Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 42 1 2 3 41 42
Ozys RAM 2500; Projekt Polarfuchs
#623000 02/08/2015 11:54
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Hallo zusammen

Nachdem wir nun ein Unterforum haben für die Fans (und die es werden wollen) von US amerikanischem Schwermetall will ich meinen Ram auch mal im Detail vorstellen.

Wie einige hier ja wissen hab ich vor gut 12 Jahren (oder so) einen Bremach besessen und neu aufgebaut, leider wurde ich mit dem Fahrzeug nie eins, zu wenig Leistung, zu wenig Komfort und bei meinem Modell auch zuviele Defekte. Darum habe ich ihn dann 2006 verkauft.
Danach hatte ich einen Grand Cherokee 5.9 mit dem ich meinen Offroadtrailer durch die Landschaft gezogen habe und den ich all die Jahre bis Heute als Alltagsfahrzeug einsetze, er hat mittlerweile über 320000Km auf dem Zähler und rennt immer noch Gut.

Nun zum Ram.
Da meine Frau und ich uns als Hochzeitsreiseziel 2013 Island ausgesucht hatten wurde es Zeit über ein Basisfahrzeug nachzudenken mit dem auch wirklich unwegsames Gelände unter die Räder genommen werden kann was ich dem Offroadtrailer nicht mehr zumuten wollte.
Da wir nun ja aber die Kabine bereits besassen war da wenig Auswahl an Basisfahrzeugen.
Bremach, Iveco, Achleitner war so direkt sichtbar, aber Teuer, so Teuer... und wieder die mir bereits bestens bekannten Kleinserienfahrzeuge mit all ihren Stärken und Schwächen wo ich jetzt hier nicht im Einzelnen drauf eingehen will.

Da ich ja mit meinem JEEP beste Erfahrungen gemacht hatte führte der Weg recht schnell zu den US Fahrzeugen, einiges an rumgoogeln und der Fall war Klar - Dodge Ram 2500 Cummins sollte es werden der Baujahre 04-06 - warum? Euro3 Einstufung die im Verhältnis wenig Ansrüche an die Dieselqualität stellt und doch den ISB600 Motor mit genug Leistung und dem (mit wenig Nachhilfe) haltbaren 48RE Getriebe.
Dodge auch deshalb weil sie hier in Europa doch recht gut vertreten sind und zb. Ersatzteile wenn benötigt bei jedem JEEP/FIAT Händler bestellt werden können zu einem vernünftigen Preis (meistens), ansonsten hat man natürlich jegliche Möglichkeit der Bestellung im Internet.
Ein Punkt noch zum Motor, da es sich um einen Cummins handelt kann man über die CPL Nummer die auf dem Motor aufgedruckt ist bei jedem Dieselspezialisten auf diesem Planeten Ersatzteile bestellen wenn sie den mal benötigt werden, Cummins ist weltweit vertreten in Baumaschinen, Generatoren, Booten usw. usf. da hat man recht gute Karten dass man Hilfe findet wenn welche benötigt.

Ein Bild wie Meiner 2012 aussah beim Kauf.
Hatte 202000Km gelaufen und schien in akzeptable Zustand zu sein doch dazu später mehr.

[Linked Image von up.picr.de]

Unauffällig und Harmlos, Farbton Light Almond Pearl - interessanterweise stellte sich das als gute Farbe heraus, sie ist unauffällig und man sieht Schmutz und Kratzer schlecht.

Erstmal Werksbrücke runter und Chassis auffrischen mit FluidFilm, Permafilm und Mike Sanders.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Bereifung auf den beiden Bildern ist bereits angepasst - 315/70-17 BFG AT

Dann kam das Häuschen drauf.

[Linked Image von up.picr.de]
Hilfsrahmen, starr verschraubt da das Dodge Chassis extrem steif ist braucht es keine flexible Halterung, gleich wie beim Bremach.

und die Hochzeit

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Eine stimmige Kombo, Kabine ist 230x195x140 LBH.

Danach kam die MFK als Wohnmobil zusammen mit der Auflastung auf 5To. Gesamtgewicht. Das ist relativ einfach möglich da die Achslasten ab Werk das hergeben, Standartgewicht war 4100Kg GG.
Kleine Anmerkung dazu, 2500 und 3500 Modelle unterscheiden sich nur in der Federung und bei den Reifen - Chassis und Bremsen sind immer 3500 und damit von der schweren Baureihe.
Da wir die Federung/Reifen eh modifizieren um das Dauergewicht zu tragen macht es also wenig Sinn auf den teureren 3500er zu schielen, der 2500er reicht aus.

Ende erster Teil.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 12/05/2016 21:13. Grund: Titel angepasst

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623001 02/08/2015 12:05
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Weiter gehts, da man ja nach Island will ist ein Schnorchel kein unnötiges Extra sondern etwas das die Nerven extrem beruhigt sollte man mal in tieferes Wasser geraten.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Interessanterweise gab es bis vor kurzem einzig für den Gen3. Ram (um den geht es hier) einen Schnorchel von Safari.
Mittlerweile hat AEV einen Schnorchel für die Gen4. Modelle im Programm.

Nächter Punkt auf der ToDo Liste - ein Zusatztank, wir sind ja bereits ab Werk mit angenehmen 130 Litern bedacht worden aber mehr ist ja bekanntlich immer gut.
Nur wohin damit, unters Auto?, ins Heck? - war mir alles zu kompliziert oder es passte mir vom Schwerpunkt her nicht.
Letztlich habe ich einen relativ einfachen Tank anstelle der eh nicht benötigten Rückbank eingebaut, qudratisch, praktisch, Gut mit 270 Litern Inhalt.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Perfekt für die Lastverteilung und oben drauf kann man RaKo Boxen stapeln und verzurren.

Ende Teil 2


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623003 02/08/2015 12:17
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Weiter ging es mit der Federung & Stossdämpfern

Die hinteren Federn liess ich mir von einem Fachbetrieb um 3 Blätter ersweitern, nun steht das Auto in beladenem Zustand wieder so hoch wie es vorher Leer stand.
Die zweite Lage wurde als "military Wrap" ausgeführt.
Die Federn sind 160cm Lang.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Danach gings mit den Stossdämpfern weiter, die Originalen waren eh Fertig nach den Kilometern also hab ich mal, auf anraten Dritter, mir einen Satz Bilstein Dämpfer gekauft - war ein totaler Tiefschlag - die Dämpfer waren komplett überfordert mit dem Gewicht und dem Schwerpunkt.
Ich bin nur eine 10Km Testfahrt gefahren und dann war klar da muss was anderes rein.

Es wurden dann 2.5er KING Piggyback Shocks an der Hinterachse und 2.0er FOX Smoothbody Shocks an der Vorderachse.
Geliefert und abgestimmt von http://downsouthmotorsports.com/
Ich hab dem Mann erzählt welche Achslasten ich habe und welchen Fahrstil ich habe und was ich von den Dämpfern erwarte und er hat meine Erwartungen zu 100% erfüllt.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Die auf dem Bild sichtbaren AirBags sind übrigens nicht mehr in Betrieb, sie sind ein Überbleibsel vom Vorbesitzer der so seine Slide-in Wohnkabine abgestützt hat.

Ende Teil 3


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623004 02/08/2015 12:28
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Dann braucht man ja im Reisefahrzeug auch noch etwas Druckluft, es wurde ein VIAIR Constant-Duty Kit verbaut.
Der Kessel ist unter dem Fahrehaus verbaut, der Kompressor wassergeschützt im Innenkotflügel, da ist erstaunlich viel Platz vorhanden.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


Die Standheizung fand da auch noch ihren Platz.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


Ebenfalls wurde eine Motorbremse eingebaut, original Werkszubehör von MOPAR.

Ende Teil 4


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623005 02/08/2015 12:46
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Wie weiter oben genannt sollte man dem 48RE Getriebe etwas auf die Sprünge helfen.

In meinen Augen sollte man zumindest das TransGo Shiftkit einbauen, es erhöht die Haltekraft im Getriebe generell und verkürzt die Überschneidung beim Gangwechsel.

[Linked Image von up.picr.de]

Zum Einbau des ShiftKit muss das Getriebe übrigens nicht raus aber ich hab ja noch so dies und das mehr gemacht.

[Linked Image von up.picr.de]

so zb. einen neuen Wandler verbaut mit höheres Effizienz (96% statt 70%) von BD Diesel - http://www.dieselperformance.com/index.php/product/index/19P
30 Kg wiegt der Brocken, aber ist jeden Cent wert wie ich es erwartet hatte. Das Fahrzeug hängt wesentkich direkter am Gasfuss, der Gummibandeffekt der bei Automatikgetrieben der älteren Generation oft bemängelt wird ist fast ganz weg.

[Linked Image von up.picr.de]

Zusätzlich wurde die Getriebeentlüftung (oben im Bild) in der Wandlerglocke verschlossen und durch eine extrene Entlüftung am Overdrive ersetzt die mit einem Schlauch nach oben geführt ist.

[Linked Image von up.picr.de]


[Linked Image von up.picr.de]

Hier hat mir ein Lieferant hier in der Schweiz ein Ei gelegt, hat mir den falschen Dichtring für die Frontplate geliefert, konnte ich zwar Einbauen aber es wurde nicht Dicht, dadurch durfte ich das Getriebe was ja so leicht ist noch ein zweites mal Ausbauen und zerlegen.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


Die Getriebekühlung muss beim Dieselmodell übrigens in keiner Weise modifiziert werden, sie ist ab Werk für schwerste Dauerlast ausgelegt, unsereiner als Reisender kommt da nichtmal in die Nähe auch wenn der Gasfuss noch so schwer ist.
Wer einen 10T Sattelschlepper mit Vollgas über den Eisenhower Pass ziehen kann den bringt man nicht so schnell aus dem Gleichgewicht.

Ende Teil 5


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623007 02/08/2015 13:03
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Trotzdem hab ich so ein paar Zusatzinstrumene installiert.
Der Cup Holder musste dafür dran glauben, ich wollte einen Einbau der nicht irgendwie gepresst und gewürgt aussieht.

[Linked Image von up.picr.de]

Installiert ist; Motoröltemperatur, Getriebeöltemperatur, Ladedruck, Abgastemperatur, Zusatztank und Raildruck.

Die Zusatzelektrik ist im Motorraum untergebracht, sie kann sehr schön in eine Ecke gepackt werden dass es aussieht wie ab Werk.
Ich mag es ordentlich.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Sowohl +15 als auch +30 sind als separate Sicherungseinheit geführt.


Dann braucht man natürlich noch einen hübschen Dachträger.
Für den Ram gibt es nichts, die Amis brauchen sowas nicht.
Nach etwas rumsuchen wurde ich bei ARB fündig - das Modell für den Mazda B2500 passt perfekt auf den RAM.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Ende Teil 6


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623009 02/08/2015 13:13
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39

Nachtrag zu Fahrwerk and Antriebsstrang.

Die Diesel Ram haben eine 11,5" Hinterachse und ab Werk alle eine TrueTrac Torsen Sperre verbaut.
Ich habe das dann an der 9,25" Vorderachse noch nachgerüstet.
Jetzt bin ich auf den gleichen Stand wie DURO oder Bremach, ich denke das passt.
Es gäbe auch ARB oder Detroit Locker usw. aber im Reisefahrzeuge bevorzuge ich die Torsensperren die unauffällig immer da sind wenn man sie braucht ohne dass man manuell eingreifen muss.
Ist Geschmackssache aber ich mag das so. Hatte am JEEP 2x ARB drin und nach 2 Jahren die Achsen mit ARB verkauft und auf TT umgerüstet.

Ab 2002 sind auch keine Dana Achsen mehr verbaut sondern AAM, identisch zu den Achsen bei Chevrolet im Silverado, die Ersatzteile sind grossteils untereinander austauschbar.
So verwendet zb. Chevy eine automatische 100% Sperre die man so auch 1:1 in die Achse in meinem Ram bauen könnte.
Die AAM Achsen sind auch wesentlich servicefreundlicher da sie seitliche Kronenmuttern haben zum einstellen des Zahnflankenspiels und nicht mehr mit Einstellscheiben arbeiten wie es Dana-Spicer immer getan hat.

Ende Teil 7


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623011 02/08/2015 13:21
Joined: Jul 2015
Posts: 53
C
Das wird noch
Offline
Das wird noch
C
Joined: Jul 2015
Posts: 53
Sehr interessant. Klasse was du da aufgebaut hast.

Ich wünschte ich könnte auch relevantes selbst machen. Ist aber leider nicht so. frown


2008 Ford e350 Sportsmobile
2007 Toyota FJ Cruiser
2010 Lada Niva
2004 Nissan 350Z
1967 Alfa Giulia
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623012 02/08/2015 13:23
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Mal ein paar Reisebilder dazwischen, das ganze wurde ja dann in Island ordentlich getestet.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]


Hat sich alles bewährt - ausser die Achsschenkelbolzen wo vom Vorbesitzer schlicht Falsche eingebaut wurden. da musste ich dann in Reykiavik in eine Werkstatt, Scania, der hat mir neue Bolzen besorgt innert 30 Minuten und ich konnte sie in seiner Halle selber einbauen.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Die isländischen Mechaniker hatten jedenfalls ihren Spass mir zuzuschauen.

Ende Teil 8


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Re: Vorstellung & Umbauthread Ozys RAM
Ozymandias #623013 02/08/2015 13:29
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Arizona - the place to life
OP Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,926
Likes: 39
Mittlerweile hat Er 30000Km mehr auf dem Zähler, war in Island, Korsika, 2x im Januar am Nordkap und diverse Kleintouren. Jetzt gerade schwimmt er über den Nordatlantik wo er uns in 2 Wochen in Halifax erwartet um auf unsere grosse Nordamerikatour zu gehen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 1 von 42 1 2 3 41 42

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Choghart
Choghart
Gartenau, Salzburg
Posts: 314
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
16,915,496 Hertha`s Pinte
7,279,803 Pier 18
3,440,630 Auf`m Keller
3,228,243 Musik-Empfehlungen
2,414,359 Neue Kfz-Steuer
2,205,815 Alte Möhren ...
Wer ist online
5 members (Bernie_HD, fmt58744, DARTIE, magnum, 1 unsichtbar), 91 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GSM 6
jenzz 4
Yankee 4
SeppR 3
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
user108, Gcamper, 333slim, Chameleon, ekwalberg
9619 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 25,777
Yankee 16,490
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,926
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,147
Posts657,130
Mitglieder9,620
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.16 Page Time: 0.015s Queries: 35 (0.005s) Memory: 2.9939 MB (Peak: 3.2396 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2021-04-17 07:54:21 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS