Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Moin,

da hier ja einige sowas ähnliches schon hinter sich haben, frage ich einfach mal nach.

Ich plane, einen Fachwerkkotten zu kaufen und zu modernisieren.
Substanz ist gut, Dach auch. Fenster sind relativ neu, Dämmung hat er keine. Heizung aktuell nur Ofen
Maßnahme:
so weit wie möglich entkernen und völlig neu ausbauen.

Da nahezu bei Null angefangen würde, habe ich freie Auswahl beim Heizungssystem.
Es soll eine Zentralheizung mit Niedertemperaturheizkörpern werden, Fußbodenheizung eher nicht, es sollen Dielen auf den Boden.

Was ist denn die beste Wahl für den Heizkessel ?

Gas ? (LPG mit oberirdischem Außentank käme in Frage)
Öl ? Hm, naja ... wohl eher nicht
Holz ? Ich habe keinen eigenen Wald (nur Wiesen) und bekomme auch kein vergünstiges Brennholz. Lohnt das ?
Holz-Pellets ? Nö, in unkalkulierbare Abhängigkeiten mag ich mich nicht begeben.
BHKW ? keine Ahnung, ob das lohnt für ein Einzelhaus

Gibt es eigentlich bezahlbare Wärmespeichertanks ? Also im Sommer mit thermischer Solaranlage warmes Wasser speichern und im Winter nutzen ?

Ich bin für jede Meinung dankbar

Gruß
Jens


Zuletzt bearbeitet von TGB_11; 05/02/2009 09:10.

“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


::::: Werbung ::::: NB
Joined: May 2002
Posts: 26,387
Likes: 136
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 26,387
Likes: 136
Original geschrieben von TGB_11
Gibt es eigentlich bezahlbare Wärmespeichertanks ? Also im Sommer mit thermischer Solaranlage warmes Wasser speichern und im Winter nutzen ?
Wie groß ist das Haus bzw. das Grundstück???


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Original geschrieben von DaPo
Wie groß ist das Haus bzw. das Grundstück???

ca. 200m² Wohnfläche
Grundstück aktuell 4000m², ich will noch ca. 1 ha dazu haben (Wiese)
Zugang zu einem oberirdischen Bachlauf gibt es auch, allerdings natürlich keinerlei Wasserechte, also Anzapfen iss wohl nich


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Never underestimate a Schlagschrauber
Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13

Du wirst dasgleiche Problem haben, wie wir. Nämlich durch Renovierung auch kein 3-Liter-Haus zu bekommen sofern die Fassage nicht in Styropor gepackt werden soll.

Bleibt also eine relativ konventionelle Heizung.

Holzpellets.
Oder wenn Holz vor der Hütte ist (wortwörtlich), dann Holzvergaser.







Geld vor Inflation in Sicherheit bringen? Gleichzeitig das Handwerk unterstützen? Fahr' Land Rover!
Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Offline
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
Erdwärme und Solar und Festbrennstoffe wäre mein Vorschlag.


ranx2
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Moin
Original geschrieben von landymaniac
Holzpellets.
Oder wenn Holz vor der Hütte ist (wortwörtlich), dann Holzvergaser.

Also zu Holzpelletes habe ich keine gute Meinung, da es da genau so ein Kartell wie beim Öl ist. Und die Preise dafür werden immer dem Öl/Gas folgen, wenn auch mit Verzögerung.
Da Pelletsheizungen nicht unerheblich Feinstaub emittieren, erwarte ich auch irgendwann die große Keule von der Regierung. Nicht nächstes Jahr aber dann eben in fünf Jahren (oder so). Aber vielleicht sehe ich einfach nur zu schwarz und Holzpellets sind ganz toll ?
Eigenes Holz habe ich nicht zur Verfügung.

Grundwasserwärmepumpe mit Solarthermie scheint brauchbar, leider hoher Invest ...


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: May 2002
Posts: 6,014
Krümmergriller
Offline
Krümmergriller
Joined: May 2002
Posts: 6,014
Original geschrieben von TGB_11
Grundwasserwärmepumpe mit Solarthermie scheint brauchbar, leider hoher Invest ...

Ob das bei einem schlecht nachzudämmenden Fachwerkhaus ausreicht um es zu beheizen?

Ich würde über Pellets in Kombination mit Solarthermie nachdenken oder sogar mal ein Blockheizkraftwerk nachdenken.

Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Offline
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
muss ja auch nicht immer alles 100% Dicht sein.

Wenn du Solar und Erdwärme für die Grundtemperatur nimmst reichen dir einige Spazierstöcke in einem Kachelofen für die angenehme Wärme.
Bei einer entkernung lassen sich auch gut Luftkanäle und Züge für so was mit einplanen.
Nachtrag: ich denke das eine Sinn volle Raumein/aufteilung das A und O ist.
Ein kleines Beispiel: Küche und Wohnzimmer hängen am gleichem Schornstein im Erdgeschoss.
Das kleine Bad eine Etage darüber braucht über die abgegeben Wärme des Schornsteines nicht geheizt werden.
Für das Badewasser gibt es einen Badezimmerofen. Der braucht einige Scheite Holz und heizt gleichzeitig das Bad auf.
So ist ein Wannen Bad in einer halben Stunde fertig.
Für die Dusche und im Sommer usw. übernimmt Solar die komplette Versorgung.

Jedes Haus ist natürlich anders.
Neue Schornsteine müssen isoliert werden ? Dann würde das nicht so gehen.

Zuletzt bearbeitet von ranx; 05/02/2009 14:53.

ranx2
Joined: May 2005
Posts: 42
bb Offline
Newbie
Offline
Newbie
Joined: May 2005
Posts: 42
Statt Pellets könntest du doch gleich ganze Holzscheite verfeuern. Dafür gibt es doch auch Systeme. In Schweden habe ich Heizsysteme gesehen, die mit gehäckseltem Holz arbeiten. Das muss man dann zwar noch trocknen, aber Platz genug hast du ja.
Da der Kotten vermutlich nicht in einer Großstadt liegt, sollte es auch keine Probleme mit übertriebenen Feinstaubgrenzen geben.
Für Warmwasser würde ich ein Solarsystem vorsehen.
Ob sich die Investition in Erdwärme irgendwann rechnet?

Bernhard



Zuletzt bearbeitet von bb; 05/02/2009 20:51.
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
Substanz ist gut, Dach auch. Fenster sind relativ neu, Dämmung hat er keine. Heizung aktuell nur Ofen
Maßnahme:
so weit wie möglich entkernen und völlig neu ausbauen.


dämmung bleibt beim hersteller.
ofen im haus.
solar mit lpg-unterstützung.
fertig.

für eine so gewagte aussage bekomme ich garantiert von der dämmstoffmafia dresche.
und solar muss nicht zwingend aufs dach, wenn fläche vorhanden.


Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: May 2002
Posts: 8,724
wennhiereinermeinenTiteländertbinichdas!
Offline
wennhiereinermeinenTiteländertbinichdas!
Joined: May 2002
Posts: 8,724
mit LPG kannst du dann auch gleich dein Auto tanken wink


Gruss Monny

++ Mercedes 1017A zu verkaufen ++

[:O]===[O:]
Joined: Apr 2003
Posts: 5,118
Likes: 1
O
Hier geht gar nichts mehr
Offline
Hier geht gar nichts mehr
O
Joined: Apr 2003
Posts: 5,118
Likes: 1
Monny, du weißt scheinbar nicht was die Tankanlage kostet.


Gruß
René

-----------------------------------------------
Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen (Goethe)
Joined: Jul 2003
Posts: 2,784
Axi Offline
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jul 2003
Posts: 2,784
Ich glaube, dass heutzutage die Frage nicht lauen sollte: "Welche Heizung?" sondern "Welche Heizungskombination?".

Mit ausreichenden Wärmespeichern ausgerüstet, kannst Du recht flexibel bleiben. Z.B. LPG-Solar-Holz

Letzteres wahlweise mit Wassererwärmung oder entsprechender Ofengrösse als zweitem Speicher.

In jedes vernünftige Haus gehört eine Heizmöglichkeit, die auch ohne körperliche Arbeit funktioniert, falls mal die Knochen oder der Rest vom gebeutelten Kadaver nicht mitmachen (akut oder chronisch). Dein Zivi schiebt Dich dann zwar durch die Zimmer, wird aber deswegen nicht unbedingt Holz hacken oder schleppen.....


Möge der Matsch mit Euch sein......
Joined: Nov 2004
Posts: 607
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Nov 2004
Posts: 607
Original geschrieben von ranx
Erdwärme und Solar und Festbrennstoffe wäre mein Vorschlag.

Zu teuer für jemanden der gerade das Haus gekauft hat und nich den Jackpot letzte Woche geknackt hat. Ausserdem doppelt gemoppelt: Wieso Holz und Erdwärempumpe? Sollten beides Alleinheizungen sein und nur Solar die Unterstützung. Diese 3er Kombi liegt m Bereich von mind. 30000,- €!!!! ohne Rohre und Heizköprer. Ausserdem ist keine Fassadendämmung und FB-Heizung gewünscht und Wärmepumpe funktioniert am besten mit Fb-Heizung im topgedämmten Haus.

Pellets sind aber nicht preislich gesetzlich aneinander gekoppelt wie Öl und Erdgas. Die "Kartelle" der Pellethersteller haben noch lange nicht die "Erfahrung und Tradition" wie im fossilen Bereich. Es gibt kleine und große Hersteller reginonal weit verteilt in D und momentan eine Überangebot an Pellets. Ich sehe das als jemand der täglich beruflich mit allen Heizsystemen zu tun hat etwas entspannter mit den Pellets. Das ist wirklich kein Vergleich zu den verkrusteten Strukturen im Ölberich bzw. zu den behördenähnlichen Strukturen der Gasversorger.

LPG-Lieferanten sind die schlimmste Mafia und Flüsssiggas nach Strom die teuerste Art zu heizen!

Meine Empfehlung wenn Holzvergaser bzw. Pellet nicht in Frage kommt:
Ölbrennwertheitzung mit heizungsunterstützender Solaranlage die das Warmwasser "nebenbei" macht. Öl kann man immer noch kaufen wenn es gerade günstig ist und man hat eine Heiz- und (wichtig!)Lagertechnik die für die Zukunft der biogenen und/oder synthetischen flüssigen Brennstoffe direkt oder mit überschaubaren Anpassungen geeignet ist. Gruß Gunther


Keine Lust auf Singnatur!
Joined: Nov 2004
Posts: 607
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Nov 2004
Posts: 607
Original geschrieben von Monny
mit LPG kannst du dann auch gleich dein Auto tanken wink

Hatte auch mal ganz kurz dran gedacht den Tank anzuzapfen bei meiner Mutter als ich den Range gekauft habe, aber selbst ich als Fachnmman gehe da nicht dran. Es müßte vor der Druckminderung in der flüssgen Phase entnommen werden. Laien Finger Weg!!!!! Das gibt lebensgefährliche Bastellösungen und die Tanks müssen regelmässig vom Sachverständigen geprüft werden. Viel Spsß mit dem Herr Ing. oder der Flüssiggasfirma die (wie in den meisten Objekten mit Flüssiggas)den Tank leihweise dahin stellt.

Das ist keine Spielerei wie altes Pommesfett sich selber filtern für den alten Vorkammerdiesel!!!!!!!


Keine Lust auf Singnatur!
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Hallo Gunther,
anke für die Einschätzung.

Original geschrieben von disco68
Ausserdem ist keine Fassadendämmung und FB-Heizung gewünscht und Wärmepumpe funktioniert am besten mit Fb-Heizung im topgedämmten Haus.

Dämmung nach Passivhaus-Standard:
Das kann man mit ziemlicher Sicherheit vergessen, das ist ein alter Kotten Baujahr 1900, das wird nur unter erheblichem Aufwand zu realisieren sein und das werde ich uns wohl nicht antun.
Zwangslüftung mit Wärmerückgewinnung ist vielleicht ganz schön aber nicht unbedingt das, was ich anstrebe.

Wärmedämmung wird sicher gemacht aber nur so wie sinnvoll möglich, also selbst Niedrigenergiestandard wird eher schwierig. Bei so einem Objekt soll der Charakter schon erhalten bleiben auch wenn es kein Denkmalhaus ist. Wir machen halt, was geht ;-)

Im einzelnen:
Was ist denn von diesem BHKW Wispergen mit Sterlingmotor zu halten ? Theoretisch liest sich das ganz nett.

Ok, meine Feinstaubhysterie fahre ich mal wieder runter, die nächste Dummweltzone ist auch 100km weit weg. Holz und Holzderivate (Pellets) kommen in die engere Auswahl.

Wärmepumpe lasse ich jetzt erstmal außen vor, das wird mir zu kompliziert. Solarthermie kommt dann im zweiten Schritt auf jeden Fall dazu, egal wie die "Hauptheizung" gemacht wird. Ob die auf das Dach kommt, glaube ich erstmal nicht, lieber kommt ein Gestell mit optimaler Ausrichtung auf das Grundstück, Platz ist genug.

Zitat
LPG-Lieferanten sind die schlimmste Mafia und Flüsssiggas nach Strom die teuerste Art zu heizen!
Ok, überzeugt, LPG ist tot down

Kann man eine Holzpelletheizung auch mal mit Steinkohlepellets füttern ?

Welchen Invest hat man so ungefähr bei einer Holzpelletheizung (nur Geräte) ?
Die Arbeitsleistung muss ich mit meinem Bruder abrechnen, der ist Heizungsbaumeister whistle2
(allerdings von alternativen Brennstoffen hat er keine Ahnung, der macht schon seit 10 Jahren einen anderen Job)

Gruß
Jens


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
wieso *schäm*?
ist ein immer wieder interessantes thema.

gerade auch wenn es um alte häuser geht.



Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Und ein Thema, das aufgrund unterschiedlicher Fördermöglichkeiten nach Finanzlage des Bundes sowie der besonderen bauphysikalischen Bedingungen älterer Häuser jedesmal neu diskutiert werden darf und soll!
Also nix schäm, sondern weiter...

Ach ja: LPG-Mafia hab ich auch schon mal gehört...


Brennholz zu vermieten
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
sowie der besonderen bauphysikalischen Bedingungen älterer Häuser


eben!
die dinger funktionieren einfach.
ohne das moderner tinneff an den dingern vorhanden ist.
und dieser moderne kram verträgt sich nie nimmer nicht mit den über jahrhunderte gesammelten erfahrungen.
da kann die dämmstoffmafia machen was sie will,
und der größte joke an den alten buden ist die thermographie.
so eine gottverdammte scheiß erfindung den bauherren unterzujubeln ist ja schon irgendwie grotesk.


Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Original geschrieben von azeh
Zitat
sowie der besonderen bauphysikalischen Bedingungen älterer Häuser


eben!
die dinger funktionieren einfach.
ohne das moderner tinneff an den dingern vorhanden ist.

Ältere Häuser ist ein dehnbarer Begriff. An einem Fachwerkkotten hat ein WDVS-System nichts zu suchen. An einem 60er Jahre Siedlungshaus mit 24er Hohlblocksteinen als Außenwand kann es Sinn machen.
Dem Threadstarter ging es aber um ein zukunftsfähiges Heizsystem. (hüstel)

Sofern die optimale Ausrichtung möglich, finde ich Solarthermie zur Heizungsunterstützung sinnvoll. (Preise/Fördermöglichkeiten???)

Zuletzt bearbeitet von Wolff; 06/02/2009 22:16.

Brennholz zu vermieten
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
(hüstel)


wieso?
der trend ist zu erkennen, denke ich mal.
scheint irgendwie richtung nachwachsender rohstoffe zu laufen.
jetzt muss nur noch der hinweis kommen das es feststoffkessel gibt die relativ leicht von scheitholz auf pellets umzustellen sind, von pelletsanlagen der weg zu scheitholz aber nicht möglich ist.

und ich zahle lieber etwas mehr an heizkosten bevor ich deutlichst mehr geld nach 10 jahren in eine sanierung stecke, die ohne die schwachsinnsdämmerei nie von nöten gewesen wäre.

und was ich nie verstehen werden,
warum werden die buden so zugeappt das keine sonne mehr auf eine wand scheinen kann?
sonne macht kostenfrei warm.
einfach so.

Zitat
Sofern die optimale Ausrichtung möglich, finde ich Solarthermie zur Heizungsunterstützung sinnvoll.


ich hatte jetzt so gelesen das wohl die optimale ausrichtung in der fläche des grundstücks erfolgen soll.
dann wird nur noch ein bruchteil der heizkosten auf das zuheizen mit was auch immer entfallen.
da gibt es dann möglichkeiten mit stilvollen öfen die der gemütlichkeit zuträglich sind, mit einem bärenfell davor und wasserkasten hintendrann

sehr komplexes thema....

auch im bezug gesehen auf das was ich in dem verlinkten link geschrieben hatte.
ich hatte schon alles auf holz umgestellt bevor die dachsanierung anfiel.
evtl.wäre für mich heute solar auch erwägenswert,
aber ich hab es ja bis jetzt noch nicht nötig gehabt den tauchsieder im pufferspeicher anzuschließen.


Zuletzt bearbeitet von azeh; 06/02/2009 22:46.

Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Original geschrieben von azeh
der trend ist zu erkennen, denke ich mal.
scheint irgendwie richtung nachwachsender rohstoffe zu laufen.
jetzt muss nur noch der hinweis kommen das es feststoffkessel gibt die relativ leicht von scheitholz auf pellets umzustellen sind, von pelletsanlagen der weg zu scheitholz aber nicht möglich ist.

Und jetzt gib noch die Empfehlung deines Kessels, bevor TGB 11 nochmals die Suche zu dem Thread bemühen muss;-)

Ich find deine Heizungskombination durchaus bemerkenswert, hab nur leider keinen Platz für den notwendigen Pufferspeicher.


Brennholz zu vermieten
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
du hast nicht einen quadratmeter platz?
einen quadratmeter?
na gut, vielleicht sind es anderthalb,
habs nie ausgemessen.

kesselempfehlung gebe ich nur , nee, garnicht.
ich hab fröling, für mich das optimum.
andere mütter haben aber auch schöne töchter.
die ösis und auch die schweizer haben einen know-hau vorsprung in den dingern,
die fuckeln da schon was länger mit rum....
ich würde mich also dort etwas umsehen


Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Never underestimate a Schlagschrauber
Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Hab ich doch gleich gesagt, unsere Ausgangsbedingungen sind nämlich ähnlich.

- Wärmepumpe= keiner will´s berechnen, die Erdbohrungen werden als Pauschalpreis gemacht und wenn der Boden zu hart ist wird offenbar schon eher aufgehört. Die Leistung ist dann natürlich geringer und Du kannst es nicht prüfen. Geräte sind teuer. Uns sind minimale Investitionen von 25000€ nur für Wärmepumpe angekündigt. Ist schon gut, wenn kein Schornsteinfeger kommen muß. Scheint mir aber, daß das beim Hausbau mit eingeplant sein muß (Flächenheizungen) um zur Geltung zu kommen. Abhängig biste damit auch, nur eben vom Stromversorger.

- Solare Heizungsunterstützung= geht das gut ? Doof ist doch, daß Du riesige Kollektorflächen brauchst, die im Winter wenn sie benötigt werden am wenigsten Leistung haben und im Sommer leistungsfähig aber unnütz dastehen. Vielleicht .. wenn man einen Mammut-Pufferspeicher im Sommer mit Wärme befüllen könnte und dann davon bis in den Winter von zehren .. Denke da an ein Passivhaus, das einen dicken senkrechten Tank (bsstimmt 3m Durchmesser und 10m hoch) stehen hatte und das Haus drumherum gebaut hat. Der war 100% unabhängig. Nun, ich würde gern besseren belehrt, aber die Investitionen für die Kollektorflächen müssen sehr groß werden. Momentan tun die paar Röhrenkollektoren dem Boiler bei uns jedenfalls nix zuliefern. Das würden die dann für eine Heizung auch nicht.

- Blockheizkraftwerk ist prima, aber ich erinnere die Dimensionierung als knifflig. Wohl auch die meisten Heizungsbauer wollen da nicht ran, weil man lieber mit etwas umgeht was man kennt und wo man Erfahrungswerte anwenden kann. Es hieß, daß die nur dann sinnvoll sind, wenn man dauerhaft hohen Energiebedarf hat. Wenn zum Beispiel ein Tierstall oder Schwimmbar mitbetrieben werden soll. Was die gut können und dann auch nur wirtschaftlich tun ist der Dauerlauf auf relativ kleiner Flamme. Spitzenleistungen (wenn 3Leute hintereinander baden oder duschen) wird dann ein Problem was mit Zusatzheizer aber zu lösen ist. Ich glaube die meisten Installateure tun sich schwer, weil man ihnen als Hausneubesitzer keine guten Daten über bisherige Verbräuche liefern kann. Der Ölverbrauch vom Vorbesitzer ist ein Anhalt, aber vielleicht hatte der ganz andere Bedürfnisse und Personenzahl.

- Unter all den Bedingungen waren Pellets die einfachste, und vor allem risikoärmste Lösung (offenbar kommt es irgendwie drauf an, die Auslegung der Heizung richtig hinzubekommen, damit sie nicht in unwirtschaftlichen Bereichen läuft. Das ist aber nur mein Eindruck aus den Gesprächen, Fachleute können das sicher besser ausdrücken. Und bei so "unüblichen" Dingen wie Wärmepumpe hat jeder Angst dem Bauherrn was falsch zu berechnen daß der am Ende nur motzt). Zu handlen wie ein Ölbrenner, nur halt daß der Brennstoff nicht fließt und nicht stinkt. Im Nachhinein hätte ich vielleicht drauf bestehen sollen, daß nur ein 15Kw Kessel in den Keller kommt, dann entfallen die hier 190€ teuren jährlichen Messungen und mit ausreichend Puffer hätte der es dann bestimmt auch gepackt.

- Was mir am besten gefiel, war die Fußbodenheizung z.B. in der Küche. Das Raumthermometer stand mal kurz auf dem Küchentisch und hat da 18° angezeigt. Kein Problem in normaler "Raumkleidung" und in Socken in der Küche zu sein, kein bißchen Unwohlsein. Ich glaube, bei einer Grundsanierung würde ich VIIIIIIIIIEEEEEEEEEEELLLLLLLLLLLLL lieber und effektiver Geld in diese Flächenheizung investieren als in Außendämmung. Ich kann das nicht belegen, aber für mich klingt es so, daß für dasgleiche Konfortgefühl die Wärmemenge mit Fußbodenheizung trotz größerer Heizkörperfläche insgesamt geringer sein muß (wenn 18° ausreichen) als bei normalen Radiatoren (die müssen ja erst die Decke erwärmen und ich vermute daß das Thermometer mehr als 18° angezeigt hätte wenn ich mich mit denen genauso mollig gefühlt hätte). Ganz ohne Radiator geht es nicht (für Spitzenbedarf oder schnellem Aufheizen wenn man vom Urlaub wiederkommt), aber viel tun müssen die normalerweise nicht.
Bei Außendämmung gebe ich Herrn Wechselstrom uneingeschränkt Recht. Sehe ich genauso. Für einen Neubau geht es nicht anders. Für ein uraltes Haus ... frown Der Mann, der uns die Hohlschicht zwischen den Wänden auspulvern wollte (mit 3-4k Euro gar nicht mal unangemessen), wollte auch nicht garantieren daß es in 10-15Jahren keine Probleme gäbe die er dann nicht beseitigen wollte. Ich befürchte, daß die Dämmung versottet. Da werden Taupunkte verschoben und all´ sowas. Wenn ein Haus 100Jahre ohne Schimmel und schlechte Ecken überstanden hat dann ist das auch schon eine Auszeichnung. DAS müssen sich die ghanzen styroporgepamperten Häuser von heute erst noch verdienen.



Geld vor Inflation in Sicherheit bringen? Gleichzeitig das Handwerk unterstützen? Fahr' Land Rover!
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
HPF Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
Original geschrieben von landymaniac
- Was mir am besten gefiel, war die Fußbodenheizung z.B. in der Küche. Das Raumthermometer stand mal kurz auf dem Küchentisch und hat da 18° angezeigt. Kein Problem in normaler "Raumkleidung" und in Socken in der Küche zu sein, kein bißchen Unwohlsein. Ich glaube, bei einer Grundsanierung würde ich VIIIIIIIIIEEEEEEEEEEELLLLLLLLLLLLL lieber und effektiver Geld in diese Flächenheizung investieren als in Außendämmung. Ich kann das nicht belegen, aber für mich klingt es so, daß für dasgleiche Konfortgefühl die Wärmemenge mit Fußbodenheizung trotz größerer Heizkörperfläche insgesamt geringer sein muß (wenn 18° ausreichen) als bei normalen Radiatoren (die müssen ja erst die Decke erwärmen und ich vermute daß das Thermometer mehr als 18° angezeigt hätte wenn ich mich mit denen genauso mollig gefühlt hätte).


Das Gefühl ist eine Tatsache!

Sobald du einen Temperaturunterschied von über einen Grad zwischen Kopf und Fuß hast wird es nicht gemütlich...

Und bei Fußbodenheizung hast du immer genug Wärem an den Füßen.

Du hast halt keinen Kaltluftsee im Raum, der dir die Füße kühlt...

Wenn du den Rauf auf 25 Grad hast und die Füße stehen bei 23 Grad ist es ungemütlich...

Bei durchgehend 20 Grad wirds eher gemütlich.



Gruß Holger


Ein Hund kommt wenn er gerufen wird. Ein Dackel nimmt es zur Kenntnis und kommt gelegentlich darauf zurück.
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Offline
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Dazu eine andere Frage, ein guter Freund hat mir eben erzählt, daß ihm der Schornsteinfeger gesteckt hat, daß eine Doppelbelegung eines Kamins seit neuerem kein Problem sei.
(Ging konkret um Gastherme im 2. Stockk und Pelletheitung im EG.)

Dat wär für mich der Ausstieg aus der Gasmafia. In meiner Küche verläuft der Heizungskamin (Gas, alt, gross).
Wenn ich da jetzt sowas wie einen Bullerjahn einfach dranhängen könnte und im Wohnzimmer meinen Kamin befeure, bin ich im Erdgeschoss autark.

Was wiss Ihr?


An und ist das Leben für sich schön.
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
HPF Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
Das geht, aber meines Wissens nach nur wenn geregelt sichergestellt ist, das nur eine Brennstelle den Zug benutzt. Also ein reines Entweder-Oder und nicht sowohl-als auch!


Gruß Holger


Ein Hund kommt wenn er gerufen wird. Ein Dackel nimmt es zur Kenntnis und kommt gelegentlich darauf zurück.
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Original geschrieben von azeh
wieso *schäm*?

Moin,
naja, ich habe halt die Suche vorher nicht ausreichend bemüht crazy

Leider hat sich das Thema gestern erstmal wieder erledigt, wir haben die Bausubstanz mal genauer unter die Lupe genommen und mußten leider feststellen, dass der gefordert Kaufpreis ganz und gar nicht mit dem Objektzustand harmoniert. Unserer Meinung nach ist der Preis ca. um 50 KEuro zu hoch, wir werden daher kaum zusammenkommen ...

Macht aber nix, wir haben Zeit und irgendwann bietet sich schon das richtige an. Euro Informationen sind aber keineswegs wertlos, beim der nächsten Wunschimmobilie habe ich garantiert wieder das gleiche Problem.

Danke und Gruß
Jens



“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: Nov 2004
Posts: 607
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Nov 2004
Posts: 607
Original geschrieben von HPF
Das geht, aber meines Wissens nach nur wenn geregelt sichergestellt ist, das nur eine Brennstelle den Zug benutzt. Also ein reines Entweder-Oder und nicht sowohl-als auch!


Gruß Holger

Das ist so bei z.B Holzvergaserkesseln in Verbindung mit Ölheizung an einem Kamin, weil es beides Überdruck- bzw. Gebläsefeuerungen sind, dann muß eine elektrische Verriegeleung eingebaut werden das der Ölkessel erst wieder zünden kann wenn der Holzkessel ausgebrannt ist.

Bei einer atmosphärischne Gasfeuerung (Prinzip Bunsenbrenner oder Einwegfeuerzeug) kann man problemlos einen Naturzugofen (Kaminofen, Küchenofen, Kachelofen.....) mit an den gemeinsamen Schornstein hängen, wenn der Querschnitt reicht um die Abgase beider Öfen/Kessel gleichzeitig abzuführen (Schorni fragen). Maximal wird noch die Nachrüstung einer thermischen Abgasklappe für den Gaskessel gefordert


Keine Lust auf Singnatur!
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Offline
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Original geschrieben von disco68
Original geschrieben von HPF
Das geht, aber meines Wissens nach nur wenn geregelt sichergestellt ist, das nur eine Brennstelle den Zug benutzt. Also ein reines Entweder-Oder und nicht sowohl-als auch!


Gruß Holger

Das ist so bei z.B Holzvergaserkesseln in Verbindung mit Ölheizung an einem Kamin, weil es beides Überdruck- bzw. Gebläsefeuerungen sind, dann muß eine elektrische Verriegeleung eingebaut werden das der Ölkessel erst wieder zünden kann wenn der Holzkessel ausgebrannt ist.

Bei einer atmosphärischne Gasfeuerung (Prinzip Bunsenbrenner oder Einwegfeuerzeug) kann man problemlos einen Naturzugofen (Kaminofen, Küchenofen, Kachelofen.....) mit an den gemeinsamen Schornstein hängen, wenn der Querschnitt reicht um die Abgase beider Öfen/Kessel gleichzeitig abzuführen (Schorni fragen). Maximal wird noch die Nachrüstung einer thermischen Abgasklappe für den Gaskessel gefordert





Das ist eine GUTE Nachricht! love


An und ist das Leben für sich schön.
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
Das ist so bei z.B Holzvergaserkesseln in Verbindung mit Ölheizung an einem Kamin, weil es beides Überdruck- bzw. Gebläsefeuerungen sind, dann muß eine elektrische Verriegeleung eingebaut werden das der Ölkessel erst wieder zünden kann wenn der Holzkessel ausgebrannt ist.



das kann bei einem brauchbaren holzvergaser ratzfatz in die steuerung einsprogrammiert werden bei welcher abgastemp. der den ölkessel frei gibt.
(gas genau so)
abgas unter, sagen wir mal, 80°, dann ist davon auszugehen das der vergaser aus ist un nur noch luft durch die heizregister bläst.
nachlüftzeit dann 5 min und dann freigabe für den öl oder gasbrenner.
klappe empfiehlt sich um geruchsbelästigungen aus dem kamin (inversionswetter, sommertags etc,) zu vermeiden.




Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Never underestimate a Schlagschrauber
Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Sprechen dann die beiden Kessel miteinander ? Würde ich nicht erwarten, weil die Situation einer Zweifachheizung doch von Herstellern nicht geplant ist. Oder doch ??
Ansonsten mißt unser PelletKessel das Abgas direkt am "Krümmer", also noch bevor es in den Schornstein geht. Davon würde ein anderer Kessel erstmal nichts wissen können.

Und dann muß der Mensch im o.g. Szenario darauf achten (was er ja durchaus kann), daß er den Holzvergaser nicht anläßt wenn der Ölbrenner gerade brennt. Oder in der Sitation daß beide Brenner gerade starten und ein paar Minuten brauchen bis das Abgas so viel heißer ist. Außer, die Kessel sprechen sich untereinander über ihr Abgas ab ??

hae

smile


Geld vor Inflation in Sicherheit bringen? Gleichzeitig das Handwerk unterstützen? Fahr' Land Rover!
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Offline
Motze, festhalten, so gehts in Kenia zum Brötchenholen
Joined: Jul 2004
Posts: 8,679
Ne ne ne, bei mir ist es eine konventionelle Gasheizung, die einen opulenten Kamin benutzt. Im Keller.
In der Küche drüber soll ein ebnsolches konventionelles Holzverfeuerungsgerät für meine kalten Füsse stehen.
Die beiden sollen sich den gemeinsamen Kamin teilen und nicht miteinander schwätzen, das hab ich genug hier... smile

Ich würde den aus dem Keller kommenden Kamin unter der Decke angraben und mein Holzöfchen daran anschliessen.

Ok, ne manuelle Klappe ist drin, aber nichts mit hightec.


An und ist das Leben für sich schön.
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Soooo, weiter geht´s ...

Das nächste Wunschobjekt ist ausgemacht, diesmal stimmt zumindest erstmal der Preis.

Altes Fachwerkhaus (1840) mit Ziegelanbau (1910), Scheune (1929) und Stall (1939).
Grundfläche Haus: 12 x 17 m

Das Haus ist völlig unsaniert, hat aktuell keine Heizung und keine Dämmung. Der Dachboden ist roh ohne jeden Ausbau.

Der Dachstuhl (Holz) sah in meinen Augen noch sehr gut aus, Dachdeckung müßte neu. Am Mittwoch kommt der Hausexperte zum gucken.

Da das Dach sowieso neu muss, würde ich wahrscheinlich erstmal nur das Dachgeschoss ausbauen wollen. Dachdämmung ist baupysikalisch gut beherrschbar, wenn man man diffusionsoffen dämmt.

Ein paar Fragen habe ich noch:
Die Heizung wird definitiv auf Holz als Bennstoff beruhen, Pellets werden es werden. Macht es Sinn, einen kombinierten Kessel zu wählen, der auch Festholz schluckt ? Ist der bezüglich Wirkungsgrad genausogut wie ein reiner Pelletskessel ?
Den Pufferspeicher werde ich so groß wie möglich wählen, um den Kessel mit sinnvollen Betriebszeiten zu betreiben. Wie ist denn diese 15 kW-Grenze bei den Kesseln zu sehen. macht es Sinn, da möglichst drunter zu bleiben ?

Das Haus ist meiner Meinung nach optimal ausgerichtet, Giebel in Ost-West-Richtung. Auf die Südseite vom Dach kommen ein paar Solarkollektoren zur Warmwassererzeugung außerhalb der Heizperiode, da kann der Kessel kalt bleiben.

Zum den Heizungswärmetauschern:
Ich würde ja gerne Holzdielen als Fußboden haben, aber das beißt sich glaube ich mit Fußbodenheizung. Oder kann unter Dielen auch eine Fußbodenheizung betreiben ?

Gruß
Jens




“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Offline
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
moin,

und wie war die Haus-Beschau ? Wieviele Stockwerke hat es ?
Nur der Neugierde halber, was soll es kosten ? In welcher Gegend ? Ich verrate es auch nicht weiter... PM bitte.

Zu den 15 kw, du sparst dir die Kosten der Emissionsmessung.
Etwas über 40 Euro in Hessen ?
Für einmal Fegen von 2 Schornsteinen 33,20. 2 mal im Jahr Fegen ist normal.

Wie groß ist denn der Preisunterschied beim Kessel ?
Ist denn jemand zuhause der auch mal Holz nachlegen kann ?
Ist noch genug Platz für "einige" Holzschuppen* vorhanden ?
Kann zu hause gesägt werden ? -> Nachbarschaft
Lagerplatz für frisches Holz ? Kann auch manchmal im Wald gelagert werden.
Trocken/brennbar ist das frühestens nach 2, eher 3 Jahren, also beim Platz x 3 rechnen
damit man sich auch noch bewegen kann.






*die Mehrzahl von Holzschuppen ist ?


ranx2
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
brennbar ist das

ab unter 30% feuchte.
im holzvergaser.

ich würde, rein technisch gesehen, einen scheitholzkessel der auch zur not mit pellets befeuert werden kann, vorziehen.
scheitholzkessel können zudem mit grobhackgut (hackschnitzel) betrieben werden.
(kosten ein zehntel von pellets)
bei pelletkesseln ist der betrieb mit anderen als für den kessel vorgesehenen brennmaterialien doch sehr eingeschränkt

Zuletzt bearbeitet von azeh; 30/04/2009 19:21. Grund: was vergessen gehabt tun

Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Original geschrieben von TGB_11
Zum den Heizungswärmetauschern:
Ich würde ja gerne Holzdielen als Fußboden haben, aber das beißt sich glaube ich mit Fußbodenheizung. Oder kann unter Dielen auch eine Fußbodenheizung betreiben ?

Gruß
Jens

Geht.

Aber da bei dem Alter eh alles neu gemacht werden darf: Schon mal über eine Wandheizung nachgedacht?

Und wegen der Pellets: Nicht nur der Wirkungsgrad ist entscheidend, auch der Preis für den Brennstoff und die Möglichkeit des Wechsels...daher würde ich Azehs Empfehlung folgen...


Brennholz zu vermieten
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
Nicht nur der Wirkungsgrad ist entscheidend


bei den angaben wird eh gelogen das sich die balken biegen.
nicht wirklich toll in einem alten haus.....


Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Never underestimate a Schlagschrauber
Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13

frag´ doch rasch den Schornsteinfeger. Bei uns in der Region gibt es i.w. zwei Pelletanlagen. Die eine wirf mit Dreck um sich, daß er meint es sähe aus wie in einem alten Kohlekeller. Unsere, zum Glück, ist die saubere (kann´s ja verraten, ist ein KWB). Bei den anderem muß er sogar extra-Kehrtermine einrichten.
Also, vielleicht kann der auch was dazu beitragen. Zumindest wird er sich freuen, befragt zu werden. Bei uns hier muß der sowieso kommen um so ein Ding abzunehmen. Ist doch sinnvoll, vorher mit ihm zu sprechen. Auch, weil oft der SChornstein überholt werden muß.
Der unsere war schonmal mit irgendeinem was-weiß-ich nachgerüstet worden. Irgendein STein oder sowas. Schornsteinfeger meinte, wir sollten mal den Kesselhersteller fragen - wenn der sagt mit jenem Schornstein würde der Kessel friedlich leben (geht, glaube ich, um Versottung durch wasserreiches Abgas in den Zündungs- und frühen Brandphasen) dann wäre das ok. Kesselhersteller sagte - wenn Schornsteinfeger sagt das geht, dann wäre das ok. Da beide sich offenbar den schwarzen PEter zuspielten, schlossen wir daraus, daß es sinnvoll ist ein Edelstahlrohr einziehen zu lassen (was zum Glück trotz eines Verschwenkes des Schornsteines ging).
Auch so ein Thema, das man vorher üblicherweise vergessen wird. Aber ich soll´ da mal nicht von mir auf andere schließen smile

Wie reell sind die Nachteile von Hackscnitzeln, die da sein könnten: Platzbedarf, evtl.-nicht-so-automatisierte Befüllung verglichen zu Pellets.



Geld vor Inflation in Sicherheit bringen? Gleichzeitig das Handwerk unterstützen? Fahr' Land Rover!
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
Never underestimate a Schlagschrauber
Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
Joined: Jun 2002
Posts: 6,080
Likes: 13
P.S. das hatten wir in einem früheren Thread hier in diesem Forumsteil schonmal, das mit der Heizung. IIRC.

jedenfalls kommt mir nix über die Fußbodenheizung. Mit eigenen Thermostaten geregelt und nicht über solche "Verlegenheitsanklemmungen" an Rücklaufleitungen oder so smile
In unserer Küche sind, naheliegenderweise bei drüberliegenden Fliesen, auf der Kochinsel 18°C gemessen. Dabei kann man immer noch in Socken durch den Raum gehen und fühlt sich wohl. Nahe der Außenwände (dicke massiv) kommt dann schonmal so das Wärmeabstrahlungs"problem" des Menschenkörpers hinzu, das ist so das wenn man sich in Nähe bestimmter Wände ganz leicht unwohl fühlt (temperaturmäßig). Aber das ist wenig bedeutsam in diesem Fall. Schön ist, daß man trotz dieser relativ geringen Wärmemengen sich trotzdem angenehm beheizt fühlt. Im Badezimmer ist das sowieso super. ÜBer die üblichen Radiatioren wäre das nicht zu erreichen; wenn man die auch trotzdem mit dabei haben wollen wird, um plötzlichen Spitzenbedarf decken zu können. Ich kann mir nur so schleppend vorstellen, daß Wandheizungen das genau so hinkriegen, auch wenn die als gute Flächenheizungssysteme gelten. Außerdem ist man an der Wand ja schonmal so nahe an der Stelle von der Wärme in Richtung Umwelt abwandert smile Da laß´ ich mich gern belehren, für unsere Bude ist´s sowieso zu spät wink
Ich glaube, als Laie, daß es bei Holz oberhalb der Fußbodenheizung umso mehr darauf ankommt, daß der Untergrund gut isoliert ist. Holz leitet die Wärme halt nicht so toll weiter. Aber es läßt sich halt "bei Teutates" auch erwärmen.


Geld vor Inflation in Sicherheit bringen? Gleichzeitig das Handwerk unterstützen? Fahr' Land Rover!
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
HPF Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
Holzdielen und FBH schließen sich aus. Entweder bringt die Heizung nicht genug energie oder die Vorlauftemperaturen sind so hoch, das es dem Holz absolut nicht gut tut...

Da bleibt dann echt nur die Wandheizung oder die normalen Heizkörper.

FBH/WH und normale Heizkörper haben einen Kostentreiber: der Mixer...

Der ist teuer...


Gruß Holger


Ein Hund kommt wenn er gerufen wird. Ein Dackel nimmt es zur Kenntnis und kommt gelegentlich darauf zurück.
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Ohne Heilung
Offline
Ohne Heilung
Joined: Jun 2004
Posts: 2,575
Original geschrieben von HPF
Holzdielen und FBH schließen sich aus.

Nöö.

Gehen geht´s. Rein technisch. Wobei die Verarbeiter des Holzes Profis sein MÜSSEN!

Sinn macht es wenig, und von daher hast du Recht. Da Holz von Natur aus fußwarm ist...aber das ist eine andere Geschichte;-))).

Und aufgrund des jahreszeitlich schwankenden Feuchtigkeitsgehaltes des Holzes stellt sich die Frage nach der Toleranz des Fragestellers zu den stark schwankenden Spaltmassen des Dielenbodens bei der Verlegung auf Lagerhölzern...

Nur mal so am Rande: Neuzeitliche Technik entnommen aus Niedrigenergiehäusern läßt sich in alten Häusern selten sinnvoll 1zu1 übertragen. Die Technik sollte den Erfordernissen des Altbaues (z.B.Mauerwerkaufbau) gerecht werden und ein Kachelofen (mit Wärmebank) und Dielenboden können angenehmer und energiesparender sein, als Fußbodenheizung unter Fliesen....


Brennholz zu vermieten
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Homo Stupidus
Offline
Homo Stupidus
Joined: May 2002
Posts: 12,559
Zitat
Und aufgrund des jahreszeitlich schwankenden Feuchtigkeitsgehaltes des Holzes


wenn ich es richtig gelesen habe ist das wunschobjekt von 1840.
da knackt und knallt es sowieso im gebälk.
ich finde das klasse.
es wird auch hier und da mal sich eine ritze auftun.
das muss so.
dämmen würd ich nix. das macht das haus kaputt.
und,
wenn so ein altes fachwerkhaus instandgesetzt wird
fällt restholz an.
warum sich also auf eine pelletsheizung festlegen wie wohl schon geschehen?

Zitat
ein Kachelofen (mit Wärmebank) und Dielenboden können angenehmer und energiesparender sein,


streiche können, setze sind.


Solange Gerste draußen wächst ist Bier mein Gemüse.





Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Moin allerseits,

danke wieder einmal für eure Meinungen.
Es ist übrigens noch gar nichts entschieden, die Karten werden mal wieder neu gemischt.
Der von mir beauftragte Experte hat Hausschwamm im alten Haus entdeckt, das Thema ist damit für mich durch und ein anderer mag sich damit quälen. Nach übereinstimmender Meinung ist der Wert des Objektes damit real auf den Grundstückswert minus Abrißkosten gesunken. Das hätte ich sogar noch in Erwägung gezogen, der aktuelle Besitzer allerdings weniger, der träumt immer noch von ganz anderen Summen.

by the way, ist der Verkauf eines Hauses bei Unterschlagung wichtiger Informationen (die Hausschwamm-Information ging vor mehreren Zeugen an den Verkäufer) eigentlich strafbewehrt ? Ich bin mir sehr sicher, dass der Verkäufer davon nichts den anderen Interessenten erzählen wird.

Die Empfehlung "Festbrennstoffkessel mit Pellet-Option" kommt in die engere Wahl wink (beim nächsten Objekt)

Gruß
Jens


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: Feb 2003
Posts: 2,252
Gehört zum Inventar
Offline
Gehört zum Inventar
Joined: Feb 2003
Posts: 2,252
Original geschrieben von TGB_11
Moin allerseits,...

danke wieder einmal für eure Meinungen.
Es ist übrigens noch gar nichts entschieden, die Karten werden mal wieder neu gemischt.
Der von mir beauftragte Experte hat Hausschwamm im alten Haus entdeckt, das Thema ist damit für mich durch und ein anderer mag sich damit quälen. Nach übereinstimmender Meinung ist der Wert des Objektes damit real auf den Grundstückswert minus Abrißkosten gesunken. Das hätte ich sogar noch in Erwägung gezogen, der aktuelle Besitzer allerdings weniger, der träumt immer noch von ganz anderen Summen.

by the way, ist der Verkauf eines Hauses bei Unterschlagung wichtiger Informationen (die Hausschwamm-Information ging vor mehreren Zeugen an den Verkäufer) eigentlich strafbewehrt ? Ich bin mir sehr sicher, dass der Verkäufer davon nichts den anderen Interessenten erzählen wird.

Gruß
Jens

Hallo Jens,

ich denke, ab jetzt wäre es ein Straftatbestand, nämlich Betrug. Vor dem Gutachterbesuch konnte sich der Verkäufer ja evtl noch auf Nichtwissen berufen. In jedem Fall ist es eine zivilrechtliche Sache, d.h. der Käufer muss klagen etc. Das Kostet Geld, Zeit und viele Nerven,...

Ich habe mir selber auch schon so einige Objekte angesehen und bin zu dem Entschluss gekommen, das, obwohl die alten Häuser meist mehr Charme haben, es etwas Neueres wird. Habe aktuell ein Haus von 96 im Auge, das technisch auf dem neuesten Stand ist und wo ausser den normalen Umzugsrenovierungen eigentlich kein weiterer Bedarf besteht.
Alle was wir uns vorher angesehen haben, hatte dann eben einen niedrigeren Verkaufspreis, aber eben einen umso höheren Renovierungsbedarf. Das ist dann oft ein Fass ohne Boden, schon in der groben Vorkalkulation.
Treten dann noch grössere Baumängel in Erscheinung, wie von Dir beschrieben, dann kannste Dir gleich noch einen vergnüglichen Nachmittag mit der Abrissbirne machen,....

Viel Glück bei der weitere Suche.

Nicht Du kommst zum Haus, das Haus kommt zu Dir !

Joined: Jul 2002
Posts: 4,086
Hier geht gar nichts mehr
Offline
Hier geht gar nichts mehr
Joined: Jul 2002
Posts: 4,086
Ist Hausschwamm nicht meldepflichtig? Würde mal beim Bauamt fragen, ich denke die werden tätig.

Atze


Mut zahlt sich bei uns immer aus


http://dresden-banjul.eu
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
HPF Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Offline
Howie Munson Double mit Stuhlproblem
Joined: Feb 2004
Posts: 4,440
Ist in NRW meldepflichtig


Ein Hund kommt wenn er gerufen wird. Ein Dackel nimmt es zur Kenntnis und kommt gelegentlich darauf zurück.
Joined: Jul 2002
Posts: 4,086
Hier geht gar nichts mehr
Offline
Hier geht gar nichts mehr
Joined: Jul 2002
Posts: 4,086
Tja, und Pflichtenerfüllung macht schöne Füße oder so.


Atze


Mut zahlt sich bei uns immer aus


http://dresden-banjul.eu
Joined: May 2002
Posts: 1,850
TGB_11 Offline OP
Gehört zum Inventar
OP Offline
Gehört zum Inventar
Joined: May 2002
Posts: 1,850
Original geschrieben von HPF
Ist in NRW meldepflichtig
Nö, seit zwei Jahren nicht mehr ...
(dem Amt fehlt wohl das Fachpersonal zur Nachprüfung und sowieso ist die Verfolgung solcher Meldungen eh viel zu teuer)


“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”
(Carl Theodor Körner, 1791 – 1813, deutscher Dichter und Dramatiker)


Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Offline
ranx hat sich selbst vom Thema als Leser gelöscht.
Joined: Feb 2003
Posts: 16,049
Original geschrieben von azeh
Zitat
brennbar ist das

ab unter 30% feuchte.
im holzvergaser.

wobei man sagen muss das in Deutschland bei der Freilandtrocknung zwischen 14 und 15 Prozent das ende des Trocknungsgrades erreicht ist.


ranx2
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Posts: 62
Joined: September 2006
May
M D M D F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,685,895 Hertha`s Pinte
7,435,505 Pier 18
3,504,627 Auf`m Keller
3,358,965 Musik-Empfehlungen
2,522,782 Neue Kfz-Steuer
2,341,986 Alte Möhren ...
Wer ist online
2 members (Hopfenmalz, user108), 243 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
WoMoG 5
DaPo 4
GSM 2
PeterM 1
Caruso 1
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
MFM, Jan ge 230, Catalin, nico58, Badi123
9,904 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,387
Yankee 16,494
Ozymandias 16,245
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,263
Posts671,873
Mitglieder9,904
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5