Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8
#393014 21/04/2010 12:52
S
Sigi_H
Unregistriert
Sigi_H
Unregistriert
S
Was haltet Ihr übrigens davon, diesen Fred oben fest zu tackern und solche miesen Tricks und Methoden zu sammeln? Ich finde es ganz interessant und möglicherweise bewahrt es den einen oder anderen gerade jetzt vor der beginnenden Reisesaison vor dem gleichen Schicksal. Die Überschrift des Fred würde auch gleich passen.

Sigi

PS: drum wäre es auch vielleicht ganz gut, sich hier mit OT zurückzuhalten.

#393040 21/04/2010 15:23
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Original geschrieben von Maschtuff
Aber irgendwann werden sie ja sicher sogar dort in Rente gehen!

(Wieviel Geld hast Du dem Autofahrer aus Bern denn nun geliehen? grin )

Vieleicht wurde der Platz ja in "Erbfolge" weiter gereicht. Familientradition sozusagen.

Geldleihen? Du meinst: Armer überfallener bittet um Geld, dass er dann sofort nach Ankunft zuhause an dich zurück überweist usw. Naja, auch schon ziemlich alt aber funzt angblich immer noch bestens.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Wildwux #393048 21/04/2010 16:53
Joined: May 2002
Posts: 1,464
Likes: 1
V
Veteran
Offline
Veteran
V
Joined: May 2002
Posts: 1,464
Likes: 1
Der Trick mit den Reifen (zerstechen oder darauf hinweisen)ist gang und gebe in Barcelona und in anderen größeren Städten Spaniens oder auf der Autobahn von Frankreich nach Spanien. Uns haben sie bei einer Presseveranstaltung 3x die Reifen zerstochenund und Papiere, Geld und Kameras geklaut. In Italien (Palermo) haben sie uns eingeklemmt, rumgemault und die Fahrertür aufgerissen und den Fahrer eingeschüchtert, in der selben Zeit die Aktentasche und Kamera durch öffnen der hinteren Tür entwendet.
Übrigens, wer mit Anhänger unterwegs ist, in diesen Ländern den nochmal mit einer Kette und Schloss sichern, einem Freund von mir haben sie den Änhänger mit dem Gepäck der Reisenden an einer Ampel abgehängt und sofort an ihren Geländewagen angekuppelt und sind davon gefahren. Mit einem, wenn auch kleineren Bus hast du keine Chance hinter herzukommen.

Ebenfalls in Barcelona, wurde ein Kollege angesprochen, warum er nicht zu seinem bestellten Taxi komme. Es sah kein Taxi, also fragte er, wo das Taxi sei. Die Antwort, es muss dahinten warten, er komme nicht durch, wg. der parkenden Auto, aber er soll halt warten, dann fährt er vor. Als der Typ weg war, war sein Laptop sowie sein Geld weg, obwohl er das Laptop zw. den Füßen abgestellt hatte.
Wie tief ist die welt gesunken, traue niemanden mehr.

Gruß


Volker D
Fernmechaniker, 130er TD5 Ambulance, Santana Ligero 88 & ex. CT-Discofahrer
Jeep may be famous, LAND-ROVER is Legendary"----*
Volkerd #393050 21/04/2010 17:12
Joined: Jun 2004
Posts: 5,635
Likes: 1
Besserwessi
Offline
Besserwessi
Joined: Jun 2004
Posts: 5,635
Likes: 1
Um mal eine Lanze für mein Lieblingsurlaubsland Spanien zu brechen . . .

Kriminalitätsranking Europa

Spanien liegt ganz weit unten.

Ok, wen's erwischt, der interessiert sich nicht für Statistiken.

Mir ist in 25 Jahren Spanien jedenfalls nicht eine Stecknadel geklaut worden.

Gut, letztlich kommt's auf "Sicherheitsverhalten" an: Vor, in und hinter Metropolen ist mein Wagen z.B. grundsätzlich während der Fahrt verriegelt. Kohle und Papiere kommen kleinteilig in etliche "Verstecke", teurer Kram in eine Kiste, die man nicht mal so einfach aus dem Wagen kriegt grin Geparkt wird der Wagen längers nur auf Tankstellen - Trinkgeld wirkt da Wunder, was die Sicherung des Eigentums betrifft. Usw., usf.

Till #393058 21/04/2010 18:27
Joined: May 2004
Posts: 1,977
our best location scout
Offline
our best location scout
Joined: May 2004
Posts: 1,977
Also bei Raubüberfällen liegt Spanien sehr weit oben in dieser Statistik.

Und im übrigen: befragt wurde ja nur eine Stichprobe von Einwohnern des jeweiligen Landes - also Inländer.
Die Crux der Überfälle an Spaniens Mittelmeer-Autobahn und insbesondere im Großraum Barcelona ist aber, daß ausschließlich Ausländer betroffen sind – Touristen, bei denen davon ausgegangen werden kann, daß sie Wertgegenstände und Bargeld bei sich haben.
Insofern sagt diese Statistik nur sehr eingeschränkt etwas über das tatsächliche Risiko aus.

Hier wurden jedenfalls Touristenerfahrungen ausgewertet und da liegt Barcelona (im internationalen Ranking!)unangefochten an der Spitze bei (Taschen-)Diebstählen:
http://www.wohnmobilforum.de/rlink/...esen-Staedten-regieren-Taschendiebe.html

Zudem hat die spanische Tourismusindustrie eher das Interesse, Spanien als sicheres Land darzustellen. Das hat vielleicht auch Auswirkungen auf die Erfassung der tatsächlichen Fallzahlen und ihrer Veröffentlichung.

Das Feedback (z.B. in einschlägigen WoMo-Foren) zu dieser Thematik ist jedenfalls ziemlich erschreckend. http://www.wohnmobilforum.de/w-t44455.html

mfG
Rainer

P.S. Ich selber kann über keine negativen Erfahrungen in Spanien berichten (klopf auf Holz). Zuletzt 7000 km kreuz und quer durch Spanien, allerdings auf kleinen und kleinsten Nebenstraßen in den spanischen Sierras und an der Atlantik(!)-Küste. Die Mittelmeer-Betonaden meide ich seit vielen Jahren.



Vor der Hacke ist es dunkel. (Bergmanns-Spruch)
RainerD #393134 22/04/2010 06:25
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Nicht das da ein falsches Bild entsteht!

Die zwei unangenehmen Zwischenfälle in Frankreich stehen bestimmt 30 Reisen in diesem interessanten und schönen Land gegenüber.

In 12 Iberienreisen ist uns in Spanien/Portugal nix abhandengekommen und der oben geschilderte Zwischenfall bei Barcelona war der einzige dieser Art. Natürlich wurden wir da und dort mal etwas abgezockt oder übervorteilt, aber nicht nur in Iberien sondern z.B. auch in der ach so sicheren und ehrlichen Schweiz. Dies haben wir aber mit unserer Unachtsamkeit selbst verschuldet und es läuft bei uns als "Reisespesen".

Aber wie mein Vorschreiber, trifft man uns nur äusserst selten auf den Autopistas an und die Costa del Bauklotz meiden wir sowieso.

Grundsätzlich sind die Autobahnen und Rastplätze der Route de Soleil und die Fortsetzung in Spanien bis in die Region um Algeciras mit Vorsicht zu geniessen. Wobei ein Hübscher, gepflegter Camper oder ein Gespann offenbar atraktiver erscheint als ein dreckiger verbeulter Landrover oder ähnliches.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
#393166 22/04/2010 11:05
Joined: May 2002
Posts: 8,119
Freigeist
Offline
Freigeist
Joined: May 2002
Posts: 8,119
Original geschrieben von Sigi_H
Was haltet Ihr übrigens davon, diesen Fred oben fest zu tackern und solche miesen Tricks und Methoden zu sammeln? Ich finde es ganz interessant und möglicherweise bewahrt es den einen oder anderen gerade jetzt vor der beginnenden Reisesaison vor dem gleichen Schicksal. Die Überschrift des Fred würde auch gleich passen.

Sigi

PS: drum wäre es auch vielleicht ganz gut, sich hier mit OT zurückzuhalten.

mal zum Probieren gemacht... L.C.


http://www.offroadhoch2.de

der Schniedel wächst mit seinen Aufgaben



Lupo #393371 24/04/2010 10:12
Joined: May 2004
Posts: 1,977
our best location scout
Offline
our best location scout
Joined: May 2004
Posts: 1,977
Das BKA warnt aktuell vor manipulierten Geldautomaten in Urlaubsländern. Besonders betroffen sollen die Länder Frankreich, Türkei und Südafrika (wg. der WM) sein.
http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jrbGOnoFYgG7qwzlcTAZ8xqaMudg

Ich selber hab im letzten Jahr selber eine ziemlich merkwürdige Sache in Kroatien erlebt. Küstenstraße - Geldautomat draußen am Bürgersteig. Das ist dort häufig so üblich.

Meine Karte wird angenommen (hatte vorher ein paar mal Pech gehabt, wahrscheinlich wegen des bekannten technischen Chip-Problems im Jahr 2009). Ich gebe den gewünschten Auszahlbetrag und die Geheimzahl ein und dann ... bricht der Sch...-Automat ohne Geldauszahlung den Vorgang ab und spuckt meine Karte wieder aus. Also erst NACH Eingabe der Geheimzahl! Abbruch-Meldung im Display: Karten-Fehler. Bei vorherigen Fehlversuchen an anderen Automaten war der Abruch immer VOR Eingabe der Geheimzahl erfolgt.

Ich hatte sofort ein mieses Gefühl und hab noch Wochen und Monate später die Befürchtung gehabt, daß mir unberechtigt Geld vom Konto abgebucht wird. Bisher ist das aber nicht passiert. Toi, toi ...

mfG
Rainer

P.S. Meine EC-Karte hat erst wieder funktioniert, als wir wieder in Bayern waren. Dort aber einwandfrei. Getankt habe ich die ganze Zeit per Kreditkarte, für Bargeldabhebungen war während der ganzen Reise meine Frau zuständig. Deren EC-Karte von einem anderen Geldinstitut funktionierte überall problemlos. Sonst hätten wir vor allem im Landesinnern ganz schön blöd dagestanden.


Vor der Hacke ist es dunkel. (Bergmanns-Spruch)
RainerD #393586 26/04/2010 08:34
Joined: Jul 2003
Posts: 419
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Jul 2003
Posts: 419
was für Taschendiebe stets verlockend ist, ist ein ausbeulendes Portemonnaie in der Gesäßtasche.

Dieser diebischen Verlockung folgend, sollte man in Städten stets eine ausrangierte Geldbörse, gefüllt mit der einen oder anderen ungültigen "Platsik"-karte, einigen wertlosen Unterlegscheiben als Münzersatz, als Kopien kenntlich gemachte Geldscheine, etwas Altpapieralten und einem herzlichen "fuck you" mit sich führen.

Der Befüllphantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.

Die wirklichen Wertsachen sind dann an anderen Stellen deponiert.






Zuletzt bearbeitet von spiess; 26/04/2010 08:35.

Dear receiver! This text was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction!
Thank you for your understanding. You're welcome!"?

___________________________
spiess #393597 26/04/2010 09:38
Joined: Jul 2003
Posts: 2,873
Hotter Turntabletänzer
Offline
Hotter Turntabletänzer
Joined: Jul 2003
Posts: 2,873
Bei einem Gemauerten Balkon in einer Mietwohnung in Spanien haben sich Einbrecher immer wieder hochgezogen und den neuen Urlaubern die Wertsachen geklaut. Vermutlich war auch KO Gas im einsatz. Wir habe dank der Informationen der Vormieter Rückseite des Geländers mit Rattenfallen beklebt. Zwei sind ausgelöst worden und man konnte deutliche landungspuren des Verursachers Finden. Der Urlaub war auf jedenfalls ohne Überraschung für uns.

Cornelius


Wer seinen Landy liebt schraubt
Seite 2 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Posts: 146
Joined: July 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,545,040 Hertha`s Pinte
7,402,396 Pier 18
3,492,477 Auf`m Keller
3,329,175 Musik-Empfehlungen
2,506,874 Neue Kfz-Steuer
2,318,041 Alte Möhren ...
Wer ist online
2 members (joe112, user108), 253 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 2
GW350 2
marcus 2
Grille 1
G300GD 1
Heutige Geburtstage
There are no members with birthdays on this day.
Neueste Mitglieder
Schraubermax, Lukas44, danutraaa55, Matthias10, Fyris
9,891 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,374
Yankee 16,494
Ozymandias 16,228
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,244
Posts671,649
Mitglieder9,891
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5