Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 45 von 47 1 2 43 44 45 46 47
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
Hallo Roland,
Deinen Fraron Wechselrichter kann man also über eine Leitung fernschalten, dafür fliesst immer ein winziger Ruhestrom. Durch den Kippschalter wird er komplett abgeschaltet.
So ist es im Datenblatt beschrieben, war mir da bisher noch nicht sicher.

Nach deinem Ãœbersichtsplan - und wenn es so wirklich geschaltet ist, ist mal nichts grundlegend falsches zu sehen.
Ich würde allerdings die Versorgungsspannungen des Anzeigemoduls und des Shunts dazu (Je 1A abgesichert) anders legen, damit sie auch noch funktionieren wenn die 60A Sicherung zum Sterling hin ausgelöst hat oder das Dual-Relais abschaltet. Ist aber keine wesentliche Sache.

Und was aus dem Bild noch nicht hervorgeht:
a) wodurch wird das Relais FBR265 Geschaltet? Nach über deinem Ãœbersichtsplan durch den BMC-1 ? Der hat aber doch gar keine Schaltfunktion ?
ich sehe da nur eine dünne blaue Linie zum Stromverteiler ST228 ? ist da einfach ein Schalter im Bedienpanel verbaut worden ?
b) Dein Massepunkt Batterie/Verbraucher. Ist der noch mit dem T-Rex Fahrzeugrahmen verbunden oder mit Teilen der Kabine ?

Nochmal meine Empfehlungen zum Testen:
c) Wechselrichter immer mit dem Kippschalter ausschalten (also bei mehrwöchiger Nichtnutzung)
d) den Sterling ganz weg oder zumindest abklemmen (Eingang oder Ausgang reicht)

Wenn dadurch das Problem längerfristig nicht wieder auftaucht, würde ich diese Punkte c) und d) als Problemlösung betrachten.

Ich würde dir jetzt nicht eine komplett neue Verdrahtung empfehlen - mit deine jetzigen hast du ja schon Erfahrung - bei einer neuen bist du wieder Anfänger und erscheint immer erst mal komplex. Ich weiss nicht wer das machen soll, der müsste sich in diesen Vorschlag einarbeiten.
Eine Schaltung mit mehreren Abschaltmöglichkeiten hintereinander ist immer komplex, da bei einem Fehler immer die Frage entsteht, was die Abschaltung bewirkt hat. Ich meine Dual-Relais des BMS, danach KFZ-Relais und Sicherung in Reihe. Daher würde ich da möglichst wenig verbauen.

Die einzelnen Ladespannungen zusätzlich abzuschalten, sehe ich als überflüssig an (solange sie sicher auf 14.4V begrenzt sind).


Mit deinem Ãœbersichtsplan könnte ich mal überprüfen ob das alles so richtig ist und die Verkabelung auf Schwachstellen prüfen.
Dazu müsstest du aber zu mir kommen, denn ich überblicke voraus nicht, was ich dazu alles mitnehmen müsste.

Gruß
Erich

::::: Werbung ::::: TR
Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Hallo Birgit und Erich,

vielen Dank für euren sehr umfangreichen Input. Teilweise konnte ich diesen schon in meine Planung einbauen. Danke.
Ja die Philippi Schalttafel hat schon für den FBR265 einen eigenen Ein- / Ausschalter integriert (siehe Bild unten). Ja FraRon hat einen Hauptschalter am Gehäuse. Der muss im Winterlager / lange unbeaufsichtigte Standzeiten vom ausgeschalten werden.

Nachdem mir heute schon 2x mein Faden verschwunden ist, halte ich mich jetzt sehr kurz. Ich beabsichtige meine Blue Sea Stromsammelschienen (M6 Bolzen) durch den unten angehängten 1x Maxi (M8) und 4+ Midi (M5) Sicherungshalter mit Unterverteilung zu ersetzen (Gründe: Ãœbersichtlichkeit, Abgeschlossenes Gehäuse, 1 Schnittstelle weniger ...)

Fragen:
(1) Gibt es hierzu was zu beachten (M5) Bolzen ausreichend für bis zu 70A auf der Midi Sicherung. Bei der Blue Sea hatte ich noch M6 Bolzen
(2) Es gibt wohl unterschiedliche Midi Sicherungen (Typen). Ab 30A haben wohl alle 2 Löcher die in die M5 Bolzen passen. Bei 20A habe ich einen Typen gefunden der nur 1 Loch und dann auf der anderen Seite ein Y hat. Würde sagen die passen alle rein. Ist da meine Annahme richtig?
(3) Kann noch jemand eine Alternative zu den Sicherungshalter empfehlen (In die Victron Stromsammelschine mit Sicherungen will ich nicht investieren. Die hat vermutlich auch kein
Gehäuse.... und für meine "3 Hochstrom" In und Out Anschlüsse wohl over done? Details zur neuen Planung siehe unten letztes Bild
Falls euch beim neuen Plan noch was auffällt bitte melden.

Besten Dank, Roland

[Linked Image from thumbs.picr.de]


[Linked Image from thumbs.picr.de]


[Linked Image from thumbs.picr.de]

Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
Hallo Roland,

für mich sieht deine Idee gut aus, damit werden also Sicherungen und Verteiler in einem kleinen Gehäuse integriert. Es enftfallen damit einige Leitungen, extra Sicherungen und Anschlußklemmen, was gut für Platz und Ãœbersichtlichkeit ist. Ausserdem ist eine gute Isolierung durchs Gehäuse gegeben.
Nachteilig ist halt, das diese Sicherungen keine Automaten sind und ausgetauscht werden müssen (was aber ja kaum vorkommen sollte).

Welche Form die Anschlußzungen an den Midi - Sicherungen haben (Öse, Gabel) ist egal. Du musst ja sowieso immer beide Schrauben lösen.
Entscheidend für den Ãœbergangswiderstand ist die Kontaktfläche, nicht der Durchmesser des Bolzens (ob M5 oder M6). Die Kabelschuhen M5 sollten deshalb eine große Auflagefläche haben.

Zum Sicherungstausch im Ausgangkreis ist auch gut, das du mit dem Dual-Relais des BMS die ganze Sicherungsbox Spannungsfrei schalten kannst. Da enfällt die Gefahr beim Hantieren mit Schraubenschlüssel einen Kurzschluss zu verursachen.

Wie wäre den die Einbaulage dieser Verteilerboxen bei dir ? Nur wenn du von oben draufschauen kannst, wäre eine schnelle optische Kontrolle der Sicherungen möglich.


Gruß
Erich

Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Servus Erich,

anbei ein Eindruck wo der Victron B2B mit den neuen Midi Sicherungshaltern montiert werden soll. Also auf dem Platz vom Sterling.

Deine Ãœberlegungen zum Wechseln der Midi Sicherungen hatte ich so noch nicht in meinen Ãœberlegungen berücksichtigt.

Ich stimme dir zu, dass es zum Wechseln der OUT (Verbraucher) Sicherungen es schon vorteilhaft wäre, wenn man das 123Smart Relay
manuell mittel Schalter trennen könnte. Bei den IN (Ladegeräten) kann ich den B2B von der Starterbatterie mittels Schalter trennen bzw. ich
brauche nur den Motor abschalten. Der CTEC ist mobil und wird nur bei Gebrauch angeschlossen / gesteckt So bleibt jetzt nur noch der Victron
MPPT Regler. Diesen soll man für Wartungsarbeiten via App abschalten. können?
Hier hätte ich noch mal eine Frage in die Runde. Im Handbuch bzw. in der Demo App wird darauf hingewiesen, dass man die Abschaltfunktion
nur für Wartungsarbeiten verwenden soll. Gibt es aus eurer Sicht hierfür eine Erklärung? Ergänzung: Den Orion TR B2B könnte man auch für
Wartungsarbeiten mittels App abschalten...

Bezüglich deiner Anmerkung zur Erkennung welche Sicherung durchgebrannt ist. Was meinst du mit von oben? Siehe Bilden unten wo ich den
Victron B2B und die beiden Sicherungshalter anordnen würde. Somit würde ich frontal bei demontierten Deckel auf die Oberseite der Sicherung
sehen. Das wäre dann wohl kein Problem?

[Linked Image from up.picr.de]

Summary: Der von mir eingestellte Plan (blaue Line für Temperatursensor - Lima zu Philippi bzw. Philippi zur Aufbaubatterie ist hier noch ein-
gezeichnet - wird aber nicht mehr benötigt). wäre jetzt schlüssig. Bezüglich Abschalten von "OUT" Relay für Wartungsarbeiten würde ich mich
noch tel. melden. Dann kann ich die noch fehlenden Materialien beschaffen und den Umbau vorbereiten.

Wie bereits Birgit schreibt. Im Sommer werden ich den B2B nur selten benötigen bzw. mittels Trennschalter von Starterbatterie trennen.


Bezüglich Einstellungen der Victron B2B und MPPT Ladekurve würde ich jetzt erst mal die Standardeinstellungen belassen?
B2B 12/12 30A non-isolated:
--> Absorptionsspannung 14,2V und Erhaltungsspannung 13,5V
--> Erkennung Motorabschaltung: Startspannung 14V, Verzögerung Startspannung 13,8V, Abschaltspannung 13,5V.
--> Sperrung Eingangsspannung 10,4V
MPPT 75/15:
-->Absorptionsspannung 14,4 V und Erhaltungsspannung 13,8V

Das BMS123Smart hat derzeit die Einstellung
--> V-Bypass 14V (3,5V je Zelle) --> evt. auf 14,4 erhöhen
--> V-Max: 14,8V (3,7V je Zelle) (--> auf 15,2 erhöhen???? bisher war mein höchster V-Max Wert bei 14,8V mit 14,4V V-Bypass)

Besten Dank, Roland

Zuletzt bearbeitet von RolandThalia; 06/02/2023 13:44.
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
Hallo Roland,
Von Oben meine ich auf die Sicherungsoberfläche (Sichtfenster der Sicherung) - ist also bei dir gegeben.

Die beiden Relais des 123BMS kann man doch per APP abschalten, wenn ich mich richtig erinnere ? Das meine ich damit, wenn das nicht reicht könnte man auch noch zwei manuelle Schalter (eigentlich 4 Taster) verbauen.

Beim Victron MPPT kann man doch auch einfach die eingebaute Flachsicherung ziehen - das würde mir genügen. Wozu sollte man den den Solarregler sonst abschalten (ausser Wartung= Batterietausch?) ? Der schadet nicht, weil alle Ladegeräte rückstromfest sind/sein sollten.

Rückstromfest sind die, weil bei fast allen gängigen Schaltreglerkonzepten der Ausgangskreis im wesentlicher aus wenigen Teilen besteht : Diode, Spule, MOSFET-Schalter und Kondensator. Die Diode in Reihe mit der Spule verhindert dabei eine Rückspeisung vom Ausgang. Damit kann man die Ausgänge solcher Spannungsquelle zusammenschalten.

Deine Spannungswerte überlege ich mir noch in Ruhe, bevor ich dazu was sage.

Gruß
Erich

Joined: Sep 2015
Posts: 121
Likes: 4
B
viermalvierer
Offline
viermalvierer
B
Joined: Sep 2015
Posts: 121
Likes: 4
Hallo Roland,

ich habe mir Deinen aktualisierten Schaltplan angesehen. Dabei fällt mir folgendes auf:
  • der 120A-Sicherungsautomat zu den Solarpanels wird bei 210W peak vermutlich niemals auslösen und ist wohl rein als Abschalter gedacht.
  • warum verwendest Du MIDI-Sicherungen als Verteiler? Ich verwende einzelne MIDI an folgenden Hochstromstellen, die mehr als 40A benötigen: Zuleitung von Fahrbatterie zum B2B, Ausgang B2B zur Aufbaubatterie, Ausgang Aufbaubatterie zum Kompressor, Ausgang Aufbaubatterie zum Inverter.
  • von der Aufbaubatterie geht ein weiterer 100A-Verteiler mit mehreren Kfz-Sicherungen an die mit "dünnen" 1,5 / 2,5 / 4 qmm-Leitungen angeschlossenen leistungsschwächeren Verbraucher, wie etwa Licht (5A), Pumpe für Wasserkreislauf (7,5A), Kühlschrank (10A), Ventilator, 12V-Steckdose (20A), etc. Solche Verteiler gibt es sogar mit Status-LED, die Dir anzeigen, ob eine Sicherung durchgebrannt ist.
  • der Denkfehler mit dem 123 Smart Relais ist schon wieder drin! Bitte NICHT die Laderegler (also B2B und Solar) von der Aufbaubatterie trennen und B2B bzw. Solar auf anderem Wege deaktivieren!


B2B und Solar optimieren auf die Aufbaubatterie hin - die müssen sie also "kontinuierlich beobachten", weil sie sonst ggf. einen Reset probieren oder sich ungeplant verhalten - siehe dazu auch die Handbücher.

Ich habe mal mittels der 123BMS-App während der Fahrt beobachtet, wie oft das 123BMS meinen 45A-B2B per Steuerleitung abschaltet, wenn die LiFePo langsam voll wird - das passiert z.T. im Minutentakt! Ist übrigens ein ganz normales Verhalten, vergleichbar damit, dass man ein Glas zum Schluss tröpfchenweise befüllt, um es wirklich ganz voll zubekommen.

Stell Dir Deinen "armen" B2B oder Solarregler vor, wenn sie sich so häufig rekonfigurieren müssen, nur weil das 123Smart-IN-Relais sie andauernd von ihrer Ziel-Batterie trennt...

Viele Grüße, Birgit

Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
Hallo Birgit, die Ladungs-Abschaltung durch das 123BMS war also das Ursprungs-Problem ? War mir nicht bekannt.

Gut, das kann man sicher durch passende Einstellungen für diese Sicherheitsfunktion lösen.
Zusätzlich kann man auch noch den Ausgang des Victron Ladereglers von der Voreinstellung "Automatischer Batteriespannungserkennung" auf feste Batteriespannung "12V" umstellen.
Der B2B-Regler hat ja eine definierte Ausgangsspannung.
Ich werde mir mal passende Einstellungen überlegen

Gruß
Erich

Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 920
Likes: 25
Also zu den einzustellende Spannungen:

Zitat
Bezüglich Einstellungen der Victron B2B und MPPT Ladekurve würde ich jetzt erst mal die Standardeinstellungen belassen?
ja, aber bitte bei beiden Geräten die gleichen Spannungen --> Absorptionsspannung 14,4 V und Erhaltungsspannung 13,8V.

Zitat
B2B 12/12 30A non-isolated:
--> Absorptionsspannung 14,2V und Erhaltungsspannung 13,5V
--> Erkennung Motorabschaltung: Startspannung 14V, Verzögerung Startspannung 13,8V, Abschaltspannung 13,5V.
--> Sperrung Eingangsspannung 10,4V
]
Also die Beschreibungen bei Victron ist ja eigentlich eine Katastrophe: je nach Anleitung (App oder Gerät) werden andere Begriffe verwendet, dann in der deutschen Version englische Begriffe in den Menüs ? Wie soll man das Verstehen ? Dann die Unterscheidung zwischen Engine Shut Down und Input Voltage Leak down - dann ist jeweils nur das eine für den Stromversorgungsbetrieb oder den Batterieladebetrieb zu beachten, kann aber beides eingestellt werden, teils aber abgeschaltet ?
Und dann gibt es die Beschreibung in der Victron Connect und in der Orion Smart auch nicht sehr übereinstimmend!

Roland, daher kann ich deine vier genannten Werte nicht sicher einer Einstellung zuordnen !
Das Gerät soll nur im "Lademodus" laufen und dafür muss die Einstellung der "Motorabschaltungserkennung" unbedingt eingeschaltet werden (sein). Die T-rex Lichtmaschine ist die "reguläre Lichtmaschine".
Ich hab mal die Standartwerte aus dem Orion-Tr-Smart Manual, Kapitel 5.1 mit den dortigen Begriffen genommen:
a) Anlaufspannung (Vstart): 14V (also erst wenn die Lichtmaschine richtig Leistung bringt)
b) verzögerte Anlaufspannung (Vstart-delay): 13,8V (reguläre Lichtmaschine) (warten, bis Starterbatterie nachgeladen wurde)
c) verzögerte Anlaufspannungsverzögerung (t Start delay): 120 Sekunden (warten, bis Starterbatterie nachgeladen wurde)
d) Abschaltspannung (V shutdown): 13,5V (reguläre Lichtmaschine) (also wenn die Lichtmaschinenleistung nachlässt)
hier würde ich mal auf 13,0V gehen - dann gibt es keinen Abbruch gibt, wenn ein starker Verbraucher im Fahrzeug gestartet wird

Die Eingangsspannungssperre (Input Voltage Lock) ist nur für den Stromversorgungsmodus (Kapitel 8 ) wichtig. Aber sicherheitshalber auch diese Werte einstellen:
Ausgangspannung: 13,8V (damit die Batterie nicht überladen würde)
Eingangsspannungssperre setzen 13,5V
Eingangsspannungssperre Rücksetzen 14,0V
sind so gewählt, damit in dieser Betriebsart (also ohne laufenden Motor) das Gerät sicher nicht einschaltet (und die Bordbatterie nicht entladen wird).
Nach Anleitung sollen diese Werte auf den Spannungsabfall in der Verkabelung eingestellt werden ( müssten also er im Fahrzeug gemessen werden ), wollen wir aber gar nicht.



Zitat
Das BMS123Smart hat derzeit die Einstellung
--> V-Bypass 14V (3,5V je Zelle) --> evt. auf 14,4 erhöhen
--> V-Max: 14,8V (3,7V je Zelle) (--> auf 15,2 erhöhen???? bisher war mein höchster V-Max Wert bei 14,8V mit 14,4V V-Bypass)
Die Sicherheitgrenzen des BMS auf der Ladestromseite müssen generell höher liegen als die Betriebsspannungeinstellungen der Laderegler, damit nicht unnötig die Ladung abgebrochen wird, aber nach dieser Victron - Lektüre reicht es mir erst mal. Also später.

Gruß
Erich

Zuletzt bearbeitet von Dbrick; 07/02/2023 17:12.
Joined: Sep 2015
Posts: 121
Likes: 4
B
viermalvierer
Offline
viermalvierer
B
Joined: Sep 2015
Posts: 121
Likes: 4
Hallo Erich,

bitte vergesst nicht, den seit über einem Jahr vermuteten Design-Fehler zu beheben, der die Regelelektroniken (B2B, MPPT) in ggf. häufiger Frequenz von dem zu regelnden Objekt (LiFePo im Aufbau) trennt. (Aufgrund des 123-Relais für IN).

Sonst konfiguriert Ihr in einem Jahr immer noch rum und wundert Euch, warum sich die Elektronik "irgendwie komisch" verhält.

Mehr gerne beim nächsten Treffen oder per PN.

Viele Grüße, Birgit



P.S.: bzgl. Orion B2B zeigt Kap. 4.5 von "Orion-TR_Smart_DC-DC_Charger-de.pdf" mit Abb. 2 sehr schön die Fernaktivierung/-abschaltung gänzlich ohne (!) 123-Relais aber mit einer Steuerleitung vom Zündschalter oder wie in meinem Schaltplan via Zündschalter und BMS. Und Kap. 4.5 zeigt mit Abb. 6, dass Einzel-MIDI-Sicherungen in den Leitungen Starter --> B2B und B2B zu Aufbaubatterie sitzen.

1 member likes this: Ozymandias
Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Süchtiger
OP Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2006
Posts: 595
Likes: 6
Danke für die interessante Diskussion.

Seit einigen Tagen habe ich im Carport Minus Temperaturen. Nachts zeigt das Thermometer bis zu -10°C. Das BMS123Smart zeigt -7°C an. In den Settings ist eine Abschaltung bei -5°C aktiviert. Die App Symbole zeigen, dass sowohl das (IN) Lade- und (OUT) Entladerelay getrennt sind - sollte kein Stromfluss möglich sein. Alle Sonstigen Verbraucher sind abgeschaltet!
Alles 3x überprüft. Autoradio ist abgeschaltet.
1. Beobachtung:
Alle 10 Sekunden wird für wenige Sekunden (1A) 13W Verbrauch angezeigt. Da die Relays ja getrennt sind müssten die 13W intern vom BMS verbraucht werden? Evt. braucht das Bluetooth beim Koppeln die 13W punktuell?
2. Beobachtung:
Seit gestern ist der Ladestatus der Batterie von 88% auf 84% gefallen. Vor einigen Tagen hatte ich noch 98%
3. Beobachtung:
Bei Temperaturen über 0°C hält sicher der Ladezustand der Batterie über Wochen auf gleichen Level. Wenn die Temperatur einige -°C sinkt gibt es einen für mich unbekannten Verbrauer. Das Thema hatte ich wohl 2021 / 2022 im Februar und dann 2022 Ende November. Temperaturen deutlich in den -°C.

Falls es mir heute oder morgen wieder besser geht würde ich am Ausgangsrelay mal eine Messung durchführen. Da sollte dann eigentlich kein Stromfluss zu erkennen sein. Zusätzlich würde ich vor dem Ausgangsrelay messen.

Gibt es sonst noch Maßnahmen um den schleichenden Stromverbraucher zu identifizieren.

Es bleibt spannend, Roland

Seite 45 von 47 1 2 43 44 45 46 47

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Birte
Birte
Karlsruhe
Posts: 132
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,106,289 Hertha`s Pinte
7,331,871 Pier 18
3,463,178 Auf`m Keller
3,262,390 Musik-Empfehlungen
2,451,953 Neue Kfz-Steuer
2,248,382 Alte Möhren ...
Wer ist online
1 members (1 unsichtbar), 125 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GW350 6
WoMoG 4
GSM 3
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
nemo, Ivan4x4, ckrinninger, BushEddy, zius
9,827 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,193
Yankee 16,494
ranx 16,049
Ozymandias 15,792
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen43,933
Posts668,117
Mitglieder9,827
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5