Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rating: 5
Seite 38 von 80 1 2 36 37 38 39 40 79 80
Re: Bremach Impressionen
ziro #611700 16/01/2015 19:47
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
Hallo Marcus

Immerhin wissen wir jetzt, dass Du aufmerksam mitliest.

Und so ernst war das auch nicht, dass nur Du etwas liefern müsstest. Weißt Du ja selber. Aber es ist sehr unterhaltsam, diesen Faden immer wieder einmal aufzufrischen. Meine Bilder sind zwar nicht so genial aber als Katalysator gut geeignet, hoffe ich.

Eine Frage an die Fotografen hier. Die Bilder meiner relativ teuren Kompaktkamera Ricoh GR sind farblich alle etwas kühl im Vergleich zu den Aufnahmen von Manfred oder Martin. Aber trotzdem oder gerade deshalb entsprechen einige Farben, speziell die Kabinenfarbe meines Bremach eher der Realität als die warmen Töne der anderen Kameras. Besonders gut sieht man das in den beiden Aufnahmen oben vor dem See Lisi Lake. Das untere Bild hat ja offensichtlich Martin gemacht, es gefällt mir gut aber die Kabinenfarbe ist im Bild darüber realistischer. Gut, Abendsonne darf man nicht vergessen.
Kann man mit dem RAW-Format da Wesentliches ändern ? Oder könnte man mit einem UV-Filder etwas Kühle wegfiltern ? Und an Manfred: Hast Du den Farbton Deiner Bilder etwas aufgewärmt oder sind diese deutlichen Unterschiede tatsächlich Hersteller-bedingt ?

Sepp

::::: Werbung ::::: TR
Re: Bremach Impressionen
ziro #611703 16/01/2015 20:12
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Im Schwitzkasten
Offline
Im Schwitzkasten
Joined: May 2002
Posts: 3,440
Hallo Sepp,

mit dem RAW-Format kriegst Du die nackten Sensordaten. Da kann dann nur ein Farbstich von der Optik mit dabei sein, oder halt durch die Farbtemperatur des herrschenden Lichts. Trotzdem würde ich Dir vom RAW-Format abraten, sofern Du nciht viele Stunden mit der Bearbeitung der Bilder am PC verbringen willst, nicht gerechnet die Stunden, die Du beim Studium der entsprechenden Literatur verbringst.

Die allermeisten Kompaktkameras bringen für den Hausgebrauch ausreichend gute JPGs zuwege, das heißt, für die Online-Präsentation und die gelegentlichen Ausdrucke bzw. Abzüge bis ca. DIN A4.

Deine Kamera müsste im Setup-Menü die Möglichkeit haben, die farbliche Berechnung der JPGs zu beeinflussen. Wenn diese Einstellung jetzt auf "neutral" oder "natürlich" steht, kannst Du sie auf "lebendig" o.ä. stellen (komischerweise heißt das nie "Quietschbunt", obwohl das zutreffender wäre).

Die Digiknipsen sind ein gutes Beispiel dafür, wie unsere Auffassungsgewohnheiten verändert werden, solange, bis das Natürliche für unnatürlich gehalten wird, weil man an das eigentlich Unnatürliche gewohnt ist. Ob das jetzt Musik ist, Geschmack, oder eben auch optische Präsentationen. Hat man im optischen Bereich jahrzehntelang auf eine möglichst naturgetreue Wiedergabe der Farben Wert gelegt, sind grell (über)satte Farben dagegen auffälliger, und werden irgendwann als attraktiver aufgefasst. Dasselbe gilt für die sogenannte "Schärfe". Durch Tricksereien mit dem Kontrast errechnet die kamerainterne Elektronik eine "Schärfe", die nur als solche aufgefasst wird, obwohl die Qualität der Optik dafür nicht ausreichend wäre. Diese digital "geschärften" Bilder werden dann vom Bilderdienst beim Printen nochmal kräftig geschärft, was dazu führt, dass mir die Bilder schon die Kontaktlinsen zerschneiden, während man sich vom ergriffenen Publikum fragen lassen muss: "Warum sind Deine Bilder nie so schön scharf"?

Wobei, um ehrlich zu sein, eigentlich jede Mühe umsonst ist, wenn man seine Bilder nur online präsentiert. Jeder Browser hat ganz eigene Vorstellungen davon, wie Farben dargestellt werden, ganz unabhängig von der Einstellung des Monitors. Firefox übernimmt mittlerweile die in den Dateien eingebetteten Farbprofile (ICC). Allerdings haut es gleichzeitig einen anderen Hund hinein: Auf großen Monitoren werden Bilder grundsätzlich vergrößert, weshalb sie unscharf wirken. Verzweifelt schärft man Bilder in Photoshop nach, bis sie ruiniert sind, während sie dann (vergrößert) in Firefox gerade annehmbar sind. Die Einstellung "nur Text vergrößern" von Firefox vergrößert die Bilder trotzdem, dea hilft dann nur, die Gesamtdarstellung zu verkleinern, bis es passt - und eine Lesebrille.

Marcus

Zuletzt bearbeitet von Ar Gwenn; 16/01/2015 20:15.

Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
Re: Bremach Impressionen
ziro #611705 16/01/2015 20:34
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
Danke Dir, das verstehe ich.

Werde mich also konservativ verhalten (nichts tun)

Sepp

Re: Bremach Impressionen
SeppR #611707 16/01/2015 21:20
Joined: Aug 2010
Posts: 1,250
Likes: 5
Silent & Noisy
Offline
Silent & Noisy
Joined: Aug 2010
Posts: 1,250
Likes: 5
Servus Sepp,

da gibt es noch das Thema Weißabgleich. Meist steht der auf automatisch. Es lohnt sich aber, da mal die verschiedenen Stufen durchzuprobieren. Bei meiner Nikon ist z.B. zwischen "Sonne" und "Wolken" ein riesen Unterschied.

Aber das wusstest Du vielleicht schon.

Grüße in den Süden
Matti


ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Re: Bremach Impressionen
ziro #611709 16/01/2015 21:32
Joined: Dec 2013
Posts: 218
B
Enthusiast
Offline
Enthusiast
B
Joined: Dec 2013
Posts: 218
Hallo Sepp,
ich kann das mit dem Weißabgleich nur bestätigen. Auch bei den "analogen" Filmen gab es herstellerbedingte Unterschiede zwischen Fuji und Kodak hinsichtlich der Farbwiedergabe.
Aber die CCD Sensoren in den Digicams brauchen immer etwas Nachhilfe dabei zu sehen wie das menschliche Auge. Das zeigt sich besonders bei Aufnahmen in der Kabine, bei Neonlicht oder bei Schnee. Weiß ist nicht gleich Weiß.

Einfach mal zum Fotobuch greifen. Ich kann hier Scott Kelly "Digital Fotografie" nur als Tip nennen. Toll geschrieben ohne den erhobenen Zeigefinger, der bei Fotobüchern immer kostenfrei geliefert wird.

Gruß

Matthias


off-road-runner
Re: Bremach Impressionen
Ar Gwenn #611719 17/01/2015 09:08
Joined: Dec 2003
Posts: 2,546
Likes: 5
Kabriofahrer
Offline
Kabriofahrer
Joined: Dec 2003
Posts: 2,546
Likes: 5
Original geschrieben von Ar Gwenn
Dasselbe gilt für die sogenannte "Schärfe". Durch Tricksereien mit dem Kontrast errechnet die kamerainterne Elektronik eine "Schärfe", die nur als solche aufgefasst wird, obwohl die Qualität der Optik dafür nicht ausreichend wäre.

Nicht nur die Optik, auch die Minisensoren sind der Schärfe und Detailtreue nicht zuträglich.
Hab mal einen Vergleich gemacht:
http://www.bilddateien.de/fotografie/digital-knipse.php

Zum Weißabgleich schreib ich später noch was.

Re: Bremach Impressionen
SeppR #611724 17/01/2015 10:28
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,164
Likes: 16
Original geschrieben von SeppR
Werde mich also konservativ verhalten (nichts tun)

Kommt halt drauf an, ob man etwas dokumentieren, (also so zeigen wie es wirklich war) oder die Zuschauer mit knalligen Bildern beindrucken will. Ich mag nicht den diesig-dunstigen Vormittag in ein Abendsonne Bild verfälschen.

Ich finde, viel wichtiger als sich zig Stunden mit Nachbearbeitung ab zu mühen ist, sich mal ein Kurs zu Bildgestaltung zu gönnen.

Re: Bremach Impressionen
SeppR #611727 17/01/2015 11:35
Joined: Dec 2003
Posts: 2,546
Likes: 5
Kabriofahrer
Offline
Kabriofahrer
Joined: Dec 2003
Posts: 2,546
Likes: 5
Original geschrieben von Wildwux
Kommt halt drauf an, ob man etwas dokumentieren, (also so zeigen wie es wirklich war) oder die Zuschauer mit knalligen Bildern beindrucken will. Ich mag nicht den diesig-dunstigen Vormittag in ein Abendsonne Bild verfälschen.

Ich finde, viel wichtiger als sich zig Stunden mit Nachbearbeitung ab zu mühen ist, sich mal ein Kurs zu Bildgestaltung zu gönnen.
Und vor allen Dingen: zur richtigen Zeit am richtigen Ort.
An diesen Bildern (Iveco-Impressionen) hab ich eigentlich nix weiter gemacht als Schwarz- und Weißpunkt des Histogramms gesetzt und ggf. ein bißchen den Ausschnitt korrigiert. Polfilter war allerdings meist drauf.
Hab mir z. B. bei der Einfahrt in die Bardenas erstmal 2h Siesta gegönnt und bin erst 2h vor Sonnenuntergang reingefahren wegen des Lichts. Die Zeit nehm ich mir halt - was ich vor Ort erledigen kann, macht hinterher keine Mühe smile

Original geschrieben von SeppR
Eine Frage an die Fotografen hier. Die Bilder meiner relativ teuren Kompaktkamera Ricoh GR sind farblich alle etwas kühl im Vergleich zu den Aufnahmen von Manfred oder Martin. Aber trotzdem oder gerade deshalb entsprechen einige Farben, speziell die Kabinenfarbe meines Bremach eher der Realität als die warmen Töne der anderen Kameras. Besonders gut sieht man das in den beiden Aufnahmen oben vor dem See Lisi Lake. Das untere Bild hat ja offensichtlich Martin gemacht, es gefällt mir gut aber die Kabinenfarbe ist im Bild darüber realistischer. Gut, Abendsonne darf man nicht vergessen.
Du erwartest da ggf. Dinge, die nicht vereinbar sind:

Weißabgleich - wie versprochen.
Ich versuche, den erhobenen Zeigefinger zu vermeiden und stattdessen "alternativlos" zu argumentieren laugh :

Stell Dir eine komplett schwarze Kugel vor. Die erhitzt Du langsam. Irgendwann beginnt sie zu glühen, zunächst rot, dann über gelb/grün nach bläulich.
Daraus ist der Begriff " Farbtemperatur" entstanden: Jede Lichtfarbe entspricht einer bestimmten "Glühtemperatur" dieses schwarzen Körpers.
Nun nimm ein weißes Blatt Papier und halte es in dieses abgestrahlte Licht. Das Papier nimmt die Farbe des Lichtes an - logischerweise.

Und jetzt kommst Du als Fotograf in's Spiel: DU mußt entscheiden:
- will ich das Papier in seiner echten Farbe darstellen (also weiß)?
oder
- will ich die Situation abbilden?

Im ersten Fall mußt Du der Kamera die Lichtfarbe mitteilen, in der die Szenerie beleuchtet wird => das Blatt wird weiß abgebildet.
Im zweiten Fall sagst Du der Kamera, es herrsche "Tageslicht" und das fotografierte Blatt nimmt dann die Farbe an, in der es beleuchtet wurde.

Und an der Stelle kommt jetzt "RAW" ins Spiel: Die Kamera speichert die Rohdaten, aber auch die Kameraeinstellungen dazu.

Lädst Du jetzt die Datei in der entsprechenden Software (wird vom Hersteller meist mitgeliefert), dann liest diese genau diese Einstellungen aus und Du hast mit einem Klick "Konvertieren" das Bild als jpg, das die Kamera auch erzeugt hätte.

ABER: Du kannst davon unabhängig auch jede der Kameraeinstellungen überschreiben, wenn Du am Bildschirm (der idealerweise kalibriert sein sollte) der Meinung bist, Du hättest es vllt. doch lieber anders, in Deinem Beispiel:
Die "Abendstimmung" ist zwar schön, aber ich hätte gern den Bremach so abgebildet, wie er wirklich aussieht ...

Ich hoffe, jetzt wird das Ganze etwas verständlicher.


Re: Bremach Impressionen
ziro #611729 17/01/2015 12:33
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
Wir sind jetzt ein wenig abgeglitten auf Fotografie, was aber im Faden Bremach-Impressionen absolut nicht offtopic ist, schließlich sind es ja die Ergebnisse dieser Fototechnik, die wir hier anschauen und diskutieren wolle. Deshalb nochmal zur Fotografie.
Harry spricht mir zum Glück aus der Seele: Ich hätte nämlich ganz wenig Lust, auch noch Licht und Farbe am PC nachzubearbeiten, mir genügt die Arbeit mit dem Bildausschnitt schon.
Und Bernds Argument mit den kleinen Sensoren an Kompakties ist zwar richtig, trifft aber nicht auf die Ricoh zu. Deshalb verlinke ich hier mal meinen Kamerabericht zur Streetcamera, damit meine ich die Ricoh: http://www.explorermagazin.de/foto/streetcam.htm

Dieser Bericht stammt klar von einem Amateur aber die Kamera ist für Profis oder zumindest professionell ambitionierte Hobbyfotografen wie viele hier im Forum auch gut geeignet. Sehr empfehlen möchte ich Euch, den Link ganz am Anfang des Artikels zu öffnen und zu studieren, die 102 Dinge über die Street-Fotografie. Eric Kim hat einige wirklich gute Ideen vorgeschlagen, manche sind für mich schon fast ein Credo wie das Marinieren der Bilder und die Verwendung des Zonenfokus. Letzteres ist nur scheinbar ein Rückschritt in die Zeit vor der Spiegelreflex, wo wir die Schärfeeinstellung je nach Licht und Blende am Objektiv fest vorwählen mussten. An der Ricoh heißt das Fixfokus und ich kann 6 Zonen maximaler Schärfe vorgeben (1m, 1.5m, 2m, 2.5m, 5, und unendlich) und der Autofokus mit seiner Zeitverzögerung und Fehlerquelle ist ausgeschaltet.
Ich selbst ziehe aber den Tip von Matti mit dem Weißabgleich als besonderen Nutzen aus dieser Diskussion. Das habe ich bisher immer ignoriert.

Sepp

Re: Bremach Impressionen
ziro #611730 17/01/2015 12:35
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
gemütlicher 4-Tonner
Offline
gemütlicher 4-Tonner
Joined: Sep 2007
Posts: 1,485
Likes: 22
Hat sich jetzt überschnitten. Vielen Dank Bernd für Deine Hinweise.

Sepp

Seite 38 von 80 1 2 36 37 38 39 40 79 80

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Posts: 38
Joined: May 2017
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,990,420 Hertha`s Pinte
7,296,208 Pier 18
3,449,687 Auf`m Keller
3,241,754 Musik-Empfehlungen
2,429,139 Neue Kfz-Steuer
2,222,041 Alte Möhren ...
Wer ist online
3 members (stein1101, Oelmotor, AndreasHannover), 97 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 4
SeppR 2
PeterM 2
DARTIE 2
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
mto, pxlrG350, Arseling, ray5533, Hektor410
9674 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,904
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,246
RoverLover 15,065
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,487
Posts662,079
Mitglieder9,674
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.25 Page Time: 0.025s Queries: 36 (0.015s) Memory: 2.9916 MB (Peak: 3.2395 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2022-01-25 17:02:01 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS