Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
#671663 14/01/2019 12:50
Joined: Nov 2006
Posts: 44
R
ra-sc91 Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
R
Joined: Nov 2006
Posts: 44
Hallo Forum,

ich brauch mal ein paar Meinungen zu einem anderen Wohnmobil.

Hab mich hier schon vor längerer Zeit angemeldet, hatte ich mich vorgestellt? Ich gehöre fast noch zur T1-Generation und fahre seit 1992 T3 Syncro, 14“ und 16“. Bisher war ich hauptsächlich in den Busforen aktiv, die in letzter Zeit gestorben sind. Schade, aber ich versuche ja eh vom VW-Bus wegzukommen. Wegen veränderter Urlaubsgewohnheiten und auch weil der T3 Syncro die Grenze vom Gebrauchsauto zum Sammlerobjekt am Überschreiten ist, denken wir über ein richtiges Wohnmobil nach. Ein Versuch mit einem VW T5 4Motion California war nicht zufriedenstellend.

Anforderungen: 5-6m lang, Höhe 2.50-2.80m, Innenhöhe 1.60-1.80m, Allradantrieb, 1.5 Betten fest unten, 2. Bett optional, Umweltzonentauglich, Reisegeschwindigkeit 110 km/h sollte möglich sein, solider Qualitätsstandard, keinesfalls Alkoven, ev. Aufstelldach, 2 Wochen autark wäre nett, Naßzelle vielleicht

Schwierig wird es dann beim Gewicht, Führerschein ist kein Problem, aber die Geschwindigkeits- und Mautregeln über 3,5 Tonnen schrecken mich ab. Ich denke, unter 3,5 Tonnen geht nur Kastenwagen, drüber kommt eher Doka/Pritsche mit Koffer in Frage.

Da habe ich inzwischen alle Überlegungen durch. Zeitweise war ich beim alten Iveco Daily 4x4, scheitert an der Plakette, ich wohne in einer Umweltzone. Der Achleitner unterm Crafter scheint Qualitätsprobleme zu haben, Iglhaut Sprinter ist überteuert, Unimog zu groß, Vario 814/5 als Kasten nicht zu finden, richtige Lkw sind mir zu wenig kompakt, Sprinter mit Werksallrad rosten wie alle Sprinter.

Nun bin ich beim Thema. Inzwischen nähere ich mich dem Daily 4x4 55S18. Gibt es natürlich nur als Pritsche/Doka, aber gebraucht noch erschwinglich. Im Angebot sind Dokas meist aus dem Osten Europas und mit einfachem Koffer. Die kosten um 30 t€. Gleiches Auto aus D kostet 35t€ ohne Koffer. Einen Leerkoffer würde Langer&Bock ab 20t€ liefern. Dazu kommt der Ausbau, den ich zwar selbst machen könnte, wo ich mich aber frage, ob ich die Zeit nicht lieber in Urlaub stecken würde. Immerhin, die zeitliche Aufsplittung der Kosten hat was.

Zum 55S18 habe ich Einiges gelesen, Hauptproblem scheinen die miserablen Bremsen an der Hinterachse zu sein. Wird das in der Praxis zum Problem oder merke ich das gar nicht? Der Daily ab 2014 scheint dieses Problem nicht mehr zu haben, aber der ist unerschwinglich.

Ist der Daily zwischen 2006 und 2013 ein Basisfahrzeug mit dem man zufrieden sein kann?

Inzwischen bin ich bei meinen Recherchen auf ein Schwestermodell des Daily 4x4 gestoßen. Der Bremach hat den gleichen guten Motor, aber Scheibenbremsen an der Hinterachse. Auf Bremach gibt es recht kompakte Reisemobile, z.B. von Custom Campers. Leider gibt es Bremach nicht mehr.

Im Angebot ist derzeit hier aus dem Forum ein voll ausgestatteter Camper auf Bremach, kostet aber 95t€. Mehr Geld als ich ausgeben wollte, wäre aber einen Versuch wert, auch wenn ich von der Einrichtung nicht völlig überzeugt bin, Stehhöhe fehlt. Ich fürchte nur, wenn ich mit dem Ding nicht klarkomme und ich das Auto wieder verkaufen muß, mache ich riesig Verlust.

Wie würdet ihr Daily im Vergleich zum Bremach bewerten? Gibt es womöglich in Italien noch Bremach Lkws die man importieren und nach eigenen Vorstellungen ausbauen könnte? Christ?

Bin verwirrt.
Danke für alle Tips und an alle die sich durch den langen Text gemüht haben.

Viele Grüße
Ralf

::::: Werbung ::::: TR
Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
ra-sc91 #671668 14/01/2019 14:50
Joined: Dec 2011
Posts: 634
Likes: 5
D
Süchtiger
Offline
Süchtiger
D
Joined: Dec 2011
Posts: 634
Likes: 5

Hallo Ralf,
das eigene Bewerten kann dir keiner abnehmen.
Aber Vieleicht hilft dir das: es gibt da einen grundsätzlichen Charakterunterschied: der Bremach ist ein (Klein-) LKW: Laut, ruppig, und der Daily ein Lieferwagen vom Typ Sprinter mit PKW- Fahrverhalten.
Bremachrahmen starr, Dailyrahmen sehr weich.
Bremach bekommst du in Italien, aber wie alle LKWs sind meisten ziemlich abgenutzt. Erich Christ zu fragen ist sicher sinnvoll.

Gruß
Erich

Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
Dbrick #671669 14/01/2019 15:00
Joined: May 2005
Posts: 6,509
Likes: 21
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 6,509
Likes: 21
Hallo Ralf

mal ein paar Maße zum Vergleich

[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]



Gruß Juergen

Die dunklen Seiten der Energiewende Umweltsünder - e-Auto,Solar,Windkraft...
Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
Dbrick #671670 14/01/2019 16:27
Joined: Nov 2006
Posts: 44
R
ra-sc91 Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
R
Joined: Nov 2006
Posts: 44
Hallo Erich und Jürgen,

danke für die Antworten, das hilft schon ein wenig.

Die unterschiedlichen Maße hatte ich schon herausbekommen, beim vorderen Böschungswinkel ist der Bremach unschlagbar. Glaub nicht, daß ich den oft brauche.

Die charakterliche Unterscheidung ist mir da schon wichtiger, zum Großteil fahre ich Asphalt, spricht für den besseren Fahrkomfort des Daily. Mich schreckt noch dessen HA-Bremse ab.

Klar, daß ich die Entscheidung selbst treffen muß, dabei sind aber eure Meinungen sehr hilfreich.

Grüße
Ralf

Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
ra-sc91 #671675 14/01/2019 17:25
Joined: Sep 2014
Posts: 65
C
Das wird noch
Offline
Das wird noch
C
Joined: Sep 2014
Posts: 65
Hallo,
Ich fahre einen Daily Bj 2010. Die Bremsanlage mag unterdimensioniert sein. Aber daran gewöhnt man sich auch. Ich hatte bei ca. 70000km kein Problem.
Zur Geschwindigkeit, ich fahre den selten über 90km/h. Ich mag keine Autobahn! Und wenn macht mir das keinen Spass. Ich weiß nicht wie die anderen Besitzer das Handhaben, der Daily 4x4 ist meiner Ansicht nach mehr Geländefahrzeug/schlechtwegefahrzeug als Autobahnrennwagen. Bin mir auch nicht sicher ob zum Beispiel das VTG darauf ausgelegt ist. Noch eine Kleinigkeit, bedenke das Ersatzteile wie ein ganzes VTG extrem teuer sind bei total Schaden. Iveco zeigt auch bei älteren Reisemobilen eine gewisse Kulanz aber da muss der Service nachgewiesen werden. Bsp VTG. Netto bei da 14000€!!!!. Spezial Preis einer Iveco Werkstatt dann 11000 netto. Dann Kulanz bei 7 Jahre alten Fahrzeug 50%. Dann kommt man bei einem Preis raus den andere VTGs kosten. Eventuell sollen dann für aktuelles VTG noch umbaumaßnahmen in Höhe von 2000€ anfallen. Alles netto versteht sich.
Wir wussten das bei Kauf nicht. Wahrscheinlich hätte es mich abgeschreckt.
Bisher läuft er aber gut und macht wirklich Spass. Schweres Gelände in Verbindung mit den XZL Reifen...ein Traum. Wir waren in Nordamerika...Da spielt die Spurweite zum Glück keine Rolle.
Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung
Gruß
Rafael

Zuletzt bearbeitet von casparmuc; 14/01/2019 17:29.
Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
casparmuc #671677 14/01/2019 18:26
Joined: Nov 2006
Posts: 44
R
ra-sc91 Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
R
Joined: Nov 2006
Posts: 44
Original geschrieben von casparmuc
......., ich fahre den selten über 90km/h. Ich mag keine Autobahn! Und wenn macht mir das keinen Spass. Ich weiß nicht wie die anderen Besitzer das Handhaben, der Daily 4x4 ist meiner Ansicht nach mehr Geländefahrzeug/schlechtwegefahrzeug als Autobahnrennwagen. ...........

Hallo Rafael,

Ich bin auch nicht der Autobahnfan, aber Anreisen zu Urlaubsgebieten gehen nicht immer ohne. Da ist es schon angenehm, wenn man einem Lkw-Konvoi nicht völlig ausgeliefert ist. Dauerhaft über 100 km/h ist ja eh nicht zulässig.

Original geschrieben von casparmuc
......... Bin mir auch nicht sicher ob zum Beispiel das VTG darauf ausgelegt ist...........Bsp VTG. Netto bei da 14000€!!!!. ...........

Das ist teuer, da muß ich mich doch in die Kaufberatung vertiefen um zu wissen, worauf man achten muß. Könnte eine Ivecowerkstatt den Verschleißgrad eines VTG prüfen? Ohne Zerlegung vermutlich nicht?

Andererseits, es gibt Autos bei denen kostet ein Motor nicht weniger.


Original geschrieben von casparmuc
......... ....Viel Spaß bei der Entscheidungsfindung
Gruß
Rafael

Danke, dauert wohl noch etwas.
Muß mal im Februar ein paar Testfahrten machen.

Grüße
Ralf

Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
ra-sc91 #671681 14/01/2019 19:25
Joined: Sep 2002
Posts: 2,072
Likes: 7
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,072
Likes: 7
Wieder mal ein "alternative facts" Thread?

Die Bremsen auf der Carraro-Achse sind seit Einführung der beiden Starrachsen bis zum Produktionsende 2018 dieselben: Vorne Scheiben, hinten Trommeln (wegen der Handbremse), und wer kW fahren kann, kommt auch mit 5,5to zurecht. Siehe den letzten Beitrag im anderen Bremsthread von W&E

Das VTG raucht nur bei australischem Dauervollast bei lustigen Temperaturen ab, und ganz am Anfang scheint eine "Prototypen-Serie" heikler zu sein als spätere Produktionsdaten.

Warum der Daily by SCAM komfortabler sein soll als ein Bremach..? Selbes Konzept, selbe Parabelfedern, Abhilfe durch den Sitz hatten wir auch erst vor kurzem. Ja, mehr PkW-lookalike im Innenraum. Fahr mal einen Alten HZJ75 mit den beiden Blattfederachsen und beide kleinen LkW's sind ein Traum dagagen. Aber den komfort aus dem T3 gibts nicht, nada, no chance. Dann Sprinter oder Dangel-Ducato (oder einer der raren Transit-Allradler)

Daily unter 3,5 to ist zu knicken: 2,7 to aufwärts für das Einzelkabinenfahrgestell schließen das aus.

Grüsse
Peter

Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
PeterM #671684 14/01/2019 21:14
Joined: Nov 2006
Posts: 44
R
ra-sc91 Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
R
Joined: Nov 2006
Posts: 44
Original geschrieben von PeterM
Wieder mal ein "alternative facts" Thread?............

Für einen Laien schwer zu beurteilen, ich sammle noch und am End seh ich was Sache ist.

Original geschrieben von PeterM
........Die Bremsen auf der Carraro-Achse sind seit Einführung der beiden Starrachsen bis zum Produktionsende 2018 dieselben: Vorne Scheiben, hinten Trommeln (wegen der Handbremse), und wer kW fahren kann, kommt auch mit 5,5to zurecht. Siehe den letzten Beitrag im anderen Bremsthread von W&E.........

Bis zum Bremsenthread bin ich noch nicht vorgedrungen, danke für den Hinweis.
Was KW in diesem Zusammenhang ist, weiß ich nicht. Mit 5,5 Tonnen ansich hab ich jedenfalls keine Probleme. Bestenfalls mit den Begleiterscheinungen.

Original geschrieben von PeterM
.............Das VTG raucht nur bei australischem Dauervollast bei lustigen Temperaturen ab, und ganz am Anfang scheint eine "Prototypen-Serie" heikler zu sein als spätere Produktionsdaten...........

Ist mir klar, daß Bauteile kaputt gehen können. Ist überall so. Das VTG wird man auch nicht allzuoft brauchen. Dann scheint es teuer zu sein.

Original geschrieben von PeterM
.............Warum der Daily by SCAM komfortabler sein soll als ein Bremach..? ...........

Vielleicht wegen Spurbreite? Muß ich halt mal testen.

Original geschrieben von PeterM
................... Aber den komfort aus dem T3 gibts nicht, nada, no chance. Dann Sprinter oder Dangel-Ducato (oder einer der raren Transit-Allradler).........

Lassen wir den T3 mal weg. Oder besser, fahr ich den mal nebenher weiter.
Mit Sprinter kann ich mich nicht anfreunden, mir fehlt die Beziehung zu Daimler.
Ducato mit Dangel hätte den Vorteil, daß das Fahrzeugangebot recht groß ist. Wenn ich meine Testreise mache, fahr ich mal bei Dangel vorbei.

Original geschrieben von PeterM
.............Daily unter 3,5 to ist zu knicken: 2,7 to aufwärts für das Einzelkabinenfahrgestell schließen das aus.....

Das ist klar.
Unter 3,5 Tonnen geht wohl nur mit Kastenwagenumbau.

Ich berichte, wenn sich was tut.

Grüße
Ralf

Zuletzt bearbeitet von ra-sc91; 14/01/2019 21:14.
Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
ra-sc91 #671686 14/01/2019 21:48
Joined: Jun 2003
Posts: 14,828
Likes: 23
Arizona - the place to life
Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,828
Likes: 23
Vergiss den Dangel gleich wieder, da gibts keine Ersatzteile. Haben wir schon durch.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Daily 4x4, Bremach oder sonst was? Bitte Denkhilfe
PeterM #671687 14/01/2019 21:51
Joined: Sep 2014
Posts: 65
C
Das wird noch
Offline
Das wird noch
C
Joined: Sep 2014
Posts: 65
Original geschrieben von PeterM
Wieder mal ein "alternative facts" Thread?

Die Bremsen auf der Carraro-Achse sind seit Einführung der beiden Starrachsen bis zum Produktionsende 2018 dieselben: Vorne Scheiben, hinten Trommeln (wegen der Handbremse), und wer kW fahren kann, kommt auch mit 5,5to zurecht. Siehe den letzten Beitrag im anderen Bremsthread von W&E

Das VTG raucht nur bei australischem Dauervollast bei lustigen Temperaturen ab, und ganz am Anfang scheint eine "Prototypen-Serie" heikler zu sein als spätere Produktionsdaten.

Warum der Daily by SCAM komfortabler sein soll als ein Bremach..? Selbes Konzept, selbe Parabelfedern, Abhilfe durch den Sitz hatten wir auch erst vor kurzem. Ja, mehr PkW-lookalike im Innenraum. Fahr mal einen Alten HZJ75 mit den beiden Blattfederachsen und beide kleinen LkW's sind ein Traum dagagen. Aber den komfort aus dem T3 gibts nicht, nada, no chance. Dann Sprinter oder Dangel-Ducato (oder einer der raren Transit-Allradler)

Daily unter 3,5 to ist zu knicken: 2,7 to aufwärts für das Einzelkabinenfahrgestell schließen das aus.

Grüsse
Peter


Ich kenne jemanden in Europa der schon sein 3. VTG hat. Passiert natürlich selten. Wollte es nur als Beispiel anführen das ein Daily
bei Reparaturen richtig ins Geld gehen kann. Einer von uns in diesem Forum musste letztes Jahr nach nur 90000km den Motor wechseln, kann auch
passieren. Wenn man von einem T3 kommt sind einem diese Preise aber vielleicht nicht bekannt. Ich finde das sollte nicht unerwähnt bleiben.

Ich könnte den Daily ja aus diesem Grund auch wieder verkaufen. Aber wir mögen Ihn sehr. Kompakt, kannst fast überall
mit hin und robust scheint er auch zu sein (Ausnahmen....).
Ich glaube mit einem Bremach wird man genauso Glücklich.

kW steht für LKW!
Gruß
Rafael

Zuletzt bearbeitet von casparmuc; 14/01/2019 21:51.
Seite 1 von 3 1 2 3

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
klaus300E
klaus300E
RS & KT
Posts: 3,687
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,856,155 Hertha`s Pinte
7,270,091 Pier 18
3,436,882 Auf`m Keller
3,221,600 Musik-Empfehlungen
2,409,846 Neue Kfz-Steuer
2,200,018 Alte Möhren ...
Wer ist online
2 members (Troll, DieselTom), 102 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 4
Troll 4
Benny 3
WoMoG 2
BAlb 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
Nille, FrederikSchmidt, Weltmeister, 280GE, ratzefatze
9590 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,712
Yankee 16,484
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,828
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,053
Posts655,389
Mitglieder9,590
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.14 Page Time: 0.014s Queries: 36 (0.005s) Memory: 2.9731 MB (Peak: 3.2397 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-01-19 08:45:55 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS