Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 12 von 13 1 2 10 11 12 13
Joined: May 2002
Posts: 26,374
Likes: 132
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 26,374
Likes: 132
Hallo Harald,

ich kann mir gut vorstellen, daß die Vierkantrohre das Problem sind. Denn damit werden die beiden (originalen) Träger und der Unterfahrschutz quasi zu einer starren, unbeweglichen Einheit.

Der Tank wird vermutlich, wie bei den meisten mir bekannten Fahrzeugen beheizt sein. Damit dehnt nicht nicht nur die Flüssigkeit, sondern auch der Behälter aus. Bei den Trägern alleine können diese etwas nachgeben, sind sie aber starr verbunden, geht das nicht mehr.
-> Spannungen


Daher wird sowas i.d.R. auch mit Silentblöcken gemacht.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
::::: Werbung ::::: TR
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
A
Jungfrau
Offline
Jungfrau
A
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
Frage von Jürgen:

Genau.

Das erste mal weiß ich nicht genau wo, das zweite mal war es der komplette Flansch am Übergang zum Tank und das dritte mal durch 2 der drei Schraubenlöcher. (Die dritte Befestigung ist oben, in der Perspektive durch den Sensor verdeckt.)

Frage von Erich:

Nein, es geht zwar alles relativ knapp zu, aber es wird nichts eingeklemmt und man sieht auch nirgends Scheuer- oder Druckspuren.

Frage von Horst:

Das war auch meine erste Vermutung. Aber das Kabel hat viel Spiel und bietet überhaupt keinen Widerstand. Ich vermute nur zwei oder drei dünne Litzen in dem Schutzrohr.



Noch ein Hinweis (der mich aber auch nicht weiter gebracht hat): Die Blechwanne hat nur sehr wenig Spiel zu dem Sensor, vielleicht 2-3 mm. Aber wie schon berichtet, sowohl Tank als auch Blechwanne sind an den gleichen Trägern verschraubt, also eine Relativbewegung eigentlich ausgeschlossen. Und man sieht weder am Sensor noch innen in der Wanne Anzeichen einer Berührung.


Vielen Dank schon mal für Eure Diskussion und Hilfe

Zuletzt bearbeitet von Alibaba55; 31/12/2023 09:54.
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
A
Jungfrau
Offline
Jungfrau
A
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
Hallo DaPo,

ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden habe.

Die beiden Träger, die Blechwanne (Unterfahrschutz) und der Tank sind immer zu einer Einheit zusammengeschraubt, auch ohne die Rechteckrohre. Diese Einheit ist im Originalauslieferungszustand von Iveco direkt am Rahmen verschraubt. Bei mir ist die ganze Einheit mit Hilfe dieser Rechteckrohre etwas nach außen gerückt, um Platz für das Federpakt zu machen.

Im Auslieferungszustand ist das ganze also eine noch eine steifere Angelegenheit. Falls Längenausdehnung eine Rolle spielen würde, sollte das Problem dann ja sogar verstärkt auftreten. Und die Beschädigungen sind bisher 1 x im Mai, 2 x im August und jetzt im Dezember aufgetreten, das spricht auch nicht dafür.

Gegenüber dem Originalzustand ist das System durch die beiden Rechteckrohre minimal weicher. Deshalb bin ich schon am überlegen, ob ich die Rechteckrohre durch eine steifere Konstruktion ersetzen soll???

Letztes Jahr in Albanien und heuer in Marokko haben wir das Fahrzeug schon ordentlich verwinden lassen (Cirque de Jaffer), da war alles einwandfrei. Und hier in Deutschland fährt man mit 80 auf der Landstraße, und der Tank reißt .....

Viele Grüße, Harald

Joined: Dec 2011
Posts: 985
Likes: 27
D
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
D
Joined: Dec 2011
Posts: 985
Likes: 27
Ich vermute jetzt mal auch das es an der Verspannung zwischen den beiden Tankhaltekonsolen liegt:
Durch die Distanzklötze sind die Konsolen weiter aussen versetzt, eine Rahmenverwindung erzeugt also einen (wenn auch nur geringfügig) größeren Verwindungshub auf den Tank.
Ist es richtig das über die 3 Löcher in den Konsolen der Tank darauf festgeschraubt ist ? Dann wäre ja da gar kein Spiel möglich, ausser auf der rechten Seite, da sind doch zwei Unterlagekissen zu sehen. Sind die starr oder aus Gummi?
Ich würde versuchen den Tank "elastischer" auf den Konsolen zu lagern: durch Unterlage weicher Gummischicht.
Das Thema ist ja bei langen LKW-Dieseltanks bekannt, entsprechende Lösungen wären hier auch anzuwenden.

Guten Rutsch
Erich

Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Hab grad keine Zeit, drum nur kurz:

Das Problem mit den AdBlue-Tanks ist bei den IVECO-Servicestellen gut bekannt!

Ich kopier schnel nen Auszug aus dem Mail eines versierten Fachmannes hier rein (und hoffe dass er mich wegen dieser Indiskretion nicht verprügelt wenn er mich nächstes mal sieht !!!)

Dieser Typ Ad-Blue Tank wurde beim Daily (4x2 und 4x4) EURO6 "Step A und B" ab 2014 eingeführt und ab 2016 musste zur Erfüllung der E6-Abgastufe "Step C" ein sog. "Ad-Blue Qualitätssensor" hinzugefügt werden. Dazu wurde am vorhandenen Tank unten ein 3 eckiger Flansch angegossen in den der Sensor eingeschraubt wird.

Von Anfang an gab/gibt es Probleme mit diesem Typ des Ad-Blue Tanks. An vielen Tanks reisst die umlaufende "Schweissnaht" zwischen oberer und unterer Tankhälfte, sowie ab 2016 gibt es zusätzlich Undichtigkeiten am Flansch des Ad-Blue Qualitätssensor.

Mir ist aufgefallen, dass der Dreiecksflansch am Tank nicht (immer) plan ist, beim Anziehen der 3 Schrauben durch den Sensor sich dann der Flansch am Tank biegt und im Bereich der Gewindemuttern reisst.

Der Dreiecksflansch am Tank bietet wegen seiner Hohlflächen der Gummidichtung nur eine minimale Auflage/Dichtfläche weshalb da leicht Ad-Blue durch geht. Versucht jetzt der Mechaniker die Abdichtung durch starkes Anziehen der Schrauben zu verbessern, reisst der Kunststoff um die Gewindemuttern

Ich habe einen hartnäckig undichten Ad-Blue Tankflansch dadurch dicht bekommen, indem ich die Dichtfläche am Tank (und Sensor) mit "Dirko HT" eingestrichen habe, und dabei auch die Hohlräume (voll)gefüllt habe. Laut Elring ist "Dirko HT" Ad-Blue verträglich.


Eine Dokumentation mit Bildern zu diesem Thema werde ich auf www.4x4-reisemobile.org einstellen, sobald ich irgendwann anfang Januar ein Gratis-wlan finde.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
2 members like this: Ozymandias, juergenr
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Tipp, wenn "nur" der Anschluss des Ad-Blue Qualitätssensor leckt:

Für Fernreisen 1-2 Dichtungen IVECO 5802256014 mitnehmen und diese, natürlich nach Ablassen des Ad-Blue, mit Dichtmasse neu einsetzen.
Das geht auch bei eingebautem Ad-Blue Tank.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
1 member likes this: Ozymandias
Joined: May 2002
Posts: 26,374
Likes: 132
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 26,374
Likes: 132
Hallo Harald,

der Unterfahrschutz ist also serienmäßig? Ich dachte, der wäre nachgerüstet.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
A
Jungfrau
Offline
Jungfrau
A
Joined: Sep 2015
Posts: 10
Likes: 2
Hallo und ein gutes, neues Jahr an alle

Frage/Hinweis von Erich:
ja, an diesen Löchern wird der Tank festgeschraubt, insgesamt 4 mal. Untergelegt ist da nichts, was man sieht, sind Kunststoffflächen am Tank.

Anbei nochmal zwei Fotos mit der Anschraubpunkten.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Der Hinweis mit den größeren Verwindungen durch die Rechteckrohre ist gut, Danke dafür. Ob es die Lösung ist, weiß ich nicht, ich hatte die Probleme immer auf Teer, nie im Gelände. In jedem Fall werde ich es probieren, beim nächsten Tank werden an den beiden hinteren Befestigungspunkten Gummiunterlagen beigelegt, die Schrauben sichere ich dann mit Keilstoppmuttern. Die vorderen Befestigungspunkte bleiben fixiert, um ein Wandern des Tankes auszuschließen.

Hinweis von Harry:
Danke für die Information. Dafür hört man ja sogar recht wenig über diese Probleme im Netz. In jedem Fall werde ich die Dichtung dabei haben, und Dirko HT sowieso. Weißt du, welcher Kunststoff der Tank ist, und wie gut das Dirko HT daran haftet? Lt. Datenblatt soll das Dirko HT nicht an PE und PP haften. Nach dem zweiten defekten Tank, bei dem der komplette Flansch am Übergang angerissen war, hatte mir die Iveco Werkstatt einen Kleber zur Verstärkung darüber geschmiert, der ist ziemlich schnell abgefallen.

Frage von DaPo:
Ja, die Blechwanne = Unterfahrschutz ist serienmäßig.

Viele Grüße, Harald

Zuletzt bearbeitet von Alibaba55; 01/01/2024 16:41.
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,528
Likes: 58
Original geschrieben von Alibaba55
Weißt du, welcher Kunststoff der Tank ist, und wie gut das Dirko HT daran haftet?

Von Kunststoffen versteh ich nichts. Aber da es bei anderen Fahrzeugen mit Dirko HT klappte, sollte es auch bei dir. Die gleiche Undichtigkeiten gab es bei zwei E6 T-Rex (bei Tekne gebaut) Der Bremach-Rahmen ist verwindungssteif, unwahrscheinlich, dass es etwas mit der Aufbaulagerung und/oder Geländefahrten zu tun hat.

Harald, ich habe mir erlaubt dein Bild zu Klauen wink und es zusammen mit weiteren Infos HIER einzubauen.

Hier die oben beschriebenen "Hochlräume" in der Dichtungsauflage:
[Linked Image von up.picr.de]


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Aug 2015
Posts: 4
Likes: 2
Jungfrau
Offline
Jungfrau
Joined: Aug 2015
Posts: 4
Likes: 2
Moin an euch und kurze Vorstellung,

ich bin nun seit ein paar Wochen halbwegs aktiver mitleser des Forums, obwohl nicht ganz richtig, Angemeldet bin ich hier schon seit 2015, aber mehr mit HZJ Fokus.
Halbwegs da wir uns für einen Iveco Daily 4x4 mit Bocklet Dakar 630 Aufbau interessiert hatten und nun auch gekauft haben.
Also quasi seit heute sind wir glücklicher Besitzer eines Iveco´s und und freuen uns darauf zukünftig mit "etwas" mehr Platz als im HZJ78 reisen.
Wir sind Heike und Ich (Jürgen) mit unserer Vizsla Hündin Banya und sind die letzten 15 Jahre mit Mercedes ML, LC 120 und die letzten 10 Jahre mit LC HZJ78 unterwegs gewesen.
Ich hoffe mir hier, wie auch schon im Buschtaxiforum, viele Informationen und Tips für unseren Iveco zu bekommen.
Ach ja, vielleicht auch ein paar Info zu unserem Daily. Wie schon gesagt, es ist eine Bocklet Dakar 630 von 2008. Hat derzeit 190tsd Km auf der Uhr und ist soweit sehr gut in Schuss. Bilder hab ich derzeit noch nicht so viele, aber vielleicht mal eins aus der Anzeige:
[Linked Image von up.picr.de]

Viele Grüße
Jürgen

2 members like this: Nikki, TiTaTest
Seite 12 von 13 1 2 10 11 12 13

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
tho999
tho999
Kreis Mühldorf/Inn
Posts: 43
Joined: August 2003
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,541,349 Hertha`s Pinte
7,401,425 Pier 18
3,492,330 Auf`m Keller
3,327,908 Musik-Empfehlungen
2,506,350 Neue Kfz-Steuer
2,317,295 Alte Möhren ...
Wer ist online
1 members (Matti), 113 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
GW350 2
marcus 2
DaPo 2
Padane 1
G300GD 1
Pata 1
Heutige Geburtstage
4x4freak, brutzi47, Hilti, |Landy||Junior|
Neueste Mitglieder
Matthias10, Fyris, WolfB, SchlichteW460, Fixelpehler
9,888 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,374
Yankee 16,494
Ozymandias 16,225
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,244
Posts671,619
Mitglieder9,888
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5