Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 2 von 2 1 2
Joined: Jul 2022
Posts: 30
M
Newbie
OP Offline
Newbie
M
Joined: Jul 2022
Posts: 30
Hallo zusammen,

VTG-Ausbau ist (bis auf Herausnehmen des VTGs) erledigt und ich komme heute oder morgen voraussichtlich zum Ausbau des Schaltgetriebes.

Eine, für euch "Profis" vermutlich ungewöhnliche Frage hätte ich dazu noch: Was wäre eine "..geeignete Zange.." bei dem Punkt "..Den Abdichtungsring(10) .. mit einer dazu geeigneten Zange aufbreiten" (siehe Bild unten) Geht das eventuell mit einer Zange zum Lösen von Wellen-Sicherungsringen, oder braucht man dafür ein spezielles Werkzeug?

Schöne Grüße

Michael

[Linked Image von up.picr.de]

::::: Werbung ::::: TR
Joined: May 2005
Posts: 7,478
Likes: 105
Daily96 40.10W
Offline
Daily96 40.10W
Joined: May 2005
Posts: 7,478
Likes: 105
du brauchst halt zB eine lange Spitzzange mit der man die Sicherung vom Ausrücklager spreizen kann

[Linked Image von up.picr.de]


Gruß Juergen

Joined: May 2015
Posts: 602
Likes: 5
R
Suchtiger
Offline
Suchtiger
R
Joined: May 2015
Posts: 602
Likes: 5
Den Punkt fand ich damals recht nervig. Ich hatte einen Meißel oder sowas dazwischen geklemmt - siehe Beschreibung im Link oben.

Grüße
Raphael


Fuel-to-Noise-Converter (F2NC) Iveco TurboDaily 4x4 40-10 WC, FGst-Nr. ...5939317
Joined: Jul 2022
Posts: 30
M
Newbie
OP Offline
Newbie
M
Joined: Jul 2022
Posts: 30
Hallo Jürgen und Raphael,

vielen Dank für die Tips und Entschuldigung, dass ich den von Raphael verlinkten Beitrag von euch, u.a mit den Hinweisen von Raphael für das Aufspreizen des Sicherungsrings, nicht vorher gründlich gelesen habe. Ich hoffe damit klappt es dann bei mir auch.
Für andere, ebenfalls weniger erfahrene "Hobby-Schauber" wie mich: Das VTG habe ich ebenfalls mit Unterstützung durch einen Wagenheber ausgebaut. Zum Trennen von VTG und Schaltgetriebe musste ich (vorsichtig) mit Schraubenziehern zwischen den beiden Getriebeflanschen etwas nachhelfen.

Schöne Grüße

Michael

Joined: Jul 2022
Posts: 30
M
Newbie
OP Offline
Newbie
M
Joined: Jul 2022
Posts: 30
Hallo zusammen,

wie man am 1.Bild anhand der "Rost-/ Wasserspuren" am Motorblock gut sieht war die undichte Dichtung an dem Deckel die Ursache und vermutlich auch schon seit längerer Zeit undicht (unser Daily hat inzwischen auch schon knapp 300.000km drauf).

Als Teilenummer für die Dichtung habe ich bei PowerParts die Teilenummer 98471333 für die Dichtung gefunden (siehe 2.Bild).
Wäre das die richtige Nummer? (Online habe ich dazu z.B. diese Dichtungen gefunden)

Würdet ihr aufgrund der unsauberen Anlagefläche am Motorblock "zur Sicherheit" unter die Dichtung zusätzlich auch noch einen feinen Streifen Motordichtmasse (z.B. PETEC SICO grau) anbringen oder wäre das aus eurer Sicht nicht notwendig oder eher nachteilig?

Die 9,25" Kupplung würde ich zur Sicherheit gleich mittauschen, obwohl sie bisher keine Probleme machte, und noch keine erkennbaren Schäden hat (Belagsstärke ist ca. 7,4mm). Oder was würdet ihr aufgrund eurer Erfahrung empfehlen?
Hätte mir jemand dazu eventuell die IVECO Teilenummer? Im Beitrag von Jürgen finde ich leider nur die Nummern für die 10" Kupplung.
Da es mit der 9,25" Kupplung bisher keine Probleme gab (und auch Anfahren im 2.Gang kein Problem ist), bleibe ich auch bei der kleinen Kupplung.

Das Pilotlager ist auch dicht weshalb ich auf den Austausch verzichten würde.

Im Voraus möchte ich mich schon mal wieder für eure super Unterstützung bedanken. Ohne dieses Forum und Spezialisten wie euch wäre so eine Aktion für mich sehr viel schwieriger und riskanter.

Schöne Grüße

Michael

Kühlwasserspuren am Motorblock unterhalb Deckel
[Linked Image von up.picr.de]

Dichtung-Teilenummer
[Linked Image von up.picr.de]

Joined: Feb 2021
Posts: 107
Likes: 17
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Feb 2021
Posts: 107
Likes: 17
Original geschrieben von michael2
Hallo zusammen,



Würdet ihr aufgrund der unsauberen Anlagefläche am Motorblock "zur Sicherheit" unter die Dichtung zusätzlich auch noch einen feinen Streifen Motordichtmasse (z.B. PETEC SICO grau) anbringen oder wäre das aus eurer Sicht nicht notwendig oder eher nachteilig?

Das Pilotlager ist auch dicht weshalb ich auf den Austausch verzichten würde.


Schöne Grüße

Michael
Morgen Michael,
im Gegenteil:
Ich würde die Dichtung weglassen und nur mit einer Dichtmasse arbeiten.
Das Pilotlager sehe ich als preisgünstiges Kleinteil und würde es in jedem Fall erneuern.
Ein defektes Pilotlager kann erhebliche Schäden im Getriebe verursachen.


Grüße von Beda mit dem B
1 member likes this: Ozymandias
Joined: Jul 2022
Posts: 30
M
Newbie
OP Offline
Newbie
M
Joined: Jul 2022
Posts: 30
Hallo Beda,

vielen Dank für die Tips. Ich werde dann das Pilotlager gleich mit ersetzen.

Hast du eventuell Zugriff auf den IVECO Teilekatalog und weist welche Teilenummer die 9,25" Kupplung für meinen Daily hat? Die letzten Stellen meiner FIN sind 5129974.

Laut Anbieter sollte z.B. diese LUK-Kupplung zu meinem Fahrzeug passen. Dort werden jedoch sehr viele unterschiedliche IVECO OE-Nummern angegeben.
Müsste die bei mir dann passen oder gibt es da doch unterschedliche Ausführungen?

Schöne Grüße
Michael

Joined: Feb 2021
Posts: 107
Likes: 17
viermalvierer
Offline
viermalvierer
Joined: Feb 2021
Posts: 107
Likes: 17
Hallo Michael,
da kann ich nicht helfen. Ich habe einen Renault.
Vermutlich ist das ein Normlager.
Da lohnt es sich mit den Abmessungen zu suchen.


Grüße von Beda mit dem B
Joined: Jul 2022
Posts: 30
M
Newbie
OP Offline
Newbie
M
Joined: Jul 2022
Posts: 30
Hallo zusammen,

ich wollte noch kurz das Ergebnis meiner Reparatur zusammen fassen. Ganz herlichen Dank auch nochmals an Jürgen, Raphael und BedaB für die vielen Tips in meinem Beitrag und im Beitrag Kupplung und Schaltgetriebe. Für einen eher unerfahrenen "Mechaniker" wie mich waren diese Anleitungen (und die Unterstützung durch Freunde) eine riesige Hilfe.

Wir haben letztlich den Deckel am Motorblock durch einen neuen Deckel ersetzt und nur mit Dichtmasse abgedichtet. Zusätzlich haben wir dann neben der Kupplung auch Pilotlager und Kurbelwellendichtung ersetzt (vielen Dank BedaB für den guten Hinweis). Weiterhin haben wir aufgrund des etwas verschlissenen Zustands noch das Getriebelager gewechselt (VTG-Lager war noch ok) und den Anlasser aufgrund des Alters und des teils schlechten Anspring-Verhaltens "zur Sicherheit" ersetzt.
Beim Schaltgetriebe hatten wir hinten ja auch einen kleinen Ölverlust (was ja auch Raphael und Jürgen beschrieben haben). Wir haben deshalb auch das Schaltgetriebe-Gehäuse im hinteren Bereich auseinander gebaut und dann das Gehäuse neu abgedichtet und den Simmering getauscht. Zum Anziehen der 46-er Mutter (Lösen ging mit Schlagschrauber) haben wir uns in Anlehnung an die Anleitung von Jürgen auch einen Gegenhalter gebaut (siehe Bild). Getriebeöle haben wir dann auch mit gewechselt.
Nach den ersten etwas längeren Fahrten sind jetzt Wasserverlust und Getriebeöl-Austritt auch weg.

Schöne Grüße

Michael

[Linked Image von up.picr.de]

Zuletzt bearbeitet von michael2; 10/03/2024 16:05.
Seite 2 von 2 1 2

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Posts: 153
Joined: July 2010
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,556,035 Hertha`s Pinte
7,404,548 Pier 18
3,493,255 Auf`m Keller
3,332,412 Musik-Empfehlungen
2,508,653 Neue Kfz-Steuer
2,319,954 Alte Möhren ...
Wer ist online
0 members (), 282 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
DaPo 2
GW350 2
marcus 2
Grille 1
Heutige Geburtstage
MrSpuck, ORCArnsberg-Unna
Neueste Mitglieder
king463, Dome, Schraubermax, Lukas44, danutraaa55
9,893 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,374
Yankee 16,494
Ozymandias 16,232
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,247
Posts671,684
Mitglieder9,893
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5