die Hähne als Alternative für die Kühlmittel-Ablaßstopfen beidseitig im Motorblock sind montiert. Bei der Motorreparatur beim Vorbesitzer wurde leider nur der linke Stopfen entfernt (habe ich am verkorksten Innensechskant erkannt) zum Spülen des Motors, rechts wurde leider nichts gemacht. Damit der rechte Stopfen entfernt werden kann, muß nämlich der Anlasser raus, da der Stopfen dahinter sitzt. Und Anlasser ausbauen ist Gefummel an dem Motor. Da der Motor nicht richtig gespült wurde setzte sich nun der damals neue Ölkühler natürlich wieder langsam zu, welches zu den schon erwähnten Problemen führt. Ich bin nach wie vor überzeugt, daß der Austausch der Kopfdichtungen nicht nötig war und die "Explosion" von einem Überdruck im Kühlsystem durch zugesetztem Öl- und EGR-Kühler kam. Der Motor hatte damals wohlgemerkt lächerliche 40000Km!!
Durch die nun montierten Hähne kann ich den Motor völlig easy spülen.

Ablaßstopfen, je Seite einer:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Hahn links:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Hahn rechts mit Schlauch:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Zum fummelfreien Öffnen der Hähne habe ich mir einen "Spezialschlüssel" gemacht :-)

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]



wir schaffen das?