Grundsätzlich sehe ich bei der Verwendung des Wagenhebers am Diff kein Problem, aaaaber: ich würde (und habe auch schon mehrmals) den Wagenheber unten (ungefähr) in der Mitte des Diffs angesetzen und zwar wesentlich weniger schräg als auf dem Bild gezeigt. Warum und was bringts: 1) das gesamte Auto wird zuerst gehoben und zwar so lange, bis die horizontale Komponente der Wagenheberkraft größer ist als der Druck auf die Räder und das Auto daher in die richtige Richtung gleitet, beinahe ohne Belastung der Radlager usw. Der einzige Nachteil dieser Methode ist, daß man den Wagenheber (in Abhängigkeit von der seitlichen Strecke, die man zurücklegen will/muß) mehrmals angesetzt werden muß.
Die Sorge um das Diff ist völlig unbegründet, ich habe mit dieser Methode auch schon LKWs und schwere Reisebusse umgesetzt.
Ich würde das einmal zu Hause ausprobieren, u. A. um den - oder die - besten (griffigsten) Punkte am eigenen Diff zu finden. Oft liegt die Ablaßschraube sehr günstig für diese Übung. Gutes Gelingen wünscht:
Wolfgang, teilrussischer Landgurker

Zuletzt bearbeitet von W&E; 25/10/2020 18:31.

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]