Hallo Oliver,

Albanien ist wirklich nochmals eine Reise wert. Die Verständigung geht z.T. ganz gut - in einem Laden wurde es schwierig, dann holt man eben den Polizist, der spricht Englisch. Ziro - ber den Zustand dieser Brcke steht schon in mehreren Berichten etwas, aber wenn jemand mit dem 12 Tonner drberfährt, dachte ich mit meinen 4 to wirds schon auch noch gehen. ber eine andere Brcke (nicht im Gebirge) bin ich dann auch nicht gefahren. Das Problem in Albanien ist, da es keine Querverbindungen im Gebirge zwischen den Tälern gibt (?), also nicht ber die Brcke fahren bedeutet ca. 200km, oder 1 Tag Umweg. Die Karte "freytag & berndt 1: 200000" nicht die
1: 400000 ist ganz gut, es sind fast alle befahrbaren Wege drin, wenn auch die Klassifizierung nicht unbedingt richtig ist - die Strasse mit der Brcke ist eine "Hauptstrasse 1. Ordnung" nach Karte - andere wrden sie als "offroad Strecke" bezeichnen. Die Albaner fahren mit alten Mercedes 190 und als ffentliche Verkehrsmittel alte Mercedes 209/309 Transporter. Ich frage mich nur, was die tun, wenn diese kaputt sind -elektronische Wunderkisten fahren?
Gru Manfred

Zuletzt bearbeitet von bremach11; 19/09/2013 08:50.