Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 3 von 12 1 2 3 4 5 11 12
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
juergenr #688487 08/12/2020 14:57
Joined: Jan 2016
Posts: 1,383
Likes: 21
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
Joined: Jan 2016
Posts: 1,383
Likes: 21
Original geschrieben von juergenr
Original geschrieben von Wildwux
....
Ich hoff, die sind mit dem deutlich kleineren Rad hinten rechts nicht stundenlange Autobahn gefaren...

blush dafür hat der doch extra ein Differential ; -))

Ich bin mit meinem DKW Junior Womo-Umbau* 1975 von Steinkjer (Norwegen) nach Hause gefahren mit überhaupt nur einem angetriebenen Vorderrad: links vorne war der Käfig für die Kugeln des homokinetischen Antriebsgelenkwellen gebrochen. Rückholung durch Öamtc oder Adac war damals noch kein Thema, also was tun?

Der Junior hatte ja vorne innenliegende Trommelbremsen...also auf der Schadenseite die Bremse so weit nachgestellt, daß sie blockierte und über das "halbe" Differential - allerdings mit der doppelten Geschwindigkeit und "etwas" Rückdrehmoment am Lenkrad - die ~2000 km nach Hause gefahren.

Das war jetzt die Kurzfassung, ausführliche Erzählung der Dinge kann es gerne bei einem oder mehreren persönliche Treffen geben beer

W

*Der Junior war ja eine 4- oder fünfsitzige Limousine, also habe ich den Beifahrersitz um 180° gedreht (damals ging das noch) und die Lehne der Rücksitzbank entfernt. Auf die Fläche, die aus der Sitzfläche des Beifahrersitzes, der Sitzfläche der Rückbank und dem Kofferaumboden entstanden war, legte ich eine Luftmatratze.
Gepäck hatte ich nicht viel mit, das Meiste war eigentlich Werkzeug und so viele leere Gepäckstücke, daß im Falle des Falles ohne Auto, aber mit allem Gepäck per Eisenbahn und Schiff nach Hause gekommen wäre.


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
1 member likes this: HighCo Power
::::: Werbung ::::: TR
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Wildwux #688489 08/12/2020 15:03
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
"Eigentlich kaufst du da das Basisfahrzeug. Da es wenige Km hat und zudem recht neu ist, mag das passen und vieleicht geht noch was. Denn die Kabine scheint nicht grad sehr wertig, ob die herrichtbar ist? Oder besser Neubau? Die Unterkonstruktion ist schon sehr individuell..."

Das "Twistlock Wechselrahmensystem" klang für mich qualitativ hochwertig. Nun, da habe ich auch wieder was gelernt. Bei dem Basisfahrzeug sind wir uns recht sicher, dass das gut passen könnte. Kabine neu wäre auch unsere erste Wahl, allerdings kommt da wieder ein (aktuell noch vorhandener) Preisrahmen ins Spiel. 6-stellig war nicht geplant, bis ca. 70k wäre durchaus sympatisch. Fahrzeug für 50k + Kabine für 20k, wäre das überhaupt möglich?

Viele Grüße
Heiko

Zuletzt bearbeitet von HighCo Power; 08/12/2020 15:04.
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Ozymandias #688490 08/12/2020 15:15
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
Original geschrieben von Ozymandias
Bist du schonmal einen Daily 4x4 oder Bremach gefahren?

...das steht als nächstes an, wenn ein Fahrzeug per Ferneinschätzung den (entsprechend weiten Weg) rechtfertigen würde. Das letzte mal richtig offroad bin mit wohl dem Traktor von meinem Opa vor vielen Jahren gefahren ;-). Aber ja, du hast recht, das Fahrgefühl gehört zur Entscheidungsfindung als wichtiges Merkmal auch dazu, schließlich verbringt man viel Zeit hinterm Steuer.

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688491 08/12/2020 15:18
Joined: Oct 2018
Posts: 205
Likes: 6
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Oct 2018
Posts: 205
Likes: 6
Ich denke das kommt darauf an, wie viel Eigenleistung Du sowohl in Fahrzeug plus Kabine stecken magst... Grundsätzlich bin ich der Meinung dass für 70.000€ einiges gehen sollte, auch mit weniger Eigenleistung. Ich weiß ja nicht wie lange Ihr schon sucht, aber den Markt eine Weile zu beobachten zahlt sich aus - wie hier kürzlich bei einem 40-10er mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis aus Italien diskutiert wurde..

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
MaxeAufAchse #688493 08/12/2020 15:53
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
Original geschrieben von MaxeAufAchse
Ich denke das kommt darauf an, wie viel Eigenleistung Du sowohl in Fahrzeug plus Kabine stecken magst... Grundsätzlich bin ich der Meinung dass für 70.000€ einiges gehen sollte, auch mit weniger Eigenleistung. Ich weiß ja nicht wie lange Ihr schon sucht, aber den Markt eine Weile zu beobachten zahlt sich aus - wie hier kürzlich bei einem 40-10er mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis aus Italien diskutiert wurde..

Wir beobachten den Markt schon gut 2-3 Monate. Alleine das ist schon ein spannender Prozess der Spass macht - sich mit Fahrzeug, Technik und eigenen Träumen zu beschäftigen. Aber von der Zeit her ist das bestimmt noch nicht lange...Wir wollten halt die Wintermonate nutzen für einen günstigeren Preis und evtl. noch Zeit für Ausbau. Aber so eine Entscheidung braucht wohl noch mehr Zeit.
Es gibt ja teilweise sogar noch deutlich günstigere Angebote, wie hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...x4-expeditions-mobil/1558587526-220-1522

Der 40-10 würde durchaus auch ausreichen können für uns, allerdings schreckt dann oft das Alter, die Laufleistung, der Preis in Verbindung mit den zu erwartetenden/befürchterenden schrauberischen Fähigkeiten ab.

Welches italienische Fahrzeug/ Post meinst du?

VG Heiko

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688494 08/12/2020 16:05
Joined: Jul 2004
Posts: 5,128
Likes: 14
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,128
Likes: 14
Original geschrieben von HighCo Power
Das "Twistlock Wechselrahmensystem" klang für mich qualitativ hochwertig.

Mag es ja sein! Aber wie die Kabine auf das Wechselsystem "getackert" ist und ob sie überhaupt dazu geeignet ist, ist ein anderes Thema! Zudem ist das Ganze unnötig hoch, einersets wegen dem Wechselsystem, andererseits musste man die Kabine kräftig anheben, damit der Alkoven überhaupt erst übers Fahrerhausdach passt. Desswegen auch der flockige Spruch mit dem "Turmbau zu Babel". Das trifft übrigens auch auf den Gelben weiter oben im Thread zu!

Trotzdem, kein schlechtes Angebot, die Kabine kann man ja später ergänzen, umbauen, neu Bauen usw.

Original geschrieben von HighCo Power
Kabine neu wäre auch unsere erste Wahl, allerdings kommt da wieder ein (aktuell noch vorhandener) Preisrahmen ins Spiel.// Fahrzeug für 50k + Kabine für 20k, wäre das überhaupt möglich?

Ansich schon... Und damit sind wir beim "heikelsten Thema" in Reiseforen überhaupt. Es kommt halt drauf an, was du/ihr unterwegs so alles zu brauchen meint. Die Kosten eines durchaus wohnlichen Innenausbaus können zwischen vieleicht 5t Euro und locker 150t Euro liegen. Je nach dem ob du/ihr selber ausbaut, oder alles qualitativ höchststehend fertigen und ausbauen lässt. Eine Leerkabine ohne teure Spezialformen, Abschrägungen, Alkoven usw. (also eine simple Kiste) kostet aktuell um die 15t Euronen.

Ein (für mich !!!) Beispiel an "zu viel Klimbim" ist das da: KLICK Ein anderer mag damit grad halbwegs komfortabel unterwegs sein können und bezeichnet den Ausbau meines Bremach als "schäbige Hütte"...

Allerdings, ich bin NICHT das Mass der Dinge! Ich treib mich am liebsten in der Wüste rum und da ist "simpel, einfach, idiotensicher, fehlertollerant und leicht repparierbar" sehr wichtig!

Beste Grüsse

Harry

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Wildwux #688496 08/12/2020 16:27
Joined: May 2005
Posts: 6,956
Likes: 66
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 6,956
Likes: 66
Original geschrieben von Wildwux
...

Ein (für mich !!!) Beispiel an "zu viel Klimbim" ist das da: KLICK Ein anderer mag damit grad halbwegs komfortabel unterwegs sein können und bezeichnet den Ausbau meines Bremach als "schäbige Hütte"...

Allerdings, ich bin NICHT das Mass der Dinge! Ich treib mich am liebsten in der Wüste rum und da ist "simpel, einfach, idiotensicher, fehlertollerant und leicht repparierbar" sehr wichtig!
...

sehe ich auch so und man sollte auch mal an die Fahrzeugtechnik dran kommen, ohne erstmal 5m² Aluverkleidungen/Kästen abzubauen.
Ich mag diese Vollverkleidungen unterhalb der Gürtellinie nicht ...


Gruß Juergen

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688501 08/12/2020 19:32
Joined: Oct 2018
Posts: 205
Likes: 6
Enthusiast
Offline
Enthusiast
Joined: Oct 2018
Posts: 205
Likes: 6
Original geschrieben von HighCo Power
Welches italienische Fahrzeug/ Post meinst du?

Ich meine dieses Thema:
http://www.viermalvier.de/ubbthreads.php?ubb=showflat&Number=687178#Post687178

Nach 6 Jahren Warten zugeschlagen (trotzdem mit kleineren Rückschlägen..)

Grüße
Max

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Wildwux #688526 09/12/2020 18:24
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
Danke Harry!

Bei dem Innenausbau sind wir auch eher genügsam, wir sind seit Jahren mit Dachzelt unterwegs und schätzen auch den "Luxus" der Einfachheit, die Reduktion auf wesenliche Dinge. Bei deinem verlinkten Bremach muss bei uns quasi noch ein Techniker im Konvoi mirreisen, falls mal was klemmt :-D.

Die Preise für Kabinen hab ich auch eben mal gegoogelt....So erklären sich dann mit einem proffesionellen Innenausbau auch die astronomischen Preise für fertige Reisefahrzeuge. Wir wollen/können nicht so viel in Eigenleistung machen und hatten auch überlegt, neben der Suche nach einem passendnen Offroad-KleinLKW, ne gebrauchte Wohnkabine drauf zu machen, wenn sie dicht ist. Die darf gerne auch 20 Jahre alt sein....das Design wäre erst mal zweitrangig, die Innendeko zu überarbeiten wäre eher ein Leichteres für uns (wie der gelbe Bremach vom Anfang). Ist das denn grundsätzlich überhaupt zu empfehlen? Falls ja, worauf müsste man achten, dass die Kabine und Fahrzeug zusammen passen? Nicht zu weit überstehen in Länge und Breite, Alkoven passend, etc...Nicht jede Wohnkabine wird auf jedes Fahrzeug passen....

VG Heiko



Original geschrieben von Wildwux
Original geschrieben von HighCo Power
Das "Twistlock Wechselrahmensystem" klang für mich qualitativ hochwertig.

Mag es ja sein! Aber wie die Kabine auf das Wechselsystem "getackert" ist und ob sie überhaupt dazu geeignet ist, ist ein anderes Thema! Zudem ist das Ganze unnötig hoch, einersets wegen dem Wechselsystem, andererseits musste man die Kabine kräftig anheben, damit der Alkoven überhaupt erst übers Fahrerhausdach passt. Desswegen auch der flockige Spruch mit dem "Turmbau zu Babel". Das trifft übrigens auch auf den Gelben weiter oben im Thread zu!

Trotzdem, kein schlechtes Angebot, die Kabine kann man ja später ergänzen, umbauen, neu Bauen usw.

Original geschrieben von HighCo Power
Kabine neu wäre auch unsere erste Wahl, allerdings kommt da wieder ein (aktuell noch vorhandener) Preisrahmen ins Spiel.// Fahrzeug für 50k + Kabine für 20k, wäre das überhaupt möglich?

Ansich schon... Und damit sind wir beim "heikelsten Thema" in Reiseforen überhaupt. Es kommt halt drauf an, was du/ihr unterwegs so alles zu brauchen meint. Die Kosten eines durchaus wohnlichen Innenausbaus können zwischen vieleicht 5t Euro und locker 150t Euro liegen. Je nach dem ob du/ihr selber ausbaut, oder alles qualitativ höchststehend fertigen und ausbauen lässt. Eine Leerkabine ohne teure Spezialformen, Abschrägungen, Alkoven usw. (also eine simple Kiste) kostet aktuell um die 15t Euronen.

Ein (für mich !!!) Beispiel an "zu viel Klimbim" ist das da: KLICK Ein anderer mag damit grad halbwegs komfortabel unterwegs sein können und bezeichnet den Ausbau meines Bremach als "schäbige Hütte"...

Allerdings, ich bin NICHT das Mass der Dinge! Ich treib mich am liebsten in der Wüste rum und da ist "simpel, einfach, idiotensicher, fehlertollerant und leicht repparierbar" sehr wichtig!

Beste Grüsse

Harry

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688529 09/12/2020 19:39
Joined: Sep 2007
Posts: 1,445
Likes: 17
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,445
Likes: 17
Hallo Heiko

Bei der erwähnten Reduktion auf wesentliche Dinge komme ich gleich auf die Toilette.

Ein Geländewagen mit Dachzelt hat oft überhaupt keine und wenn, dann die kleinste PortaPotti, also diese duftende Chemietoilette.

In einem Wohnmobil ist das anders und speziell für Frauen, die in der Nacht auch mal raus müssen wird es mehr und mehr unverzichtbar. Als Mann habe all die Jahrzehnte, die ich mit VW-Bullis und später mit Bremach auf Reisen war nie eine Toilette im Fahrzeug benutzt. Das hat sich geändert seit ich eine Trockentrenntoilette gebaut habe. Nutzung und Entsorgung ist halt so einfach und nahezu geruchfrei - ganz im Gegensatz zum Chemiekloo.

Ich erwähne das, weil ich Dir rate, beim Kauf einer gebrauchten Kabine darauf zu achten, dass man das meist eingebaute Chemieding ohne Riesenaufwand zur TTT umbauen kann.
Wie das gehen kann habe ich neulich im Explorermagazin.de beschrieben. Siehe hier:
https://www.explorermagazin.de/misch/trenntoil20.htm

Schöne Grüße
Sepp

1 member likes this: jenzz
Seite 3 von 12 1 2 3 4 5 11 12

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Engel
Engel
Brhl, NRW.
Posts: 328
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,977,642 Hertha`s Pinte
7,295,166 Pier 18
3,449,338 Auf`m Keller
3,240,080 Musik-Empfehlungen
2,427,498 Neue Kfz-Steuer
2,220,376 Alte Möhren ...
Wer ist online
3 members (riker, andymau, 1 unsichtbar), 78 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 4
DaPo 1
Pesca 1
Heutige Geburtstage
landgratzer, Perolucaha, ralf
Neueste Mitglieder
Holger K., Splaetz, hidde1975, dakarbikerider650, Christoph mit dem 40
9660 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,866
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,141
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,438
Posts661,035
Mitglieder9,660
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.014s Queries: 38 (0.005s) Memory: 2.9882 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-12-06 12:28:45 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS