Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Rate Thread
Seite 1 von 2 1 2
Joined: May 2013
Posts: 38
I
Ingabo Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
I
Joined: May 2013
Posts: 38
Hallo !
So ist es wieder einmal so weit mit dem G nach Island zu fahren. Bevor es so weit ist muss ich den Anlasser näher in Betracht nehmen da er ab und zu "Krach" machte beim Versuch anzulassen. Meistens ist es iO aber manchmal will das Zahnrad (Ritzel ?) nicht richtig eingreifen und dann scharrt es gewaltig und der Motor startet natürlich auch nicht. Wenn er startet dann manchmal erst mit niedriger Motordrehzahl bevor er auf normale Touren kommt. Manchmal ist alles aber auch völlig normal. Das Auto steht seit fünf Jahren in der Garage aber die Batterie wurde mit einem CTEk Ladegerät ab und zu geladen. Das Fahrzeug hat 125 tkm auf dem Tacho.
Ich hätte nun einige Fragen dazu.
Welche können die Gründe dazu sein ? Spannungsabfall im Startaugenblick ? Kaputtes Ritzel ?

Bevor ich mich an das Ausbauen mache möchte ich erst gerne alles andere ausschliessen falls möglich.
Ist das Ausbauen mit viel Aufwand verbunden ? Sieht sehr eng aus um an die Schrauben und muttern am Anlasser zu kommen sowie von oben wie von unten. Spezialwerkzeug ?
Welche Teilenummer hat der für das Modell richtige Anlasser ? Wo bezieht man Ihn am besten ?
Ja, das waren viele Fragen auf einmal. Ich hoffe es findet jemand die Zeit mich zu diesem Thema aufzuklären.
Liebe Grüsse aus Schweden !


Si caput stolidum corpus patire
::::: Werbung ::::: DC
Joined: Feb 2005
Posts: 7,268
Likes: 40
Motorenspezialist
Offline
Motorenspezialist
Joined: Feb 2005
Posts: 7,268
Likes: 40
Guten Morgen,

die alten Mercedes Anlasser sind meiner Meinung nach sehr robust und gehen selten kaputt.
Was passieren kann ist, dass Fett hart wird und der Anlasser dadurch klemmt.
Alos den Anlasser demontieren, zerlegen, prüfen reinigen, fetten und wieder zusammen bauen.

Wenn der Anlasser demontiert ist, schau Dir die Zähne des Starterritzels auf der Schwungscheibe an, also dazu den Motor durchdrehen und sich jeden Zahn anschauen.

Dass der Motor nach dem Starten mit sehr geringer Drehzahl läuft kann an einem internen Leck im Kraftstoffsystem liegen, dann hat er zu wenig Kraftstoffdruck.
Dieses kannst Du Testen, in dem Du 10 Mal die Zündung einschaltest, wartest bis das Kraftstoffpumpenrelais die Kraftstoffpumpen wieder abschaltet und erst beim 11. Mal startest.

Denkbar ist aber auch, dass Deine Kaltstartautomatik und oder Zusatzluftschieber ein Problem haben.

Hast Du ihn mal mittels Tastverhältnismessung diagnostiziert?

Grüße
Thomas


Bremszangen VA aus G mit massiven Scheiben, Bremszangen G 55 VA, zu verkaufen
Joined: May 2013
Posts: 38
I
Ingabo Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
I
Joined: May 2013
Posts: 38
Hallo und vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Nein ich kenne leider nicht was sich hinter dem Begriff Tastverhältnismessung birgt. Bitte kläre mich da gerne auf !
Ich habe heute die Batterie frisch aufgeladen eingebaut, Benzin in den Tank gefüllt und mir danach drei mal das "Geschrei" vom Anlasser hören müssen. Der Motor ging dabei nich rund.

Falls es leider keinen anderen Ausweg gibt als den Anlasser auszubauen dann ist meine Frage wie dies am besten geschiet ? Gibt es eine Anleitung ?

Es sieht sehr schwierig aus von unten heranzukommen und noch schlimmer von oben da dort wohl das gesamte Ansaugrohr mit Elektronik ausgebaut werden müssen ?
Wenn ich den Anlasser erst in der Hand habe ist es bestimmt ein geringeres Problem Ihn zu zerlegen und frisch zu schmieren.
Das mit den Schaden am grossen Zahnradkranz welcher den Motor durchzieht scheint wohl da das Potentiell grösste Problem zu sein ? Wie mann da überhaupt herankommt um etwas zu sehen ??
Viele Grüsse aus Schweden und ein Besitzer der langsam misstrostet....
Jörg


Si caput stolidum corpus patire
Joined: Apr 2012
Posts: 432
Likes: 5
G
Süchtiger
Offline
Süchtiger
G
Joined: Apr 2012
Posts: 432
Likes: 5
Hallo,

selbiges Problem hatte ich an meinem 230GE.

Der Anlasser fährt nicht mehr adäquat aus. Woran das liegen mag, gibt es mehrere Gründe. Einer ist natürlich diese Sache mit dem Fett.
Ganz ehrlich, keine Experimente mit Ausbau, Zerlegen, neues Fett Blabla…nicht falsch verstehen, aber da wird es fachlich vermutlich überfordernd. Lass das Überholen einen Profi machen, denn der macht die weiteren Innerein schnell mit. Da gibt es Div. Fa., welches das super schnell machen und zu einem gescheiten Preis(150-300€). Bestehe drauf, dass Du genau Deinen Anasser zurück bekommst. Da passt nicht alles im Austausch wieder dran. Sicher werden jetzt einige widersprechen, leider spreche ich aber aus Erfahrung. Es gibt einige Bauteile, bei denen das trotz weit verbreiteter Meinung es würde gehen, eben nicht geht. Ich sage ausdrücklich nicht, es geht nicht. Ich möchte Dir nur Lebenszeit sparen:)
Auch neu oder vom Aftermarkt. Alles mit Vorsicht zu genießen bzgl. passen.

Der Ausbau ist technisch ein Klacks. Merke Dir halt, was wo hingehört, am besten Fotodoku. Ich habe bei meinem vor zwei Jahren ca. 1,5 std. für den Ausbau gebraucht. Kein Spezialwerkzeug notwendig.

Viel Spaß dabei,
Cem

1 member likes this: Ozymandias
Joined: Jan 2017
Posts: 458
Likes: 19
H
Süchtiger
Offline
Süchtiger
H
Joined: Jan 2017
Posts: 458
Likes: 19
Hallo,
um den Ansatz von Cem perfekt abzurunden würde ich meinen Anlasser mit Schalgzahlen / - Buchstaben oder mit Körnungen markieren.
Christoph

Joined: May 2013
Posts: 38
I
Ingabo Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
I
Joined: May 2013
Posts: 38
Hallo Cem !
Ich hatte gestern einen Besuch in meiner Garage von einem Fahrzeugelektriker der ein Ladegerät mitbrachte welches an das Stromnetz angeschlossen wird.
Also eher eine Starthilfe. Dieses wurde direkt an meiner Batterie angeschlossen. Beim anlassen gab es keinen "Krach" vom Anlasser sondern der Motor ist schnell angesprungen.
Ich probierte es danach mehrmals den Motor anzulassen und jedesmal ohne "Krach".
Der Elektriker meinte meine Batterie könnte möglicherweise nicht mehr den vollen Startstrom liefern. Es ist eine AGM Batterie die 2013 eingekauft wurde und die auch 2018 im Einsatz war als wir auf Island waren.
Auf dem Papier erfüllte Sie neu die Spezifikationen. Das Problem fing schon während der 2018 Reise an, aber nur ab und zu. Die Batterie hängt fast monatlich an ein CTEK5 Ladegerät und weist auf keine Sulfaterscheinungen (Stufe3-4).
Die Spannung ist 12,75 Volt. Den Strom beim Anlassen kenne ich dagegen nicht. Die Spannung sinkt auf 10 Volt aber das halte ich für Normal. Der Elektriker meinte es könne gut so sein dass die Kapazität der Batterie im Startaugenblick unausreichend ist und das Ritzel dadurch zu wenig Kraft hat.
Er empfiel mir eine neue Qualitätsbatterie zu kaufen. Ich bin seinem Rat nachgegangen und bekomme sie Anfang nächster Woche.
Falls der Motor dann ohne "Krach" anspringt werde ich den Wagen beim TÛV anmelden so dass ich Ihn täglich benutzen kann um sicherzustellen dass das Problem behoben ist.
Das wäre ja die allerbeste Lösung aus meiner Sicht. Ich melde mich in den kommenden Tagen hier noch dazu.
Drückt mir bitte die Daumen !
Sonnige Grüsse aus Schweden
Jörg


Si caput stolidum corpus patire
Joined: May 2013
Posts: 38
I
Ingabo Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
I
Joined: May 2013
Posts: 38
Hallo Christoph !
Danke für Deinen Hinweis. Das ist ein guter Rat.
Wie ich aber schon an Cem (siehe oben !) schrieb hoffe ich in der jetzigen Lage dass ich den Anlasser nicht ausbauen muss falls ein Batteriewechsel ausreichend ist.
Viele Grüsse aus Schweden
Jörg


Si caput stolidum corpus patire
Joined: Apr 2012
Posts: 432
Likes: 5
G
Süchtiger
Offline
Süchtiger
G
Joined: Apr 2012
Posts: 432
Likes: 5
…Daumen sind gedrückt:)

Joined: May 2013
Posts: 38
I
Ingabo Offline OP
Newbie
OP Offline
Newbie
I
Joined: May 2013
Posts: 38
Hallo alle zusammen !
Danke für das Daumen drücken !!
Ich habe nun eine nagelneue Exide Premium (900A) Batterie eingebaut und den Wagen mehrmals gestartet und es ist alles so wie es sein sollte.
Ruhig beim anlassen.
Irgendwie schwer einzunehmen dass eine Batterie die gewartet wurde (OK ist 10 Jahre alt) und die anscheinend genug Spannung liefert die Schuld sein sollte.
Es scheint aber der Fall zu sein.
Ich bedanke mich nochmal herzlich für alle Unterstützungen !
Viele Grüsse aus Schweden und hoffentlich hat der TÛV bald auch einen guten Tag bei der kommenden Inspektion.

Jörg


Si caput stolidum corpus patire
Joined: Mar 2005
Posts: 402
Likes: 9
Süchtiger
Offline
Süchtiger
Joined: Mar 2005
Posts: 402
Likes: 9
Hallo Jörg,

das Problem hatte ich bei zwei verschiedenen OM 603 auch schon, jeweils gut gewartete Batterien die eine 7 die Andere 9 Jahre alt, beim ersten mal dachte ich auch das es am Anlasser liegen muss hatte dann auch einen Anderen eingebaut den ich hier liegen hatte erst dann bin ich darauf gekommen das es an der Batterie liegen muss und das war es dann auch.

Die verlieren mit den Jahren an Kapazität bei manchen ist das ein schleichender Prozess und wenn die Batterie gut vollgeladen ist funktioniert sie auch doch unter Last bricht sie dann irgendwann zusammen.
Ich würde sagen 10 Jahre ist ein stolzes Alter da kann man zufrieden sein bei den Meisten ist man froh wenn sie 5 bis 8 Jahre durchhalten...

Es gibt auch Außreißer, bei meinem G 350BT Baujahr 10 ist noch die originale Batterie drin der hat nun 300000km und die Standheizung läuft im Winter minimum 2-3 mal in der Woche am Morgen und bisher gabs nie Startprobleme allerdings fahre ich dann auch über 100km zur Arbeit dann ist sie wieder voll geladen.

G'ruß Mike

Seite 1 von 2 1 2

Link Copied to Clipboard
Forum Search
Member Spotlight
Husky109
Husky109
Wülfrath
Posts: 33
Joined: November 2005
::: VIERMALVIER.DE::: Werbung ro
Aktivste Themen(Ansichten)
17,551,520 Hertha`s Pinte
7,404,103 Pier 18
3,493,042 Auf`m Keller
3,331,304 Musik-Empfehlungen
2,508,190 Neue Kfz-Steuer
2,319,236 Alte Möhren ...
Wer ist online
0 members (), 115 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Top Likes Received (30 Days)
marcus 2
DaPo 2
GW350 2
Pata 1
Troll 1
Heutige Geburtstage
Adi
Neueste Mitglieder
king463, Dome, Schraubermax, Lukas44, danutraaa55
9,893 Registrierte Benutzer
Top Schreiber
DaPo 26,374
Yankee 16,494
Ozymandias 16,231
ranx 16,049
RoverLover 15,075
:::: VIERMALVIER.DE:::: WERBUNG
Foren Statistiken
Foren36
Themen44,246
Posts671,668
Mitglieder9,893
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5