Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 2 1 2
Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
#681558 13/02/2020 21:02
Joined: Feb 2020
Posts: 2
J
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
J
Joined: Feb 2020
Posts: 2
Moin zusammen!

Ich bin neu hier und freue mich dass es so ein schönes Forum gibt.

Ich stehe vor einem Kauf eines W460.
Es soll ein 300gd oder 280ge werden.

Vorher wollte ich um eure Erfahrungen bitten was Umbauten angeht.
Ich möchte ungern die H-Zulassung und somit die Erlaubnis in Umweltzonen fahren zu dürfen verlieren.
Drei Umbauten sollen gemacht werden:

- Höherlegung um 4-5 cm
- dezente Spurverbreiterung
- passend dazu die Kotflügel erweitern

Werde ich dabei Probleme mit der H-Zulassung bekommen?
Die Möglichkeiten dazu gab es ja locker schon vor 20 Jahren beim G-Modell.

Muss ich dabei dann auf Originalteile setzen?

HÖHER LEGUNG
Also nur die Federn tauschen anstatt ein komplettes Fahrwerk mit neuen Dämpfern?
Wie sieht es hierbei mit Spacern aus. Das ist doch eigentlich nur eine günstige Lösung aber nix gescheites fürs Gelände oder?

KOTFLÜGEL
Verbreiterungen Der Kotflügel gab es ja schon beim w460
Da bin ich aber noch nicht schlau geworden bei welchen Modellen die dran sind und bei welchen nicht.
Warum haben manche Modelle Kunstoff Verbreiterungen und manche sind nackt?
Liegt das an der verschiedenen Länge der Achsen?
Oder liegt es an breiteren Felgen bzw. Achsen?

SPURVERBREITERUNG
Bei Spurverbreiterungen bin ich mir auch nicht sicher ob das damals schon gemacht wurde.
Vor allem habe ich gelesen dass dadurch die Geländegängigkeit bzw. Halbarkeit negativ beeinflusst werden soll. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
Alternativ etwas breitere Reifen. Aber da habe ich auch noch keinen Durchblick welche reifen höchstens auf den w460 passen damit nix anschlägt. Natürlich im Hinblick auf die H-Zulassung.

Ich freue mich sehr wenn ihr mir bei dem Thema ein wenig weiter helfen könnt. Klar kommt es auch immer auf den Prüfer an.
Aber vielleicht gibt es ja Erfahrungswerte von euch.

Vielen Dank und beste Grüße aus Norddeutschland!

Juanes

::::: Werbung ::::: DC
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Juanes W #681563 14/02/2020 06:29
Joined: Apr 2007
Posts: 185
Likes: 3
H
viermalvierer
Offline
viermalvierer
H
Joined: Apr 2007
Posts: 185
Likes: 3
Servus Juanes,

Grob gesagt: beim G gab es alles ab Werk wofür bezahlt wurde. Es gab/gibt als nur Baureihen und jeder G wurde extra gefertigt nach Kundenwunsch.

Generell sind deine Fragen nicht nur, also ruhig mal die Suchfunktion im Forum benutzen bzw. auf der Homepage www.hanshehl.de einlesen.

H-kennzeichen sollte mit den angdachten Modifikationen möglich sein.

- Federntauschen / Höherlegen geht mit Originalteilen oder Nachbau gibt es unzählige Anbieter. Stoßdämpfer wurde ich, wenn die alten ned fast neu sind auch mittauschen

- Kotflügelverbreiterungen waren ab Werk zubestellen bzw. wurden nur bei werkseitigen Breitreifen mit ausgeliefert (10,5 R15 bzw. 255/75 15) können jederzeit nachgerüstet werden => Internet ist voll davon

- Spurverbreiterungen sind bei manchen Rad/Reifen-kombinationen erforderlich => nicht original aber "zeitgenößisches Tuning"; fürs Fahrverhalten/Haltbarkeit nicht unbedingt von Vorteil

Ich hoffe etwas (Un)klarheit in dein G-welt gebracht zu haben, wie oben beschrieben wurde dein Fragen schon ausgieb hier im Forum behandelt.


lg

hubsi

(Der sich unter seinem alten Nick nicht mehr einloggen konnte)
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Hubsi2 #681564 14/02/2020 08:04
Joined: Oct 2016
Posts: 1,398
Likes: 5
G
GSM Offline
(Um)Schlüsselmeister
Offline
(Um)Schlüsselmeister
G
Joined: Oct 2016
Posts: 1,398
Likes: 5
Hi,

es wurde schon alles beantwortet aber mir stellt sich die Frage: bist du schon mal einen Diesel/Benziner gefahren? Die Autos sind schon sehr unterschiedlich und für mich liest es sich so als ob da Unklarheit besteht.

Wenn nicht: überlest meine Bedenken ;-)



Jungdynamiker: „Stoßdämpfer für den G dreimal besser als Serie“
Ich: „Was ist dreimal besser? Zugstufe, Druckstufe oder die Oberfläche?“
Der Jungdynamiker schluckt und wendet sich dem nächsten Interessenten zu. Dessen Frage, ob noch andere Farben lieferbar seien konnte er erklären.
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
GSM #681565 14/02/2020 08:34
Joined: Dec 2013
Posts: 183
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Dec 2013
Posts: 183
Hallo,
Ich schließe mich dem Einwand von GSM an; 2 Möglichkeiten, 2 Welten:

Der 300gd ist eine Wanderdüne.

Der 280er erlaubt ein Mitschwimmen im Straßenverkehr. Und wenn man den Spaß der brüllenden Doppelnocke genießt, gönnt sich die Diva ohne weiteres 20 Liter/100 km. Mit Schaltgetriebe lässt sich der Durst besser kontrollieren. Schade, dass ich meinen seinerzeit verkauft habe.

LG
Fezzy


Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
fezzy #681566 14/02/2020 09:03
Joined: May 2002
Posts: 1,345
Veteran
Offline
Veteran
Joined: May 2002
Posts: 1,345
Hallo Juanes,

Schöner und wertvoller sind diese alten Autos im Originalzustand.

Grüße

Nunca

Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Nuncanadamas #681567 14/02/2020 09:37
Joined: Oct 2016
Posts: 1,398
Likes: 5
G
GSM Offline
(Um)Schlüsselmeister
Offline
(Um)Schlüsselmeister
G
Joined: Oct 2016
Posts: 1,398
Likes: 5
Moin,

wie bereits geschrieben: Wertanlage nur Original ohne Tuning Müll - braucht niemand. Langsam sind die Diesel - durstig die Benziner aber auch ein M273 im halbwegs aktuellen G 500 zieht 15 Liter aufwärts. Aber mal ehrlich: jeder _große_ Wagen nimmt halt seinen Sprit.

Zuletzt bearbeitet von GSM; 14/02/2020 09:38.

Jungdynamiker: „Stoßdämpfer für den G dreimal besser als Serie“
Ich: „Was ist dreimal besser? Zugstufe, Druckstufe oder die Oberfläche?“
Der Jungdynamiker schluckt und wendet sich dem nächsten Interessenten zu. Dessen Frage, ob noch andere Farben lieferbar seien konnte er erklären.
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Nuncanadamas #681568 14/02/2020 10:15
Joined: Dec 2019
Posts: 22
Likes: 2
M
Jungfrau
Offline
Jungfrau
M
Joined: Dec 2019
Posts: 22
Likes: 2
Hallo,

Beide Motoren haben so ihre Vor und Nachteile.

Ich habe bei meinem 300D Kotflügelverbreiterungen, Leichtmetalfelgen und Spurverbreiterungen drauf (3cm pro Seite).
Ich war damit einige Male in der Sahara und auf wilden Pisten unterwegs, und mir ist nichts defekt geworden obwohl der G vollbepackt ~3,5t hat/hatte. Ich habe mit erhöhtem Radlagerverschleiß aufgrund der höheren Hebelwirkung gerechnet. Habe deshalb einmal vor einer langen Reise präventiv die Radlager gewechelt.

Der Motor ist sehr haltbar. Hatte noch nie ein Problem. Spritverbrauch ist bei 10-12liter. Auf der Autobahn bergauf können jenach Beladung keine 100km/h mehr erreicht werden. Stress beim Reisen mit voller Zuladung sollte keiner Auftauchen smile Meine Reisegeschwindigkeit war so 90-100km/h. Der Motor ist zwar schwach aber tüchtig smile

Der 280er hat gute Power, ist angenehm ruhig, und hat einen super Spruch wenn man ihm die Sporen gibt. In der Sahara ist der Spritverbrauch gern über 25Liter gegangen,

Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Juanes W #681573 14/02/2020 13:13
Joined: May 2002
Posts: 25,690
Likes: 11
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 25,690
Likes: 11
Hallo Juannes,

herzlich willkommen hier im VMV.



Original geschrieben von Juanes W
Ich stehe vor einem Kauf eines W460.
Es soll ein 300gd oder 280ge werden.
Die Unterschiede in den Fahrleistungen wurden ja schon angesprochen. Du solltest aus jeden Fall mal beide Probefahren.

Mit meinem 300GD habe ich es übrigens NIE geschafft, 10-12l zu brauchen. Eher so 18. Nur in Norwegen bei wirklich konstant 80 auf der Landstraße waren es mal knapp über 12.


Zitat
Vorher wollte ich um eure Erfahrungen bitten was Umbauten angeht.
Ich möchte ungern die H-Zulassung und somit die Erlaubnis in Umweltzonen fahren zu dürfen verlieren.
Drei Umbauten sollen gemacht werden:

- Höherlegung um 4-5 cm
- dezente Spurverbreiterung
- passend dazu die Kotflügel erweitern

Werde ich dabei Probleme mit der H-Zulassung bekommen?
Die Möglichkeiten dazu gab es ja locker schon vor 20 Jahren beim G-Modell.

Muss ich dabei dann auf Originalteile setzen?
Wie Du schon schreibst, gab es das grundsätzlich schon vor 20 Jahren. Wenn man die Vorgaben jedoch exakt auslegt, hätten die Umbauten aber vor 20 Jahren auch schon erfolgt sein müssen. Ob das nachzuweisen ist, keine Ahnung.

Zitat
HÖHER LEGUNG
Also nur die Federn tauschen anstatt ein komplettes Fahrwerk mit neuen Dämpfern?
Wie sieht es hierbei mit Spacern aus. Das ist doch eigentlich nur eine günstige Lösung aber nix gescheites fürs Gelände oder?
Wenn Du innerhalb dessen bleibst, was es ab Werk gab, brauchst du keine neuen Stoßdämpfer. Jedoch werden die Alten dann normalerweise auch nicht mehr lange halten, es empfiehlt sich also, gleich es komplett zu machen.

Und, wie schon weiter vorne geschrieben wurde, ab Werk gab es Einiges. Gravierend höher kommst du damit aber nicht, die originalen Federn waren darauf ausgelegt, die Traglast zu erhöhen, nicht die Fahrzeughöhe. Da jedoch die alten Federn wiederum mit hoher Wahrscheinlichkeit lahm sind, wirst du alleine mit neuen Federn schon ein gutes Stück höher kommen.

Spacer haben schon eine gewisse Berechtigung, hierdurch kommt das Fahrzeug höher, ohne daß sich die Federrate ändert. Denn höhere Federn sind fast immer auch härter. Für Verschränkung, die eh nicht die Paradedisziplin beim G ist, ist das kontraproduktiv.


Zitat
KOTFLÜGEL
Verbreiterungen Der Kotflügel gab es ja schon beim w460
Da bin ich aber noch nicht schlau geworden bei welchen Modellen die dran sind und bei welchen nicht.
Warum haben manche Modelle Kunstoff Verbreiterungen und manche sind nackt?
Liegt das an der verschiedenen Länge der Achsen?
Oder liegt es an breiteren Felgen bzw. Achsen?
Ganz simpel: Fahrzeuge mit Breitreifen ab Werk hatten die Verbreiterungen dran. Breite Achsen gab es zu der Zeit noch nicht (OK, Fahrgestelle ausgenommen).

Eine Nachrüstung ist möglich, aber mit Blecharbeiten verbunden. Hinten muß der Radausschnitt vergrößert werden, sonst ist ein Einfedern nicht mehr möglich.

Ich würde, ehrlich gesagt, ein Fahrzeug suchen, daß bereits die Verbreiterungen hat. Erstens sparst Du Dir die Arbeit und das Geld für die Teile, und Du brauchst keinen Oldtimer zu zerschneiden.



Zitat
SPURVERBREITERUNG
Bei Spurverbreiterungen bin ich mir auch nicht sicher ob das damals schon gemacht wurde.
Vor allem habe ich gelesen dass dadurch die Geländegängigkeit bzw. Halbarkeit negativ beeinflusst werden soll. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
Alternativ etwas breitere Reifen. Aber da habe ich auch noch keinen Durchblick welche reifen höchstens auf den w460 passen damit nix anschlägt. Natürlich im Hinblick auf die H-Zulassung.
bis 235/85R16 geht ohne Kotflügelverbreiterungen. Mit Verbreiterungen auch mehr, z.B. 255/75R15 auf 7j15 ET37, die gab es ab Werk.

Spurverbreiterungen muß man mögen. Schmalere Räder füllen zwar den Kotflügel besser aus, von vorne oder hinten sieht es aber, für meinen Geschmack, dann wieder etwas komisch aus.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Juanes W #681582 14/02/2020 17:35
Joined: Feb 2020
Posts: 2
J
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
J
Joined: Feb 2020
Posts: 2
Moin zusammen.

Vielen Dank für die viele schnellen und vor allem Antworten die mir weiterhelfen.

Ich bin (abgesehen von mehreren 463ern) bis jetzt leider nur den 240 und 300 gefahren. Die reichen eigentlich beide.
Auch mit dem 280 wird man am Ende auf längerer Strecke nicht viel schneller fahren.
Auch von der Beschleunigung war ich positiv überrascht nach all den Horror Geschichten die man so liest. Besonders bei dem 240.

Trotzdem denke ich ein bisschen mehr Wumms macht natürlich Spaß und ein bisschen Sinn. Besonders wenn man sich neben der Straße bewegt.

Leider habe ich bis jetzt keinen passenden 280er im Norden oder in NRW gefunden der sich derzeit lohnt sich den anzugucken bzw Probe zu fahren.
Deshalb stehen die drei eigentlich noch auf meiner Liste.

Eine Frage habe ich Noch zu den breiteren reifen. Wenn ich 255 drauf mache geht das doch wegen der größeren Auflage noch zu mehr Einbußen was die Beschleunigung angeht oder?

Wie gesagt erstmal vielen Dank und ich freue mich wenn ich hier wieder Hilfe bekomme wenn es dann wirklich konkret wird und ich bestimmte Wagen zur auswahl habe. Solange die noch einigermaßen bezahlbar sind...

Viele Grüße!

Juanes

Zuletzt bearbeitet von Juanes W; 14/02/2020 18:39.
Re: Beratung zu Umbauten bei Oldtimer w460
Juanes W #681584 14/02/2020 18:37
Joined: Apr 2004
Posts: 881
Likes: 2
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
Joined: Apr 2004
Posts: 881
Likes: 2
Hallo Johannes,

bessere Beschleunigung oder Agilität hängt weniger mit der Reifenbreite als mehr mit der Reifengröße (Durchmesser) zusammen. Je größer der Radumfang desto lahmer ist der Koffer. Gilt zumindest für die Gs unter 500 PS brumm

VG
Alex


Was klappert ist dran!
Seite 1 von 2 1 2

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
xenosch
xenosch
Bonn
Posts: 44
Joined: May 2003
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,845,067 Hertha`s Pinte
7,264,183 Pier 18
3,435,758 Auf`m Keller
3,219,332 Musik-Empfehlungen
2,409,103 Neue Kfz-Steuer
2,199,458 Alte Möhren ...
Wer ist online
5 members (Philippe, SIGGI109, jenzz, Gerscher, 1 unsichtbar), 129 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
W&E 5
DaPo 3
PeterM 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
alifaj, jahangir2011, Bushhog, Hajo Roth, Lela
9566 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,690
Yankee 16,482
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,783
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,980
Posts654,284
Mitglieder9,567
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.12 Page Time: 0.015s Queries: 36 (0.006s) Memory: 2.9785 MB (Peak: 3.2397 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2020-11-30 10:23:28 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS