Ozy, ich telefonier morgen nochmal mit dem Verkäufer des Wechselrichters...

seltsame Sache, ich hatte heute die Verbraucherbatterien geladen (Batterien sind 2 Jahre alt). Dann geht bei 1600Watt Ausgangsleistung am Wechselrichter die Batteriespannung bis auf 11,2V runter. Mir kommt das recht schwächlig vor, ich werde morgen den Strom messen mit dem Zangenamperemeter vom Batteriekabel (70qmm) am Wechselrichter.



Das sind die Batterien: https://www.granit-parts.com/e/search?q=58596351





[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]







am Batterietester konnte ich keine AH einstellen nur die EN Leistung welche wiederum nirgends auf der Batterie zu finden ist (ist ja auch keine Starterbatterie). Ich habe dann mal EN1000 eingegeben, damit kommt dann dieses Protokoll raus:



[Linked Image von up.picr.de]





ich werde morgen mal nen anderen Tester probieren...


wir schaffen das?