Du wirst vermutlich nicht alles ein zweites Mal machen wollen... Bloss in Sachen "Zündung" hat sich bei mir eine verteilerlose Lösung bewährt. Die Zündspulen stammten von Ford. (Ford EDIS) und sind so empfindlich, wie ein Stück Granit. Heisst, ein Maßstab an Zuverlässigkeit. Dazu braucht es nur noch einen Controller ("MegaSpark" wäre eine Möglichkeit). Und der bekommt ein Kennfeld eingegeben. Über einen Schlauch bekommt der Controller den Saugrohrdruck mit, und über ein Triggerrad hinter der Riemenscheibe die Drehzahl. Wasserfest und recht frei von Verschleiß ist das Ganze dann.


(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.