3 Tage ist doch super.....Das was Lorenz schreibt ist es was ich meine, ohne die funktionierende Logistik im Hintergrund, also in dem Fall ein paar Kumpels daheim, die sich den A... aufreissen, klappt das eh nicht.
Ein massiver Schaden an einem gängigen Neufahrzeug eines Herstellers mit sehr gut ausgebautem Servicenetz ist in D nicht in drei Tagen behoben. Beispiel, mein fast neuer Espace (Bj. 12/2009) hatte letztes Jahr einen Motorschaden, man konnte die Kurbelwelle sehen ;-) und der halbe Motor lag auf der Autobahn rum. Mitten in D. Das Beschaffen der Teile und der Einbau hat 3 Wochen gedauert. Soviel zu dem Thema.

Tatra....jo, gute Idee.

Mein Pinzi tut es ja, da ist keine Eile, hergeben werde ich ihn trotzdem nie !! Der Trend geht bei mir einfach immer mehr zum Zweitfahrzeug !

Gru