Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 7 von 12 1 2 5 6 7 8 9 11 12
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Ozymandias #688882 24/12/2020 16:50
Joined: Jul 2004
Posts: 5,128
Likes: 14
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,128
Likes: 14
Original geschrieben von Ozymandias
Einstieg ausschliesslich durch das Fahrerhaus ist doch ein völliges K.O. Kriterium!
Habt ihr euch das mal überlegt?
Mal bildlich vorstellen wie man da mit Bier in der Hand oder so raus geht?

Das muss ich mir nicht bildlich vorstellen, ich mag mich noch gut erinnern! Einige meiner Reisefahrzeuge gehörten auch zur Kriech- und Kletterfraktion. Es geht... zwar heute deutlich bequemer, aber wenn sonst alles stimmen würde, könnte ich damit leben. Bin noch nicht derart steiff in den Gelenken wink

@HighCo Power:
Original geschrieben von HorstPritz
Original geschrieben von Wildwux
Die 4 Tonnen glaub ich nie und nimmer nicht!
Das kann ich auch nicht glauben. Das kommt mir eher vor wie das Wunschleergewicht.

Wieso wir gleich stutzig werden beim Gewicht? Einfach mal am Beispiel meines leichtgewichtigen Bremach mit "Minimalausstattung". (Wüsten) Reisefertig wiegt dieser, mit 220 Liter Diesel in zwei Tanks, 120 Litern Trinkwasser, 5 Michelin XZL auf Sprengringfelgen, ordentlich Werkzeug, Kleidern usw. Verpflegung und Getränken für mehrere Wochen 3.8 Tonnen (Gewogen!)

Chassis/Kabine des IVECO Doka ist ca. 350 Kg schwerer als Chassis/Kabine eines Einzelkabine-Bremach. Das von Dir verlinkte Fahrzeug hat 300 Liter Diesel in drei Tanks und 200 Liter Wasser. Dazu eine Warmwasserheizung mit Radiator im WC, einen Boiler, Solarpannels auf dem Dach, eine umfangreiche Konstruktion mit Seilwinde am Heck. Der Aufbau ist zwar etwas kleiner als meiner, aber dafür mit Hubdach, was auch ins Gewicht fällt. Die Unterkonstruktion um den Aufbau auf dem Chassis des IVECO zu befestigen ist deutlich umfangreicher als beim Bremach, was sich auch merklich in Killos nieder schlägt.

Das Fahrzeug KANN also gar nicht bloss +/- 4 Tonnen wiegen, ausser mal legt das + seeeehr grosszügig aus... wie Urs treffend bemerkte!

Trotzdem, ANSEHEN und drüber nachdenken! Ist vieleicht gar nicht so schlecht das Teil, jedenfalls deutlich besser als die anderen in diesem Thread und wenn Du den Preis noch etwas zurecht rücken kannst...

Nachtrag: Grosser Vorteil gegenüber dem von der Gärtnerei, Euro 4 Motor! Macht doch so einiges etwas einfacher als beim Euro 6er der Gärtnerei.

Zuletzt bearbeitet von Wildwux; 24/12/2020 17:58.
1 member likes this: Pinkpanther
::::: Werbung ::::: TR
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Pinkpanther #688896 25/12/2020 09:51
Joined: Feb 2010
Posts: 1,291
Likes: 16
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,291
Likes: 16
Hallo,

Zitat: or the sake of clarity, camper with driving license C is free of speed limiter and road pricing (obu)

Da steht free of road pricing in der Beschreibung.

Das würde ich mit Strassengebühr übersetzen.
Bei den Gewichten ist schon davon auszugehen dass es nicht unerheblich ist. Zum Fahrgestellt kommt der Aufbau, das sicher nicht leichte Hubbett, die Tanks, zwei Ersatzreifen, Winde, Plattform .... dazu, da bin ich geistig auch eher bei 5 to als bei 4.
Das geschlupfe durch die Fahrerhaustür wäre für mich jedenfalls ein Ausschlusskriterium, jedenfalls für mich, andere sehen das anders.

Gruß, Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 25/12/2020 10:37.
1 member likes this: Ozymandias
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HorstPritz #688900 25/12/2020 10:17
Joined: Nov 2005
Posts: 612
Likes: 5
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Nov 2005
Posts: 612
Likes: 5
Original geschrieben von HorstPritz
Das geschlupfe durch die Fahrerhaustür wäre für mich jedenfalls ein Ausschlusskriterium, jedenfalls für mich, andere sehen das anders.

Für mich/uns auch !
Da wir mit dem Fahrzeug ja nicht nur fahren, sondern damit auf langen Reisen auch leben wollen (und das spielt sich hoffentlich auch viel im Freien statt), steigen wir -zB an einem Standtag -gefühlte 100x ein und aus mit den verschiedenstens Sachen in den Händen. Ich könnte mit dieser Variante nicht leben bzw reisen.
Martin


Reisen ist tödlich...
für Vorurteile
(Mark Twain)
www.stonestours.at

1 member likes this: Ozymandias
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HorstPritz #688910 25/12/2020 15:43
Joined: Jul 2010
Posts: 646
Likes: 24
P
Süchtiger
Offline
Süchtiger
P
Joined: Jul 2010
Posts: 646
Likes: 24
Original geschrieben von HorstPritz
Hallo,

Zitat: or the sake of clarity, camper with driving license C is free of speed limiter and road pricing (obu)

Da steht free of road pricing in der Beschreibung.

Das würde ich mit Strassengebühr übersetzen.

Ja, aber in Klammer schreibt er obu was wohl auf on board unit bezieht, also den Tachografen und somit sehe ich das nur als hinweiss dass es kein Gewerblich genutzes Fahrzeug ist...aber genau wegen solch - ich nenne es mal kreativen Wortspielen (wie auch die PS, die +/-4t, den Hinweiss auf den C-Führerschein, tausch von Turbo und Intercooler als normale Wartung usw- würde ich bei allfälligem Interesse da alles auf Herz und Nieren prüfen und jegliche Zusicherungen unmissverständlich in den Vertrag schreiben.

Gruss
Urs

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688921 26/12/2020 11:26
Joined: Jun 2018
Posts: 271
Likes: 13
A
Enthusiast
Offline
Enthusiast
A
Joined: Jun 2018
Posts: 271
Likes: 13

Zuletzt bearbeitet von Adriaan; 26/12/2020 16:33.
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Adriaan #688928 26/12/2020 18:58
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
Original geschrieben von Adriaan

Hallo Adrian,
danke für den Hinweis, an dem Fahrzeug bin ich gerade schon dran. Morgen Telefonat mit Verkäufer für mehr Infos, ggf. anschauen, ist nicht so weit entfernt von uns.
VG Heiko

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688929 26/12/2020 19:33
Joined: Nov 2020
Posts: 24
H
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
H
Joined: Nov 2020
Posts: 24
Ihr seit einfach nur klasse, danke für die viele hilfreichen Anmerkungen!

Das Gewicht des Belgiers wurde auf Nachfrage heute gerade gerückt: "you are really right, look at the specific info in the picture from SBAT vehicle inspection, fully loaded with fuel and water 4470 kg! tarra, so one ton left for charging luggage." - SBAT scheint KFZ Prüfstelle zu sein. Im Fahrzeugschein steht 3940kg. In der SBAT Bescheinigung steht aber nichts von vollgeladen mit Tank und Wasser wie er geantwortet hat, vieleicht musste da das Fahrzeug ja vollgetankt erscheinen - im ungünstigsten Falle käme das dann noch oben drauf. Habe die Dokumente vom Verkäufer bekommen. Könnte sie ja auch hier hochladen, zögere aber noch solch offizelle Dokumente von anderen in einen Forum zu veröffentlichen.

Zu der Türdiskussion... Ich glaube damit könnten wir unter Umständen leben. Man muss ja durch das teilintegrierte offene Konzept nicht ständig zwischen den Sitzen durch eine Luke nach hinten klettern. Durch die große Öffnung erweitert sich der Wohnraum, grundsätzlich nicht unsympathisch.
Was allerdings echt ungünstig ist, ist das Problem mit Hitze, Feuchtigkeit und Kälte (Brücken). Wir wollten ja eigentlich bewusst keinen (Blech-)Kastenwagen sondern ne gut isolierte Wohnkabine um auch im Winter mal unterwegs zu sein. Nunja, vieleicht muss dann im Zweifel die Heizung noch ne Stufe höher gestellt werden...

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
HighCo Power #688931 26/12/2020 22:44
Joined: Jul 2010
Posts: 646
Likes: 24
P
Süchtiger
Offline
Süchtiger
P
Joined: Jul 2010
Posts: 646
Likes: 24
Original geschrieben von HighCo Power
Ihr seit einfach nur klasse, danke für die viele hilfreichen Anmerkungen!

Das Gewicht des Belgiers wurde auf Nachfrage heute gerade gerückt: "you are really right, look at the specific info in the picture from SBAT vehicle inspection, fully loaded with fuel and water 4470 kg! tarra, so one ton left for charging luggage." - SBAT scheint KFZ Prüfstelle zu sein. Im Fahrzeugschein steht 3940kg. In der SBAT Bescheinigung steht aber nichts von vollgeladen mit Tank und Wasser wie er geantwortet hat, vieleicht musste da das Fahrzeug ja vollgetankt erscheinen - im ungünstigsten Falle käme das dann noch oben drauf.
Ich meine gehört zu haben das in DE z.B. auch fest eingebaute Wassertanks gefüllt sein müssen zur ermittlung des Leergewichts, nebst 90% Sprit, was wohl eine Europäisvhe Norm scheint. Bei uns in CH interessierte sich niemand für meinen Wassertank, Gasflaschen usw. Einzig der Benzintank musste mindestens 90% voll sein. Ein weiterer Punkt ist ob die üblichen 75kg für Fahrer da schon drin sind...
Was ich damit sagen will, andere Länder, andere Sitten und es ist unter dem Strich Rätselraten. Das einzige was hilft ist das Teil unter kontrollierten Bedingungen, also so dass du weisst was drin ist und was nicht, auf die Waage zu fahren. Ich hab da leider gewisse Erfahrungen mit versprochenen und schöngeredeten Gewichten...

Original geschrieben von HighCo Power
Was allerdings echt ungünstig ist, ist das Problem mit Hitze, Feuchtigkeit und Kälte (Brücken). Wir wollten ja eigentlich bewusst keinen (Blech-)Kastenwagen sondern ne gut isolierte Wohnkabine um auch im Winter mal unterwegs zu sein. Nunja, vieleicht muss dann im Zweifel die Heizung noch ne Stufe höher gestellt werden...
Die Heizung höher stellen kann helfen dass du keine kalten Füsse bekommst, aber es wird das Problem als solches nicht lösen. Gerade im Winter wird dir die Feuchtigkeit irgendwo kondensieren. Ist auch bei mir im geschlossenen, 40mm GFK-Koffer so. Die Frage ist eher wo das Wasser kondensiert, nämlich an einem gut beherrschbaren Ort oder irgendwo in einem dunklen Ecken wo es schön vor sich hinmodern kann bis hin zu Champignon-Zucht.
Bei mir war es der Alkovenboden und vor allem die Fenster, beides recht beherrschbare Orte um die Feuchtigkeit weg zu wischen. Bei dem Fahrzeug wird es wohl auf die Scheiben im Fahrerhaus hinauslaufen. Ob es da reicht das mit lappen darunter aufzufangen oder ob es dennoch unter Teppiche läuft usw, da muss ich passen da keine praktische Erfahrungen mit Teilintegrierte, würde aber erwarten dass es funktioniert solange man nicht gerade durchgehend damit im Winter unterwegs ist und zwischendurch auch mal ein paar Wochen gut lüften kann.

Gruss
Urs

Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Adriaan #688935 27/12/2020 08:19
Joined: Feb 2010
Posts: 1,291
Likes: 16
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,291
Likes: 16
Hallo,
die Bimobil-Kabine ist so um die 30 Jahre alt +/- 5 Jahre, erkennbar an den Kantleisten am Aufbau.
Muss nichts heissen wenn sie dicht ist. Ist halt nur beim Preis zu bedenken.
Auf jeden Fall ist die Bimobil-Kabine relativ leicht gegenüber anderen und die Gewichte scheinen deutlich realistischer als die vom vorher diskutierten Fahrzeug. Wobei interessant ist wie der Verkäufer auf gezielte Nachfragen immer seine Aussagen korrigiert hat.

Gruß,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 27/12/2020 08:22.
Re: Tipps Kauf Bremach T-Rex/ Iveco 4x4
Pinkpanther #688936 27/12/2020 08:21
Joined: Jun 2018
Posts: 271
Likes: 13
A
Enthusiast
Offline
Enthusiast
A
Joined: Jun 2018
Posts: 271
Likes: 13
Urs,

bei der womo Abnahme von mein Scam wurde das so gehandhabt:
- Kraftstofftank(s) 50%
- Wasser- und Abwassertank 50%
- 75 kg Fahrer

Ersatzrad braucht es nicht cool Hab jetzt ein eingetragenes Leergewicht von 3017 kg wink Aber: egal was in die Papiere steht, vor Abreise sollte mann immer vollgepackt und mit alle Passagiere auf der Waage. Nicht überall ist Überladung so günstig wie in der BRD, vor allem nicht wenn das technisch zulässige Gewicht überschritten wird. Übrigens auch völlig zu recht.

Zur Thema Feuchtigkeit:
die Problematik bezgl. kondensierende Luftfeuchtigkeit ist fakt, meist an stellen wo kein Luftbewegung ist - und mann deshalb auch nicht so einfach dran kommt. Wenn der Schimmel dann wuchert, ist es zu spät. Vor allem bei die verwendung von Luftheizung bleibt das Möbilar in vergleich mit der Umgebungsfluft recht lange kalt.

Ich werde das bei mein Scam auf der Probereise(n...) genau im auge behalten. Falls es Probleme gibt, wurde ich jetzt von mehrere Seiten zu ein sgn Bayernlüfter geraten: https://www.bayernluft.de/de/frame.cgi?page=start .
Ist bezahlbar, läuft sparsam mit 12 volt und funktioniert. Hatte vor kurzem Besuch von ein ExMo Besitzer, die so'n Teil eingebaut haben. Wärme geht kaum verloren und mittels Hygrometer ist eine deutliche verbesserung feststellbar. Hören tut mann den auch kaum bis gar nicht. Auch wenn das Fahrzeug mal länger steht/eingelagert ist, ideale Lösung.

Ist denk ich eine gute Lösung um Schimmel zu vermeiden. Der kostet nämlich viel mehr, mal abgesehen von die teils heftige gesundheitliche Probleme wenn mann sich so'n Pilz einfängt.

Adriaan

Seite 7 von 12 1 2 5 6 7 8 9 11 12

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Engel
Engel
Brhl, NRW.
Posts: 328
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,977,641 Hertha`s Pinte
7,295,166 Pier 18
3,449,338 Auf`m Keller
3,240,080 Musik-Empfehlungen
2,427,498 Neue Kfz-Steuer
2,220,376 Alte Möhren ...
Wer ist online
3 members (Grischa, 2 unsichtbar), 92 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 4
DaPo 1
Pesca 1
Heutige Geburtstage
landgratzer, Perolucaha, ralf
Neueste Mitglieder
Holger K., Splaetz, hidde1975, dakarbikerider650, Christoph mit dem 40
9660 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,866
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,141
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,438
Posts661,035
Mitglieder9,660
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.018s Queries: 39 (0.008s) Memory: 2.9900 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-12-06 12:00:10 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS