​sowie ich Zeit finde, werde ich die originalen Bremssättel überholen, da selbst wenn ich Motorcraft-Ersatzteile bestelle, generalüberholte geliefert werden. Und wenn die genauso "gut" sind wie die, die ich vor 2 Jahren montiert habe, bringt mir das nichts außer Geldvernichtung.



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]





Die Kolben sind nicht aus Stahl, sondern aus aus Kunststoff. Ich habe mal eine Ecke abgebrochen um evtl. zu sehen was das für Zeug ist



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]



aufgesetzt ist nur dieses Blech, dieses drückt also gegen den Bremsbelag



[Linked Image von up.picr.de]



Ich habe ein Video gemacht auf dem man sieht wie der Durchmesser "wächst" bei warmer Bremse. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden wie ich den Bremssattelkörper erhitzen, und dann auch messen kann. Mein Innenmeßgerät ist mir hierfür irgendwie zu schade.





https://www.youtube.com/watch?v=DDrXSAqfVRA&feature=youtu.be​




Meine Vermutung: der Kolben dehnt sich bei Erwärmung stärker aus als die Bohrung. Trocken eingesetzt klemmt er dann.


wir schaffen das?