Wir haben eine Haustierkabine gebucht, es gibt ein Hundedeck. Der "Hundeknast" den man nutzen kann wenn man keine Haustierkabine bucht ist schrecklich! Die Überfahrt war für die Hunde natürlich langweilig. Das Bordpersonal ist Hundefreundlich, es wurde nie reklamiert, wenn wir mal "ausversehen" aufs falschen Deck gerieten.

Die Hunde hatten wie immer riesen Spass unterwegs, die Hitze (tags regelmässig deutlich >30°) wurde verpennt. In der Morgen- und Abenddämmerung (meist um 20° - 25°) machten wir grosse Wanderungen. Hies vor 6 Uhr aufstehen, aber das kam uns und unseren Reisepartnern sowieso gelegen. Danach Frühstück und meist schon vor 8 Uhr losfahren. (MA hat UTC, also zu der Zeit -2 Std.) Dafür hatten wir oft schon um die Mittagszeit, oder kurz danach einen Platz für die Nacht.

Mit den Einheimischen gab es keinerlei Probleme, sie haben Respekt bis Heidenangst vor Hunden. Dies kam uns in keiner Weise ungelegen, war es doch ein gutes Hilfsmittel gegen die paar wenigen Belästiger. Sorgen mit Streunern gabs keine.

Grenzübertritt nach MA war kein Problem, ich hab die Hunde nicht erwähnt. Bei der Kontrolle (eher ein neugieriges in den Bremach hinein sehen) meinte der Zöllner beiläufig, ich hätte sie Deklarieren sollen. Damit war das Thema gegessen! Bei der Einreise in die EU gab es eine kleine Diskussion mit dem Spanischen Zöllner wegen einem nicht korrekt eingetragenen Tollwut-Titter. War aber auch problemfrei, weil ich das Orginaldokument dabei hatte.