Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
Joined: Jan 2016
Posts: 351
Likes: 1
D
Enthusiast
OP Offline
Enthusiast
D
Joined: Jan 2016
Posts: 351
Likes: 1
Moin zusammen,

in Australien scheinen (vor ein paar Jahren) Reihenweise Verteilergetriebe der 55S17 über den Jordan gegangen zu sein.
Angeblich lag / liegt es an einem internen Sicherungsring / Segering, der sich löst..

U.a. dokumentiert von Marcus Tuck auf seiner Webseite. (Modifications and Repairs, Circlip ...)

Ist das "bei uns" (DACH) ein Thema?
Kennt jemand den Hintergrund? Ursache?

BG

Volker

Zuletzt bearbeitet von DerReisende; 23/11/2023 19:04.
::::: Werbung ::::: TR
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Probleme an den IVECO by SCAM-Verteilergetrieben waren durchaus bekannt, gab es auch bei Forumsmitgliedern. Ich meine es gab 3 Versionen dieses VG, sie wurden also verbessert. Wenn dein VG schon ein paar Jahre seinen Dienst verrichtet, wird es kaum davon betroffen sein.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
M
viermalvierer
Offline
viermalvierer
M
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
Es gab und gibt auch heute noch Schäden oder Ausfälle am VTG des 55s17w.

Erst letzte Woche hat sich bei einem Besitzer eines 55s17w die (nur mit Spezialwerkzeug 99355047 zu lösende/anzuziehende) Ringmutter am Flansch zur hinteren Kardanwelle einfach komplett von der Antriebswelle des VTG gelöst. Dadurch rutschte der Flansch von der Welle ab. Zum Glück blieb die Welle des VTG mit seiner Aussenverzahnung unbeschädigt. Ersetzt werden muss scheinbar nur der Flansch.

Bei einem Bekannten gab es vor 3 Jahren nach 200k km einen Totalschaden an einem Stützlager (Eingang des VTG) mit Folgeschäden an Wellen usw. Wurde von E. Christ repariert.

Gruss
Matty

Zuletzt bearbeitet von Matty; 01/01/2024 16:33.
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Ein VG/Lager das nach 200t Km aussteigt, oder ein abfliegender Flansch gibt es auch bei anderen Marken. Ist nicht IVECO-Typisch.


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
M
viermalvierer
Offline
viermalvierer
M
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
Die Australier haben die VTG's scheinbar regelrecht verheizt: Zu hohe Geschwindigkeit über lange Strecken; evtl. auch zu schnell in der Untersetzung. In den 4x4 Daily-FB-Gruppen gibt es Diskussionen zu den maximal zulässigen Motordrehzahlen/Geschwindigkeiten, die das SCAM-VTG verträgt. Fazit ist: in der Untersetzung sollte man höchsten im 3. Gang und immer unter 20km/h unterwegs sein. Mit Zwischengang wird es noch restriktiver. De facto sind daher nur 16 von den 24 Gängen nutzbar.
In Südafrika gab es - trotz der hohen Zulassungszahlen dort - nie die selben Probleme wie in Australien. Das hat einige, unter anderem Marcus Tuck, dazu veranlasst, die Ursache im Fahrverhalten der Australier zu sehen.
Das Problem mit dem Sicherungsring an der Untersetzungsgruppe war vermutlich mangelnde Qualitätskontrolle: die Nut, in der der Ring sitzt, war wohl in den betroffenen Getrieben unsauber und nicht tief genug gefräst. Der Ring wird dann unter hoher Last in Untersetzung herausgedrückt, die gesamte Untersetzungsgruppe fällt ins Getriebe und es kommt zur Totalzerstörung. Wer sehr selten und nie lange und "hart" in der Untersetzung fährt, wird diesem Problem nicht begegnen, selbst wenn die Nut nicht tief genug gefräst ist. Wer wissen will, ob sein VTG gefährdet ist, muss es öffnen und den Sitz/die Nut des Sicherungsringes überprüfen.

Ansonsten: E. Christ hat mir geraten, nach 120'000km die Lager im VTG zu wechseln, die würden nicht sehr viel länger halten. Ob die Lebensdauer der Lager wiederum mit dem Fahrverhalten zusammenhängen? Wer weiss ...
Schneller als 80-90 km/h fahre ich zur Sicherheit nicht mit meinem 55s18w.

Zuletzt bearbeitet von Matty; 01/01/2024 23:37.
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Joined: Jul 2004
Posts: 5,521
Likes: 58
Wen wunderts, das IVECO für die >2019 Baureihe ein anderes VG verbaut. Das es damit nicht wirklich besser wurde ist wohl "Ironie der Geschichte".

Mangelnde Qualitätskontrolle war beim IVECO by SCAM-VG fast schon Standard. Gabs da nicht ein Forumsteilnehmer bei dessen VG die Verschraubung der Zentralsperre nur handfest und ohne Sicherungslack ausgeführt wurde? Bisher konnte davon ausgegangen werden, das wenn das VG die ersten xx tausend Km "überlebt" die Chance gross ist, dass es auch später durchhält. Das bei >120t Km die Lager fast schon Standard abhimmeln ist nicht grad berauschend!


Schickt mich in die Wüste... BITTE !

www.4x4-reisemobile.org
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Arizona - the place to live
Offline
Arizona - the place to live
Joined: Jun 2003
Posts: 16,204
Likes: 218
Ja grundsätzlich sollte der Antriebsstrang schon für die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges* ausgelegt sein.
Wäre hilfreich.

*im entsprechenden Auslieferungsland.


It's your life - make it a happy one!
Joined: Jun 2018
Posts: 378
Likes: 32
A
Enthusiast
Offline
Enthusiast
A
Joined: Jun 2018
Posts: 378
Likes: 32
Merkwürdig ist schon, das die (baugleiche?) VG beim SCAM selbst soweit ich weiss unauffällig waren/sind. Ich habe eher die Vermutung das Iveco an der falsche stelle gespart hat und den deutlichen Leistung- und Drehmoment Zuwachs bei der Sprung von der 2.8 auf der 3.0 liter motor nicht(ausreichend) berücksichtigt hat. Wäre ja nicht das erste mal das der BWL'er im Einkauf der Techniker übergeht cry

Nimmt natürlich nicht weg das das VG die Leistung aushalten sollte, auch wenn über längere zeit höhere Drehzahlen anliegen.

Ansonsten: druck mir bitte die Daumen, mein SCAM hat jetzt gut 125000 km hinter sich, ab März geht's in Südamerika weiter und es stehen so 20-25000 km im Reiseplan. Will nicht halbwegs im nirgendwo mit ein geschrottetes VG stehen.....

Adriaan

1 member likes this: Wildwux
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
M
viermalvierer
Offline
viermalvierer
M
Joined: May 2019
Posts: 141
Likes: 7
Adriaan

ja, ich habe auch noch vor, mit meinem 55s18w durch die Anden zu fahren dieses Jahr. Und das VTG ist der Schwachpunkt schlechthin an dem Fahrzeug, weil man es nicht so einfach ersetzt oder repariert bekommt unterwegs (alles andere ist ja bei Weitem nicht so dramatisch, wie es immer erzählt wird). Auf der anderen Seite: Man hört auch nicht ständig von Ausfällen des VTG beim 55s17w. Es gibt sie, aber ich hoffe mal, dass die Wartung und Fahrweise massgeblich dafür verantwortlich sind - bis auf das geschilderte Problem mit dem Sicherungsring, natürlich.

Ich wechsle möglichst alle 10-15k km das Öl, allein schon um zu sehen, was ich an der Magnetschraube sammelt und ob das VTG überhitzt wurde. Die Wahl des Öls ist entscheidend. Ich benutze jetzt Castrol Syntrax Universal Plus 75W-90 (API GL-4/ GL-5/ MT-1).
Die Wahl des richtigen Öles wurde lang und breit diskutiert in den FB-Foren, ich will das hier nicht wiederholen. Auf jeden Fall hat sich damit schon mal das Schaltverhalten deutlich verbessert.

Und dann darauf achten, dass man nicht zu schnell fährt, besonders nicht in der Untersetzung (<20 km/h). Auf befestigten Strassen nicht schneller als 90km/h.
Hier Grafiken eines Users aus der französischen FB-Gruppe, die das Drehmoment/Geschwindigkeitsproblem illiustriert:

SCAM-VTG max Geschwindigkeiten & Drehzahlen


Bevor ich verschiffe werde ich das VTG aufmachen und die "Circlip"-Lösung verbauen, um den Sicherungsring zu sichern ( ... schönes Wortspiel).

Gruss
Matty

Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Das Orakel
Offline
Das Orakel
Joined: Sep 2002
Posts: 2,444
Likes: 58
Wenn ich durch die Geländeuntersetzung dividiere, komme ich auf über 30 km/h. Außerhalb Australiens kannst du kaum "stundenlang Dauervollast" fahren, mit dem Womo tut das ohnehin niemand. War also ein sehr australisches Problem.
Im Lauf der Produktionszeit gab es zwei Nachrüstungen (für den F1C - dass da Iveco nicht gleich daran gedacht hat, ist oben richtig erkannt worden). Und die erste Serie aus Bozen war noch übler, wobei das an einer Fehlinformation des Zulieferers lag.. Ich sag nur Einbaulage und Ölfüllmenge/-temperatur..

Seite 1 von 3 1 2 3

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
ml100
ml100
Schweiz
Posts: 26
Joined: November 2004
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,428,495 Hertha`s Pinte
7,379,749 Pier 18
3,487,684 Auf`m Keller
3,305,355 Musik-Empfehlungen
2,495,175 Neue Kfz-Steuer
2,302,071 Alte Möhren ...
Wer ist online
0 members (), 190 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 5
magnum 2
Kaisi 2
PeterM 2
ToHa 1
Heutige Geburtstage
Thomas_G
Neueste Mitglieder
STFN, Groot, TheSwissG400, Wolfsenn57, Rolex4x4
9,872 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,351
Yankee 16,494
Ozymandias 16,204
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,197
Posts671,282
Mitglieder9,872
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5