Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7
Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Guten Tag Zusammen, mein Name ist Winfried und ich fahre seit 2019 einen NewDaily 40.10 aus 1999 mit Bocklet Kabine.

Habe schon einiges hier gelesen und gelernt von den Experten hier. Vielen Dank dafür. Heute mal eine Frage zu den o.g. Reifen. Hatte 2021 in Norwegen eine Luftblase ( ca. 4-5 cm Durchmesser)auf der Reifenflanke entdeckt. Hab mich dann für einen neuen Reifen vor Ort entschieden. Zuhause angekommen, hat sich an einem weiteren Reifen auch eine Blase gebildet. Die Reifen waren zu der Zeit ca. 3 Jahre und um 25tkm gelaufen. Da ein weiterer Reifen schadhaft war, habe ich dann 3 Neue Reifen aufziehen lassen. Das war im Frühjahr 2022. Zur Zeit bin ich in RO unterwegs und habe vor einer Woche bei den neuen Reifen an einem schon wieder eine Blase (ca. 5 cm Durchmesser) entdeckt.
Habe daraufhin eine Email an BFG gesendet und den Vorgang geschildert. Sie haben um Fotos und Fahrzeugsçhein gebeten und wollen bei der Produkttechnik nachfragen. Jedoch mit dem Hinweis, daß diese Reifen, obwohl sie eine Tragfähigkeit von 1400 KG und der Fülldruck bis 5,5 bar erlaubt wäre, diese Reifen für Wohnmobile nicht geeignet wären. Es werden nur CP Reifen empfohlen mit doppelter Karkasslage.

Soweit ich hier schon gelesen habe und unterwegs Reisende getroffen habe ist dieser Reifen doch sehr beliebt bei Allrad Reisemobilen, oder irre ich da?

Hatte hier schon einmal jemand dieses Problem und welche Alternative gibt es ?

Besten Dank für die Aufmerksamkeit und viele Grüße von der Schwarzmeerküste.

::::: Werbung ::::: TR
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Hallo Winfried

Die BFG-All Terrain in 235/85R16 sind beliebte Geländewagenreifen. Sie werden gern an GW in der Gewichtsklasse von ca. 2 bis 2.5 Tonnen genutzt, aber es sind tatsächlich keine Lieferwagenreifen!

Wie schwer ist dein Fahrzeug? Hast du es mal reisebereit an der VA und der HA gewogen? Entstanden die "Blasen" immer an der selben Achse, der selben Fahrzeugseite?

Stell doch mal ein Foto von den Blasen, den Rädern, ideal auch vom Fahrzeug hier rein. Nutz dazu bitte dieses Portal: https://picr.de/

Beste Grüsse nach Rumänien und drum bun

Harry

Nebenfrage: Wie gestaltet sich das Reisen aktuell in der Region?


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Hallo,
ich hatte das Problem mit einer Blase an der Flanke bei einem 255/85 R16 BF-Goodrich MudTerrain, der Reifen war 2 Jahre alt und war etwa 40.000 km gelaufen.
Ich habe damals von BF-Goodrich eine Reifengutschrift bekommen.
Meines Wissens entstehen diese Blasen wenn die Beschichtung im Reifen undicht ist und Luft nach Aussen durchsickert und sich dann dort als Blase zeigt.
Gruß,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 29/08/2023 07:54.
Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Hallo Harry, vielen Dank für die rasche Antwort.

Also das Gesamtgewicht beträgt ca.4400 KG, habs erst einmal unterwegs wiegen können. Seperat nach VA und HA hab ich noch nicht
gewogen. Habe mir dieses Jahr allerdings auch neue leichtere PV Platten aufs Dach gemacht und 2 AGM 180 AH Batterien durch eine
150 AH LiFePo Batterie ersetzt. Da die Reifen bei unserem Kauf 2019 neu drauf waren und so in den Papieren eingetragen waren,
habe ich da nicht weiter daran gedacht. Der erste Schaden dann in 2021 dachte ich kann ja mal vorkommen. Aber jetzt schon beim
3. Reifen, da stimmt doch was nicht ???

In der Tat ist der Schaden zuerst immer hinten links aufgetreten. 2021 dann später noch rechts hinten. Aktuell ist es bisher nur
hinten links aufgetreten.

Das Reisen hier ist relativ entspannt obwohl ja noch Ferienzeit ist. Nur an der Küste ist es an vielen Stellen sehr voll. Wir sind von
GR über BG jetzt in Rumänien eingereist. Direkt hinter der Grenze vor Constanza war jetzt nicht mehr so viel los. Wir haben jetzt die
Küste verlassen und fahren noch ein wenig durchs Land und dann über HU und PL wieder nach Hause.

Besten Dank nochmals und
viele Grüße
Winfried




[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 29/08/2023 18:39. Grund: code tag vom 1ten Bild korriegert
Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Hallo Horst. vielen Dank für deine Antwort. Warst Du damit noch länger unterwegs ? Seltsamer weiser verliert der Reifen keinen
Fülldruck, bis jetzt. Hab ein TireMoni zur Überwachung.
Du fährst ja auch den Iveco, Hat der dann eine andere Reifenfröße in der Zulassung eingetragen ?
Schönen Gruß
Winfried

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Welchen Druck fährst du denn auf der Strasse oder im Gelände?


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Auf der Strasse sind es VA 4 Bar und HA 5 Bar. Auf Schotter oder Erdweg lasse ich jeweils 1 Bar ab. Im Wüstensand war ich bisher noch nicht. Wobei die Anzeige des Manometers ziemlich grob ist. Da muss ich mich nach was anderem umsehen. Aber hab den Druck auf Tiremoni im Blick.
Besten Dank

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Grüezi Winfried

Danke für die Bilder, sie sagen sehr viel aus!

Das sind deutliche Karkassenschäden, verursacht durch starke Walkarbeit der Flanken. Zusätzlich verstärkt durch das H-Felgenhorn der Gianetti Sprengringfelgen, die die "Bewegungsfreiheit" der Reifenflanke etwas einschränken. Es wär interessant zu wissen wie hoch das Gewicht an der HA und der VA ist. Wenn möglich das Gewicht an den Rädern HL und HR einzeln wägen. 5 Bar an der HA ist OK, mehr sollte nicht rein, aber auch nicht weniger! Sandluftdruck kannst vergessen, würdest die Reifen im nu schreddern!

Grundsätzlich finde ich dein Fahrzeug für die 235/85R16 etwas schwer. Diese Reifen sind für Geländewagen mit Betriebsgewicht 2 bis 3 Tonnen gebaut. Natürlich haben sie LI120 (1400 Kg) aber je nach Geläuf kommst du nicht selten an- oder kurzzeitig auch über diese Grenze. Auf die Dauer führt das zu Schäden an der Karkasse, erst gibt es Ablösungen zwischen den einzelnen Schichten (Blasen), später Karkassenbrüche.

Du kannst neue Reifen in 235/85R16 kaufen, die Marke ist dabei egal, hauptsache Markenreifen, (und keine Felgenschutzlippe oder "Verzierungen") keine Chinaböller! Immer auf genügend hohen Luftdruck achten, die Räder vorne - hinten gelegentlich tauschen und damit rechnen, dass sie halt "früher-oder-später" verenden. Oder aber du kannst auf andere, tragfähigere Räder- und Reifen umstellen. Auf 17.5" Felgen z.B. und 235/75R17.5, 265/70R17.5 oder 9.5R17.5.

Übrigens, ein wirklich hübsches Reisefahrzeug hast du!

Beste Grüsse

Harry

Zuletzt bearbeitet von Wildwux; 30/08/2023 08:57. Grund: Leidiges Thema Felgenschutzlippe

Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Hallo Winfried,
nein, nachdem die Blase aufgetreten ist habe ich den Reifen runtergenommen. Das Risiko dass die Blase platzt und ich dann ihrgendwo eine Panne habe war mir zu hoch.
Ich bin im Gegensatz zu Wildwux nicht der Meinung dass es mit der Walkarbeit zu tun hat, ich tendiere zu einem Fertigungsfehler und würde den Reifen daher bei meinem Händler reklamieren.
Gruß,
Horst

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Hallo Horst, vielen Dank für deine Einschätzung. Dann muss ich wohl mal das Ersatzrad bemühen.
Eine Anfrage mit den Bildern hab ich an Michelin gestellt. Mal sehen was die dazu meinen. Wollten sich nochmal melden.
Viele Grüße
Winfried

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Hallo Harry, vielen Dank für deine ausführliche Rückmeldung. Habe ja eine Anfrage bei Michelin gestellt, mal sehen was die noch meinen. Die Reifengrösse will ich jetzt auf jeden Fall nicht mehr verwenden. Da muss ich mich nach unserer Rückkehr erst mal um andere Räder bemühen. Die gibt's aber für den alten Iveco auch nicht an jeder Ecke. Dann müssen die ja auch noch vom TÜV eingetragen werden. Aber erst mal finden.
Vielleicht hat jemand was passendes anzubieten hier im Forum ?
Nochmal besten Dank und viele Grüße
Winfried

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Gerngeschehen

TüF und so weiss ich nicht, bin Schweizer. Aber soweit ich weiss, waren die 17.5" Räder mal standard. Es sollten sich bestimmt passende Felgen finden lassen! Hier im Forum hat es ja genügend Experten für die 40.10 Daily.

Beste Grüsse, gute Weiterreise und viel Erfolg bei der Rädersuche

Harry


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Hallo Winfried,
auf dem Bild sieht es aus als ob Du die 5 1/2 Zoll Felgen verwendest. Du könntest z. B. wie ich auf die 6 1/2 Zoll Felgen von Gianetti umrüsten, die wohl serienmässig am 40.10 WM war, wie es viele hier gemacht haben.
Dann könntest Du 255/85 R16 bzw. 2550/100 R16 fahren. Oder die Starco-Felgen 8J-16.
Gruß,
Horst

Joined: Aug 2010
Posts: 1,334
Likes: 10
Silent & Noisy
Offline
Silent & Noisy
Joined: Aug 2010
Posts: 1,334
Likes: 10
Hallo Horst,

im Schein stehen aber die 6,5er Felgen.

Grüße
Matti


ex oriente lux · cedant tenebræ soli
Joined: May 2005
Posts: 7,464
Likes: 99
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 7,464
Likes: 99
Original geschrieben von HorstPritz
Hallo Winfried,
auf dem Bild sieht es aus als ob Du die 5 1/2 Zoll Felgen verwendest. Du könntest z. B. wie ich auf die 6 1/2 Zoll Felgen von Gianetti umrüsten, die wohl serienmässig am 40.10 WM war, wie es viele hier gemacht haben.
Dann könntest Du 255/85 R16 bzw. 2550/100 R16 fahren. Oder die Starco-Felgen 8J-16.
Gruß,
Horst

nee auf dem Bild ist eine 6,5er Felge zu sehen, da sind Sprengring und Felgenhorn 2 Teile, bei der 5,5er Felge ist Sprengring & Felgenhorn ein Teil, so wie auf dem Bild vom Bernhard zu sehen ist

[Linked Image von up.picr.de]

Bernhards Bild
[Linked Image]

Attached Images
reifenwechsel-4_di110107.jpg (12.52 KB, 273 Downloads)

Gruß Juergen

Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Da habt Ihr recht, habe mich getäuscht.Gruß,
Horst

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Vielen Dank an alle die geantwortet haben. Dann werde ich mich nach unserer Rückkehr mal um neue "Schlappen " kümmern (schon wieder).
Viele Grüße
Winfried

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Und stell erstmal die aktuellen Achslasten fest und zwar Vollbeladen, komplett alles betankt, Vorräte, Frau, Hund, Campingausrüstung, etc. drin.

Wenn dir dreimal hintereinander an der gleichen Position ein Reifen platzt wird es kaum an einem Herstellungsproblem liegen. So gehäuft kommt das nicht vor.


It's your life - make it a happy one!
2 members like this: PeterM, Wildwux
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Original geschrieben von rembi
Habe daraufhin eine Email an BFG gesendet und den Vorgang geschildert. Sie haben um Fotos und Fahrzeugsçhein gebeten und wollen bei der Produkttechnik nachfragen. Jedoch mit dem Hinweis, daß diese Reifen, obwohl sie eine Tragfähigkeit von 1400 KG und der Fülldruck bis 5,5 bar erlaubt wäre, diese Reifen für Wohnmobile nicht geeignet wären. Es werden nur CP Reifen empfohlen mit doppelter Karkasslage.
Habe heute bei einem Neufahrzeug-Womo-Händler den Hymer entdeckt mit den AllTerrain 245/75 R16 als Werksmontage. Da kommt mir die Antwort von BFG schon eigenartig vor.
Gruß,
Horst

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 05/09/2023 16:37.
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
HzGG 4,1 t und nicht "ungefähr" 4,4. Dass der Reifen am Limit ist, können wir ja anerkennen, ja?
Es gibt Reifen mit sagenhaft stablien Karkassen und solche, die vom Luftdruck leben - und da sind 3 bis 4 bar Pistenluftdruck schnell fatal. Nur weil BFG einmal kulant war, kann ich mir einen Geländewagenreifen am PkW nicht schönreden

Grüsse
Peter

P.S. wir warten noch immer auf die gewogenen Radlasten

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Und dann wären da noch die nicht passenden Felgen. Das hilft sicher auch nicht.


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Soll Michelin/BF-Goodrich ihre Richtlinien ändern, weil ein WoMo-Hersteller ihre PKW-Geländewagenreifen auf leicht-LKW aufzieht, oder weil ein TüF-Prüfer Reifen die für 8J Felgen konstruiert- und gebaut werden auf 6.5H einträgt?


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Jul 2013
Posts: 1,187
Likes: 50
Dauerbrenner
Offline
Dauerbrenner
Joined: Jul 2013
Posts: 1,187
Likes: 50
Hallo,

hat der BF Goodrich als AT und MT nicht die TriGard Triply Seitenwand?? Ich fahre die BF Goodrich deshalb weil damit bis dato die Wenigsten Flankenschäden aufgetreten sind. Wir hatten mal einen im Fels an einem MT KM 0 und da gings bei vollem Lenkeinschlag mit G Klasse bergab auf einen spitzen Stein. Alles andere hat bei uns im Umfeld bis dato immer früher aufgegeben als die BFGoodrich.

Als Buschlösung könnte man bei euren "langsamen" Kisten auch mal versuchsweise mit Schläuchen fahren.


Gruß Christopher

463.320
463.248
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
CoreGard Max Technology hilft gegen Durchstiche und Schnitte. Bei Überbelastung durch hohes Gewicht und/oder starke Walkarbeit (z.B. Wellblechpisten, Sandluftdruck) kann sich die Deckschicht von der Karkasse lösen, es dringt Luft dazwischen und es bilden sich erst Blasen, später platzt der Reifen auf. Dabei geht auch die Karkasse drauf, der Reifen kriegt nen Buckel, oder entmantelt und ist unfahrbar, auch mit Schlauch.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Das wird wohl noch dauern, da ich noch unterwegs bin. Habe hier in Ro keine Lust auf die Suche nach Achslastwaagen. Fahre halt mit dem Ersatzrad weiter und hoffe auf keinen weiteren Reifenschaden.
Ausserdem will ich mir auch nichts schönreden, aber wenn dir Reifen bis 1400 KG zulässig sind, dann sind es 1400 KG da steht nix ob das nur für Geländewagen gilt oder PKWs oder LKW's.

Schönen abend und bis demnächst

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Verstehe die Bemerkung nicht, warum sind die Felgen jetzt nicht passend ?.

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Originally Posted by rembi
Das wird wohl noch dauern, da ich noch unterwegs bin. Habe hier in Ro keine Lust auf die Suche nach Achslastwaagen. Fahre halt mit dem Ersatzrad weiter und hoffe auf keinen weiteren Reifenschaden.
Ausserdem will ich mir auch nichts schönreden, aber wenn dir Reifen bis 1400 KG zulässig sind, dann sind es 1400 KG da steht nix ob das nur für Geländewagen gilt oder PKWs oder LKW's.

Schönen abend und bis demnächst

Du hast die falsche Felgen, da kannst nicht einfach die 1400 ansetzen und denken dass du da irgendwie hinkommst.
Garantie wäre übrigens auch Hinfällig, aber wer kommt den schon auf die Idee Reifen auf Felgen zu ziehen für die sie nicht gebaut sind.


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Originally Posted by rembi
Verstehe die Bemerkung nicht, warum sind die Felgen jetzt nicht passend ?.

Du hast "H" Felgen - die Standard PKW Felge für die diese Reifen sind ist aber die "J" Felge.
Das Felgenhorn ist völlig anders geformt.
Vergleich doch mal die Form und Größe des Felgenhorns von deinem PKW zum Iveco, das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Hallo Winfried

Die Bemerkung von PeterM bezog sich auf den Hymer.

Ich finde du machst das im Moment schon richtig. Ich würde auch nicht in Rumänien rum rennen und nach ner Waage suchen, zumal dir die exakten Gewichte im Moment sowieso nichts nützen! Geniesst erst mal eure Reise und behalt im Hinterkopf:

Original geschrieben von Wildwux
Immer auf genügend hohen Luftdruck achten, die Räder vorne - hinten gelegentlich tauschen und damit rechnen, dass sie halt "früher-oder-später" verenden.

Aber mit dieser Überlegung liegst du nicht ganz richtig:

Original geschrieben von rembi
wenn die Reifen bis 1400 KG zulässig sind, dann sind es 1400 KG da steht nix ob das nur für Geländewagen gilt oder PKWs oder LKW's.

1400Kg sind das Maximalgewicht wofür der Reifen konstruiert ist. Wenn dein Reisefahrzeug (theoretisch) hinten 2600Kg wiegt, also 1300Kg pro Rad, dann ist der Reifen DAUERND so gut wie ans Maximalgewicht belastet. Obwohl er dafür nicht gebaut wurde, verträgt der Reifen das einige Zeit, es geht aber zu Lasten der Haltbarkeit. Ein Geländewagen mit Gesammtgewicht von z.B. 3 Tonnen kriegt das gleiche Gewicht, das dein Reisefahrzeug ständig auf einem Reifen träg nur im Extermfall auf ein Rad! Daher auch der Hinweis von Michelin/BF-Goodrich auf "Lieferwagenreifen", sie sind besser für diese Nutzung geeignet.

Beste Grüsse und gute Reise

Harry


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Original geschrieben von rembi
Verstehe die Bemerkung nicht, warum sind die Felgen jetzt nicht passend ?.

Die Gianetti Sprengringfelgen haben H-Felgenhorn. Tiefbettfelgen haben ein J Felgenhorn. Deine Reifen wurden für J-Felgenhorn gebaut. Wenn du sie auf ein Felge mit H-Felgenhorn aufziehst, schränkt es ihre Bewegungsmöglichkeit etwas ein.

Felgenhorn H:
[Linked Image von up.picr.de]

Bei Kurvenfahrt verschiebt sich der Reifenwulst (da wo der Reifen auf die Felge montiert ist) gegenüber der Lauffläche (dem Profil). Diese Verschiebung muss von der Flanke aufgefangen werden. Wenn die Höhe der Flanke reduziert wird, weil sie unten vom Felgenhorn blokiert ist, muss diese Mehrbelastung vom Rest der Flanke zusätzlich kompensiert werden. Die führt zu erhöhter Abnützung und irgendwann zu Schäden! Du kennst das von z.B. einem Stück Draht, das du zwischen deinen Fingern hin- und her biegst. Je kürzer es ist, desto schneller bricht es.

Felgenhorn J:

Siehst du diesen 5mm Rand über den Zollstock bzw. Felgenhorn? Würdest du diesen Reifen (CST-Sahara in 315/75R16 auf 8x16 GS-Felge) auf deine Gianetti Sprengringfelge aufzeihen, würde dieser als "Übergang" konstruierte Bereich unter dem Felgenhorn verschwinden. Das Felgenhorn würde fast über die Beschriftung hinaus reichen, erst da könnte der Reifen zu walken beginnen.

[Linked Image von up.picr.de]


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
3 members like this: PeterM, tasso, juergenr
Joined: May 2002
Posts: 26,351
Likes: 127
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 26,351
Likes: 127
Hallo Harry,

Original geschrieben von Wildwux
1400Kg sind das Maximalgewicht wofür der Reifen konstruiert ist. Wenn dein Reisefahrzeug (theoretisch) hinten 2600Kg wiegt, also 1300Kg pro Rad, dann ist der Reifen DAUERND so gut wie ans Maximalgewicht belastet. Obwohl er dafür nicht gebaut wurde, verträgt der Reifen das einige Zeit, es geht aber zu Lasten der Haltbarkeit. Ein Geländewagen mit Gesammtgewicht von z.B. 3 Tonnen kriegt das gleiche Gewicht, das dein Reisefahrzeug ständig auf einem Reifen träg nur im Extermfall auf ein Rad! Daher auch der Hinweis von Michelin/BF-Goodrich auf "Lieferwagenreifen", sie sind besser für diese Nutzung geeignet.
das kann ich nicht so ganz nachvollziehen.

Wenn ein Reifen für 1300Kg freigegeben ist, dann kann er 1300Kg tragen. Ein Reifenleben lang.

Allerdings nur, wenn bei maximaler Last auch mit maximalem Luftdruck gefahren, und die Beweglichkeit des Reifens nicht eingeschränkt wird (also der Reifen auf eine passenden Felge montiert wird)

Es gibt aber Reifen, die mit reduziertem Luftdruck (und dann reduzierter Geschwindigkeit) gefahren werden können, da ist dann der Aufbau der Karkasse entsprechend ausgelegt.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Hoi DaPo

Karkassen von PKW-Reifen vertragen dynamische Lastspitzen schlechter als C-Reifen. Dafür vertragen PKW-Reifen ein Betrieb =SI oder >SI besser als C-Reifen. Dies hängt mit den Gewebelagen zusammen, genaueres- oder wie sich LI und SI jeweils gegenüber stehen weiss ich nicht, ist Sache der Ingenieure, wir schauen in die Tabellen. Aber ganz klar, Luftdruck und Beweglichkeit sind Matchentscheidend!

Desswegen auch meine Tipp an Winfried. Weiterfahren, auf den Luftdruck achten und vieleicht vorbeugend die Radposition wechseln.

Beste Grüsse

Harry


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Mir liegt keine Tabelle von BFG vor, wie die freigegebene Radlast vom Druck abhängt. Ich habe ein altes Fulda-Datenblatt (immerhin aus dem Hause Goodyear, sie sind on par mit dem Haus Michlin), wo die 1400 kg bei 5,5 bar zu 1200 kg bei 4,5 bar werden. Und das auf der Staße (wo sich ja auch die meisten km abspielen).

Die Walkarbeit und die Schwingungen auf Wellblech haben im militärischen Betrieb außerhalb Europas den Conti MPT 80ff gegenüber dem Michelin aus dem Rennen genommen: JA, bei Straßenluftduck hält der Conti genauso lange. Reduziere für Pistenbetrieb und das Teil fliegt Dir um die Ohren, egal, was Conti wortreich zu Gewicht und Geschwindigkeit und Untergrund zur Erklärung rausgibt.

Die Geländewagenkarkasse von BFG ist eben kein XZL/XCL und was es da im Mutterhaus noch so lustiges gibt

In Rumänien muss ich nicht wiegen, wobei Achslast sollte auch bei wenig Zeit kein Problem sein - nach Hause humpeln und dann wiegen, für die nächste Reise planen.. und den 235/85er auf Autos lassen, die nicht viel über die 3,5t gehen, sollen es 4t werden, aber in echt, im "realen Reisekampfgewicht"

grüsse
Peter

Joined: May 2002
Posts: 26,351
Likes: 127
Mogerator
Offline
Mogerator
Joined: May 2002
Posts: 26,351
Likes: 127
Hallo Peter,

Original geschrieben von PeterM
Mir liegt keine Tabelle von BFG vor, wie die freigegebene Radlast vom Druck abhängt. Ich habe ein altes Fulda-Datenblatt (immerhin aus dem Hause Goodyear, sie sind on par mit dem Haus Michlin), wo die 1400 kg bei 5,5 bar zu 1200 kg bei 4,5 bar werden. Und das auf der Staße (wo sich ja auch die meisten km abspielen).
wie bei eigentlich jedem Reifen dürfte das auch beim BFG quasi linear sein. Maximaler Luftdruck bei maximaler Last (beides steht auf dem Reifen).

Dann (gut) 80% Luftdruck bei 80% Last,
...


Zitat
Die Walkarbeit und die Schwingungen auf Wellblech haben im militärischen Betrieb außerhalb Europas den Conti MPT 80ff gegenüber dem Michelin aus dem Rennen genommen: JA, bei Straßenluftduck hält der Conti genauso lange. Reduziere für Pistenbetrieb und das Teil fliegt Dir um die Ohren, egal, was Conti wortreich zu Gewicht und Geschwindigkeit und Untergrund zur Erklärung rausgibt.

Die Geländewagenkarkasse von BFG ist eben kein XZL/XCL und was es da im Mutterhaus noch so lustiges gibt
XZL & Co sind eh irgendwie eine Klasse für sich, auch die Rallye-Trucks fahren 14.00R20 ja fast immer vom Michelin.

Auch der Michelin XM47 fährt sich deutlich besser als ein Conti AC70.


Bei 365/80R20 MPT vom Unimog ist die Michelin-Karkasse deutlich weicher als die von Conti, das merkt man auch beim Montieren von Hand. Möglicherweise verträgt die deshalb auch Walken besser.

Es gibt die Blasenbildung aber auch beim XZL, selbst erlebt. Ist aber schon 20 Jahre her, Michelin räumte damals nach einigem Hin und Her Probleme bei der Produktion dieser Serie ein. Kann alles passieren.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Original geschrieben von DaPo
wie bei eigentlich jedem Reifen dürfte das auch beim BFG quasi linear sein. Maximaler Luftdruck bei maximaler Last (beides steht auf dem Reifen).

Dann (gut) 80% Luftdruck bei 80% Last,

Also läge die Traglast der 235/85R16 BFGs an der HA des Threadstarter bei Schotter usw. um eine Tonne pro Rad, schrobte er doch weiter oben:

Original geschrieben von rembi
Auf der Strasse sind es VA 4 Bar und HA 5 Bar. Auf Schotter oder Erdweg lasse ich jeweils 1 Bar ab.

An die 25% weniger als die freundlich geschätzte effektive Radlast. Erstaunlich was die BF-Goodrich aushalten können! Ich kenne andere Brands, die häts deutlich früher zerfeleddert.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Reisender
Offline
Reisender
Joined: Feb 2010
Posts: 1,411
Likes: 33
Hallo,
gibts neues von den Reifen?
Gruß,
Horst

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Und was hat sich beim Wägen ergeben?


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Oct 2010
Posts: 124
V
Echter Schrauber
Offline
Echter Schrauber
V
Joined: Oct 2010
Posts: 124
Bin der Ursprungsbesitzer... des Iveco / Bocklet

Das Fahrzeug wurde seinerseits auf 4030kg aufgelastet. Damals hatten wir 8,25er Reifen gefahren. Auf der Panamericana haben wir dann auf 235/85 R16 umgerüstet weil der 8,25er nirgends zu bekommen war.

Der 235/85 R16 war stets ein Michelin Leicht LKW Reifen und wurde bei Rückkehr in Deutschland vom TÜV trotz anfänglicher Probleme
eingetragen. Im Hafen in Kolumbien wurden wir unerwartet gewogen da hatten wir glatte 5000 kg auf die Waage gebracht. Es gab trotz allem nie ein Reifenproblem.

Es gilt auf jeden Fall zu schauen ob der besagte BFG nicht eine Kopie... ist. Auch so etwas kommt in letzter Zeit angeblich vor. Gewicht und Luftdruck gemäß Hersteller, Größe usw., diese Faktoren sind zu prüfen und anzupassen. Am besten zuerst als Leergewicht, dann das komplette Kampfgewicht mit vollen Tanks, Personen, Reisegepäck, Werkzeug usw. Wenn das alles okay ist darf es kein Problem geben. Nur wenn der Hersteller wie von Horst beschrieben ein Problem hat. Dazu muß der Reifen an BFG zur Prüfung gesandt werden. Bei einem Conti hatten wir bei einem anderen Fahrzeug mal Rißbildungen an allen Reifen gleichermaßen. Wurden in Kulanz nach Prüfung gutgeschrieben.

Gruß Veco

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
5 Tonnen? Ich vermute mal, dass das Reisegewicht heute auch nicht deutlich tiefer liegen wird...

Original geschrieben von Veco4x4
Der 235/85 R16 war stets ein Michelin Leicht LKW Reifen

Michelin xps 235/85R16 Truck-Radial-Tire sind leider nicht mehr lieferbar.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Und wenn es noch irgendwo US-Restbestände gibt, haben die keine E-Nummern (wäre mir egal, aber...)

Jedenfalls können wir das Gewährleistungsgeheule sparen: Reifen überlastet - User selbst schuld.

Grüße
Peter

2 members like this: Wildwux, Ozymandias
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Originally Posted by PeterM
Und wenn es noch irgendwo US-Restbestände gibt, haben die keine E-Nummern (wäre mir egal, aber...)

Jedenfalls können wir das Gewährleistungsgeheule sparen: Reifen überlastet - User selbst schuld.

Grüße
Peter

Was absehbar war wenn reihenweise Reifen wegplatzen... grin


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Dann hoffe ich, dass Winfried unsere Vorschläge ernst nimmt und auf Räder/Reifen mit korrekter Tragfähigkeit umstellt.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Jan 2009
Posts: 665
Likes: 14
Nobelhobel
Offline
Nobelhobel
Joined: Jan 2009
Posts: 665
Likes: 14
Hoi Harry
Original geschrieben von Wildwux
Dann hoffe ich, dass Winfried unsere Vorschläge ernst nimmt und auf Räder/Reifen mit korrekter Tragfähigkeit umstellt.
Ich werde den Eindruck nicht los, dass Winfried sich einen "quicker fix" erhofft hatte. Stattdessen hat er eine Analyse erhalten, die er vermutlich nicht hören wollte. Und Hausaufgaben, die aber in 30 Min. erledigt wären (auch in Rumänien ist die nächste Waage wohl in der nächsten Stadt anzutreffen). Schade, dass er einfach aufgelegt zu haben scheint.

Das motiviert nicht gerade, auf seine zukünftigen Fragen zu antworten.

2 members like this: Ozymandias, Wildwux
Joined: Oct 2010
Posts: 124
V
Echter Schrauber
Offline
Echter Schrauber
V
Joined: Oct 2010
Posts: 124
Gebt ihm Zeit... vielleicht braucht die Lösung ein wenig...

Ich hatte ihm als Erstbesitzer eine PN geschrieben und bis dato ebenfalls keine Antwort erhalten. Mich würde die Historie des Fahrzeugs interessieren...

Gruß Veco

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Guten Abend,
sorry das ich längere Zeit nichts geschrieben habe.
Unsere Rückreise aus Rumänien hat länger gedauert als geplant. Wir hatten noch einen Schaden am Differential und mussten abgeschleppt werden.
In der Werkstatt haben sie das Diff. aufgeschraubt und einige abgebrochene Teile vom Tellerrad gefunden. Keine Ahnung was da passiert ist.
Die Sperre habe ich jedenfalls nicht benutzt. Ein Ersatzteil konnte nicht aufgetrieben werden. Wollten wohl auch nicht so recht.
Es hat dann bis Ende Oktober gedauert bis der Iveco hier in D angekommen ist. (dank ADAC hat alles bestens geklappt, nur halt lange gedauert)
Habe den Iveco dann in Absprache nach Poppenhausen bringen lassen. Habe dort dann auch das Thema mit den Reifen erledigen können.
Jetzt sind 9,5 R17.5 Michelin Reifen auf Orginal Stahlfelge 17.5 x 6 drauf.

Noch ein Wort zum wiegen. Ich wollte ja zumindest mal die Achslasten VA und HA ermitteln. Also eine Bauwaage oder ähnliches ist da nicht
Zielführend. Habe mehrere Reifenwerkstätten, bei meiner Werkstatt, beim TÜV in Ludwigsburg angefragt aber ohne Erfolg.
Beim TÜV in Backnang (ca. 35km hinter LB) ist das wohl möglich. War ich aber noch nicht, werde aber noch diese oder nächste Woche hinfahren
Ich sehe da keinen Sinn auf Verdacht durch die Gegend zu fahren. Ich werds auf jeden Fall hier noch bekanntgeben. Bitte nur noch etwas Geduld.

Habe ja auch nochmal an Michelin geschrieben. Die Antwort hat auch etwas gedauert. Nachdem ja erstmal die Reifen für das Fahrzeug nicht
geeignet schienen, habe Sie die Reifen aber dann doch wieder für passend befunden. Finde ich seltsam. Habe die Antworten aus der jeweiligen
Email herauskopiert. Man weis ja nie.

[Linked Image von thumbs.picr.de]


Also dann bis demnächst.
Viele Grüße

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Hallo Winfried, danke für die Rückmeldung!

Mit dem Differential habt ihr aber schei** Pech gehabt, blöd! Die Antworten von Michelin sind ja wirklich äh... "aussagekräftig". Da hat wohl wieder ein begnadeter Schreibtischexperte seine Finger im Spiel wink Aber egal, nun hast du die richtigen Räder drauf und ich denke die nächsten xx tausend Kilometer Ruhe!

Waagen finden sich bei Kiesgruben, Zementwerken, Baustoffhandel oder bei landwirtschaftlichen Einrichtungen wie Trocknungsanlagen, Gemüsebetrieben, Gärtnereien, Kompostieranlagen oder auch Recyclinghöfen, Müllverbrennungsanlagen usw. Für ein paar Euro in die Kaffeekasse lässt man dich gern mal schnell auf die Waage.

Beste Grüsse

Harry


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
1 member likes this: Ozymandias
Joined: Oct 2010
Posts: 124
V
Echter Schrauber
Offline
Echter Schrauber
V
Joined: Oct 2010
Posts: 124
Hallo zusammen,

das Fahrzeug hatte bei ungefähr 80.000 km in Costa Rica, ca. im Jahr 2006, ebenfalls einen Differentialschaden. Damals war es das Kegelrad. Wir standen an Ostern in der Werkstatt bei Iveco in San Jose. Die Ersatzteile kamen aus Europa. Iveco Europa bzw. die Servicezentrale Schweiz, wollte uns nicht helfen da wir außerhalb Europas waren. Letztlich kamen die Teile ( Teller und Kegelrad ) über den Iveco Service in Costa Rica mit einer normalen Teilelieferung da die Werkstatt viele Iveco Müllfahrzeuge unter der Obhut hatte.

Ich denke mal die starke Belastung durch das sicher erhöhte Gesamtgewicht ist für das Differential nicht förderlich. Ich würde mir deshalb überlegen ob man nicht irgendwie Gewicht abspecken kann um beladen auf die ca. 4000kg Gesamtgewicht zu kommen.

Gruß Veco

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Waagen finden sich bei Kiesgruben, Zementwerken, Baustoffhandel oder bei landwirtschaftlichen Einrichtungen wie Trocknungsanlagen, Gemüsebetrieben, Gärtnereien, Kompostieranlagen oder auch Recyclinghöfen, Müllverbrennungsanlagen usw.

Kurz, Waagen hat es an jeder Hausecke. Sie sind unvermeidlich.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 09/12/2023 15:03.

It's your life - make it a happy one!
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Zur Michelin-Antwort: Das ist sogar noch schlimmer, da kennt jemand (a) die eigenen Nfz-Reifen nicht, und (b) die hohen Felgenhörner der Gianettis schon gar nicht. Wenn das in der PkW-Marketingabteilung gelandet ist, gut, dort erwarte ich bei keinem Hersteller was Geistvolles. Aber wenn der in der LkW-Abteilung sitzt, dann gute Nacht

Grüsse
Peter

Joined: Dec 2018
Posts: 439
Likes: 13
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Dec 2018
Posts: 439
Likes: 13
Original geschrieben von Wildwux
Die Gianetti Sprengringfelgen haben H-Felgenhorn. Tiefbettfelgen haben ein J Felgenhorn. Deine Reifen wurden für J-Felgenhorn gebaut. Wenn du sie auf ein Felge mit H-Felgenhorn aufziehst, schränkt es ihre Bewegungsmöglichkeit etwas ein.

Bei Kurvenfahrt verschiebt sich der Reifenwulst ...
...
Tolle Erklärung, danke, das hatte ich ebenfalls nicht auf dem Schirm. Demnach ist diese Lösung eher kontraproduktiv? Lässt sich an irgendeiner Bezeichnung die Eignung von Reifen bzgl. der unterschiedlichen Felgenhörner erkennen?

Viele Grüße




-------------------------------------------------------------------------------
Bush Mechanics | Fgst. 5924991


Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218


It's your life - make it a happy one!
3 members like this: Alfonso, Wildwux, PeterM
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Unter der "Lösung" steht auch, dass die nicht zur Nachahmung empfohlen/auf einene Gefahr stattfindet.. nur in der allergrößten Not, wenn ich ohne Ersatzreifen in der Pampa stehe und zufällig den BFG bekomme. Allerdings ist abseits der Zivilisation das Angebt 1n 17,5" Reifen eher besser..

Grüsse
Peter

Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Unter Umständen kann die "Reifenmodifizierung" auch in eine Geduldsarbeit mit massivem Fehlerpotential ausarten. Siehe Falken Wildpeak 285/75R16 auf H-Felge

Da Sprengringfelgen am Aussterben sind wird das sowieso langsam hinfällig. Wenn ich Lieferbarkeit und Preise der 255/100R16 anschau bin ich froh das es Alternativen gibt!


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Wenn ich als Hersteller oder Großhändler rechtzeitig meinen Jahresbedarf bekanntgebe, liefert Michelin wie ein Uhrwerk (auch Dimensionen, die nicht auf der Standard-Liste stehen wie zB die 8.25er). Aber dank "Geiz ist Geil" scheitert das
a) am Willen der Händler, Kapital und Stauraum zu binden, und
b) an der Bereitschaft der Kunden, die Finanzierungs- und Lagerhaltungskosten auch zu bezahlen

Joined: Jun 2019
Posts: 12
R
rembi Offline OP
Jungfrau
OP Offline
Jungfrau
R
Joined: Jun 2019
Posts: 12
Nachdem ich im Dezember beim TÜV zum wiegen vorgefahren bin, hier nun das Ergebnis
Mit 1/2 vollem Tank (Haupttank links ca. 40 L Diesel), die Campingausrüstung d.h. Tisch 2 Stühle Geschirr, Kochtöpfe, Generator, 2 Sandbleche,
Ersatztrad,, Grill, ein paar Ersatzteile und sonst koch ein paar kleinigkeiten,
ohne Wasser war das Ergebnis 4200 KG. Die Vorderachslast bzw Hinterachslast haben wir mit jeweils halb drauf fahren m.E. zu ungenau ebenfalls ermittelt und das war auch im Rahmen. D.h. 1700 VA und 2500 HA
Mir ist klar, das der Iveco zu schwer ist. Aber das Auto hat ja immerhin schon 24 Jahre und 380 TKM damit überstanden.
Ich will damit auch keine weitere Diskussion fortführen sondern nur die Sache hier abschliessen.
Es ist wie es ist.
Besten Dank auch an die hilfreichen Antworten.

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Danke für die Rückmeldung

Weiterhin gute Fahrt


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Danke für die Rückmeldung!

Original geschrieben von rembi
Mir ist klar, das der Iveco zu schwer ist. Aber das Auto hat ja immerhin schon 24 Jahre und 380 TKM damit überstanden.

Das ist OK und mit den tragfähigen Reifen ist dieses Thema endgültig erledigt. Gute Reisen!


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Mar 2016
Posts: 143
Likes: 16
Christine II
Online Content
Christine II
Joined: Mar 2016
Posts: 143
Likes: 16
Original geschrieben von Veco4x4
Hallo zusammen,

das Fahrzeug hatte bei ungefähr 80.000 km in Costa Rica, ca. im Jahr 2006, ebenfalls einen Differentialschaden. Damals war es das Kegelrad. Wir standen an Ostern in der Werkstatt bei Iveco in San Jose. Die Ersatzteile kamen aus Europa. Iveco Europa bzw. die Servicezentrale Schweiz, wollte uns nicht helfen da wir außerhalb Europas waren. Letztlich kamen die Teile ( Teller und Kegelrad ) über den Iveco Service in Costa Rica mit einer normalen Teilelieferung da die Werkstatt viele Iveco Müllfahrzeuge unter der Obhut hatte.

Ich denke mal die starke Belastung durch das sicher erhöhte Gesamtgewicht ist für das Differential nicht förderlich. Ich würde mir deshalb überlegen ob man nicht irgendwie Gewicht abspecken kann um beladen auf die ca. 4000kg Gesamtgewicht zu kommen.

Gruß Veco

Hallo, klinke mich hier mal ein, da ich mit der Suche nichts besseres gefunden habe...

Mein daily ist auf 4,8t aufgelastet und im Moment Dank full-time Leben unterwegs eher über 5t...

Nachdem ich die 134j Kennzeichnung beim michelin xzl begriffen habe bin ich zumindest von dieser Seite beruhigt...

Allerdings habe ich gefühlt reichlich Spiel im Antriebsstrang..
Fahrzeug hat ca. 250.000 km gelaufen.

Also habe ich mal gemessen...
Ein Rad aufgebockt, Gang drin und von Anschlag bis Anschlag gedreht und gemessen...
Dazu habe ich etwas Gaffa Tape auf den Reifen geklebt und jeweils eine Markierung gesetzt.
Bei den Hinterrädern habe ich am Reifen ( 4cm vom Boden entfernt) ca. 6cm Spiel gemessen der überwiegende Teil ca 5cm fällt im Differential an.
Wenn ich das richtig umgerechnet habe sind das ca. 6° Drehung...
An der Vorderachse bin ich zu ähnlichen Ergebnissen gekommen hier waren es ca 5cm zu 4cm...

Kann jemand diese Messung beurteilen?
Gibt es eine exakte Messung mit Verschleißwerten?

Sehe ich Gespenster?

Hier ein paar Bilder zum Verständnis ..

"Versuchsaufbau"
[Linked Image von daily4x4.de]

G- Gesamtspiel D- Differential 0- hier geht's los...
[Linked Image von daily4x4.de]

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit...
Grüße Andreas


Iveco 40.10 W Fahrgestell Radstand 3200
FiN: ZCFD4079105043468
Aufbauend Fa. Fehntjer
Bilder https://daily4x4.de/fahrzeug/
Joined: May 2021
Posts: 22
Likes: 2
Jungfrau
Offline
Jungfrau
Joined: May 2021
Posts: 22
Likes: 2
Hey, es lohnt sich doch ab und zu in Treats zu schauen die einen eigentlich kalt lassen. Ich habe das gleiche Thema ähnliche KM Leistung. Allerdings hat er höchstwarscheinlich über die Kmleistung maximal 2,9t gehabt.
Bin gespannt auf die Antworten.
Grüße.

Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
@Andreas

Was du da misst sind die gesammelten Luftspiele sämtlicher Zahnräder und Lager ab der Kupplung gemessen.
Da ist nix beunruhigend an dem Spiel.
Wenn du deinem Achsantrieb etwas Gutes tun willst dann wechsle alle 30tKm das Öl und verwende nur hochwertiges vollsynthetisches Öl dafür.
Den Fehler den die meisten machen ist die Ölwechselintervalle viel zu lange zu wählen weil sie glauben damit Geld zu sparen.

Gruss Ozy


It's your life - make it a happy one!
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Ich sehe Reifen und Tape und keine Gespenster wink
Manche Fahrzeuge werden ein bißchen weniger haben, andere mehr.. ist allenfalls ein akustisches Problem - die Carabinieri im alten Hund von VM in einer italienischen Innenstadt hörst Du kilometerweit. Und die Kisten bewegen sich seit Jahrzehnten und werden das auch noch länger tun

Grüsse
Peter

Joined: Mar 2016
Posts: 143
Likes: 16
Christine II
Online Content
Christine II
Joined: Mar 2016
Posts: 143
Likes: 16
Ok und danke für die beruhigenden Worte...
Am Öl habe ich noch nie gespart...also fast, meistens... ;-)
Seit dem Motorschaden in Kanada sind wir scheinbar etwas übersensibel...
Wenn man in dem Wagen lebt, hängt halt mehr dran als nur von A nach B zu fahren.

Habe jetzt auch eine Quelle für Reifen in den USA gefunden: govtire.com falls jemand mal sowas braucht.
Wenn ich mehr weiß melde ich mich noch mal...

Grüße Andreas


Iveco 40.10 W Fahrgestell Radstand 3200
FiN: ZCFD4079105043468
Aufbauend Fa. Fehntjer
Bilder https://daily4x4.de/fahrzeug/
1 member likes this: Ozymandias
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
ml100
ml100
Schweiz
Posts: 26
Joined: November 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,428,564 Hertha`s Pinte
7,379,750 Pier 18
3,487,686 Auf`m Keller
3,305,363 Musik-Empfehlungen
2,495,176 Neue Kfz-Steuer
2,302,087 Alte Möhren ...
Wer ist online
1 members (AlanMcR), 173 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 5
magnum 2
Kaisi 2
PeterM 2
ToHa 1
Heutige Geburtstage
Thomas_G
Neueste Mitglieder
STFN, Groot, TheSwissG400, Wolfsenn57, Rolex4x4
9,872 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,351
Yankee 16,494
Ozymandias 16,204
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,197
Posts671,282
Mitglieder9,872
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5