufbaubatterie auf der Plusseite galvanisch getrennt sind, damit berhauptdie bentigten unterschiedlichen Kennlinien erreichbar sind.

VG, Brownie

Seite 4 von 10 1 2 3 4 5 6 9 10

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
HPF
HPF
Hckeswagen
Posts: 4,440
Joined: February 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,856,829 Hertha`s Pinte
7,270,124 Pier 18
3,436,915 Auf`m Keller
3,221,652 Musik-Empfehlungen
2,409,931 Neue Kfz-Steuer
2,200,060 Alte Möhren ...
Wer ist online
8 members (Gripsucher, Nuncanadamas, Karsten61, AndreasHannover, schwede64, DARTIE, 2 unsichtbar), 76 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 3
WoMoG 3
DaPo 2
BAlb 2
Troll 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
fritzfranz, Nille, FrederikSchmidt, Weltmeister, 280GE
9591 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,716
Yankee 16,484
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,831
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,063
Posts655,561
Mitglieder9,591
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.14 Page Time: 0.016s Queries: 38 (0.006s) Memory: 2.9802 MB (Peak: 3.2397 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-01-26 17:10:55 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS