die Sandwichplatten sind nun fertig und wurden abgeholt. Der Anhänger war mit 4m Ladeflächenlänge deutlich zu kurz, die Platten haben eine Länge von 5,5m, daher mute improvisiert werden.

[Linked Image von up.picr.de]

Auf dem Anhänger befindet sich nun 700Kg Material im Wert eines neuen Kleinwagens, und zwar kein Hyundai :-)

[Linked Image von up.picr.de]

riesig und unhantlich die Dinger

[Linked Image von up.picr.de]

Bei der Gre und dem Gewicht der Sandwichplatten ist nix mehr drin mit der Fixierung mittels Klebeband beim Kleben. Die Platten mssen miteinander verschraubt werden, sobald der Kleber hart ist, kommen die Schrauben wieder raus. Um aber schrauben zu knnen mu ja "Material" da sein, im Schaum hält logischerweise keine Spax. Daher werden Taschen in den Schaum gefräst und danach ein Holzkltzchen eingeklebt. Erste Versuche mit der Oberfräse den Schaum auszufräsen waren ernchternd, viel zu unhandlich, viel zu viel Dreck. Daher habe ich mir ein Fräswerkzeug fr den Akkubohrer und "Frässchablonen" gebaut, somit bleibt an den Holzkltzchen seitlich und auf der Rckseite 1mm Klebespalt und das Fräsen dauert pro Kltzchen etwa 2 Minuten, statt 10 Minuten mit der Oberfräse.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

nächste Woche gehts los mit dem Zuschnitt der Platten



wir schaffen das?