Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #685289 08/07/2020 20:27
Joined: Dec 2018
Posts: 259
Likes: 5
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Dec 2018
Posts: 259
Likes: 5
Original geschrieben von Vanuel
Werde die seitlichen Rollos also zuschweißen
Da ich keine Schweisspunkte/Spachtelmasse/Nieten wollte, habe ich sie (nach ordentlicher Vorbehandlung) einfach mit gutem MS-Polymer aus dem Karosseriebau geklebt:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


Viele Grüße

-------------------------------------------------------------------------------
Charlie Chaplins Schlussrede | Fgst. 5924991


::::: Werbung ::::: TR
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Dbrick #685290 08/07/2020 20:40
Joined: Jun 2020
Posts: 11
V
Vanuel Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
V
Joined: Jun 2020
Posts: 11
Hier mal noch ein Bild vom Hebelparadies.
Ich hab das mal so beschriftet, wie ich denke, dass es funktioniert:
[Linked Image]
Leider sieht man die zwei Sperrenhebel nicht, aber die sehen etwa so aus, wie zwei kleine Handbremshebel. Also ich schätze mal, dass das dann die Sperren sein müssten. Habe das Fahrzeug leider noch nicht hier.
EDIT: Handbremse hab ich noch vergessen, die ist wahrscheinlich neben dem Nebenantrieb. (habs nicht mehr ganz im Kopf, aber der Nebenantriebshebel ist ziemlich sicher ganz am Sitz, haben wir auch getestet)

Und wenn wir gerade schon beim Hebelraten sind, was könnte das sein? Es ist ein Seilzug dahinter, der ins Nirvana geht. War das vielleicht mal ein Gaszug, um die Drehzahl für den Nebenantrieb zu erhöhen?
[Linked Image]

Angehängte Dateien
hebel-min.jpg (59.63 KB, 292 Downloads)
hebel2-min.jpg (14.81 KB, 289 Downloads)
Zuletzt bearbeitet von Vanuel; 08/07/2020 20:46.

x
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Dbrick #685291 08/07/2020 21:40
Joined: Jun 2003
Posts: 14,733
Likes: 12
Arizona - the place to life
Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,733
Likes: 12
Das was du als 10 Gang bezeichnest ist der Splitgang, wie bei einem LKW, den kannst du jederzeit während der Fahrt schalten.

Dein 20 Gang ist die Untersetzung wie in einem Geländewagen, nur im Stillstand zu schalten.

4x4 ist shift on-the-fly, also einfach Fuss vom Gas und reinschieben.

Die Sperrenmuffen an den kleinen Achsen sind heikel, sei vorsichtig damit, meine Hintere ist auch geplatzt.
Wie Peter sagt, kein Ersatz mehr Verfügbar. Ich hatte damals die neuen Achsen eingebaut zur Lösung des Problems.

Der rote Knopf ist das Handgas, wie vermutet.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Alfonso #685297 09/07/2020 10:52
Joined: Jun 2020
Posts: 11
V
Vanuel Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
V
Joined: Jun 2020
Posts: 11
Original geschrieben von Alfonso
Da ich keine Schweisspunkte/Spachtelmasse/Nieten wollte, habe ich sie (nach ordentlicher Vorbehandlung) einfach mit gutem MS-Polymer aus dem Karosseriebau geklebt:

Danke für den Vorschlag. Darf ich fragen, warum du keine Schweisspunkte/Spachtelmasse wolltest? Ich würde glaub schon schweißen (Punkt für Punkt auf Stoß um wenig Verzug zu haben) und dann verzinnen, spachteln und lackieren.

Original geschrieben von Ozymandias
Das was du als 10 Gang bezeichnest ist der Splitgang, wie bei einem LKW, den kannst du jederzeit während der Fahrt schalten.

Dein 20 Gang ist die Untersetzung wie in einem Geländewagen, nur im Stillstand zu schalten.

4x4 ist shift on-the-fly, also einfach Fuss vom Gas und reinschieben.

Danke für die ausführliche Erklärung smile Stell ich mir das richtig vor:

5-Ganghebel auf 1, Split an = niedrigster
5-Ganghebel auf 1, Split aus = zweit niedrigster
5-Ganghebel auf 2, Split an = dritt ... usw.
Das heißt bei Wechsel von 1, Split aus auf 2, Split an müsste ich beim Schalten beide Hebel bedienen?
Und die (20 Gang) Untersetzung ist dann nochmal um einiges langsamer?

Original geschrieben von Ozymandias
Die Sperrenmuffen an den kleinen Achsen sind heikel, sei vorsichtig damit, meine Hintere ist auch geplatzt.
Wie Peter sagt, kein Ersatz mehr Verfügbar. Ich hatte damals die neuen Achsen eingebaut zur Lösung des Problems.

Wie viele verschiedene Achsen gibts den da bei den Bremachs? Ich kenne die alte mit "Blechdeckel" vom GR/NGR, hatte der von mir und der Brick die gleichen? Und T-Rex hat dann wieder andere?
So sieht meine aus:
[Linked Image]

Angehängte Dateien
Zuletzt bearbeitet von Vanuel; 09/07/2020 11:03.

x
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #685299 09/07/2020 12:51
Joined: Sep 2002
Posts: 2,051
Likes: 3
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,051
Likes: 3
Ja, wer die "Splitgruppe" Schalten will, hat an beiden Hebeln zu werken - war lange Zeit Standard, schaut Euch mal die Youtube-Clips mit alten LkW an (und dort auch noch alles unsynchronisiert). Mich beeindrucken die alten Fiats in der rechtsgelenkten Version.. bin viele Firmenautos auf der Insel oder Down-under gefahren, aber zwei Stunden und das erste Mal drüberschlafen habe ich für die Umstellung im Unterbewusstsein immer gebraucht.. da vom linksgelenkten PkW in den alten LkW hüpfen, das Gefühl fürs unsynchronisierte Getriebe finden, wieder in den PkW - ich weiß nicht, wie oft und in wie kurzen Abständen ich das tun müsste, um das dauerhaft ins Unterbewusstsein zu bekommen.

Praktisch schalte ich mit den aufgeladenen Motoren die "schnelle" oder "langsame" Gruppe im Hauptgetriebe durch - je nach Basiseinschätzung des Geländes/des Fahrprofils. Mit dem Saugdiesel und Hänger am GR Bj. 1997 hab' ich auf "gerade mühsam" Steigungen manchmal "halbe Gänge" verwendet.

Die im Stand zu schaltende "große" Gruppe ist einfach Geländereduktion wie an jedem ernsthaften Geländefahrzeug.

An Achsen gab es:
- Erste Generation bis (+/-) 1993: die sind knapp dimensioniert und werden nicht weiter betreut
- Zweite Generation danach bis inkl.T-Rex I, unterschiedlich ist die Lenkhebelei wegen des neuen Lenkgetriebes am T-Rex
- Zukauf-Achsen am T-Rex II

Die Innereien der zweiten Generation sind erhältlich, Modellpflege wie 4 statt 2 Ausgleichsrädern, überarbeitete Radien an den Steckachsen u.dgl. sind beliebig austauschbar. Bei Bedarf stehen die Zulieferer für Nachfertigungen bereit. Ist eben Lego für Erwachsene

Grüsse
Peter

Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #685312 09/07/2020 22:00
Joined: Dec 2018
Posts: 259
Likes: 5
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Dec 2018
Posts: 259
Likes: 5
Original geschrieben von Vanuel
[quote=Alfonso]
Darf ich fragen, warum du keine Schweisspunkte/Spachtelmasse wolltest?

Gerne. Einfach um Dauerbaustellen zu vermeiden. Viele Spachtelmassen ziehen Wasser und dann rostet es im Verborgenen, so ähnlich wie bei konventionellen Bitumen- (or whatever) "Unterbodenschutz". Zudem werden sie schnell spröde und rissig.

Im Gelände erscheint mir eine Klebdichtmasse mit bis zu 400% Dehn- und bis zu 2,5T Klebkraft auf 10x10cm geeigneter. Im Flug- und Fahrzeugbau wird nach meinen Informationen fast ausschliesslich nur noch geklebt.


Viele Grüße

-------------------------------------------------------------------------------
Charlie Chaplins Schlussrede | Fgst. 5924991


1 member likes this: Ozymandias
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #685320 10/07/2020 09:24
Joined: Jun 2017
Posts: 33
U
Newbie
Offline
Newbie
U
Joined: Jun 2017
Posts: 33
So ein guter Zustand ist ne emotionale Belastung für alle, die sich mit literweise FERTAN, OWATROL und 3in1 in wochen-, monate-, jahrelanger Arbeit durch die verrosteten Eingeweide von anderen Daily's gewurstelt haben.
Nun Gut. Ich komm drüber weg.
Schön! Tolles Auto! Willkommen!


Keep Creating
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
ukubauka #686501 03/09/2020 20:45
Joined: Jun 2020
Posts: 11
V
Vanuel Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
V
Joined: Jun 2020
Posts: 11
So, nun melde ich mich mal wieder mit einigen Bildern und Fragen im Gepäck laugh

Zuerst die Bilder:
[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Nun die Fragen:

Ich hab gelesen, dass der Seilzug der Kupplung eine Schwachstelle ist/hat. Wer weiß genaueres? Ist das das Teil 27, was die Probleme macht?
[Linked Image von up.picr.de]

Ich komm auch mit der Namensgebung von Bremach nicht so klar. Was bedeutet den GR, NGR, TGR usw. ? Ist mein T.Trek alias Trekking alias Tirek ein TGR? Irgendwie habe ich ziemlich viel Misch-Masch verbaut laugh Die uralten Türgriffe vom Fiat 238, die neuere Motorhaube, aber das ältere Armaturenbrett!?

Die Bremsscheiben scheinen ja die vom Iveco Daily I zu sein und die Beläge? Es sind ja zwei Bremszangen pro Seite. Sind das dann einfach zwei mal die vom Daily und somit auch die gleichen Beläge? Und die Trommeln auch vom Daily?

Ich hab so das Gefühl, als sei das Lager der Eingangsseite des Verteilergetriebes kaputt (und die Welle läuft bei mittlerer Drehzahl etwas unrund!?). Dafür würde auch sprechen, dass der Simmerring dort undicht war. Kann das sein nach nur knapp 12.000km (+ bisschen Stromgenerator am Nebenantrieb)? Ist das auch so ne typische Schwachstelle? Weiß jemand zufällig die Maße des Lagers (90R1027)? Ich Idiot hatte das Verteilergetriebe ja gerade erst draußen, um die Simmerringe neu zu machen und den Nebenantrieb zu entfernen crazy

Fragen über Fragen laugh


x
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #686506 04/09/2020 09:53
Joined: May 2005
Posts: 6,284
Likes: 11
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 6,284
Likes: 11
Erich Christ hat zu den Modellen mal folgendes geschrieben

Zitat
GR = BREMACH Modell von 1988-1992 mit 2,5 Liter Saugdiesel und 72-84 Ps
NGR/TGR = BREMACH Modell von 1992-9/2001 mit 2,5 bzw. 2,8 Liter Turbodiesel und 103-122 Ps
TTREK = BREMACH Modell auf Basis des TGR mit Bereifung 9.00 R16 von 1993-9/2001 mit 2,5 bzw. 2,8 Liter Turbodiesel und 103-122 Ps
BRICK = BREMACH Modell mit geänderter Karosserie von 9/2001- 2006; Motor 2,8 Liter 103-122 Ps EURO2, 105-125 Ps EURO3,
EXTREME = BREMACH Modell auf Basis BRICK mit Bereifung 255/100 R16 von 9/2001- 2006; Motor 2,8 Liter 103-122 PS EURO2, 105-125 PS EURO3 und
JOB-X4-JOB-Xtreme ab 2006-2009 116-136 Ps EURO4
T-REX ab 2009

Die Bremsen vo/hi haben nichts mit den Daily 4010W Bremsen zu tun.
Soweit ich das weiß
- die Scheiben gibt es nur von Bremach
- die Trommeln sind von IVECO (7166026)*, aber von denen nicht mehr lieferbar.



* gibt es auch nur von Bremach - korrigiert siehe hier

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 06/09/2020 10:22. Grund: * eränzt

Gruß Juergen
Re: Der Neue mit dem alten Neuwagen
Vanuel #686515 04/09/2020 21:53
Joined: Dec 2011
Posts: 577
Likes: 1
D
Süchtiger
Offline
Süchtiger
D
Joined: Dec 2011
Posts: 577
Likes: 1
Hallo Manuel,
du bist ja schnell mit der Vermutung von "typischen Schwachstellen".
deine erste (Nr 27) bezieht sich auf den Nippel des Kupplungsseilzugs, ein ganz normaler Standart Bowdenzug wie er millionenfach im Fahrzeugbau eingesetzt wurde und wird. Was könnte daran eine typische Schwachstelle sein ?
Spätestens mit den F1A Motoren wurde bei Bremach eine hydraulische Kupplungsbetätigung eingesetzt, also gibt es hier im Forum wenig Erfahrung mit dem Bowdenzug.

Bremach hatte viele Standardteile eingesetzt, sicher auch die Lager.
Das Bremach - VTG ist hier im Forum nicht besonders auffällig gewesen, mir ist nichts bekannt.

Gruß
Erich

Seite 2 von 3 1 2 3

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Wer ist online
1 members (AlanMcR), 138 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
4x4orca
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,860
Posts652,894
Mitglieder9,539
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber
DaPo 25,669
Yankee 16,482
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,733
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.10 Page Time: 0.013s Queries: 39 (0.004s) Memory: 2.9549 MB (Peak: 3.2382 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2020-09-30 00:54:36 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS