Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
BAlb #686034 14/08/2020 03:49
Joined: Jun 2003
Posts: 14,732
Likes: 12
Arizona - the place to life
Offline
Arizona - the place to life
Joined: Jun 2003
Posts: 14,732
Likes: 12
Ich ging von den üblichen 12V Panel aus.
Wie angetönt es muss einfach deutlich darüber sein damit immer Ladung ankommt.
Da ich 5 Panels habe ging nur entweder oder, ich konnte nicht keine Mischform machen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
::::: Werbung ::::: TR
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
Ozymandias #686037 14/08/2020 05:45
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
Kabriofahrer
Offline
Kabriofahrer
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
versteh ich schon.
Als ich erweitert habe, waren die Haushaltsdinger eben einfach deutlich billiger, werden halt auch öfter verkauft.
Und dieses Problem
Original geschrieben von Pinkpanther
Original geschrieben von Alfonso
Aber soweit reicht`s hoffentlich noch: ein Panel tot, alles tot?
In der Theorie richtig. Theoretisch kann das soweit gehen dass ein Modul welches beschattet wird die Energie vom anderen im wahrsten Sinne vom Wort verheizt. Das kann im ungünstigsten Fall bis hin zur Zerstörung einzelner Zellen gehen. Damit das in der Praxis nicht passiert verbaut man Bypassdioden. Diese sollten üblicherweise schon im Modul vorhanden sein. Etwas besser/ausführlicher erklärt:
https://www.photovoltaik.org/wissen/bypass-diode
dürfte sich auch nicht stellen, denn diese Module sollten dafür ausgelegt sein - also ich meine: wenn einzelne Zellen abgeschattet werden, dann darf nix passieren.
Aufgrund der hohen Spannung sind die Gesamtmodule dann wieder parallel und da ist's dann egal mit der Abschattung.
Original geschrieben von Ozymandias
Da ich 5 Panels habe ging nur entweder oder, ich konnte nicht keine Mischform machen.
5 in Serie? gibt doch "hunderte von Volt"? Ich kenne aber nur MPPs bis 60 Volt Eingang. Wie das?

Zuletzt bearbeitet von BAlb; 14/08/2020 05:49.
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
BAlb #686039 14/08/2020 06:30
Joined: Dec 2018
Posts: 78
T
Das wird noch
Offline
Das wird noch
T
Joined: Dec 2018
Posts: 78
Hallo,

ich habe bei mir 4 flexible Paneele verbaut. Allerdings habe ich die nicht direkt aufs Dach geklebt, sondern 25mm-Alukastenprofile verwendet. Dadurch ist auch eine Hinterlüftung gewährleistet. Ich habe pro Paneel 3 Profile verwendet und mit einem Multipolymerkleber verklebt und auf Schrauben komplett verzichtet. Das hält jetzt 6000km und übersteht Baum-/Astberührungen problemlos.
Die Anlage speist unter optimalen Bedingungen meine 12V-LiFePO4-Anlage mit ca. 13A. Könnte größer sein, mir reicht's aber. Gekauft habe ich Paneele über Aliexpress und habe inkl. Zoll ca. 200€ bezahlt. Diese sind in zwei Loops zusammen geschlossen, also zwei in Serie.
Uns so sieht's aus
[Linked Image von up.picr.de]

Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
Tuxinator #686040 14/08/2020 06:42
Joined: Dec 2015
Posts: 40
Likes: 1
K
Newbie
Offline
Newbie
K
Joined: Dec 2015
Posts: 40
Likes: 1
Für die flächige Verklebung gibt es auch passende doppelseitig klebende Folien, wobei es hilfreich sein kann die Panele VOR der Verklebung auf Funktion zu testen.
Aber wahrscheinlich macht das ausser mir eh jeder...

Gruss Karsten

Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
Ozymandias #686042 14/08/2020 07:46
Joined: Jun 2018
Posts: 87
Likes: 1
A
Das wird noch
Offline
Das wird noch
A
Joined: Jun 2018
Posts: 87
Likes: 1
Original geschrieben von Ozymandias
Solar Swiss hat nix mit der Schweiz zu tun, das ist billige Chinaware.

Der erste hälfte dieser Satz stimmt, die zweite macht mich doch nachdenklich.
Solar Swiss sitzt in Reutlingen. Laut deren Homepage werden die Paneele auch da gefertigt mit Komponenten aus Europa: https://www.solarswiss.de/ueber-uns/unsere-vorteile/

Da wurden die dann doch schon arg dreist lügen.....

Ich habe letzte Woche zwei derer Paneele bekommen(die hier in 200 WP: https://www.solarswiss.de/unsere-produkte/pv-solarmodule/solarmodul-kvm-100watt-12volt-superflach/ ), nicht biegsam, aber flach und leicht, machen einen sehr hochwertige Eindruck.

Bin ich jetzt verarscht?

Klär mich doch mal auf woher deiner Kenntnis stammt, das es sich hier um billige Chinaware handelt.

Adriaan

Zuletzt bearbeitet von Adriaan; 14/08/2020 07:57.
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
BAlb #686043 14/08/2020 07:53
Joined: Jun 2018
Posts: 87
Likes: 1
A
Das wird noch
Offline
Das wird noch
A
Joined: Jun 2018
Posts: 87
Likes: 1
Original geschrieben von BAlb
Ich kenne aber nur MPPs bis 60 Volt Eingang. Wie das?

Guck mal hier: https://www.victronenergy.de/solar-charge-controllers geht inzwischen schon eine wenig höher, 250 Volt/100A sind bei diese Regler das maximum.

Aus Gründe der Redundanz(oder wie auch immer das auf neudeutsch heisst), ist es m.e. aber besser bei solche Leistungen nicht alle Paneele an einen Regler an zu schliessen, aber dann mehrere ein zu bauen und die Paneele entsprechend aufgeteilt an zu schliessen.

Aber jeder wie er will...

Adriaan

Zuletzt bearbeitet von Adriaan; 14/08/2020 08:00.
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
Adriaan #686045 14/08/2020 08:13
Joined: Sep 2002
Posts: 403
Likes: 5
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Sep 2002
Posts: 403
Likes: 5
Hinsichtlich Parallelschaltung: der bei mir verbaute Votronic Triple kann nur eine begrenzte Eingangsspannung, laut Datenblatt Leerlaufspannung max 28V. Darauf hat mich der Support von Fraron beim Kauf des Moduls hingewiesen, ich müsse daher die zwei Module parallel betreiben.

Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
jenzz #686048 14/08/2020 09:39
Joined: Jun 2006
Posts: 405
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Jun 2006
Posts: 405
Guten Morgen,

zwischenzeitlich gibt es ja ganz gute / leichte(re) Glas Rahmenmodule die auf ca. 1650*670mm 210W liefern. Das sollte für das Thema "Expedition" ausreichend sein wenn man nicht noch mit Strom "heizen","kochen", "backen" ... möchte. Klar hat jeder unterschiedliche Anforderungen und Komfortstufen. Das Gewicht der flexiblen Module ist oft verlockend. Bis dto. haben ich aber noch niemanden getroffen der wirklich auf Dauer damit voll zufrieden war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle nur falsch installiert haben. Wir haben uns jetzt für ein leichtes Rahmenmodul entschieden. Es passte auch noch perfekt in die vorhande "Dachlücke". Die Befestigung hat sicherlich viel Sicherheitsreserve.

[Linked Image from up.picr.de]

[Linked Image from up.picr.de]

Details zum Modul hier:
Gerahmtes Glasmodul mit 210W
Befestigung wurde selber aus Alu "gebastelt"

Die Entscheidung flexible oder gerahmte Module muss aber jeder für sich selber entscheiden.

Gruß, Roland

PS Auch iPhones kommen aus China. Allerdings unterliegen diese der Qualitätskontrolle (Anforderungen) von Apple. Trotzdem würde ich mich freuen wenn mein Modul zu >50% Werschöpfung in Europa hergestellt wird.

Zuletzt bearbeitet von RolandThalia; 14/08/2020 09:45.
Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
Adriaan #686050 14/08/2020 11:25
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
Kabriofahrer
Offline
Kabriofahrer
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
Original geschrieben von Adriaan
Original geschrieben von BAlb
Ich kenne aber nur MPPs bis 60 Volt Eingang. Wie das?
Guck mal hier: https://www.victronenergy.de/solar-charge-controllers geht inzwischen schon eine wenig höher, 250 Volt/100A sind bei diese Regler das maximum.
hmm ...
Die hab ich damals verworfen, weil ich weder Windoof noch App im Einsatz habe.
Abgesehen davon: Wenn ich 'ne 12V-Anlage habe, würde ich trotzdem nicht so hoch gehen mit der Eingangsspannung, einfach weil dann der Wirkungsgrad des Reglers sicher nicht besser wird bei dem riesigen Spannungsverhältnis

Original geschrieben von Adriaan
Aus Gründe der Redundanz(oder wie auch immer das auf neudeutsch heisst), ist es m.e. aber besser bei solche Leistungen nicht alle Paneele an einen Regler an zu schliessen, aber dann mehrere ein zu bauen und die Paneele entsprechend aufgeteilt an zu schliessen.
Gebe Dir diesbezüglich Recht und hätte das bei meiner Anlage auch so gemacht, wenn ich mit kompatiblen Modulen hätte erweitern können.

Re: Solarzellen - Glas oder biegsame
RolandThalia #686051 14/08/2020 11:29
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
Kabriofahrer
Offline
Kabriofahrer
Joined: Dec 2003
Posts: 2,417
Original geschrieben von RolandThalia
die auf ca. 1650*670mm 210W liefern. Das sollte für das Thema "Expedition" ausreichend sein wenn man nicht noch mit Strom "heizen","kochen", "backen" ... möchte.
Kommt draufan, wie Du kühlst.
DAS ist definitiv der Hauptverbraucher. 198W hat mit Wasserpumpe, Licht und Radio bei mir auch über die Jahre gereicht.

Digitalfotografie und Rechner haben dann eine Erweiterung erwirkt - weil definitiv zum Zweitverbraucher aufgestiegen.

Zuletzt bearbeitet von BAlb; 14/08/2020 11:30.
Seite 3 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Wer ist online
6 members (drurs, Xandi, oldie, Boris2111, Ibins, 1 unsichtbar), 145 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Sandmaster
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,859
Posts652,883
Mitglieder9,538
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber
DaPo 25,669
Yankee 16,482
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,732
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.10 Page Time: 0.013s Queries: 36 (0.004s) Memory: 2.9572 MB (Peak: 3.2381 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2020-09-28 18:24:27 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS