Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 2 1 2
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Hallo, ich fahre seit geraumer Zeit als Daily Driver einen VW Caddy – ich weiß, hier ist alles für 4x4 und Iveco und andere.

Weiß mir aber nicht anders zu helfen , als Euch wieder zu fragen – da Ihr die Einzigen seid, die so kompetente Antworten geben, dass ich damit etwas anfangen kann!

Nun ist mir gestern was passiert, was ich so, noch nie bei einem Auto erlebt habe.

Habe auch schon im Internet andere Seiten durchsucht – das geht aber leider an meinem Thema vorbei.

Also - gestern Abend habe ich den Wagen gestartet – eine kurze Strecke gefahren – dann ließ sich der Zündschlüssel schwer in Stellung Aus drehen – das war ehrlich das für mich wahrnehmbare Anzeichen.
Ich musste dann etwas fester drehen - dann ließ sich der Wagen ausmachen.

Nachdem ich was erledigt hatte – ließ sich der Wagen wieder starten , wenn auch der Schlüssel sich wieder schwergängig drehen lies.

Wieder ein Stück gefahren – Motor aus gemacht – wieder schwergängig zu drehen und das wars – Schlüssel ließ sich entnehmen – Lenkung frei – Die Zündung lässt sich nicht mehr aktivieren – die Fenster lassen sich nicht mehr schließen. So stand ich nun da – ich hab dann erst mal meine Arbeit gemacht und bin ruhig geblieben – Gott sei dank war ich in der Nähe von Zuhause. Ich stand am Berg und konnte in der Dunkelheit dann mit Standlicht einfach zu mir runter rollen und mich mühevoll ( keine Servolenkung) in meine Parkbucht hineinrollen lassen – puh geschafft.

Der Wagen wurde dann für die Nacht abgedeckt, da die Fenster geöffnet waren/sind.

So steht heute wohl wieder Schrauberarbeit an. In der ganzen Zeit – während ich Auto fahre – das müssen jetzt locker 25 Jahre sein, ist mir so ein Totalausfall noch nicht passiert.

Die Tipps im Internet gingen von Zündschloss defekt, bis alles leicht händelbar.

Also lässt sich der Zündschlüssel normal einstecken, dann geht es noch ein bisschen und dann ist Schluss - Schluss meint, es geht beim besten Willen nicht weiter!– wackeln am Lenkrad bringt leider auch keine Abhilfe – das Lenkradschloss rastet nicht mehr ein und der Schlüssel lässt sich nicht in Richtung Start drehen.
Die Seite Cardigan arbeitet leider wohl auch nicht mehr - Kommt nur noch die Meldung 410 Gone

Die genauen Daten des Caddy:
Ich habe das Auto mit 140.000 Km übernommen
Fahrgestellnummer: WV2 ZZZ 2KZ 8X0 711 56
Variante: ACBSUX 01
Motortyp: BSU
Leistung: 75 PS
keine Wegfahrsperre
Schlüssel: Dachte Original – steht aber Witte Velbert eingraviert drauf und auf der anderen Seite HAA.
jetzige Km Leistung : etwas über 160.000 KM

Ich freue mich nun auf Post von Euch – werde mich mal ans Freilegen der Lenkung machen – mal sehen, was dabei zu Tage tritt.
Wie immer grüße ich Euch ganz herzlich.

::::: Werbung ::::: JP
Joined: May 2005
Posts: 7,476
Likes: 101
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 7,476
Likes: 101
Hallo Alex,

das hört sich so an, als wäre das Lenkschloss oder der Schließzylinder defekt, oder sehr schwergängig. Hast du das mal mit einem dünnen Sprühfett eingesprüht ?

anbei OE Unterlagen zum checken, bzw reparieren incl Schaltplan und ET-Liste


[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]

[Linked Image von thumbs.picr.de]


Gruß Juergen

Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Wow- auf Euch und Dich ist echt Verlass!!!
Vielen vielen Dank - Juergenr!!! Natürlich auch an alle Anderen , die vielleicht nicht weiter wussten und deshalb nicht gearntwortet haben. Vielen , vielen Dank
Ich kann mir schon vorstellen, dass bei dem Packet , welches ich gerade überfolgen habe , was dabei ist.

Was ist bisher geschehen - Aïrbag demontiert - Batterie vorher 1/2 h abgeklemmt. Gemerkt, dass ich den passenden Torxschlüssen nicht besitze - so ein Ärger
Parallel dazu habe ich mich von hinten an die Ursache gemacht. Verkleidung ab vom Lenker, Seitliche Verkleidung von Lichtschalter etc. abmontiert, um mehr Platz zu haben. Hinteres Teil des Zündchlosses ausgebaut - gesehen, der Stift, welcher von der anderen Seite kommt - ist nicht gebrochen.
Versucht - nach Anleitung den "Hut" des Zündschlosses vom Lenkstockschalter abzubekommen - mir extra einen Stahldraht von 2 auf 1mm runtergeschliffen um dann über das Loch, welches neben dem Schlüssel gelegen ist - dieses Teil auszubauen - lässt sich geanau 16 mm einfürhen und dann ist Schluss - jeglicher anderer Drahlt ist krumm geworden - habe wirklich alles versucht - also mit eingestecktem Schlüssel , ohne Schlüssel - gleichzeitiges Drúcken - dann versucht sanft herauszuhebeln . Einmal hatte ich dabei den Fall , dass der Zündschlüssel sich einwandfrei drehen liss - seitdem funktioniert das Lenkradschloss wieder - was ein Segen - naja nur damit komme ich auch nicht weiter.

Bin jetzt seit heute morgen dran und hab jetzt mal was gegessen - weil ich morgen das Auto wieder brauche - TüV ist auch noch diesen Monat. Ersatzteile zu besorgen ist ja eh zum Sport geworden - deshalb möchte ich den Lenkstockschalter so auseinanderbauen und guggen was da klemmt.
Tja - mache mich jetzt mal an das Auswerten

Weiss nun n icht , ob der Bora Vergleichbar ist - hier das anregende Video:


Ich danke Euch allen und hoffe, dass ich klarkomme. - bis bald Euer Alex

Anmerkung : Natürlcih habe ich einige Tropfen - wirklich nicht mehr - MOS2 öl über den Zündschlüssel und den Draht, welchen ich in das Loch eingeführtt habe eingefüllt - hat bisher aber bis auf das eine Mal aber nix gebracht.

Zuletzt bearbeitet von Schrauber Alex; 16/07/2023 15:17.
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Hallo - habe mir n un alle Unterlagen angesehen - ist wohl erst mal hoffnungslos.
Bei diesen Dokumenten wird davon ausgegangen , dass kein Problem vorliegt - sprich sich der Zündschlüsse einwandfrei bis Position Start drehen lásst - dies ist eben bei mir nicht der Fall - bleibe am Ball oder bin die nächste Woche zu Fuss unterwegs . Trotzdem danke für Eure Unterstützung

Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Was denkt Ihr - steht mir dieser Gang zum Freundlichen auch bevor, um den kompletten Lenkstockschalter zu wechseln? Sieht bei mir ziemlich änlich aus. Hatte von Euch jemand mal das gleiche Problem. Mann, Mann - und er erklárt ebenfalls , dass der Schlüssel auf Start oder Fahrt stehen muss, um mit seiner Nadel da weiter zu kommen - naja ich versuche es weiter - bis bald

Joined: Jun 2003
Posts: 16,227
Likes: 228
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,227
Likes: 228
Hast du mal mit dem zweiten Schlüssel probiert?


It's your life - make it a happy one!
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Hallo Ozimandias, beide Schlüssel bringen genau dasselbe Ergebnis - den Schlüsselmechanismus habe ich mittlerweile so satt im ÖL stehen, dass es tropft - der funktioniert glaube ich einwandfrei - es scheint eher das dahinter zu sein - der Klapparatismus im Inneren - also der eigentliche Lenkstock - wie gesagt - Sperre rastet wieder, aber dannach ist auch Schluss. Es ist ein richtig harter Wiederstand - da ist nichts mit überdrehen - schátze das Innere haben unsere schlauen Ingenieure aus Alu gefertigt oder zumindest teilweise - das fühlt sich sehr rau an und klemmig - naja - so isses nun mal und das Beste - habe nun 2 ml ÖL ins Zündschloss eingefüllt - und davon scheint nichts dort hinten anzukommen - super - ich bin rat und sprachlos - habe gerade einen kleinen Roller - ja ihr dürft jetzt alle lachen - ausprobiert - ein kurzes Stúckchen nur - damit ich morgen nicht ca. 1 1/2 Stunden nach unten zum Bus brauche - das wird wohl nichts - der qualmte schon nach ca 100 Metern und ich eifrig auf der Bremse - naja sind schon 380 HÖhenmeter -bis unten hin - da wäre von dem Hinterrad bestenfalls nix mehr da - schlimmsten falls geht mir der Roller unterwegs durch und ich liege in der Pampa - naja - war ja einen Versuch wert - diese ganzen Spielzeuge sind eben hier eher ein Witz - als tauglich.
Versuche mich nun von hinten ranzuarbeiten - aber eben ohne etwas kaputt zu machen - da ist vor den Schaltkontakten ein weisser topfartiger Einsatz - in der Mitte kommt der Drehschieber, welchen den Schalter betátigt, Wenn ich diesen heile rausbekäme, wáre dahinter dann wohl das trockengefallene STück. Da könnte ich dann ordendlich reinjauchen und vielleicht vielleicht würde es dann wieder funken - keine Ahnung , wie weit ich damit komme. Bin ich wirlklich er Einzige dem das einfach so passiert - der Caddy wird doch so häufig gefahren - war vor Längerem auf einem Schrottplatz - alle Caddys hatten den Motorraum komplett leergeräumt - Bis bald

Joined: May 2005
Posts: 7,476
Likes: 101
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 7,476
Likes: 101
ich denke, du brauchst ein neues Lenkschloß mit Zündanlassschalter > 1K0 905 841 sollte das sein, kostet ca 100€. Ist die Pos 11 in der ET Liste.

Den kannst du vermutlich bei VW für deine Fahrgestellnummer bestellen, damit der alte Schlüssel passt ...

p.s.

das ET ist bei x VAG Fahrzeugen verbaut, Golf, Tiguan, Touran, EOS, Jetta, Scirocco, Audi A3, Octavia etc

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 16/07/2023 18:56.

Gruß Juergen

Joined: Jun 2003
Posts: 16,227
Likes: 228
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,227
Likes: 228
E-Roller mit Rekuperationsbremse ist das ideale Gefährt für die Berge, verzögert bis 20% Gefälle noch vehement, selber ausprobiert in CH.
Der lädt dir dann sogar die Batterie beim Bergabfahren und die Betriebsbremse bleibt kalt.
Sehr sehr coole Dingerchen.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 16/07/2023 20:41.

It's your life - make it a happy one!
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
S
35.10 4 x 2
OP Offline
35.10 4 x 2
S
Joined: Mar 2016
Posts: 229
Likes: 4
Hallo - danke für die Info - meinst Du es hat Sinn - oder anders - mich interessiert , was dann da so bockt - wenn ich mir jetzt was Neues hole, bin ich dann nach 160.000km wieder dran - obwohl ist ja ne ganz schön lange Zeit - muss mich halt vom Golf Denken lösen - da ist das alles noch wesentlch einfacher aufgebaut - ohne Computer und so. Also Deine Meinung - kann man das da innen drinnen wieder fixen oder gibt dass nur Ärger mit den Steuergeräten - muss ich dannach, wenn ich mir das neue Teil kaufen sollte etwas neu anlernen. Habe heute schon die Abreissschrauben entdeckt und angebohrt , um sie mit einem Linksausdreher rauszuholen - ausserdem wäre es sehr schön, wenn ich wüsste, welche Grösse die Torxschraube an der Lenkung hat - danke danke danke - Alex

Seite 1 von 2 1 2

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
scz
scz
Ostfriesland
Posts: 219
Joined: May 2002
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,542,398 Hertha`s Pinte
7,401,621 Pier 18
3,492,354 Auf`m Keller
3,328,234 Musik-Empfehlungen
2,506,482 Neue Kfz-Steuer
2,317,568 Alte Möhren ...
Wer ist online
0 members (), 122 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 2
GW350 2
marcus 2
Grille 1
Padane 1
G300GD 1
Heutige Geburtstage
Wölflein
Neueste Mitglieder
Matthias10, Fyris, WolfB, SchlichteW460, Fixelpehler
9,888 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,374
Yankee 16,494
Ozymandias 16,227
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,244
Posts671,632
Mitglieder9,888
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5